[Sammelthread] SCHENKER VISION 14: Ultrabook mit 3K-Panel im 16:10-Format

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.875
Liebe Gemeinde,

am 9 Juni haben wir den zweiten Ableger unserer VISION-Serie vorgestellt. Dieser Thread gibt euch eine Übersicht über das neue SCHENKER VISION 14. Am Ende des Threads findet ihr eine 3-Minuten-Umfrage, in welcher wir euch ein paar Fragen bzgl. eurer bevorzugten Produktspezifikationen stellen. Vielen Dank für eure Teilnahme!

SCHENKER-VISION-14_01-Header_MOBILE.jpg

Presse-Berichte

Deutsch:
Englisch:

Konfigurieren & Kaufen

SCHENKER VISION 14 kann jetzt konfiguriert und bestellt werden. Schaut euch unsere Produktseite an um alle Konfigurations-Optionen und das volle technische Datenblatt zu sehen:
Die Ware lagert bereits in Deutschland und ist bereit für die Assemblierung. Auslieferung an Endkunden beginnt im Juni - es gibt also keinen Grund, zu warten. Vorassemblierte Festkonfigurationen werden ab Juli bei ausgewählten Resellern verfügbar sein.

Vergleich der SCHENKER-Produktfamilien

SCHENKER VISION ist bereits die vierte SCHENKER-Serie im ULV-Segment mit der 11ten Generation Intel Core. Ein guter Anlass, mal einen Vergleich zu ziehen. Zwischen den Serien gibt es einige Überschneidungen, aber auch deutliche Unterschiede. Eine grobe Übersicht:
  • VIA-Serie: ultra-leicht mit möglichst langer Akkulaufzeit
  • VISION-Serie: Premium Chassis mit exklusiven LCD-Panels und CPU-Performance im Vollausbau
  • MEDIA-Serie: Allrounder mit hoher Leistung und option für dedizierte Grafik
  • WORK-Serie: Klassisches Notebook mit traditionellen Business-Features wie z.Bsp. dem RJ45-LAN-Anschluss
Für eine volle Übersicht aller wichtigen technischen Unterschiede, schaut euch bitte diese Tabelle an:
Für einen Vergleich von Preisen und Konfigurationsoptionen, klickt bitte hier auf die einzelnen Produktseiten auf bestware:

Performance-Profile und Silent-Mode

SCHENKER VISION 14 kommt mit ganzen 6 vorkonfigurierten Performance-Profilen. Die Unterschiede zwischen diesen Profilen sind recht granular, so dass sich für jeden Anwender das richtige Profil finden lässt. Im Control Center kann man sich für einen der drei Leise-Modi entscheiden und für einen der drei Ausbalanciert/Enthusiast/Overboost-Modi. Mit einem Hotkey (Fn+F3) lässt sich dann zwischen diesen beiden gewählten Lieblings-Profilen hin und herschalten. Für die meisten Anwender empfehlen wir die Profile Silent/20db und Balanced.

ProfileCPU PL1CPU PL2CB R20 MultiPCMark 10 Extended Score
Leise / 20db173515674421
Leise / 30db253522064697
Leise / 40db353524054690
Ausbalanciert306023814717
Enthusiast356024164754
Overboost386024574723

Die Benchmark-Werte sind entstanden im VISION 14 mit i7-1165G7 und relativ hoher Raumtemperatur. Punktuelle Abweichungen sind möglich. Der Dezibel-Wert (maximale Lüfterlautstärke) für die Silent-Profile wird im Abstand von 25cm gemessen (nach ISO 7779).


