Alignment passt nicht - von HDD auf SSD

henglarn40

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
113
Hi.

Ich habe eben mit Acronis True Image die HDD (80GB) auf eine neue SSD 64GB umgezogen. Soweit funktioniert auch alles, bis das AS SSD anzeigt, das ich ein falsches Alignment hab. 88357K -BAD.
Die Boot Partition ist auch nur noch 86,26MB groß, anstatt vorher 100MB. Auf der Hauptpartition sind noch mehr als 20GB frei.

Wie kann ich das Alignment jetzt nachträglich noch ändern, damit es stimmt?
 
Da wirst du vermutlich die Festplatte mit einem Tool proportional kopiert haben, dann ändert er auch die Größe der Bootpartition (auch EFI etc) wenn das Tool das nicht beachtet.

Es gibt kostenpflichtige Tools, die dir beim Alignen helfen können. Ansonsten gibt es evtl. vom Hersteller der SSD etwas. Kostenlose Alternativen habe ich persönlich noch nicht getestet, müsstest du googlen.
 
Vielen Dank, morgen werde ich mich mal mit der Anleitung von pc-experience beschäftigen.

Hat denn jemand Erfahrung mit solchen Tools wie paragon Alignment Tool?
 
1. Mit "Paragon Backup & Restore 2012" einen Backup der 100 MB Partition und einen Backup der Win7 Partition machen.
2. Den Backup der 100 MB Partition auf die SSD schreiben.
3. Den Backup der Win7 Partition auf die SSD schreiben.

Fertig.
Das Alignment passt bzw wird von Paragon automatisch angepasst falls es vorher nicht passte.
Sogar der Bootsektor wird am Ende angepasst falls es notwendig sein sollte.

Einfach booten und die SSD funktioniert.

"Paragon Backup & Restore 2012" ist sogar völlig kostenlos und stressfrei.
 
Zuletzt bearbeitet:
Wenn das kostenlose Programm von Paragon das alignment anpasst, für was gibts dann das alignment tool als kaufprogramm vom gleichen hersteller?
 
Das Allignment kann man auch nachträglich und ohne Datenverlust mit dem kostenlosen gparted korrigieren.
 
Zurück
Top