Allg. Fragen zu T-COM VDSL

Sahneknuffi

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
942
Hallo Forumbase,

ich trage mich mit dem Gedanken im Laufe dieses Monats einen VDSL-Anschluss zu beantragen, und habe dazu ein paar Fragen, von denen ich hoffe dass sie von den anwesenden Eigentümern von VDSL-Anschlüssen beantwortet werden können.

1. Drosselung:
Das leidige Thema. Ich habe bisher widersprüchliche Aussagen dazu gelesen und gehört. Angeblich soll ein Transferlimit von 200 GB existieren, bei dessen Überschreiten die Bandbreite deutlich runtergeregelt wird. Teilweise heisst es auch, es sei nur das "kleine" VDSL 25 betroffen, dann heisst es wiederum, es gäbe überhaupt keine Drosselung. Was ist denn nun richtig?

2. Blocken von Ports/Webinhalten
Werden von der T-COM bestimmte Port geblockt? Gibt es von Seiten des Providers irgendwelche Einschränkungen was was den Zugriff auf Websites angeht?

3. Hardware
Taugen die zur Miete angebotenen Router (Speedport W 722V und W 920V ) etwas?
Wenn ja, welchem von beiden ist der Vorzug zu geben? Was für Alternativen gibt es (AVM-Geräte sind ja scheinbar sehr populär).

4.Installation und Schaltung des Anschlusses
Wie sind eure Erfahrungen mit der T-COM hinsichtlich Einrichtung des Anschlusses? Wieviel Zeit ist bei euch vom Zeitpunkt der Beauftraung bis zur Inbetriebnahme vergangen? Ist es richtig, dass teilweise erst ein 16 MBit Anschluss geschaltet wird, der dann etwas später
auf 25/50 Mbit hochgestuft wird?

5.Lohnt es?
Wie zufrieden seid Ihr im Nachhinein mit eurer Entscheidung für den Anschluss? Hält VDSL was es verspricht, oder wäre in Euren Augen im Nachhinein eine Alternative, z.B. KAbel mit 32MBit sinnvoller gewesen?

Im Voraus vielen Dank an alle, die sich die Zeit nehmen zu antworten.
 

tobi25778

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
885
Zu 1: Weiss ich auch nicht

Zu 2: Mir sind keine Sperrungen oder Einschränkungen bekannt

Zu 3: Die Telekom Geräte sind gut, da die Hardware meist/immer von AVM kommt.

Zu 4: Nur positiv. Schnelle Bearbeitung, zuverlässige Termine

Zu 5: Ich bin sehr zufrieden
 

i!!m@tic

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.434
Hi, ich sprech jetzt mal von meiner Erfahrung.

1. Drosselung:
Bei mir wurde bisher garnix gedrosselt, hab mein DSL seit ca. 1 Jahr und prodiziere nicht gerade wenig Traffic.


2. Blocken von Ports/Webinhalten
Nein, ist mir nichts bekannt und da hatte ich auch noch keine Probleme.

3. Hardware
Die Hardware reicht für den normalen Standarduser definitiv mehr als nur aus, mit Geräten anderer Anbieter bist du halt ein wenig offener was die Einstellungen betrifft weil die Telekom-Geräte eine eigene Overfläche mit gewissen Einschränkungen hat, die aber für den normalen User mehr als ausreichend sind.

4.Installation und Schaltung des Anschlusses
Bei mir ging das alles flott, hab den Spliter usw. selbst angeschlossen, ca 3 Tage nach der Beauftragung kamen die Zugangsdaten, 2 Tage nach den Zugangsdaten die Hardware.

5.Lohnt es?
Ich bin definitiv zufrieden, hatte noch keinen Ausfall oder Geschwindigkeitsprobleme wie oft von anderen Benutzern bei anderen Anbietern zu hören ist. Ich zahl lieber ein paar € mehr und dafür läuft alles ohne Probleme.

Hoffe ich konnte dir helfen. :)
 
H

heiroh

Gast
Hallo,

zu 1. afaik bei VDSL25 ab 100 GB Übertragung im Mon. Drosselung auf DSL6000 Speed. Bei VDSL50 bei 200 GB Drosselung auf DSL6000 Speed.

Dies betrifft aber nur die Pakete ohne TV. Alle Angaben ohne Gewähr.
 

