1. #1
    Ost 1
    Dabei seit
    Jun 2001
    Ort
    Elternzeit
    Beiträge
    9.342

    Post Intel aktualisiert Notebook-Plattform ab Q2/2009

    Intels Desktop- und Notebook-Briefing am Donnerstag auf der CeBIT brachte keine wirklichen Neuerungen ans Tageslicht. Einzig und allein ein Refresh der Montevina-Plattform, die aktuell unter dem Centrino-2-Logo läuft, wird bereits im zweiten Quartal eingeführt.

    Zur News: Intel aktualisiert Notebook-Plattform ab Q2/2009
    Gruß,
    Volker


    I’d rather be lucky than good.
    (Match Point)

  2. Anzeige
    Logge dich ein, um diese Anzeige nicht zu sehen.
  3. #2
    Cadet 2nd Year
    Dabei seit
    Aug 2008
    Beiträge
    16

    AW: Intel aktualisiert Notebook-Plattform ab Q2/2009

    Ich frage mich immer was der Sinn der ULV Prozessoren noch ist, senn es den Atom gibt? Haben die deutlich mehr Leistung...kann mir mal jemand auf die Spruenge helfen?

  4. #3
    Lieutenant
    Dabei seit
    Aug 2007
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    585

    AW: Intel aktualisiert Notebook-Plattform ab Q2/2009

    Zitat Zitat von lord_basti Beitrag anzeigen
    Ich frage mich immer was der Sinn der ULV Prozessoren noch ist, senn es den Atom gibt? Haben die deutlich mehr Leistung...kann mir mal jemand auf die Spruenge helfen?
    Die haben sogar sehr großen Sinn. Im Gegensatz zum Atom wäre dieser Core 2 Solo CULV - wie der Name schon sagt - ein kompletter Penryn-Kern mit allen Schikanen, d.h. ein er würde genauso viel leisten wie einer der Kerne eines Core 2 Duo desselben Taktes. Dabei handelt es sich wahrscheinlich um einen halb deaktivierten, aber sehr stark selektierten (daher die geringe Spannung) "normalen" Core 2 Duo.
    Einen gleich getakteten Atom würde er regelrecht überrunden. Weil der Atom eine völlig andere Architektur ist/hat (InOrder!) rechnet er bei gleichem Takt real oft nichtmal halb so schnell wie ein Core 2 (Solo).

    Zum Topic direkt: Super Sache das. Würde ich ja fast schon gewillt für sowas sein mein "fettes" Samsung 12" doch noch zurückzuschicken. Der P8400 ist eh überdimensioniert für den mobilen Einsatz und läuft bei mir eh auf 2x800MHz durch. Werde mich auf der Cebit mal besonders umschauen, bei MSI z.B.
    Geändert von davediehose (06.03.2009 um 03:32 Uhr)
    DEⒶL WITH IT.

  5. #4
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2001
    Ort
    München
    Beiträge
    1.935

    AW: Intel aktualisiert Notebook-Plattform ab Q2/2009

    Zitat Zitat von lord_basti Beitrag anzeigen
    Ich frage mich immer was der Sinn der ULV Prozessoren noch ist, senn es den Atom gibt? Haben die deutlich mehr Leistung...kann mir mal jemand auf die Spruenge helfen?
    Der Atom Mit Hyperthreading rechnet bei den meisten Anwendungen etwa so schnell wie ein gleichgetakteter Single-Core Single-Threading Celeron, fühlt sich auf dem Desktop / bei der täglichen Arbeit aber dank Hyperthreading flüssiger an...

    Es gibt allerdings Anwendungen, vor allem im Multimediabereich, z.b. komprimieren, videos umwandeln, kompilieren, wo der Atom wegen fehlendem Out of Order Execute um teilweiße 50-200% einbricht, verglichen mit IOE CPUs.

    Fairerweiße muss man sagen, dass diese Bereiche aber nicht im typischen Atom-Einsatzgebiet liegen.

    Ein C2D bestitzt keine Schwächen und ist halt State of the Art, in jedem Aufgabenbereich...

