1600 Euro "gaming" PC

Dennis0894

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2022
Beiträge
12
[Bitte fülle den folgenden Fragebogen unbedingt vollständig aus, damit andere Nutzer dir effizient helfen können. Danke! :)]


1. Möchtest du mit dem PC spielen?
  • Welche Spiele genau? Viele der aktuellen AAA spiele
  • Welche Auflösung? Genügen Full HD (1920x1080) oder WQHD (2560x1440)
  • Ultra/hohe
  • Sehr gern 60+ fps

2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
-

3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?
Dezent sichtbare RGB Beleuchtung wäre nett

4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt? (Bitte mit Link zum Hersteller oder Preisvergleich!)
1 Monitor (noch kein aktueller vorhanden)

5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten? (Bitte mit Links zu den Spezifikationen beim Hersteller oder Preisvergleich!

nicht mehr nennenswert.

6. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?

…1600 Euro + Bildschirm

7. Wann möchtest du den PC kaufen? Möglichst sofort oder kannst du noch ein paar Wochen/Monate warten?
sehr zeitnah

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von freiwilligen Helfern)?

Gerne in Zusammenarbeit mit Helfern aus dem Forum, im zweifelsfall ist mein Nachbar itler, jedoch eher Theoretiker.


Da ich persönlich schon etwas über 5 Jahre aus der aktiveren PC Zeit ausgeschieden bin, fällt mir die Entscheidung bei der Hardware sehr schwer, da ich vor allem den Stand der Technik nicht wirklich kenne, was die einzelnen Komponenten angeht.
Eventuell könnte mir einer der engagierten Helfer den "perfekten" PC in der Preisklasse aus den Oster-Angeboten der Mindfactory zusammenstellen.

Mit freundlichen Grüßen
Dennis
 
Moin,

dann wirf doch mal als erstes einen Blick in die Computerbase 1100 Euro bis 2000 Euro Empfehlung.

Denke bitte aber daran, daß du für eine legale Windows 10 / Windows 11 Lizenz zwischen 100 Euro und 150 Euro (Home oder Pro) zusätzlich einkalkulieren musst.
 
Danke für die rasche Antwort!
Durch die Listen habe ich mich schon durchgelesen, leider sind die ganzen Hardware Bezeichnungen für mich relativ böhmische Wälder.
Damals hatte ich die Radeon HD 5850 und war sehr zufrieden, aufgrund dessen würde ich rein vom Gefühl auch wieder zur neueren Generation Radeon greifen wollen.

Wie zukunftsfähig ist zum Beispiel das Mainboard MSI MAG B550M Mortar WIFI ?
Auch bei den anderen Komponenten die Frage: wie lange mag man damit gut fahren ?
Oder lohnt es sich dort ein paar Euro mehr zu investieren?
 
Radeons sind zuverlässig, Geforce aber genauso. Was aber heißt, dass Du auch trotzdem bei Radeon bleiiben kannst ;-)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Dennis0894
Zitat von Dennis0894:
Wie zukunftsfähig ist zum Beispiel das Mainboard MSI MAG B550M Mortar WIFI ?
Auch bei den anderen Komponenten die Frage: wie lange mag man damit gut fahren ?
Oder lohnt es sich dort ein paar Euro mehr zu investieren?
Das kann man an sich fast gar nicht vernünftig beantworten.

Sofern AMD nicht einen für den Verbraucher absolut mega-positiven Produktwandel macht, werden B550 und X570 die beiden letzten Chipsätze für den AMD AM4 Sockel bleiben. Die nächste Generation wird auf dem AM5 Sockel sein und auf DDR5 setzen (außer sie bieten wie Intel beim Alder Lake auch die DDR4 Nutzung an).

Bedeutet für deine MSI MAG B550M Frage: mit passendem Bios werden die neuen 3D Cache Varianten der 5000er Ryzen die letzten Varianten sein, die darauf passen.

Wie lange man damit "gut fährt" oder ob es "sich lohnt" mehr auszugeben, kannst nur du für dich alleine beantworten. Deine Anwendungen und die Spiele, die drauf laufen sollen, geben den Ausschlag.
 
Moin Zwirbelkatz!
Ich habe noch einen etwas älteren HD Bildschirm den ich benutzen könnte, jedoch würde ich auch da investieren wollen. Das Budget ist also gesondert.

Zitat von Zwirbelkatz:
Da ist dann die Frage was in der Preisklasse sehr gut machbar ist.
Wie mir ein Verkäufer Mal sagte : " ein qualitativ hochwertigerer HD TV hat ein wesentlich besseres Bild als ein billiger 4k TV"
Ergänzung ()

Zitat von Ltcrusher:
Das kann man an sich fast gar nicht vernünftig beantworten.