Himbeertoni

Cadet 1st Year
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
14
Also ich habe eine 50er Leitung und bin damit zufrieden.
Ports sind keine gesperrt und ein Trafficlimit gibt es bei mir auch nicht. Und in Zeiten als ich meinen Rootserver ständig neu aufsetzen musste hatte ich in einem Monat auch > 1TB Traffic ohne Drosselung.
16 MBit gab es bei mir nicht, es wurde direkt der 50er geschaltet. Die Geräte sind auf jedenfall in ordnung.
Die Bearbeitung ist leider etwas langsam gewesen wir hatten 3 Wochen kein Telefon und die Internetleitung kam erst 2 wochen später.
 

Symbolica

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
124
Ich hab das T-Home Entertain Packet mit VDSL 25 (schon über nen Jahr)

Ich lade viel ausn Netz runter und das TV nutzt ja auch die Bandbreite !

Hatte bis jetzt keine Drosselung der Geschwindigkeit !
 

tobi25778

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
885
Zu den T-Com Geräten, da wie bereits erwähnt, AVM Hardware verbaut wird, kann man meist auch mit Tuts auf die AVM Oberfläche mit mehr funktionen umstellen.

Legal? Weiss ich nicht, sicher aber mit Garantieverlust!
 

AdoK

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
53.262
zu 1.) Wenn kein Entertain dazu gebucht wurde, soll lt. AGB bei VDSL 25MBit ab 100GB Traffic gedrosselt werden, bei 50 MBit ab 200GB. Weiteres auch in den AGB. Bei mir ist trotz 3maliger Überschreitung nichts gedrosselt worden und habe auch keine Info/ Mail/ SMS/ Brief bekommen - was jedoch nix heißen muss - es zählt das was in den AGB steht!

zu 2.) Und selbst wenn, kann man in Nullkommanix umgehen.

zu 3.) Fast alle T-Com Router werden als OEM von AVM gefertigt und da AVM mehr oder weniger eine Monopolstellung bei VDSL-tauglicher Hardware hat, bleibt dir so gut wie nix an Alternative(n). Bei mir läuft nen Speedport W920V mit ner FritzBox 7570 FW versehen (Anleitung dazu via Sufu oder im I-net)

zu 4.) Die Schaltung ist von den individuellen Verhältnissen und bereits vorhandenen Vorleistungen abhängig und kann sehr kurzfristig sein (ca. 5-7 Tage) oder auch etwas länger dauern (2-4 Wochen). Teils wird auch vorher wenn man noch kein T-Com Kunde ist/ war (oder man ist Wechsler von nem anderen Provider) vorher erst noch eine niedrigere Bandbreite (6 bzw. 16 MBit) geschaltet und dann später hochgeschaltet.

zu 5.) Für mich hat es sich gelohnt, da du deine Ansprüche/ An-)Forderungen verschwiegen hast, kannst auch nur du für dich beantworten ob es sich lohnt oder nicht.

Ansonsten ist alles bzgl. VDSL hier schon einige mal 'durchgekaut worden' --> Suchfunktion :D
 

AzzraelDLX

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
58
Hiho,

ich wohne in Essen und habe VDSL 50. Zu deinen Fragen:

1. Drosselung:
Wenn ich mich nicht irre, dann hab ich da tatsächlich mal was gelesen, aber ich glaube das betraf entweder die VDSL-Reseller und/oder die VDSL-only-Pakete ohne Entertain-Bundle. Schau mal in die AGBs, ich weiß es nicht ganz genau.

2. Blocken von Ports/Webinhalten:
Hier kann ich auch von keinen Problemen berichten. Alles in Ordnung.

3. Hardware:
Ich habe den W920V genommen (der kleinere 722 hat wohl nicht ganz so viel Dampf unter der Haube) und diesen "fritzisiert", also eine AVM-Firmware aufgespielt. Das solltest Du mal googlen. Der W920V ist nahezu baugleich mit der Fritz!Box 7570.

4. Installation und Schaltung des Anschlusses:
T-Com hat bei mir zuerst ADSL geschaltet und dann die Leitung durchgemessen. VDSL wird nachträglich als Upgrade-Option geschaltet, wenn alles okay ist - das ist wohl immer so. In meinem Fall war mir allerdings klar, dass das keine Probleme geben wird, da der VDSL-Verteilerkasten direkt vor dem Haus steht, so dass es wohl nicht einmal eine Leitungslänge von 50m über Kupfer ist. Ich habe mir aber trotzdem das Recht zusichern lassen, alles wieder rückgängig zu machen, wenn es Probleme gibt, weil ich nicht auf einem ADSL-Anschluss sitzenbleiben wollte.
Da ich zu Stoßzeiten gewechselt bin, hat es ein paar (wenige) Wochen gedauert, ging dann aber nahezu reibungslos.