Produkt-Highlight: 16:10 Panels mit 3K-Auflösung

Wie vom Produktnamen nicht anders zu erwarten zeichnet sich das VISION 14 durch ein exzellente Auswahl an LC-Displays aus. Die folgende Tabelle zeigt die wichtigsten Eigenschaften auf einen Blick:

Full-HD3K
ModellBOE NE140WUM-N63CSOT T3 MNE007ZA1-1
Auflösung1920 x 12002880 x 1880
Pixeldichte162 PPI246 PPI
Bildwiederholrate60 Hz90 Hz
Max. Helligkeit330 cd/m²380 cd/m²
sRGB-Abdeckung95%99%
Max. Energieaufnahme2.32 Watts3.85 Watts

Der Hersteller des 3K-Panels gibt tatsächlich sogar einen Normalwert von 400 cd/m² in seinem Datenblatt an - aber um etwaigen Produktionstoleranzen vorzubeugen bewerben wir lediglich 380 nits. Die maximale Energieaufnahme wird angegeben für die jeweils höchste Helligkeitsstufe und betrifft das Panel sowie dessen Hintergrundbeleuchtung. Daran lässt sich auch erahnen, inwieweit sich die Wahl des Panels auf die Akkulaufzeit auswirkt.


Auswirkungen des 3K-Panels auf die Akkulaufzeit

Wie ihr in der vorherigen Tabelle seht, hat das 3K-Panel einen etwa 1,5 W höheren maximalen Stromverbrauch als das FHD-Panel. Für die integrierte Grafik macht FHD oder 3K hingegen keinen Unterschied im Stromverbrauch - zumindest solange man damit kein 3D-Rendering (bzw. Gaming) betreibt. Das Schieben von Pixeln an den eDP-Port verbraucht nicht viel Strom - vor allem dann nicht, wenn das Bild überwiegend statisch ist.

Auf jeden Fall hat die Leistungsaufnahme der Panels an sich eine Auswirkung auf die Akkulaufzeit - besonders im Leerlauf und in Situationen sehr geringer Last, wie z. B. beim Anschauen eines Films von der lokalen SSD. Das folgende Diagramm zeigt den Unterschied in der CPU-Leistungsaufnahme (einschließlich iGPU) und der gesamten Systemleistungsaufnahme (Battery Discharge Rate) in 3 verschiedenen Szenarien:
  • Idle bei 0% LCD-Helligkeit
  • Idle bei 100% LCD-Helligkeit
  • Abspielen eines 1080p H.264-Films von der SSD in der 'Filme & TV'-App
(Die Werte wurden mit ausgeschaltetem Wi-Fi und Bluetooth aufgezeichnet).

vision14_power-consumption_idle_i7_3k.png


Die Gesamtleistungsaufnahme des Systems (gemessen am Akku, nicht an der Steckdose) beträgt mit dem 3K-Panel nur etwa 5,5 W bei 100% Helligkeit. Wenn man bedenkt, dass dies laut Datenblatt bis zu 3,85W vom Panel selbst beinhalten könnte, kann man leicht erkennen, wie wichtig die Leistungsaufnahme des Panels auf einer ULV-Plattform in solch einem Niedriglast-Szenario ist.

Die Gesamtsystemleistung steigt auf durchschnittlich 7,2W, wenn eine 1080p-Filmdatei (big_buck_bunny_1080p_h264.mov) in der Windows-internen App "Filme & TV" im Vollbild abgespielt wird.

(Die kleine Spitze während des Tests mit 100 % LCD-Helligkeit ist eine zufällige Hintergrundaktivität. Die große Spitze vor dem H.264-Filmtest zeigt die Navigation im Windows Explorer und das Öffnen des Films.)


Werkseitige Display-Kalibrierung im Control Center

SCHENKER VISION 14 hat ein eher ungewöhnliches Display-Kalibrierungsschema. Jedes Gerät wird in der Fabrik vorkalibriert. Das daraus resultierende ICC-Profil wird dann der Seriennummer des Laptops zugeordnet und auf einem Server gespeichert, der sich derzeit in Taiwan befindet. Beim Öffnen des Control Centers kann der Endbenutzer das ICC-Profil mit einem einzigen Mausklick herunterladen und installieren. Dies ist im Control Center unter Display → Display Calibration zu finden.

Nachdem man das Profil heruntergeladen und installiert hat, erscheint es in der "Farbverwaltung" von Windows. Von dort aus kann man sich auch ein lokales Backup der ICC-Datei erstellen, so dass man dann nicht mehr auf den File-Server hinter der Control Center App angewiesen ist. Die ICC-Datei lässt sich dann auch in anderen Kalibrierungs-Apps nutzen wie etwa DisplayCal.


