900 EUR Aufbauspiele Rechner

GRiNGO73

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
1.177
[Bitte fülle den folgenden Fragebogen unbedingt vollständig aus, damit andere Nutzer dir effizient helfen können. Danke! :)]


1. Möchtest du mit dem PC spielen?
  • Welche Spiele genau? Aufbauspiele: Anno 1800, City Skylines, Transport Fever 2, etc. Keine Shooter
  • Welche Auflösung? Genügen Full HD (1920x1080) oder WQHD (2560x1440) oder soll es 4K Ultra HD (3840x2160) sein? Full HD plus Option auf WQHD
  • Ultra/hohe/mittlere/niedrige Grafikeinstellungen? mittel bis hoch
  • Genügen dir 30 FPS oder sollen es 60 oder gar 144 FPS sein? 60+ FPS

2. Möchtest du den PC für Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD nutzen? Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
Nein

3. Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, RGB-Beleuchtung, …)?
Kein OC, sollte nicht zu laut sein, kein RGB, Glasfenster gerne

4. Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt? (Bitte mit Link zum Hersteller oder Preisvergleich!)
1 x Acer XF0 XF240Hbmjdpr, AMD FreeSync 144 Hz, G-Sync kompatibel funktioniert

5. Hast du noch einen alten PC, dessen Komponenten teilweise weitergenutzt werden könnten? (Bitte mit Links zu den Spezifikationen beim Hersteller oder Preisvergleich!)

i5-2400
8 GB RAM
RX 470 4 GB
120 GB SSD
500 GB HDD
500 W NT
Windows 10 Home

Wird weiter benutzt.

6. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
maximal 900 EUR, eigentlich maximal 850 EUR

7. Wann möchtest du den PC kaufen? Möglichst sofort oder kannst du noch ein paar Wochen/Monate warten?
Kurzfristig.
Option auf Warten ist nicht gegeben. Der alte Rechner wird in der Familie für die Verwendung für das anstehende Schuljahr weitergegeben.

8. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen (vom Shop oder von freiwilligen Helfern)?
Selbst zusammenbauen.

Moinsen!

Ausgangslage:
Ein Arbeitskollege fragt nach einem neuen PC.

Monitor, Peripherie und eine Windows 7 Home Lizenz als Aufkleber ist vorhanden und wird für die Windows 10 Installation verwendet.
Der Rechner wird hauptsächlich für die o.g. Spiele plus Mods genutzt und soll die nächsten Jahre eine gute Basis für maximal ein Grafikkarten-Update zusammengestellt werden.
Voraussichtlich kommt nächstes oder übernächstes Jahr ein neuer WQHD Monitor plus neue GPU hinzu.

Der alte i5-2400 Rechner hat nun 8 Jahre auf dem Buckel und hat vor drei Jahren ein GPU Upgrade (RX 470 4 GB) erhalten.
So langsam nagt aber die Zeit, bzw. die Geschwindigkeit am Rechner.

Normalerweise benötige ich keine Beratung aber er bat um weitere Meinungen und dann bin ich mal so frei und poste hier mal die aktuelle Zusammenstellung.

Vorgabe ist maximal 850 EUR. Ich war allerdings auch hier so frei und habe diese mal auf 900 EUR hochgesetzt.

Ein B450 Board würde wahrscheinlich auch ausreichen. Ich würde meinem Arbeitskollegen allerdings auch hier die Option auf ein Upgrade einer neuen CPU Generation offen lassen, deshalb ein B550 Board. Ich denke, dass ist ein grundsolides und günstiges Board.

RAM habe ich den Crucial ausgewählt, auch wenn kein wirkliches OC betrieben werden soll aber wer weiß, was eine folgende CPU Generation offiziell unterstützt, so kann man den RAM wahrscheinlich übertakten und entspricht dann vielleicht sogar der Geschwindigkeit des Speichercontollers.
32 GB RAM deshalb, da bei mir Anno 1800 im Late Game bereits um die 20 GB RAM belegt.

Die A2000 habe ich bewusst ausgewählt, da ich diese für gar nicht mal so übel halte und sie auch selber im Einsatz habe und der Preis gerade sehr ordentlich ist. Und weniger Kabel im Gehäuse mag er und ich auch.
Schlechter als die üblich vorgeschlagene MX500 ist sie auch nicht.

Ich bin der Meinung, dass ich eine gute Basis für zukünftige Upgrades gegeben habe, u.a. auch das ausgesuchte NT, für ein kommendes WQHD GPU Upgrade in ein bis zwei Jahren.

Jetzt seid ihr gefragt. Was meint ihr?