Sofern AMD nicht einen für den Verbraucher absolut mega-positiven Produktwandel macht, werden B550 und X570 die beiden letzten Chipsätze für den AMD AM4 Sockel bleiben. Die nächste Generation wird auf dem AM5 Sockel sein und auf DDR5 setzen (außer sie bieten wie Intel beim Alder Lake auch die DDR4 Nutzung an).

Bedeutet für deine MSI MAG B550M Frage: mit passendem Bios werden die neuen 3D Cache Varianten der 5000er Ryzen die letzten Varianten sein, die darauf passen.

Wie lange man damit "gut fährt" oder ob es "sich lohnt" mehr auszugeben, kannst nur du für dich alleine beantworten. Deine Anwendungen und die Spiele, die drauf laufen sollen, geben den Ausschlag.
Das bedeutet man sollte rein für die "Zukunftssicherheit" ein anderes Board wählen ?
 
Bei einer richtigen Neuanschaffung solltest du einen WQHD (2K) nehmen. In der heutigen Zeit hat man teilweise das Phänomen, daß sich die Grafikkarte in Full-HD in gewisser Weise etwas langweilt, ein höherer Lastanteil auf den Prozessor geht und man trotz guter Ausstattung in einem Prozessorlimit landet.

@Dennis0894 dann musst du jetzt zum Intel Alder Lake greifen, denn die neuen AMD Produkte mit AM5 gibt es noch gar nicht und diese werden auch nicht in den nächsten 4 Wochen kommen.
 
Stimme zu. Z.B. mit einer Radeon RX 6700 XT kannst Du in dem Budget WQHD meistens spielen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: MoRex und Dennis0894
Zitat von Ltcrusher:
Bei einer richtigen Neuanschaffung solltest du einen WQHD (2K) nehmen. In der heutigen Zeit hat man teilweise das Phänomen, daß sich die Grafikkarte in Full-HD in gewisser Weise etwas langweilt, ein höherer Lastanteil auf den Prozessor geht und man trotz guter Ausstattung in einem Prozessorlimit landet.
Das klingt natürlich sinnig, dann geht die Geschichte definitiv in Richtung Neuanschaffung.
Ergänzung ()

@Ltcrusher
Was wäre denn eine denkbare Kombination mit der alder Lake Variante ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hallo und Willkommen,

So könnte das ganze aussehen ( Mindfactory.de ) [ Der 5700x dient als Platzhalter für den 5800x3D ].

5700x [~288€]
XfX Qick 6700xt [~600€]
Corsair 650W Rmx [~85€ ]
32GB DDR4 (3200Mhz CL16) [135€ ]
MSI B550-A Pro [~105€ ]
Sharkoon S25-W [~55€]
1TB Samsung 980 [~90€ ]
Mugen 5 (Cpu Kühler) [ ~50€ ]
Windows 10 Home [~100€ ]
Lüfter [~16 € ]
__________

Ca 1515€ zzgl. Versand und Zusammenbau. Persöhnlich würde ich auf den 5800x3D für ca 489€ am
24.4 21.04 warten.
Dieser Prozessor ist nochmals besser, in Spielen, wie der 5700x kostet dafür aber auch entsprechend!

p.s die Lüfter im Gehäuse sind aller warscheinlichkeit nach nicht der besten, deswegen wäre es gut sie gegen die Arctic p12 zu tauschen.
Die alten Lüfter könnten aber dennoch weiter im Deckel verwendung finden, falls gewünscht.

Nachtrag:
Hier noch die Alder lake variante mit i5 12400F + b660 DDr4 board.
~1422€ zzgl. Versand und Zusammenbau.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Dennis0894
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Dennis0894 und MoRex
Zitat von Dennis0894:
Da ist dann die Frage was in der Preisklasse sehr gut machbar ist.
Jo stimmt, wenn man sich nicht auskennt, ist das nicht ersichtlich.

So lange du Regler bedienen kannst / willst / wirst, kommst du mit einer 6700xt in WQHD solide klar. Das Problem ist, dass die größere Karte nicht 600€, sondern 900€ kostet.

