News 22-Zoll-TFTs im 16:10-Format von Hyundai

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.704
Hyundai präsentiert nach den erst im Mai vorgestellten Modellen N220Wd und N220WA nun mit dem X220Wa und dem X220Wd erneut zwei Widescreen-LCD-Monitore im 16:10-Format. Die beiden baugleichen Modelle unterscheiden sich lediglich in puncto Anschlussmöglichkeiten.

Zur News: 22-Zoll-TFTs im 16:10-Format von Hyundai
 

X-Ray3

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
1.528
Schönes Display, bin mit meinem alten Hyundai zufrieden gewesen, war aber zu klein.
 
P

Paladin72

Gast
So verlockend die Preise z.Z. auch sind. LCDs haben m.M. nach einfach zu viele Einschränkungen. Blickwinkelabhängigkeit, Skalierung speziell kleinerer Auflösungen, etc. Ich warte noch immer sehnlichst auf die ersten Geräte mit SED-Technik.
 

Turbostaat

Banned
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
6.240
Also ich habe den Vorgänger N220 und das Gerät ist top.

Wenn ich dagegen meine 4 Jahre alten 17" angucke dann ist das doch ein gewaltiger Unterschied.
 

AthlonXP

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
790
weiß jetzt nicht genau ob es dieses model ist oder der vorgänger aber die werden zur zeit bei mediamarkt und saturn rausgehauen :)
 
D

da tei

Gast
HDCP-Verschlüsselung...sowas boykottier ich. -.-
Ansonsten schöne Geräte...
 

elgor

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
41
Yup, bin mit meinem aktuellen Hyundai auch sehr zufrieden. HDCP ist wirklich doof, ansonsten könnte man tatsächlich irgendwann mal auf eines dieser Breitbildpanels umsteigen, ohne gleich indirekt DRM zu unterstützen. DisplayPort wäre auch ein nettes Feature für die Zukunftstauglichkeit des Geräts, aber das wäre ja im Prinzip auch schon wieder HDCP Support.
 

Zero2Cool

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
1.408
So verlockend die Preise z.Z. auch sind. LCDs haben m.M. nach einfach zu viele Einschränkungen. Blickwinkelabhängigkeit, Skalierung speziell kleinerer Auflösungen, etc. Ich warte noch immer sehnlichst auf die ersten Geräte mit SED-Technik.

@Blickwinkel: wenn du dir einen vernünftigen TFT mit einem guten Panel kaufst mit 178°/178° dann ist dein Argument gegenstandslos. Und selbst bei 160°/170° merkt man sogut wir gar nichts davon. Oder sitzt du immer so schräg vor dem Bildschirm..?

@Skalierung: nun das ist seit Jahren so und wird auch immer so bei LCD Technik bleiben. Mit einem vernünften PC und guter Grafikkarte sind die Auflösungen 1680x1050 und höher doch kein Problem mehr in Spielen und zum arbeiten erst recht nicht.

@SED: Eigentlich soll das doch hauptsächlich bei großen Bildschirmen verwendet werden, so ab ca. 40 Zoll. Und wenn man jetzt noch den Preis der ersten Geräte mit betrachtet frage ich mich warum du überhaupt gepostet hast ;) Die aktuellen Preise findest du ok, aber die Qualität fehlt, aber dann auf Geräte mit SED-Technik warten, welche wohl auch bei 2000-3000€ liegen werden.
 

Crescender

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
6.358
naja, ich denke ich würde dann doch lieber zu einem 24"-modell greifen. erst da machts richtig spaß.

so long and greetz
 

Turbostaat

Banned
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
6.240

TchiboMann

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.418
hm, ich bin mehr oder weniger auf der Suche nach nem neuen Display, aber die Auflösungen jucken mich n bisl. Ich hab bisher 19" 5:4 Bildschrime gesehen, die allesamt nur maximal 1280x1024px auflöse haben. Ich hätte aber gerne mal welche, die deutlich mehr Auflösung haben - nicht zum Zocken, sondern um aus Games z.B. extrem große Screenshots anfertigen zu können. Und bei den 20", 22"-Widescreens sind eigentlich immer nur 1680x1050px zu bekommen, wie auch bei dem hier. Reicht natürlich in der Regel, aber ich hätts gern größer, ich versteh nich, warum die Hersteller das immer begrenzen...

Hat da wer Tipps parat?
 

Jakxx

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
862
@19) könnte mich irren, aber das wird wohl nicht gehen. Die höchste Auflösung die ein TFT darstellen kann ist 1:1. Also quasi ein virtueller pixel auf einen physikalischen auf dem display. Bei einer größeren auflösung als der maximalen müsstest du quasi jeden pixel halbieren, das ist bei einer kleineren auflösung als das maximum kein problem, weil dann einfach ein virtueller pixel auf 2-3 pixel auf dem display aufgeteilt wird, aber in die andere richtung gehts halt nicht weiter als 1:1.

Wenn ich jetzt schwachsinn erzählt habe, so sage mir bitte jemand bescheid xD
 

Rasemann

Banned
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
2.760
160 Grad Blickwinkel BEI WELCHER KONTRASTABNAHME?
1:5 oder 1:10?

Bei 1:10 sieht man bei quasi gar nichts mehr von der Seite.

Bei den superbilligen 140 Grad 1:10 TFTs wird der Schirm schon beim Kopfnicken halbblind...

Solange es keinen TFT gibt der besser als mein 19" CRT ist (max. 1600x1200) kommt mir so ein Schrott nicht auf den Tisch.
 