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

GRiNGO73

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
1.177

sloven

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2001
Beiträge
1.689
Die Zusammenstellung betrachte ich als stimmig. Vom Netzteil habe ich zwar noch nichts gehört, scheint aber auch von den Specs OK zu sein.
Nur beim Kühler würde ich ein bisschen mehr investieren, kenne mich aber da nicht so gut im Midrangebereich aus.

Nachtrag: Der Pure Rock 2 ist ja doch deutlich besser als sein Vorgänger (der mor zu laut war)... -> Just do it (shopping)
 

Toastonator

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2020
Beiträge
83
Kannst du so nehmen
 

KarlsruheArgus

Commander
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
2.113
Die A2000 habe ich bewusst ausgewählt, da ich diese für gar nicht mal so übel halte und sie auch selber im Einsatz habe und der Preis gerade sehr ordentlich ist.
Und genau das kann ich nicht bestätigen. Hast du Sie auch "ordentlich" im Einsatz oder entsprechend getestet ?
Den die A2000 hat einen nicht mal ansatzweise so großen DRAM Chache wie die MX500 und wenn du dir ein wirkliches Urteil über so eine SSD erlauben willst dann mach mal folgendes:
Lesen und selber nachstellen
https://www.igorslab.de/sabrent-rocket-1-tb-nvme-m-2-ssd-im-test-wundertuete-oder-schnaeppchen/
Die Ergebnisse würde ich sehr gerne sehen, vielleicht ist Sie ja top aber ich vermute etwas anderes und bleibe bei der Standardempfehlung.
 

A.Xander

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
277
Gute Zusammenstellung :daumen:
Zur SSD:
Kann mich bisher auch nicht beschweren hab die A2000 seit 6 Monaten im Betrieb alltagstauglich ist sie auf jeden Fall, da mir aber meine alte 250gb ocz arc zu klein ist werde ich demnächst eine MX500 zu den 2 NVMe´s im System dazupacken, denn den besten Eindruck bekommt man wenn man selber testet.
 

GRiNGO73

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
1.177
@KarlsruheArgus Ich kenne den Bericht.
Meine A2000, zugelegt vor ungefähr einem Jahr bei Markteinführung, ist zu ca. 75% befüllt und kopiert Daten weiterhin in einer anständigen Geschwindigkeit.
Bilder anbei. Kopiervorgang von A1000 (C) zu A2000 (F).
Nicht wichtige Infos habe ich auf dem dritten Bild geschwärzt.

Screenshot 2020-08-01 13.34.28.png
Screenshot 2020-08-01 13.34.31.png
Screenshot 2020-08-01 13.37.26.png
 

KarlsruheArgus

Commander
Dabei seit
Okt. 2018
Beiträge
2.113
@moneymaker4ever
Dann schau mal ins Datenblatt, Kingston gibt nicht mal einen an. Zwar kann man anhand des Controllers feststellen ob welcher verbaut aber wie viel verbaut wird steht nur in dem Test von Techpower, in keinem offiziellem schreiben wird die Menge erwähnt was einmal mehr stuzig macht den damit kann man werben.
https://www.computerbase.de/2019-08/kingston-a2000-nvme-ssd-preise-marktstart/
https://gzhls.at/blob/ldb/8/f/e/f/2ea96cad01c6c60c8e624d2233f8391f45af.pdf
http://www.siliconmotion.com/A3.2_Partnumber_Detail.php?sn=7

@GRiNGO73 Und das sagt jetzt was aus ?
Wenn man es macht dann sollte man es richtig machen und nicht Zufällig etwas hin und her schieben und dann behaupten dass die SSD das dauerhaft so abkann, vor allem weil du noch im SLC Cache bist.
100% Vollschreiben dabei die Schreib- und Leseleistung ermittlen danach formatieren und zu >80% vollschreiben und dann Dateien nehmen die größer sind als der SLC Cache.
Der Test von TechpowerUp zeigt es mehr als deutlich beim dauerhaften beschreiben.
https://www.techpowerup.com/review/kingston-a2000-1-tb-m-2-nvme-ssd/6.html

Ihr könnt nur mal diese beiden Tests miteinander vergleichen
https://www.igorslab.de/sabrent-rocket-1-tb-nvme-m-2-ssd-im-test-wundertuete-oder-schnaeppchen/
https://www.techpowerup.com/review/sabrent-rocket-1-tb-m-2-nvme-ssd/
Dann weiß man was man von TechpowerUp halten kann.
 

GRiNGO73

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
1.177
Mag sein und ich zweifel den Bericht auch nicht an aber für den normalen Anwendungszweck bin ich von der A2000 überzeugt.
Mal schauen, was mein Arbeitskollege sagt. Ansonsten wird’s die Standardempfehlung MX500. ;)
Der Rest scheint ja stimmig zu sein, Montag wird bestellt.
 
Top