Mögliche zukünftige Upgrades

Das Mainboard hat freie BGA-Steckplätze für eine dedizierte GPU. Es gibt Pläne für zukünftige Varianten des VISION 14 mit Tiger Lake H35 (z.B. i7-11370H) und RTX 3050 und/oder 3050 Ti mit einer maximalen GPU-Leistung von 50W. Upgrades auf TGL H35 (mit oder ohne RTX) wären auch mit einem Upgrade des Kühlsystems und einem leicht erhöhten Gesamtsystemgewicht verbunden. Diese Pläne sind von unserer Seite aus noch nicht zu 100% bestätigt und werden wahrscheinlich nicht vor August diesen Jahres realisiert werden. Wenn es soweit ist, wird es auch hier im Thread ein entsprechendes Update geben.

Es gibt auch einige Pläne für ein leistungsstärkeres 16"-Modell mit 16:10-Bildschirm für 2022, aber auch diese sind noch nicht in trockenen Tüchern. Bitte lasst uns in den Kommentaren und in unserer Umfrage wissen, welche Wünsche ihr für diese Nachfolge-Generation habt.


Linux-Unterstützung für TUXEDOs Schwestermodell

TUXEDO hat das gleiche Grundmodell unter dem Namen TUXEDO InfinityBook Pro 14 auf den Markt gebracht. Ihr findet es hier im TUXEDO-Online-Shop:
TUXEDO Laptops kommen mit voller Linux-Unterstützung, inklusive Linux und Windows Dual-Boot. Obwohl die Hardware (einschließlich des LCD-Bildschirms) identisch mit dem SCHENKER-Modell ist, kann man die volle Linux-Unterstützung nur erhalten, wenn man über TUXEDO bestellt. Unsere Partner bei TUXEDO modifizieren die Firmware und schreiben, wo nötig, eigene Treiber. Diese Mehrwerte und der volle Support dahinter erklären die gelegentlichen Preisunterschiede zwischen dem SCHENKER- und dem TUXEDO-Modell, trotzdessen dass sie auf identischer Hardware basieren.

Wenn ihr mehr über TUXEDO erfahren wollen, schaut euch bitte auch diese Links an:


Vollwertiges Tastaturlayout mit FnLock-Funktion

Mit Fn+Esc kann man FnLock aktivieren. Wir haben das Layout der Fn-Funktionen speziell daraufhin optimiert. F4 und F5 haben wir freigelassen, um die Verwendung von Alt+F4 (Fenster schließen) und F5 (Website aktualisieren) auch bei aktivierter FnLock-Funktion zu ermöglichen. Diese Tabelle zeigt euch die Bedeutung hinter jeder Funktionstaste.

TasteFn-Funktion
EscFnLock
F1LCD [-]
F2LCD [+]
F3Switch Performance Profile
F4-
F5-
F6Audio Mute
F7Audio [-]
F8Audio [+]
F9Touchpad
F10LCD Off
F11Flight Mode
F12Standby

Trotz des kompaketen Layout werden ihr keine essentiellen Funktionen vermissen. Die Navigations-Tasten Bild↑, Bild↓, Pos1 und Ende sind als Zweitbelegung der Pfeiltasten implementiert. Fn+[↑] z.Bsp. steht für Bild↑. Fn+[←] steht für Pos1. Diese Zweitbelegung ist von FnLock nicht betroffen. FnLock bezieht sich nur auf die traditionellen F1~F12-Tasten.


Derzeit keine Pläne für AMD CPUs in der VISION-Serie

Die Industrie steht derzeit vor beispiellosen Engpässen, von Substraten/Wafern über Foundry-Kapazitäten bis hin zu verschiedenen Komponenten, die für den Bau von Laptops benötigt werden.