5. Lohnt es?
Ich erreiche stets maximalen Speed, TV per Entertain funktioniert top (ich mag den PVR nicht mehr missen!) ohne große Beeinflussung beim Surfen/Downloaden, Pings sind gut und stabil und Störungen quasi nicht vorhanden - bis auf die Tatsache, dass man vielleicht alle paar Wochen mal den Router neubooten muss, aber das kann auch an meiner Infrastruktur mit etlichen Switches zwischen TV und Router liegen.
Im Großen und Ganzen bin ich hochzufrieden. Persönlich wäre nur noch Kabel-Internet (Unitymedia) eine Alternative.

Ich hoffe, das hat ebenfalls ein wenig weitergeholfen.

Beste Grüße!
Azze
 

Krafty

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
1.149
Ich habe auch VDSL 25MBit mit Entertain, bin aber eher nicht so der PowerUser und habe keinen Überblick über meine Bandbreitennutzung pro Monat, sollte jedoch weit unter 100GB pro Monat liegen, also keine Ahnung wegen Drosselung.

Hatte bisher auch nie das Problem, dass irgendwas geblockt wurde, aber du kannst gerne Beispiele aufzählen, die ich heute Abend testen kann ;)

Mit dem Speedport (weiß leider aus dem Kopf nicht genau welcher, glaube es ist der 722er) bin ich nicht zufrieden.
WLAN bricht bei Überanspruchung (sprich ein paar Torrents) zusammen und man muss den Router resetten. Das gleiche ist mir letztens mit der kompletten I.Net Verbindung auch passiert, nervt ein bischen.

Installation und Schaltung war problemlos, war allerdings auch vorher schon T-Online Kunde, wurde beantragt und 1-2 Wochen später an einem Tag umgestellt.

Vergleichsweise zu meiner vorherigen 1MBit Leitung lohnt es sich natürlich.
 

Abe Cosmos

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
616
Ich gehöre auch zu den Glücklichen VDSL 50 Nutzern und kann nur positives berichten.

1. Drosselung - gemäß AGBs ja aber habe ich trotz online spielen wie WoW oder SL noch nie erreicht.

2. Blocken - ich hab bis dato alles durch bekommen ;-)

3. Harware - ich nutze den Speedport 722 ohne probleme allerdings komplett verkabelt ohne WLAN

4. Installation - 5 min - schon toll was da aus 2 Litzen aus der Wand rauskommt:p

5. Lohnt es? - musst Du entscheiden! für mich in jedem Fall
 

Mandulli

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
714
Drosselung steht auf dem Papier, wird aber nicht durchgeführt.
Nimm den Speedport W920V und flashe Dir ne AVM Fritzbox 7570 draus.
Für mich lohnt allein schon der Upload.
 

The_Virus

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.578
@Mandulli:

Da war der Telekom-Mitarbeiter mal wieder schneller. Genau das Gleiche wollte ich auch grade schreiben, bzw. dich aus dem anderen Thread zitieren. ;)
 

Sahneknuffi

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
942
An dieser Stelle einmal vielen Dank für eure Antworten.

Bin nun deutlich zuversichtlicher was den Anschluss betrifft, und werde wohl heute oder morgen den entsprechenden Auftrag erteilen, vorerst für VDSL 25, ohne Entertain. Das Upgrade auf 50 Mbit wird ja sicherlich recht schmerzfrei gehen, so es denn notwendig werden sollte.

Was das Flashen des Routers angeht, möchte ich aber an dieser Stelle nochmal nachhaken:
Ich gehe mal davon aus, dass die Garantie des Gerätes dadurch verfällt. Aber ist es nicht so, dass T-Home sowieso von Ihrer Seite aus Firmwareupdates auf den Endgeräten automatisch einspielt? Würde das dann nicht mit der modifizierten Firmware kollidieren, bzw. Probleme verursachen? Oder lässt sich die entsprechende Automatik einfach deaktivieren?
 