Ram geht günstiger. Falls man ihn optimieren möchte, läuft er ebenfalls idR auf DDR4-3600
https://geizhals.de/crucial-ballistix-schwarz-dimm-kit-32gb-bl2k16g32c16u4b-a2222385.html

Thema aufrüsten:
Wenn man einen i5 12400(f) hat, ergibt mit großer Wahrscheinlichkeit, bei mittlerem Budget, keinen Grund, direkt auf das Facelift "Raptor Lake" zu setzen. Einfach für i5 12400f, 12700(f) oder bspw. AMDs 5700x entscheiden und das Ding Jahre nutzen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Dennis0894
Erstmal vielen Dank für die rasche Hilfe von euch allen !

Ich denke ich finde das gezeigte build von @Tada100 sehr sympathisch!

5700x [~288€]
XfX Qick 6700xt [~600€]
Corsair 650W Rmx [~85€ ]
32GB DDR4 (3200Mhz CL16) [135€ ]
MSI B550-A Pro [~105€ ]
Sharkoon S25-W [~55€]
1TB Samsung 980 [~90€ ]
Mugen 5 (Cpu Kühler) [ ~50€ ]
Windows 10 Home [~100€ ]
Lüfter [~16 € ]

Macht es Sinn auf den 5800x3d zu warten und werden sich da die rund 200 Euro lohnen ? Zwecks Performance?
Grundsätzlich wäre ich bereit den Aufpreis mehr zu investieren, jedoch sollte sich das ganze dann schon lohnen.
Da bin ich allerdings auf eure Meinung angewiesen.

Ich denke ich würde gern bei den AMD Prozessoren bleiben da ich damit in meinem alten PC auch sehr zufrieden war.
Die Geschichte mit Windows würde mein Nachbar (ITler) für mich Regeln, der hat öfter Mal ein paar "Geschenke" aus der Firma "über"😄.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tada100
Der 5800X3D ist in Spielen ca. 15 % im Schnitt schneller als ein 5800X. Das ist schon viel, aber die anderen genannten CPUs sind nicht langsam. Ist es Dir das wert? Du hättest gamingtechnisch die höchste AM4 Ausbaustufe, die sich mit allen Intels messen kann. Ich würde es machen - CPU-Leistung für länger.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich denke ich würde dann wirklich lieber auf den 5800x3d warten,und den Rest schon einmal bestellen. Das ganze würde dann so aussehen und alles kompatibel sein?

5800x3d [~489€]
XfX Qick 6700xt [~600€]
Corsair 650W Rmx [~85€ ]
32GB DDR4 (3200Mhz CL16) [135€ ]
MSI B550-A Pro [~105€ ]
Sharkoon S25-W [~55€]
1TB Samsung 980 [~90€ ]
Mugen 5 (Cpu Kühler) [ ~50€ ]
Lüfter [~16 € ]

Gibt es bei den Gehäusen noch welche mit einem besseren airflow,oder ist dieses in der Angelegenheit schon ausreichend gut ?
Ist das Netzteil mit den 650 Watt stark genug für den "größeren" Prozessor?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: shaadar und Zwirbelkatz
Das Netzteil ist stark genug, beim Aitflow bin ich kein Spezialist.
 
Zitat von Dennis0894:
Gibt es bei den Gehäusen noch welche mit einem besseren airflow,oder ist dieses in der Angelegenheit schon ausreichend gut ?
Da gibt es definitiv bessere, z.B. Fractal Design Meshify/Torrent, Corsair 4000D Airflow oder be quiet Pure Base 500DX
Ergänzung ()

Für den 5800X3D würde ich zum Scythe Fuma 2 greifen
 
@Dennis0894
Sofern nicht alles von MF sein muss:
Das genannte RMx ist ein gutes NT und gerade für 70€ bei NBB im Angebot
Die 980 ist eher so semi gut da würde ich eher zur 970 Evo Plus greifen, gibts auch gerade bei MF im Angebot.
Gehäuse im gleichen Preisbereich mit besserem Airflow SilentiumPC Signum SG1 TG, einige weitere Alternativen wurden ja schon genannt, ich würde noch das Phanteks Eclipse P400A schwarz ergänzen, wäre auch bei MF zu haben.
 
Zitat von Dennis0894:
https://geizhals.de/crucial-p5-plus-ssd-1tb-ct1000p5pssd8-a2576851.html

Wenn großzügig, dann auch hier!

Zitat von Dennis0894:
Naja, interessant ist der schon. Wer weiß wieviele es wie teuer gibt ...

Zitat von Dennis0894:
Ist das Netzteil mit den 650 Watt stark genug für den "größeren" Prozessor?
https://www.computerbase.de/2022-04...3/#abschnitt_die_leistungsaufnahme_in_spielen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Dennis0894
Zurück
Top