Altes Spiel unter Win 10 zum laufen kriegen

Thardiak

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
13
Hallo Community,

ich habe mir in einem anflug von Nostalgie Vermeer die Kunst zu erben gekauft. Nun habe ich so meine Probleme das Spiel zu installieren. Windows 10 meldet ich solle mich an den Herausgeber wenden und eine geeignete Version für mein Betriebssystem zu finden. Nun dachte ich mir mit Dosbox habe ich gute erfahrungen gemacht probieren wir es damit, aber auch damit bekomme ich es nicht installiert. Es sagt zwar im dosbox das es installiert wird, jedoch ist es nirgends zu finden. Also beschloss ich mit D-Fend einen Versuch zu starten, auch hier sagt das Programm es wird installiert, jedoch sobald das Dos Fenster geschlossen wird sagt das Programm es wurde keine neue Software hinzugefügt. Hat Jemand noch einen Tipp für mich? habe ich eventuell beim Versuch der Installation einen Fehler gemacht?


Vielen Dank für eure Hilfe


Gruss

Stefan
 

BlubbsDE

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
41.647
Wenn Du ein Spiel unter der DosBox installiert hast, dann findest Du es nicht irgendwo auf dem Desktop. Das musst Du dann schon selbst unter der Dos Box starten. Mir DosBox sollte und muss das gehen.

Ergänzung:

Das ist ja kein DOS Spiel mehr. Das ist ein Windows 95 Spiel. Mit DosBox wirst Du dann wohl auch nicht weiter kommen. Dann musst Du wohl Dir wohl per VM ein Win 95 System installieren und das für das Spiel nutzen.

Wenn Du Windows 10 64 Bit nutzt, dann brauchst Du keinerlei Versuche zu unternehmen, es unter Win 10 zum laufen zu bringen. Das geht auf keinen Fall.
 
Zuletzt bearbeitet:

stage

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
592
Sollte auf jeden Fall mit Dosbox funktionieren. Wichtig ist halt, das du in Dosbox ein Laufwerk mountest, das auf einen Ordner auf deiner Festplatte zeigt.

Hier ein BSP aus der WIKI: https://www.dosbox.com/wiki/MOUNT
Code:
Z:\>MOUNT C C:\DOSGAMES
Und dann installierst du einfach innerhalb der Dosbox das Game in c:\vermeer (was dann zur Folge hat das das Spiel schlussendlich in c:\DOSGAMES\Vermeer liegt)

*Verzeichnisse entsprechend vorher anlegen bzw nach eigenen Wünschen anpassen
 

Cassius1985

Commander
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
3.049
Nimm VM-Ware Player und eine Windows98SE Kopie, bekommt man für 1€ auf ebay.

Dann 98SE in der VM installieren, dort dann das Spiel installieren. Oder paar € mehr ausgeben und einen "richtigen" alten Rechner kaufen/aufbauen und die Pure Nostalgie spüren :D
 

Thardiak

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
13
Das ist mir schon klar das es dan nciht irgendwo auf dem Desktop ist. Wie Ich oben schon Geschrieben habe D-fend schreibt dann das kein Verzeichniss und keine Daten zu einem Spielverzeichnis hinzugefügt wurden.

Das Spiel ist für Dos und WIn 95 aber beide versionen bekomme ich nicht zum laufen, weder mit Dosbox noch im Kompatibilitätsmodus.
 

WhyNotZoidberg?

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2014
Beiträge
6.452
versuchs mit einer virtuellen maschine
 

Bartmensch

Commodore
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
4.199
Welche Vermeer Version hast Du denn?
Die von 1997 oder die von 2004?
Die Version von 1997 hab ich auch noch irgendwo, hab allerdings auch einen alten P200 dafür mit Win98SE.
Da es noch keine 3 D Grafik gab (zumindest in der 97er), dürfte eine VM mit Windows 98SE sehr gut funktionieren.
Habe schon mit Spielen wie Panzer General dort sehr gute Ergebnisse erzielt.
DOSBOX und Co funktionieren nur bei echten DOS Spielen oder teilweise auch bei DOS4GW Spielen.
 

Thardiak

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
13
Das von 1997, das von 2004 habe ich auch das läuft einwandfrei unter Win 10. Ich bin gerade dabei mir eine VM zu erstellen, nur muss ich noch eine Win Cd besorgen.

Vielen Dank für die Hilfe.
 

Thardiak

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juni 2015
Beiträge
13
so die Vm ist eingerichtet, das spiel ist installiert, aber wie bekomme ich in der virtuellen Maschine die Farben auf 256 gestellt, momentan steht die bei 32 farben. Welche Grafikkarte kann ich auswählen im Geräte Manager, und schafft das Virtualbox das zu simulieren?

Gruss

Stefan
 

anywish

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
588
Das Vermeer-Spiel von 1997 hab ich auf Win10 64bit nicht zum Laufen gebracht.

Dafür verwende ich meinen Notebook mit Win7 32bit, da läuft Vermeer einwandfrei!
 

