Windows 11 Build 22000.318: Microsoft rollt AMD-Fix mit KB5007215 an alle Nutzer aus

Update Sven Bauduin
93 Kommentare
Windows 11 Build 22000.318: Microsoft rollt AMD-Fix mit KB5007215 an alle Nutzer aus
Bild: Microsoft

Microsoft hebt Windows 11 im Rahmen des Patchday November mit dem Update KB5007215 auf Build 22000.318 an und rollt damit den Fix für den L3-Cache von Ryzen-Prozessoren an alle Nutzer aus – erstmals erhalten Anwender außerhalb des Windows Insider Programms diese Fehlerkorrektur.

Nachdem Microsoft bereits mit der Windows 11 Insider Preview Build 22000.282 im Bezug auf die L3-Problematik von Zen-Prozessoren unter Windows 11 nachgebessert und den auch von der Redaktion ermittelten Leistungsverlust von bis zu 15 Prozent in den meisten Fällen in den Griff bekommen hat, rollt das Unternehmen den Fix mit dem sicherheitsrelevanten Update KB5007215 erstmals flächendeckend an alle Anwender aus. Auch das kumulative Update KB5008295, welches das Problem abgelaufener Zertifikate löst, wird am Patchday November mit ausgerollt.

Neben dem Preview-Update KB5006363 für .NET Framework 3.5 und 4.8 wird mit dem Patchday auch das Windows 11 Servicing Stack Update 22000.280 ausgerollt, das die Qualität des Wartungsstapels des Betriebssystems verbessern soll.

Auch die immer wiederkehrenden Druckerprobleme möchte Microsoft mit dem Update angegangen und endgültig behoben haben. Diese begleiten Anwender unter Windows bereits seit mehr als zwei Jahren.

Die offiziellen Release Notes listen zudem die folgenden Highlights, Fehlerkorrekturen und Optimierungen für Windows 11 auf.

Highlights
  • Aktualisiert die Sicherheit ihres Windows Betriebssystems.
Verbesserungen und Korrekturen
  • Dieses Sicherheitsupdate enthält Qualitätsverbesserungen. Wichtige Änderungen:
    • Behebt ein Problem, bei dem bestimmte Apps beim Rendern einiger Benutzeroberflächenelemente oder beim Zeichnen in der App zu unerwarteten Ergebnissen führen können.
    • Dieses Problem kann bei Apps auftreten, die GDI+ verwenden und ein Stiftobjekt mit der Breite 0 (Null) auf Displays mit hohem DPI-Wert (Dots per Inch) oder auflösung festlegen, oder wenn die App eine Skalierung verwendet.
    • Wenn Sie frühere Updates installiert haben, werden nur die neuen in diesem Paket enthaltenen Fixes heruntergeladen und auf Ihrem Gerät installiert.
    • Weitere Informationen zu den aufgelösten Sicherheitsrisiken finden Sie auf der Website des Sicherheitsupdate-Leitfadens und in den Sicherheitsupdates vom November 2021.
Windows 11 Servicing Stack Update – 22000.280
  • Dieses Update verbessert die Qualität des Wartungsstapels, bei dem es sich um die Komponente handelt, mit der die Windows-Updates installiert werden.
  • Servicing Stack Updates (SSU) stellen sicher, dass Sie über einen robusten und zuverlässigen Wartungsstapel verfügen, damit Ihre Geräte Microsoft-Updates empfangen und installieren können.
Bekannte Probleme in diesem Update
  • Microsoft sind derzeit keine Probleme mit diesem Update bekannt.
Windows 11 Build 22000.318 – Release Notes

Alle behobenen Sicherheitslücken hat Microsoft zudem im Sicherheitsleitfaden für November 2021 zusammengefasst. Das Microsoft Security Response Center (MSRC) listet alle geschlossenen Schwachstellen übersichtlich auf.

Fehler und Probleme durch das aktuelle Update sind Microsoft laut eigenen Angaben bislang noch nicht bekannt. Auch die Redaktion konnte ein System mit Ryzen 9 5950X ohne Probleme auf Build 22000.318 aktualisieren.

Das kumulative Update KB5007215 kann sowohl über Windows Update als auch als Standalone für Windows 11 x64 (MSU) und Windows 11 ARM (MSU) heruntergeladen werden. Zudem können alle kumulativen Updates wie gewohnt auch direkt unterhalb dieser Meldung über den Download-Bereich von ComputerBase bezogen werden.

Für Neuinstallationen des Betriebssystems ist zudem die offizielle Windows-11-ISO mit der Buildnummer 22000.194 verlinkt, die mit dem kumulativen Update umgehend auf Build 22000.318 angehoben werden kann.

Weitere Informationen liefert die offizielle Website des Microsoft Supports.

Update

Windows 11 Build 22000.318 jetzt auch per MCT verfügbar

In der Zwischenzeit hat Microsoft auch das Media Creation Tool für Windows 11 auf den neuesten stabilen Build 22000.318 aktualisiert.

Damit lassen sich Installationsmedien erstellen und Neuinstallationen vornehmen, die nicht mehr auf das neueste kumulative Update angewiesen sind und direkt nach der Installation auf dem neuesten Stand sind.

Das aktuelle Windows 11 Media Creation Tool ist wie die aktuelle ISO und das neueste kumulative Update direkt unterhalb dieser Meldung als Download verlinkt.

Downloads

  • Windows 11 ISO Download

    3,6 Sterne

    Mit den ISO-Dateien von Windows 11 lassen sich bootfähige Installationsmedien erstellen.

    • Version 23H2 (Build 22631.2861) Deutsch
  • Windows 11 Kumulatives Update Download

    4,2 Sterne

    Regelmäßig aktualisierte Pakete mit allen Sicherheitsupdates und Fehlerbehebungen für Windows 11.

    • Version 22H2/23H2 (Build 22631.3155) KB5034765, Win 11 Deutsch
    • Version 21H2 (Build 22000.2777) KB5034766, Win 11 Deutsch
  • Windows 11 Media Creation Tool Download

    4,5 Sterne

    Das Windows 11 Media Creation Tool erstellt bootfähige USB-Sticks oder updatet Windows 10 auf 11.

    • Version 23H2 (Build 22631.2861) Deutsch