Unsere größte Unsicherheit betrifft nach wie vor die AMD Cezanne-CPUs im weiteren Verlauf des Jahres. Trotz unserer besten Bemühungen, sehr früh schon Forecasts zu liefern und konkret große Mengen zu bestellen, haben wir nur sehr wenig Transparenz darüber, wie viele AMD-CPUs der 5000er-Serie wir in den nächsten Monaten tatsächlich erhalten werden. Eine vollständige Übersicht findet ihr in diesem Thread:
Angesichts der Chip-Knappheit werden die ersten Chargen von Ryzen 5000 Mobile komplett in High-End-Konfigurationen in der XMG NEO-Serie gesteckt.

Für iGPU-only-Laptops mit AMD Cezanne haben wir aufgrund mangelnder CPU-Lieferbarkeit noch keine Pläne (außer auf Papier). Modelle wie das SCHENKER VIA 15 Pro und die TUXEDO Pulse- und Aura-Serie werden bis auf Weiteres mit AMD Ryzen 4000 ausgestattet bleiben.


Wir hätten gern euren Input!

Lasst uns wissen, was ihr über das VISION 14 denkt und welche Ideen und Vorschläge ihr für zukünftige Ableger dieser Serie habt.
  • Würdet ihr den zweiten M.2-Speichersteckplatz lieber einem leicht größeren Akku opfern?
  • Hätten ihr lieber LPDDR4X-Speicher (effizienter, höhere Bandbreite, höhere iGPU-Performance) und würdet ihr dafür auf die modularen SO-DIMM-Upgrade-Slots verzichten? Wenn ja, sind 16 GB genug?
  • Wenn ihr wählen müsstet, würdet ihr lieber die RTX 3050 oder die RTX 3050 Ti im VISION 14 sehen?
  • Haltet ihr es für sinnvoll, das 14" 3K-Panel in Windows mit 100% DPI-Skalierung zu nutzen?
  • Genügt euch bereits voll-ausgebautes USB-C (inklusive DisplayPort und Power Delivery) oder braucht ihr wirklich auch Thunderbolt oben drauf?
  • Welche Art von Software- und Firmware-Features würdet ihr euch für das nächste Jahr wünschen?
Bitte helft uns, indem ihr unsere Umfrage ausfüllen:
Die Umfrage wird über Google Forms abgewickelt erfordert keine Registrierung. Alle Eingaben sind anonym. In der Umfrage werden keine persönlichen Informationen oder Kontaktdaten abgefragt.

Die Teilnahme an der Umfrage dauert etwa 2 bis 3 Minuten.

Falls ihr Fragen zum Produkt habt, schreibt es uns bitte in die Kommentare. Vielen Dank für euer Feedback!

VG,
Tom
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Inselschaf und Kornilein

Kirschkuchen

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2021
Beiträge
39
Ich denke, dass sich das Warten gelohnt hat. Das ist ein wirklich schönes Teil und (auf dem Papier) meiner Meinung das bessere Vision. Das ist aber sicher auch Ansichtssache. Bevor ich die Bestellung auslöse, hätte ich noch drei Fragen:

1) Die Voreinstellungen der Performance-/Silent-Profile finde ich elegant gelöst. Wird es darüber hinaus auch Möglichkeiten zur manuellen Konfiguration ähnlich der 2021er Core-/Neo-Modelle geben?
2) Welche Geschwindigkeit hat der Kartenleser?
3) Wenn ich das Kühlsystem des Vision 14 mit dem des Vision 15 vergleiche, dann erscheint mir ersteres eher "spartanisch". Trotzdem soll PL1 auf fast dem gleichen Niveau gehalten werden. Kannst du meine Bedenken bezüglich einem brüllenden Lüfter und einer brutzelnden CPU schmälern?!

Besten Dank!
 

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.875
Zitat von Kirschkuchen:
1) Die Voreinstellungen der Performance-/Silent-Profile finde ich elegant gelöst. Wird es darüber hinaus auch Möglichkeiten zur manuellen Konfiguration ähnlich der 2021er Core-/Neo-Modelle geben?

Nein, die Möglichkeit wird es nicht geben. Die erweiterten Einstellungen gibt es für nur XMG CORE/NEO mit RTX 3000-Grafik.

