Altes T-DSL Modem für Arcor1500?

bose-

Cadet 1st Year
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
9
Hallo,
weiß einer, ob ich mein altes T-DSL Modem, was ich seit 1999 habe, auch für Arcor 1500 nutzen kann.
Das Modem heißt T-DSL und ist von Siemens.

Bild


Bye
 

bose-

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
9
Danke für die Antwort.

Ist jemand anderer Meinung, oder stimmt es schon so? :)
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
62.076
Kann aber sein, das es den neuen Standard nicht unterstützt.
Die Implementation der einheitlichen T-DSL Modemschnittstelle Anfang 2002 ermöglicht standortunabhängig den system- und herstellerunabhängigen Einsatz von kompatiblen T-DSL-Modems an jedem T-DSL Splitter. Damit ist die einwandfreie Funktion von Kaufmodems, welche der U-R2-Schnittstellenspezifikation der Deutschen Telekom (1TR112) entsprechen, an jedem T-DSL Anschluss gewährleistet.
"U-R2" ist dabei kein Standard im engeren Sinne des Wortes: In der internationalen Empfehlung ITU-T G992.1 wird die bisher proprietäre (herstellerabhängige) Schnittstelle U-R2 zwischen DSL-Splitter und -Modem nur bedingt standardisiert. Da diese Festlegung aber nach wie vor viele implementationsabhängige Optionen offen lässt, hat die Deutsche Telekom diese in ihrer U-R2-Spezifikation 1TR112 für ADSL über Euro-ISDN definiert und im Vorstadium der bundesweiten Implementierung auch im Sinne einer optimierten Weiterentwicklung der Schnittstellenbedingungen in Kooperation und im Konsens mit interessierten Hardwareproduzenten im Internet offen gelegt und zur Diskussion gestellt.
Die Bezeichnung "U-R2" benennt also eine Schnittstelle; für diese Schnittstelle hat die Deutsche Telekom eine technische Richtlinie mit der Bezeichnung 1TR112 herausgegeben, in welcher die genaue Implementierung jener Schnittstelle beschrieben wird.
 

bone

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
53
Nur Neuere Modems von Arcor sind ur2 fähig ( seit zweiter hälfte letzten jahres ) allerdings kann ich nur dazu raten bei ebay nach einem Teledat 300 lan ausschau zu halten ... es überbrückt große Reichweiten bis 48db wo jedes usb modem definitv nicht mehr mithalten kann !!! und ist sehr stabil ... :) allerdings solltest du dann die finger von d-link routern lassen die ham probleme mit dem modem ...
 

bose-

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
9
also muss das modem ur2 fähig sein, was es aber mit sicherheit nicht ist, richtig?
 

Kongo-Otto

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
1.584
Da fällt mir mein lieblings Tip ein!

!Am besten Testen !

Wenn es nicht geht kannse die immer noch ein neues zulegen!

P.S.
mit dem ganz alten Siemens Modem von der Telekom (das ganz weisse eckige) funzte bei und in der Firma DSL 1500!
 

bose-

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
9
meinst du das hier ?
Bild

ps. heute kam das Modem, welches ich eigentlich nicht mitbestellt habe.
Das ist ein USB Modem und hat hinten 1 Ethernet und 1 Wan ausgang/eingang.
Falls mein altes Modem nicht funktionieren sollte, kann ich mit dem neuen usb Modem über einen Router reingehen?
Ingesamt sollen 3 PCs ins Internet.

/edit
in dem 3-Seiten-Handbuch steht, dass wenn ich einen Router benutzen will, einen Crossover-Kabel brauche.
Wie es angeschlossen wird steht aber nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

bone

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
53
also erst mal funktioniert ein siemens modem nur an siemens technik allerdings gibt es 4 techniken Fujitsu / Orkit (nur wenige) ECI ( sehr viele ) siemens (mittel) Alcatel fast keine deshalb wird das alte tdsl modem eh nicht funktionieren ... :)

zu dem usb modem wenn es eine abgehende ethernetschnittstelle hat dann kannst du es an einen router anschliessen allerdings wenn du eh einen router betreiben willst rate ich dir eh dir eine router modem kombo zuzulegen ... da sparst du dir einiges an kabel und platz ... sprich doch einfach mal mit der arcor hotline *G* :) *vielspassbeimwarten*
 
Zuletzt bearbeitet:

bose-

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
9
Auf der Unterseite vom Karton ist ein lustiges bild, wie es mit einem Router funktionieren sollte :)
Und gleichzeitig steht im Handbuch, dass sie keinen Support für Router geben.
Sehr merkwürdig.

