Adobe Acrobat Reader startet nicht gleich?

O

Olit72

Gast
Hallo Leute, ich nutze Windows 7 Pro x64 und habe seit einiger Zeit ein kleines Problem mit dem Adobe Acrobat Reader. Seit einigen Versionen muss ich mehrfach auf eine PDF-Datei doppelklicken, damit der Adobe Acrobat Reader überhaupt startet. Im Task-Manager sind dann 3-6 gestartete Prozesse der "AcroRd32.exe" offen, aber nur einmal ist die Datei dann geöffnet.

Um das Problem zu beheben, habe ich den Adobe Acrobat Reader schon ein paar mal komplett gelöscht und die Registry von allen Einträgen des Readers bereinigt und neu gestartet, bevor ich den Adobe Acrobat Reader wieder installiert habe, aber das Half alles überhaupt nichts. Auch die neue Version 11.0.04 des Adobe Acrobat Reader hilft da nicht, immer noch das selbe Problem.

Habt Ihr vielleicht Ideen, woran das liegt und wie ich es beheben kann? Oder habt Ihr die selben Probleme mit dem Adobe Acrobat Reader? Danke schon mal für Eure hilfreichen Vorschläge, bei Fragen zu dem verwendeten System, schaut einfach in die Signatur.
 

heinzm62

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
607
Wenn nicht zwingend der Adobe PDF Reader benutzt werden muss, schau dir mal Foxit PDF Reader an, der ist schnell, hat viele Funktionen. Ist zwar nicht die Lösung, aber warum der Aufwand um ein Problem zu lösen wenn es Alternativen gibt.
 

Arcturus

Commodore
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
4.338
Hast du nach dem starten mal etwas gewartet? Das Ding braucht teilweise sehr lange, bis es reagiert.
 
O

Olit72

Gast
@heinzm62: Hab ich schon überlegt, aber kann mich noch nicht damit anfreunden. Wenn niemand eine Lösung hat, wird mir aber nichts anderes übrig bleiben.

@Arcturus: Gewartet habe ich auch, aber hast du mal meine Signatur beachtet? Der Acrobat Reader sollte bei ausbalanciertem Systemstatus nicht lange benötigen. Egal wie groß die PDF-Datei ist, den Leistung hat der Acrobat Reader reichlich im Rücken.

Vielleicht kommt noch ein guter Vorschlag.
 
Top