Das ist keine künstliche Software-Beschränkung. Dem VISION 14 fehlt der proprietäre 'Smart Power Control' Chip auf dem Mainboard, welcher die umfangreichen Einstellungen in CORE/NEO (und entsprechend viele Fallback-Safety-Protokolle) möglich machen.

Zitat von Kirschkuchen:
2) Welche Geschwindigkeit hat der Kartenleser?
Der Kartenleser wird vom Hersteller mit UHS-I beworben, also ist er keine Rakete.

Zitat von Kirschkuchen:
3) Wenn ich das Kühlsystem des Vision 14 mit dem des Vision 15 vergleiche, dann erscheint mir ersteres eher "spartanisch". Trotzdem soll PL1 auf fast dem gleichen Niveau gehalten werden. Kannst du meine Bedenken bezüglich einem brüllenden Lüfter und einer brutzelnden CPU schmälern?!
Der Lüfter ist unter Volllast nicht besonders leise, aber du kannst ja wie gesagt das Verhältnis zwischen Leistung, Lautstärke und Temperaturen mit den Profilen steuern. Hier ein Graph aus dem 'Ausbalanciert'-Profil mit Furmark+Prime95, also dem absoluten Worst Case:

vision14_1165g7_furmark-prime_balanced.png


Der Graph ist 38 Minuten lang. Nach der anfänglichen PL2-Phase liegt die Taktfrequenz im Schnitt bei 2,42GHz bei ca. 30W. Die GPU-Taktrate wurde hier nicht mitgeloggt. Furmark+Prime ist wirklich nicht unbedingt ein anzustrebender Systemzustand.

Falls du dir das Gerät für dauerhaftes All-Core-Rendering zulegen willst, würde ich empfehlen, evtl. auf den Refresh mit i7-11370H und aufgebohrtem Kühlsystem zu warten. Momentan ist das eher ein Ultrabook für Enthusiasten aber keine vollwertige Workstation.

VG,
Tom
 

BlocK_

Newbie
Dabei seit
Juni 2021
Beiträge
2
@XMG Support in einem anderen Beitrag steht, dass eine Version mit GPU frühstens im August in Angriff genommen wird. Besteht die Chance, dass so eine Anfang/Mitte September verfügbar ist?
 

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.875
Zitat von BlocK_:
in einem anderen Beitrag steht, dass eine Version mit GPU frühstens im August in Angriff genommen wird
Das war anders gemeint. Gemeint war, dass wenn so eine Variante kommt, dann kommt sie nicht vor August.
Zitat von BlocK_:
Besteht die Chance, dass so eine Anfang/Mitte September verfügbar ist?
Die Chance besteht, aber ich kann es noch nicht garantieren.

VG,
Tom
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: BlocK_

Kirschkuchen

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2021
Beiträge
39
Zitat von XMG Support:
Falls du dir das Gerät für dauerhaftes All-Core-Rendering zulegen willst, würde ich empfehlen, evtl. auf den Refresh mit i7-11370H und aufgebohrtem Kühlsystem zu warten. Momentan ist das eher ein Ultrabook für Enthusiasten aber keine vollwertige Workstation.

Hm, das ist jetzt nicht unbedingt die Antwort, die ich mir erhofft habe. Aber danke für deine ehrliche Einschätzung. Wäre an dieser Stelle das Vision 15 aus deiner Sicht die bessere Wahl?

Gehe ich richtig mit der Annahme, dass das Upgrade auf den 11370H mit einer dGPU (3050/3050Ti) einhergeht? Ich brauche die dGPU nicht wirklich, weil ich aktuell schon für entsprechenden Workload auf eine eGPU setze und damit gut fahre. Die Kombination aus dGPU/eGPU macht aus meiner Erfahrung nur Probleme und iGPU only reicht mir im Laptop.
 

Kirschkuchen

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2021
Beiträge
39
Zitat von XMG Support:
Der Lüfter ist unter Volllast nicht besonders leise, aber du kannst ja wie gesagt das Verhältnis zwischen Leistung, Lautstärke und Temperaturen mit den Profilen steuern.

Der Notebookcheck-Test sieht diesbezüglich ja aber nicht so verkehrt aus.

