10GBitEthernet am NUC5PPYH realisieren

arteaxx

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
19
Hallo,

Ich überlege mein Netzwerk (verbindung zwischen HomeServer und Gaming Rechner) zu beschleunigen

Mein Aktuelles Netzwerk sieht so aus Rechner -> FritzBox 7490 -> HomeServer
Da ich auf die Art nur 1GBit/s habe, wollte ich am HomeServer und Rechner eine 10GBitEthernet Karte (z.b. die Asus XG-C100C 10GBase-T) anschließen und so eine zusätzliche AdHoc verbindung aufbauen.
Die strecke beträgt ca. 25m und somit ist es mittels RJ45 Stecker auf Cat.6 Kabel soweit machbar.

Nun jedoch mein Problem
Der HomeServer ist nur ein NUC5PPYH mit einem 4-Bay USB Case (FANTEC QB-35US3-6G)
Es wäre an sich doch möglich über den M.2 E-key Stecker, wo momentan die WLAN karte ist (nicht in verwendung), ein Adapter auf PCIe x1 (Link) zu schalten
auf die Art könnten 250MB/s zustande kommen bei x1 Gen2 anbindung
an Kosten kommen ca. 250€ so zusammen.

meine Frage
Ist es so machbar oder hab ich einen Denkfehler?
Falls es bessere lösungen gibs bin ich auch da offen so lang es nichht zu teuer wird ^^

Zur Info:
NUC und 4-Bay Case habe ich güntig vor langem bekommen wodurch ich darauf aufbauen wollte und den NUC durch den geringen stromverbrauch und Windows nutzug als einfach zu hand haben empfinde.

Vielen Dank schon mal im Voraus!
 

kaka11

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
481
Dein Vorhaben könnte gehen, sicher bin ich mir aber nicht. Auf jeden Fall stelle ich mir das ganze sehr abenteuerlich vor. Die pcie Ethernetkarte wäre ja platzbedingt auf jeden Fall extern vom NUC, dann muss noch das Kabel irgendwie aus dem NUC kommen. Also auch wenn es technisch geht, eine saubere Lösung ist das nicht.

Ist denn der Leidensdruck mit 1Gbit/s so gross? Mit deinem Vorhaben sind auch nur ca. 2Gbit/s drin, was für den Aufwand und Preis doch sehr mager ist.

Mein Vorschlag wäre es mit Link-Aggregation zu probieren. Dazu einen USB3-Gbit Eternet Adapter kaufen. Ein passender Switch mit Linkaggregation (managed Switch) bekommt man recht preiswert. Und im Gaming-Rechner eine Gbit-pcie Karte. Das ist günstiger und einfacher zu realiseren.
 

SlaterTh90

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
1.604
Glaube auch nicht, dass da so viel bei rumkommt. Allein die HDDs limitieren ja schon auf weniger als 5Gbit/s mit der externen Kiste. Aus M.2 Wifi-Slots sollte man theoretisch eine Lane bekommen können, es gibt aber auch USB-only Slots wenn ich mich nicht vertue.


Wenn aber der Server mal irgendwann geupgradet werden soll macht 10Gbit/s vlt Sinn. Nen gebrauchten PC als Server einzusetzen ist auch nicht teuer, bei Lapstore zB gibts Compaq 6300 Pro mit i5 schon für 109€. Da könnte man vermutlich sowohl die HDDs als auch die 10Gbit Karte unterbringen. Etwas mehr zu investieren schadet vielleicht auch nicht.

Die HDDs sollten jedenfalls besser intern verbaut werden, um die Geschwindigkeit auch zu nutzen.
 

arteaxx

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
19
Danke für die Antworten,
Klar die HDDs bringen eh nicht viel (180MB/s auf spitze)
es ist immerhin jedoch das doppelte zum 1GBitEthernet und somit eine halbierung der Zeit ^^

Wenn aber der Server mal irgendwann geupgradet werden soll macht 10Gbit/s vlt Sinn
Ja der NUC wird nächtes Jahr doch eher weg kommen und gegen ein mATX system getauscht
aus dem grunde auch die Karte - sie ist ja weiterhin verwendbar.

Die HDDs sollten jedenfalls besser intern verbaut werden, um die Geschwindigkeit auch zu nutzen.
Verstehe ich soweit dass Intern die HDDs jeweil mit 6Gbit/s und nicht alle über ein 5Gbit/s angebunden sind
Kannst mir eine gute PCIe Karte empfehlen um z.b. 4 weitere Sata-Ports zu bekommmen die nicht zu teuer ist?
Die meisten die ich jetzt so gesehen hatte, haben nur PCIe 2.0 mit x2 was wieder 5GBit/s sind.
Für 4 vollwärtige Sata-Ports über eine Erweiterungskarte sind somit PCIe 2.0 x4 oder PCIe 3.0 x2 für nötig um die Platten voll auszunutzen (ca. 3Gbit/s je Port)
 

brainDotExe

Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
2.443
Top