  6. #5
    Captain
    Dabei seit
    Jan 2009
    Ort
    Freital, bei Dresden
    Beiträge
    3.492

    AW: Intel aktualisiert Notebook-Plattform ab Q2/2009

    Irrtum.... der Atom ist meist langsamer als ein niedriger getakteter Celeron, siehe zum Beispiel, EEEpc 701 und den mit ATOM EEEpc 901... da siegt ganz klar der 701er, nicht umsonst werden auch vermehrt Netbooks/Nettops mit Celeron CPU angeboten....

    ATOM CPU´s taugen meiner meinung nach nur in Handy´s oder reinen Schreibmaschinen was, schon das Surfen dürfte langsamer laufen als auf nen Pentium 3 mit 1,0Ghz....
    Laptop: HP Omen 17, i7 6700HQ, GTX1070, 128GB NVMe, 1TB HDD
    Convertible: Medion Akoya P2214T, N2940, 4GB RAM, 64GB SSD, 500GB HDD, 12,1" FHD
    HTPC: MSI Cubi N, N3150, 8GB RAM, 32GB SSD, 1TB HDD
    Desktop: X5660 = 4.3GHz(6C/12T)@1.3V @ P6T, 32GB DDR3 1600, 2TB SSHD, Palit GTX1070 Jetstream (2076/8800(Micron)), ASUS PB277Q
    Alle mit Windows 10 64Bit

  7. #6
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jul 2001
    Ort
    München
    Beiträge
    1.935

    AW: Intel aktualisiert Notebook-Plattform ab Q2/2009

    Irrtum, der Atom auf nem Vorserien-Ion mit Dualchannel-Interface hat nen höher getakteten Celeron deutlich in die Schranken gewiesen.

    Dass der Atom momentan mäßig abschneidet liegt an den uralt - low-perfomance Chipsätzen die Intel absichtlich nur anbietet, die Kapazität der CPU ist deutlich höher.

  8. #7
    Lieutenant
    Dabei seit
    Aug 2007
    Ort
    127.0.0.1
    Beiträge
    585

    AW: Intel aktualisiert Notebook-Plattform ab Q2/2009

    Zitat Zitat von TheShaft Beitrag anzeigen
    Dass der Atom momentan mäßig abschneidet liegt an den uralt - low-perfomance Chipsätzen
    Ist das denn logisch? Habe noch niemals von wirklich wesentlichen Performanceunterschieden baugleicher CPUs gehört, die rein vom Chipsatz herrühren. Das spielt sich doch wenn überhaupt nur im ganz kleinen zweistelligen Bereich ab.
    Aber ich bin bereit zu lernen, gibts irgendwo vergleichende Benches dazu?
    DEⒶL WITH IT.

  9. #8
    Commodore
    Dabei seit
    Okt 2008
    Beiträge
    4.975

    AW: Intel aktualisiert Notebook-Plattform ab Q2/2009

    Bei Schwanzmark ist die IonPlattform aufgrund von vielerlei Grafikspielerei um welten besser.

    Ansonsten bindet die Ion Plattform Speicher und Perepherie merklich flotter an. Insofern ist der Unterschied durchaus erfahrbar.

    Wobei nen G45 Chipsatz in Speicher- und Perepherieanbingung die aktuellsten Nvidia-Chipsätze recht deutlich deglaciert. Dummerweise macht das mit nem schnellen Core2Duo im Hintergrund wenig aus. Da wiegt dann die bessere 3D Leistung von Nvidias Lösung wieder mehr. Wie man es auch nimmt. Im mobilen Bereich gräbt Nvidia Intel gerade den Chipsatzmarkt ab obwohl Centrino II nen guter Evolutionsschritt war.

  10. #9
    Lt. Commander
    Dabei seit
    Jan 2007
    Beiträge
    1.922

    AW: Intel aktualisiert Notebook-Plattform ab Q2/2009

    Ich finde die Preise nett, die Intel für Netbooks vorschlägt. <400$

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Forum-Layout: Feste Breite / Flexible Breite