Mir ist bloß nicht so klar, woher die große Differenz in der Taktfrequenz im Stresstest bei euch und bei Notebookcheck kommt. Das sind ja im Schnitt 600 MHz weniger. Gibt es dafür eine Erklärung?
 

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.875
Zitat von Kirschkuchen:
Gehe ich richtig mit der Annahme, dass das Upgrade auf den 11370H mit einer dGPU (3050/3050Ti) einhergeht?
Nicht unbedingt. Wir streben an, den 11370H auch ohne dGPU anbieten zu können. Ist noch nicht final bestätigt, aber sehr wahrscheinlich. Sofern sich das VISION 14 jetzt den Erwartungen gemäß verkauft - also bitte gern weiterempfehlen. ;)

Zitat von Kirschkuchen:
Wäre an dieser Stelle das Vision 15 aus deiner Sicht die bessere Wahl?
Das VISION 15 ist grundsätzlich eine exzellente Wahl, wenn einen das Glossy-Panel nicht stört und man die Beschränkung auf 16GB RAM und das 1,4kg Gewicht verkraften kann. Ansonsten sind sowohl VISION 14 als auch VISION 15 eine gute Wahl.

Zitat von Kirschkuchen:
Mir ist bloß nicht so klar, woher die große Differenz in der Taktfrequenz im Stresstest bei euch und bei Notebookcheck kommt
Du meinst wahrscheinlich diesen Screenshot von Notebookcheck.

Unterschiedliche Stress Tests haben unterschiedliche Anforderungen. Die 600MHz kann ich mir jetzt auf Anhieb auch nicht genau erklären. Wir testen Prime95 im "Small FFT"-Modus (maximale Abwärme) aber ohne AVX. Notebookcheck gibt in ihrem Protokoll nicht an, in welchem Profil sie Prime95 betreiben - also kann man von Standard-Settings ausgehen. Kann gut sein, dass hier ein von AVX getriggerter Clock Offset zum Einsatz kommt. Werden wir bei Gelegenheit mal nachbauen.

Unser CB R20 Score im 'Ausbalanciert'-Profil ist bei 2381, der von Notebookcheck ist bei 2235. Das ist mit 7% schon eine recht große Spanne, aber das kann natürlich auch von der Luftzufuhr, Umgebungstemperatur und dem CPU-Binning abhängen. Oder vom Ausgangszustand: unsere CB R20-Werte sind im "kalten" Zustand, also mit ein wenig Abkühlungsphase (Fan Boost für 1-2 Minuten) zwischen jedem Run. Da CB R20 recht kurz ist, spielt die temperatur-abhängige Dauer des PL2-Boosts eine große Rolle für das Gesamtergebnis.

Unterm Strich würde ich sagen: passt so. Wie Notebookcheck eindrücklich darlegt, stellt das VISION 14 alle anderen getestesten i7-1165G7-Laptops in den Schatten.

VG,
Tom
 

Kirschkuchen

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2021
Beiträge
39
Zitat von XMG Support:
Nicht unbedingt. Wir streben an, den 11370H auch ohne dGPU anbieten zu können. Ist noch nicht final bestätigt, aber sehr wahrscheinlich. Sofern sich das VISION 14 jetzt den Erwartungen gemäß verkauft - also bitte gern weiterempfehlen. ;)
Ich muss sagen, dass mir die Ergebnisse von Notebookcheck auch ohne aufgebohrtes Kühlsystem zusagen. Von daher werde ich wohl nicht warten. Das Upgrade vom 1165g7 auf den 11370H halte ich jetzt nicht für besonders lohnenswert.
Schenker/XMG wird übrigens immer weiterempfohlen ;)


Zitat von XMG Support:
Das VISION 15 ist grundsätzlich eine exzellente Wahl, wenn einen das Glossy-Panel nicht stört und man die Beschränkung auf 16GB RAM und das 1,4kg Gewicht verkraften kann. Ansonsten sind sowohl VISION 14 als auch VISION 15 eine gute Wahl.
Das Display ist tatsächlich der größte Knackpunkt beim Vision 15. Matt und 16:10 wäre unschlagbar gewesen.

