Samsung Odyssey Neo G7/G8: Gaming-Monitore mit Mini-LED, 4K und 165 oder 240 Hz

Update Michael Günsch
115 Kommentare
Samsung Odyssey Neo G7/G8: Gaming-Monitore mit Mini-LED, 4K und 165 oder 240 Hz
Bild: Samsung

Samsung hat jetzt Details zum im Januar angekündigten 32-Zoll-Monitor Odyssey Neo G8 mit 4K UHD, 240 Hz und Mini-LED-Backlight verraten. Außerdem gibt es mit dem Odyssey Neo G7 ein ähnliches Schwestermodell, das aber nur mit 165 Hz arbeitet und weniger hell leuchtet.

Odyssey Neo G8 mit 240 Hz

Wie der sehr breite Samsung Odyssey Neo G9 bietet der Odyssey Neo G8 ein Mini-LED-Backlight mit hoher Leuchtdichte von punktuell bis zu 2.000 cd/m². Allerdings verteilen sich die kleinen Leuchtdioden beim Neo G8 auf nur 1.196 Zonen. Mit 3.840 × 2.160 Pixeln auf 31,5 Zoll Diagonale wird das klassische 16:9-Format geboten. Das VA-Panel ist erneut im Radius von 1 Meter und somit stark gekrümmt.

Der Odyssey Neo G8 ist einer der ersten Monitore mit 4K UHD bei bis zu 240 Hz Bildwiederholrate. Zu den Anschlüssen zählen zweimal HDMI 2.1 und einmal DisplayPort 1.4. Der Einsatz der Display Stream Compression (DSC) zur Komprimierung der bei 4K UHD mit 240 Hz extrem hohen Datenmenge ist nahezu gesichert. Möglich wäre aber auch eine Farbunterabtastung (Chroma Subsampling) zur Reduzierung der Datenmenge.

Samsung Odyssey Neo G8
S32BG85
Samsung Odyssey Neo G7
S32BG75
Display 31,5 Zoll, VA, Curved (1000R)
Backlight Mini-LED (1.196 Zonen)
Auflösung 3.840 × 2.160 (240 Hz) 3.840 × 2.160 (165 Hz)
Seitenverhältnis 16:9
Pixeldichte 140 ppi
Reaktionszeit (GtG) k. A.
Reaktionszeit (MPRT) 1 ms
VRR AMD FreeSync Premium Pro
Nvidia G-Sync Compatible
Farben 1,07 Milliarden (10 Bit), 95 % DCI-P3
Helligkeit 350 cd/m², maximal 2.000 cd/m² 350 cd/m², maximal 1.000 cd/m²
Kontrast 1.000.000:1
HDR DisplayHDR 1.000 ?
Anschlüsse 1 × DP 1.4
2 × HDMI 2.1
2 × USB 3.0
Audio Kopfhörerausgang
Ergonomie neigbar
höhenverstellbar
schwenkbar
Pivot
VESA-Mount
Sonstiges RGB-LED-Beleuchtung
Preis ~1.500 USD ?

Wie Prad berichtet, listen US-Händler den Monitor zu Preisen von rund 1.500 US-Dollar und erwarten die Verfügbarkeit im Juni. Samsung hatte zuvor lediglich von einer Verfügbarkeit im zweiten Quartal gesprochen.

Odyssey Neo G7 mit 165 Hz

Der Odyssey Neo G7 bietet eine sehr ähnliche Ausstattung, allerdings in manchen Punkten deutlich weniger. So leuchtet das Mini-LED-Backlight mit maximal 1.000 cd/m² nur halb so stark. Die Bildwiederholrate ist mit maximal 165 Hz zudem niedriger. Während der Neo G8 auf der Rückseite weiß gestaltet ist, ist der Neo G7 hingegen komplett schwarz.

Informationen zu Preis und Verfügbarkeit liegen zwar noch nicht vor, allerdings sollte der Neo G7 günstiger ausfallen.

Update

Samsung hat jetzt die Monitore Odyssey Neo G8 und Neo G7 sowie den kleineren Odyssey G4 mit FHD und 240 Hz (ohne Mini-LED-Backlight) offiziell vorgestellt. Die Meldung wurde um weitere Spezifikationen und Bilder ergänzt. Weiterhin fehlen Angaben zu den Preisen. Da die Monitore noch im Juni „global erhältlich“ sein sollen, dürften diese aber nicht mehr lange auf sich warten lassen.

MWC 2024 (26.–29. Februar 2024): ComputerBase ist vor Ort!