Mandulli

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
714
Garantie wäre weg, aber man kann die orig. Soft ja wieder drauf tun. Die Updates vom T stören den Router nicht da er ja kein Speedport mehr ist sondern eine FritzBox und somit die Updates nicht installiert werden.
 

Sahneknuffi

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
942
Danke für die Info. Zahlt man eigentlich für die gemieteten Endgeräte bis ans "Lebensende", oder sind die irgendwann abbezahlt, bzw. werden sie durch neuere Modelle ersetzt?
 

The_Virus

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.578
Das ist ja das "Schöne" an der Miet-Hardware. Die zahlt man bis ans Lebensende!

Hier mal die Rechnung für den Speedport W920V, wenn du ihn mietest:
1. Jahr: 3,95 / Monat = 47,40€
2. Jahr: 3,55 / Monat = 42,60€
3. Jahr: 3,15 / Monat = 37,80€
4. Jahr: 2,35 / Monat = 28,20€
5. Jahr bis "ans Lebensende": 0,75 / Monat = 9,00€

Sagen wir also du mietest den W920V 4 Jahre, dann sind das 156€ gesamt! Und "Tolle" daran, selbst nach diese 4 Jahren und gezahlten 156€ musst du ihn danach wieder abgeben.

Ich habe meinen W920V bei Ebay für 97€ inkl. Versand gekauft und darf den nun für immer und ewig behalten, ohne irgendwelche Folgekosten.
 

Mandulli

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
714
Man muss ihn aber nicht bis zum Ende mieten, man kann ihn einfach abgeben und sich einen neueren - z.B. den Speedport W940V holen. Und wenn das Teil nach 3 Jahren defekt ist dann gibts nen neuen. Der gekaufte ist aus der Garantie. Finde das Mietmodel klasse.
 

dMopp

Banned
Dabei seit
März 2007
Beiträge
9.688
1. Drosselung:
Bei den C&S Tarifen existiert eine Klausel zur Drosselung. (100/200GB bei 25/50Mbit). Ist laut diversen Berichten aber noch NIE vorgekommen (Jedoch möglich). Entertain Tarife sind davon nicht betroffen!

2. Blocken von Ports/Webinhalten
Von der T-Com Seite wird nix geblockt/gedrosselt.

3. Hardware
Der 722V packt die 50MBit net (CPU zu schwach...) Der große Bruder 920V schafft die 50MBit, jedoch auch mit ner Menge CPU-Last (Zugriff auf Router während DOwnload ist fast unmöglich ^^). Die Telecomrouter lassen sich im übrigen locker auf ne FritzBox umflashen ... Die weit teurer ist ;) (Hab den 920V mit 7270 FW)

4.Installation und Schaltung des Anschlusses
Flink. Habe aber als Umsteiger nen NEUANSCHLUSS gebcuht, da ich sonnst über 4 Monate nicht hätte telefonieren können bzw die Leitung erst nach 4 Moanten geschaltet worden wäre (Freigabe der Alten Rufnummer... Wenn du diese mitnehmen willst gehe auf nr. Sicher und hole dir nen Neuanschluss und mach ne extra!kostenlose! Nachportierung ^^

5.Lohnt es?
Für mich ja. Hatte öfter mal Problemchen... T-Com hat sich aber immer bemüht... Mitlerweile haben wir hier ne neue Telefondose und nen anderen Adernpaar zum DSLAM... Nu is alles super (warte ma bei anderen Providern auf ne neue Dose und anderes Adernpaar auf gut Glück^^)


€Dit: zum Thema mieten:
Klasse Idee... alle Jahre ca kommen neue Router. Einfach den alten zum T-Punkt schaffen (dann zahlste keinen Versand) und nen neuen mit GigabitLAN und Co mitnehmen ... =)
 

The_Virus

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
2.578
@dMopp:
Das es keine Drosselung gibt, wurde längst geklärt.

Zum W722V:
Stimmt nicht!
Der W722V ist der neuste WLAN-Router den die Telekom hat (erst Herbst 2009 rausgekommen). Der ist sogar deutlich neuer als der W920V und hat auch einen besseren Chipsatz als der W920V.

Du meinst den W721V (kleiner Namesunterschied, riesiger Unterschied innen drin):
Dieser ist in der Tat nicht wirklich geeinet für VDSL50. Theoretisch schafft er zwar VDSL50, praktisch ist er aber in der Tat zu schwach dafür und nur für VDSL25 empfehlenswert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top