P

Paladin72

Gast
@Zero2Cool: Sicherlich gibt es gute (und teure) PVA- oder MVA-Monitore - nur haben eben auch diese Einschränkungen, die bei SED-Technik halt nicht vorkommen (sollten). Ich spiele ganz gerne mal ein paar Klassiker wie "Monkey Island" oder das gute alte "*oom1+2". Da kannst Du eben nicht unbegrenzt die Auflösung nach oben erhöhen.
Auch bin ich von der Bildqualität vieler Geräte enttäuscht die ziemlichen Matsch darstellen wenn man eine andere als die physikalische Auflösung einstellt.
Eigentlich sollte das Kontrastverhältnis eines Monitors auch kein Diskussionsthema sein, da es so hoch zu sein hat, dass man niemals in irgendeinen Grenzbereich (direkte Sonneneinstrahlung etc.) kommt.

Mein Fazit: Klar ist ein LCD schick; klar ist der LCD leicht; klar ist der LCD auch in Größen realisierbar die ein CRT nie erreicht und klar - er flimmert nicht. Aber technisch sind LCDs ein Rückschritt. Blickwinkelprobleme, eingeschränkte Farbräume, Skalierungsprobleme und die kleinen Krabbeltierchen hinter der Scheibe nicht zu vergessen.

Vielleicht würde ich mir trotz all dieser Mankos auch einen kaufen. Allerdings stehen sich meine finanziellen Möglichkeiten und meine Ansprüche diametral gegenüber. Schön wäre ein exzellenter MVA (oder PVA) Monitor mit 24 Zoll zum Preis von einem 19 Zoll TN+. Aber leider...
 

MacroWelle

Commander
Dabei seit
Apr. 2006
Beiträge
2.225
So verlockend die Preise z.Z. auch sind. LCDs haben m.M. nach einfach zu viele Einschränkungen. Blickwinkelabhängigkeit, Skalierung speziell kleinerer Auflösungen, etc. Ich warte noch immer sehnlichst auf die ersten Geräte mit SED-Technik.
Solange es keinen TFT gibt der besser als mein 19" CRT ist (max. 1600x1200) kommt mir so ein Schrott nicht auf den Tisch.
Ungefähr so sehe ich das auch (benutze selbst noch einen CRT), bin irgendwie der Auffassung, dass eine neue Generation von Technik alles (oder nahezu alles) mindestens so gut wie oder besser als die alte machen sollte.

Bitte nicht falsch verstehen: Wer heute einen neuen Monitor braucht, sollte natürlich zu einem Flachmann greifen, die Technik ist selbstverständlich nicht unbrauchbar oder so, allerdings tendenziell für Unternehmen und Büros entworfen (weniger Energie- und Platzverbrauch) und im Gegenzug mit neuen Schwachstellen (siehe Zitate) behaftet.

Oder anders formuliert: Der Nachfolger der jetzigen Technik solllte wirklich alles besser machen und er sollte möglichst bald kommen :freaky:
 

TopAce888

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
396
Leute, informiert euch doch bevor ihr postet! Es gibt TFTs die haben absolut keine Probleme mit der Interpolation, z.B. der Lenovo D221/D222 oder der HP Pavilion w2207 und das Gute dabei, die Bildqualität ist auch in niedrigen Auflösungen immer noch gut. Alle drei sind super Geräte, mit die Besten 22er TFTs die es im Moment gibt. Da kann die Röhre im Keller bleiben. Und von was für Geräten redet ihr, bei denen sich schon beim Nicken das Bild verschlechtert? Vergleicht bitte Billig-TFTs auch nur mit Billig CRTs. Und das TN-TFTs nicht mit PVA MVP oder sonstwie Panels mithalten können ist doch wohl klar, ein VW kann schließlich auch nicht mit einem Merceds oder sogar Porsche mithalten.
 
L

Lighti

Gast
@16:

Das Bild verschlechtert sich vielleicht nicht direkt, aber es verändert sich selbst beim Nicken! Ich hatte jetzt schon mehrere TNs ( darunter auch der w2207, der beste von allen bisher ) und bei allen war das der Fall! Deshalb gingen auch alle Retour... Wenn du mir nicht glaubst, probiers aus:

Mach nen Ordner mit ca. 100 Dateien desselben Dateityps ( wmp11 mp3-Icon is gut dafür ), dann stellste Ansicht auf Details und guckst dir das oberste, ein mittleres und das unterste Icon an ;)

( Wer mit seinem TN-TFT zu 100% zufrieden ist, sollte das nicht machen :D )

Selbst beim relativ guten w2207 war der Fall, dass das oberste Icon ne Ecke dunkler war als das mittlere Icon und das unterste halt heller... und das obwohl man perfekt davor sitzt!

Aber wie du selber schon gesagt hast, liegt das am Panel! Wen das stört bzw. wer diesen Effekt nicht möchte, muss wohl oder übel zu einem PVA/IPS-Panel greifen, die natürlich dementsprechend teurer sind. Qualität will in dem Fall halt wirklich bezahlt werden... für knapp 300€ kann man leider nicht viel verlangen bei dieser Größe :(
 

messy

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
362
ne ne ne ne
also ich hab den guten alten hyundai image quest L90D+.
da verändert sich rein gar nix beim nicken, und auch alle dateien sehen über die fläche verteilt gleichmässig in der beleuchtung aus.
wenn hier probleme wären, dann wär mir da schon lange aufgefallen.
und da mir nichts auffällt, ist der monitor absolut alltagstauglich.

frage mich immer, warum einige leute so derbe übertreiben müssen, um fehler zu finden, die eh im täglichen gebrauch nicht auffallen.
langeweile?

messy
 

wowan10

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
263
da ich mit dem 3 jahre alten hyundai L70S bis her sehr zufrieden war, könnte eines von den neuen modellen das monitor zum neuen system werden, gerade bei den preisen.

mfg: wowan10
 
Top