Sehr positiv überrascht bin ich neben der guten Farbabdeckung über die Reaktionszeit beim 3K-Display. Ich hatte im April ein HP Envy 14 da und da gab es selbst auf dem Windows-Desktop sichtbares Nachziehen. Eine einzige Katastrophe bei einem ansonsten tollen Laptop.


Zitat von XMG Support:
Du meinst wahrscheinlich diesen Screenshot von Notebookcheck.

Unterschiedliche Stress Tests haben unterschiedliche Anforderungen. Die 600MHz kann ich mir jetzt auf Anhieb auch nicht genau erklären. Wir testen Prime95 im "Small FFT"-Modus (maximale Abwärme) aber ohne AVX. Notebookcheck gibt in ihrem Protokoll nicht an, in welchem Profil sie Prime95 betreiben - also kann man von Standard-Settings ausgehen. Kann gut sein, dass hier ein von AVX getriggerter Clock Offset zum Einsatz kommt. Werden wir bei Gelegenheit mal nachbauen.

Unser CB R20 Score im 'Ausbalanciert'-Profil ist bei 2381, der von Notebookcheck ist bei 2235. Das ist mit 7% schon eine recht große Spanne, aber das kann natürlich auch von der Luftzufuhr, Umgebungstemperatur und dem CPU-Binning abhängen. Oder vom Ausgangszustand: unsere CB R20-Werte sind im "kalten" Zustand, also mit ein wenig Abkühlungsphase (Fan Boost für 1-2 Minuten) zwischen jedem Run. Da CB R20 recht kurz ist, spielt die temperatur-abhängige Dauer des PL2-Boosts eine große Rolle für das Gesamtergebnis.
Ja genau, darum ging es mir. Danke für die Aufklärung.


Zitat von XMG Support:
Unterm Strich würde ich sagen: passt so. Wie Notebookcheck eindrücklich darlegt, stellt das VISION 14 alle anderen getestesten i7-1165G7-Laptops in den Schatten.
Und laut Test quasi auf einem Niveau mit dem Vision 15 :cool_alt:
 

BlocK_

Newbie
Dabei seit
Juni 2021
Beiträge
2
Gibt es mittlerweile einen Test zur Akkulaufzeit mit dem FullHD Display? Bis ich die 5-6h Laufzeit gehört habe war das mein Wuschnotebook fürs Studium.
 

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.875
Test-Konfiguration: i7-1165G7, 150 cd/m² Bildschirmhelligkeit, 70% Audio-Lautstärke, Flugmodus, lokale Videowiedergabe (1080p H.264)

• FHD-Panel: 9 Stunden, 36 Minuten
• 3K-Panel: 6 Stunden, 31 Minuten

Wir sind aber hier noch dabei, das in diversen Szenarien und mit mehreren Geräten auf der neusten Firmware nachzutesten. Der Unterschied zwischen Full-HD und 3K-Panel ist bei bewegten Bildern größer als bei statischen Bildern.

Unser Rat: wem die Akkulaufzeit wichtig ist, nimmt das FHD-Panel. Wer perfekte Optik haben will und sich nicht daran stört, hin und wieder ein 65W-USB-C-Netzteil (separat erhältlich) mitzunehmen, nimmt das 3K-Panel.

VG,
Tom
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kirschkuchen und BlocK_

Kirschkuchen

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2021
Beiträge
39
Habt ihr eventuell eine Messung der Reaktionszeit beim FHD im Vergleich zum 3K durchgeführt?
Die gute Farbabdeckung des 3K wird das FHD ja sicher nicht erreichen.
 

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.875
Datenblatt-Angabe: Response Time, Black/White, Rising+Falling:
  • FHD/60Hz: 25ms (typisch), 30ms (maximal)
  • 3K/90Hz: 20ms (typisch)
Die 20ms beim 3K-Panel wurden von Notebookcheck exakt bestätigt. Man kann diesen Angaben also durchaus vertrauen. Zwischen FHD und 3K Panel ist somit ein kleiner aber kein riesiger Unterschied.

