1 DVI (PC) > 1 DVI (Monitor) & 1 HDMI (Beamer)

Andi32

Newbie
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
2
Hallo,

Bestand:
- Der PC hat u.a. 2 DVI Ausgängen und keinen HDMI Ausgang
- Die 2 Monitore haben u.a. 2 DVI Eingängen und keinen HDMI Eingang
- Der Beamer hat u.a. 1 HDMI Eingang und keinen DVI Eingang

Ziel:
1) Beide Monitore sollen jeder Zeit nutzbar sein, unabhängig vom Beamer
2) Der Beamer soll nutzbar sein sobald er eingeschaltet wird. Das Bild kann ein Duplikat eines Monitors oder eine dritte/s Bild/Erweiterung sein.
3) Die Verbindungen sollen so eingerichtet sein, dass man nicht manuell irgendwelche Stecker rein-/raus-/umstecken muss.

Lösung A funktioniert nicht wegen Ziel 3:
Man könnte einen DVI Ausgang am PC nutzen um bei Bedarf manuell einen Monitor oder Beamer anzuschließen (ggf. mit HDMI-DVI-Adapter). Dieses verstößt allerdings gegen Ziel Nr. 3.

Lösung B funktioniert nicht wegen Ziel 3:
Ich habe einen Splitter gekauft der das DVI-Signal auf DVI und HDMI aufteilt (https://www.conrad.de/de/dvi-splitt...!!g!!&ef_id=VkXnEwAABd5l5hQW:20151129152006:s).
Das Problem dabei ist, dass bei diesem Splitter der HDMI-Teil als MASTER und der DVI-Teil als SLAVE voreingestellt ist. Das beudet in der Praxis "jedes Mal", dass der Beamer immer an sein muss und die Stecker in bestimmter Reinfolge reingesteckt werden müssen. Damit ist Ziel Nr. 3 nicht erreicht.
Leider konnte ich nicht rausfinden ob und wie man so einen einfachen Splitter so einstellt, dass der DVI der MASTER ist (ich dachte es könnte ein Lösung sein).

Bitte helft mir bei der Lösungsfindung. :heul:


Vielen Dank für jede Unterstüzung! :)
Andi
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
43.412
Lösung Nummer 4:

Eine GPU kaufen, die die benötigten Anschlüsse liefert und alle 3 gleichzeitig benutzbar sind. HDMI ist nicht so einfach. Wegen des Handshakes und dem Kopierschutz HDCP. Darum ist das mit einem Splitter auch nicht so einfach.
 

Andi32

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2015
Beiträge
2
Eine passende Grafikkarte ist prinzipiell die beste Lösung, allerdings vermutlich nicht in meiner Situation. Die Grafikkarte sowie der ganze PC sind mehr als ausreichend für alle meine Zwecke aber alt. Der Austausch einzelner Teile macht keinen Sinn, wenn dann würde ich innerhalb der nächsten 2 Jahre einen komplett neuen Rechner kaufen der wieder viele Jahre mitmacht.
Aktuelle Grafikkarte = ATI Radeon HD 3600 Series.
 
Top