ElysiumDiary

Newbie
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
6
Habe zwar erst jetzt die Frage gesehen, möchte sie aber trotzdem gerne beantworten. Auch für andere hier.

Anfangs wenn man Windows installiert hat in der VM hat man nur einen sehr eingeschränkten und langsamen Kompatibilitäts Grafikmodus. In VirtualBox kann man dann innerhalb des offenen VM Fensters, da wo man sein Windows Desktop also sieht (den virtuellen) oben in der Menüleiste mehrere Einträge sehen. Also "Datei" "Maschine" "Anzeige" "Eingabe" "Geräte" und "Hilfe". Dort klickt man auf Geräte. In dem dann aufgeklappten Menü sieht man ganz unten dann "Gasterweiterungen einlegen..." als Menüpunkt. Dort klickt man einmal drauf.

Dann sollte innerhalb des emulierten Windows Desktops wenn man nun auf den Arbeitsplatz schaut, im CD Laufwerk innerhalb der VM eine CD drin sein, die vom Namen her "VBox_GAs_0.0.00" heißt (Die Nullen habe ich gemacht, weil sich das laufend ändert, je nach Version von VirtualBox. Die Nullen sind also Platzhalter). Doppelklickt dann einfach auf dieses Laufwerk (bei mir unter Windows 2000 als Laufwerk D: angezeigt) und es öffnet sich ein "Oracle VM VirtualBox Guest Additions" Installer Fenster. Das installiert dann den virtuellen Grafiktreiber und danach nach einem Neustart habt ihr auch alle Color Modes und Auflösungen die ihr wählen könnt. Aber eben nur die damals üblichen.

Bevor ihr das jedoch macht, bitte auch auf der VirtualBox Webseite passend zur Version von VirtualBox die ihr euch runtergeladen und installiert habt, auch das von der Version genau dazu passende Extension Pack runterladen (für höhere Kompatibilität und mehr Features wie USB2.0 Support usw.). Wenn ihr auf VirtualBox.org geht, könnt ihr links auf Downloads klicken (die Schrift in blau) und dort dann VirtualBox in einer aktuellen Version runterladen. Unter Platform Packages einfach "Windows Host" anklicken. Etwas weiter unten ist dann der Abschnitt:

"Oracle VM VirtualBox Extension Pack"

Und dort klickt ihr auf den blauen, als Link vermerkten Text "All supported platforms".

Wenn ihr dann VirtualBox installiert habt, könnt ihr diese Erweiterung mit einem doppelklick installieren. Weil euer PC dann diese Dateiendung erkennt als passend zu VirtualBox und es in VirtualBox öffnet und euch dann fragt ob ihr das installieren wollt.

Ihr erkennt übrigens daß das Extension Pack passend ist, wenn es die gleiche Versionsnummer im Dateinamen wie euer Download vom VirtualBox Installer hat.

Damit habt ihr dann ein laufendes VirtualBox mit höchster Kompatibilität. Und mit den Guest Additions die ihr innerhalb der laufenden VM jeweils einlegen und dann installieren könnt über den Arbeitsplatz (wird angezeigt wie eine eingelegte CD), habt ihr dann auch Grafik und Sound und so weiter. Und die Windows Fenster bewegen sich dann flüssig und performant. Ihr könnt dann über:

Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung -> Anzeige im Tab Einstellungen auf True Color 32bit stellen und eine Auflösung eurer Wahl auswählen. Ihr könnt aber auch die anderen Farbmodi nutzen.

Nachdem ihr die Guest Additions installiert habt, fühlen sich die Fenster im virtuellen VM Desktop absolut flüssig an, fast als wären sie nativ auf eurem Desktop. So könnt ihr dann auch alte Spiele (2D Spiele, der 3D Support lässt sich für Windows 2000 zumindest noch nicht auswählen) daddeln. Viel Spaß!
 

emeraldmine

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2009
Beiträge
24.734
Aus Spaß am Probieren kannst ja mal versuchen ob das Ganze mit der "ScummVM" Freeware zu starten ist.
 

ElysiumDiary

Newbie
Dabei seit
Juli 2018
Beiträge
6
Mir egal wie alt der Thread ist. Ich habe ihn über die Suchmaschine gefunden und somit können ihn auch andere finden. Und da er hilfreich sein kann und mein Posting die Antwort auf die Frage darstellt, kann dies somit anderen nun helfen, das Spiel zu starten. Aktuell habe ich es getestet auf meiner Win2000 Pro Installation und es lief :) Dafür habe ich VirtualBox genutzt und eine VM mit Windows 2000 Pro erstellt. Dann Vermeer darin gestartet und es lief anstandsfrei. Mit Grafik und Ton in Normalspeed :D Ich habe aber auch noch SP4 und ein inoffizielles Updatepack (was alle Patches nach SP4 abdeckt) installiert vorab. Und die Gasterweiterungen ebenso (mit der enthaltenen 2D Beschleunigung). Dann lief das Vermeer von 1997 (Ascaron) ohne Probleme. Habe gerade eine lange Spielsession hinter mir. Also viel Spaß beim spielen :)
 
Top