VG,
Tom
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kirschkuchen

Kirschkuchen

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2021
Beiträge
39
Ich weiß, dass Q3 gerade erst angefangen hat, aber gibt es schon eine vorsichtige Abschätzung, wann die Erweiterung des Vision 14 (TGL-H35, dGPU, Kühlupgrade) verfügbar sein wird? Bleibt es bei dem angestrebten Ziel, dass die dGPU in jedem Fall optional ist?
 

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.875
Zitat von Kirschkuchen:
gibt es schon eine vorsichtige Abschätzung, wann die Erweiterung des Vision 14 (TGL-H35, dGPU, Kühlupgrade) verfügbar sein wird?
Wird nicht vor Mitte September bei uns im Lager sein. Und selbst das ist momentan nur eine Prognose, die sich natürlich noch ändern kann.

Zitat von Kirschkuchen:
Bleibt es bei dem angestrebten Ziel, dass die dGPU in jedem Fall optional ist?
Ja, auf jeden Fall. Konkret sind 4 Varianten fest geplant (bestellt):
  • i5-11300H + 3K + ISO-Keyboard
  • i7-11370H + 3K + ISO-Keyboard
  • i7-11370H + 3K + ANSI-Keyboard
  • i7-11370H + 3K + ISO-Keyboard + RTX 3050 Ti
Alle diese Varianten kommen mit 90W-Netzteil und zweiter Heatpipe (und zweitem Lüfter).

Weitere Varianten sind nicht geplant. Es wird also den Refresh mit TGL-H35 nicht mehr mit 1920x1200-Panel geben und es ist auch keine ANSI-Version geplant von der Variante mit RTX 3050 Ti. Eine Variante mit RTX 3050 ohne "Ti" ist ebenfalls nicht geplant. Auch den als "Tiger Lake Refresh" bezeichneten "Speedbump" (z.Bsp. i7-11390H) wird es im VISION 14 aller Vorraussicht nach nicht geben.

Das betrifft alles das VISION 14 so wie es jetzt vorgestellt wurde.

Vom VISION 15 (Intel NUC M15) wird es dieses Jahr wahrscheinlich keinen Refresh mehr geben.

Ein VISION 16 ist für dieses Jahr ebenfalls nicht mehr in Planung.

VG,
Tom
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kirschkuchen

Kirschkuchen

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2021
Beiträge
39
Danke für die ausführliche Antwort.

Zum Verständnis: Zweite Heatpipe heißt auch zweiter Lüfter?
 

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.875
Na klar!

VG,
Tom
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Kirschkuchen

marcwo

Ensign
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
179
Frage ?
Den i7 mit 3k bildschirm ist nicht zu konfigurieren. Ändert sich Das wieder ?
 

XMG Support

Schenker Notebooks Support
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
2.875
Vielen Dank der Nachfrage!

Die SKU mit 3K-Panel und Core i7-1165G7 ist bereits ausverkauft bzw. die Restmengen werden für noch offene Aufträge benötigt (plus Reserve). Wir haben bei der ursprünglichen Bestellung nicht mit so einem großen Run auf das 3K-Panel berechnet, da es sich ja nach wie vor um ein 14"-Display handelt und man da über die Sinnhaftigkeit von Auflösungen jeweils von Full-HD streiten kann.

VISION 14 mit Core i7 und dem Full-HD-Panel ist noch in großer Zahl auf Lager. Das 3K-Panel wird ein Comeback feiern, wenn im September der Refresh mit i7-11370H erscheint. Dessen Mass Production ist für Ende August geplant. Die Variante mit i7-1165G7 wird dann nicht mehr nachbestellt - wir sehen den i7-11370H dann als das vollständige Replacement des i7-1165G7.

i5-1135G7 und i7-1165G7 nehmen sich ürigens in Sachen CPU-Leistung nicht viel. Von daher kann man für das 3K-Panel auch guten Gewissens zum Core i5 greifen.

VG,
Tom
 

marcwo

Ensign
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
179
VIELEN DANK Tom für deine schnelle Beantwortung.

P.S.
Bestellung ist Raus.
Ich HASSE warten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbebanner
Top