Das sollte aber funktionieren.
Bei Arcor heißt der Splitter "StarterBox"

So habe ich es vor .. ;)

TAE -> Splitter (amt)
Splitter (dsl) -> Modem (wan)
Modem (ethernet) -> Router

Ist alles soweit richtig?
 

bone

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
53
Jo soweit schon richtig ... aber mal im ernst was willst du bei arcor wenns bei t-doofline demnächst 1,2,3 mbit anschlüsse gibt ... bei wesentlich besseren support
 

bose-

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
9
Dass T-DSL 1500 billiger wird, war mir im Oktober noch nicht bekannt.
Fakt ist aber, dass Arcor 1500 immer noch billiger ist.

ps. "Besserer Support" ist relativ.
 

Kongo-Otto

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2002
Beiträge
1.584
also erst mal funktioniert ein siemens modem nur an siemens technik allerdings gibt es 4 techniken Fujitsu / Orkit (nur wenige) ECI ( sehr viele ) siemens (mittel) Alcatel fast keine deshalb wird das alte tdsl modem eh nicht funktionieren ...
Was is das denn für ein Aussage?
Richtig, ist das es diverse Hersteller für die ADSL Technik gibt und diese sich an gewisse Standarts halten. Dem zur Folge funktioniert dort das Modem nur insoweit wie es die Gegenstelle zulässt und das hat nur was mit deren jeweiligen Standart und nicht dem Hersteller zu tun.
Ist ähnlich wie DECT, da kannse auch nahezu jedes Telefon, welches die Standarts einhält, an der Basis eine anderen Herstellers anmelden.
Das Zauberwort heisst Standart und dessen Kompatibiltäten!

P.S.
Ein Kollege von mir wohnt in Dortmund und hat dort auch DSL von Arcor und die Technik noch von der Telekom (das alte was auf dem Bild ist) und es geht!
 
Zuletzt bearbeitet:

bose-

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
9
juhuuu *freu* :)

letzte frage noch.
kann ich alles so lassen, oder muss ich wenigstens den splitter ändern?
ein ntba (falls noch benötigt) war nicht dabei.
 

xRuBiCoNx

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2003
Beiträge
104
Ich hatte das gleiche Modem und habe beim Umstieg zu Arcor ne FritzCard!DSL billig von denen bekommen... Nutze diese Möglichkeit doch auch!
 

bose-

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
9
mit ner fritcard kann ich doch überhaupt nicht anfangen, wenn ich einen router nutzen will o_O
 

Smile

Ensign
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
130
ATM25 Altes T-DSL Modem für Arcor1500? ATM25

an meinem alten T-DSL Modem ist noch ein Port ATM25,
wer weiss was das ist?
mein Modem ist auch sehr groß weiss und eckig allerdings
ohne die Sicke in der Mitte es hat eine vollkommen glatte
Oberfläche.
wer weiss was für ein Modem das ist?
ich habe es abgehängt und mir die Rückseite angesehen
da finde ich gar nix, kein Label, es wurde zu Anfang der
DSL Ära angebracht und ich habe keine Papiere oder Karton.
ich habe auch ARCOR 1500 bestellt aber den Vertrag
noch nicht unterschrieben vielleich sollte ich lieber bei
T-DSL bleiben ?
 

bose-

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
9
hoi,
also am 4.2 war ja stichtag, bloß telekom hat rumgezickt und meinen anschluss gesperrt.
erst nach einem fax von arcor, hat telekom den anschluss nach 2 tage wieder freigeschaltet.

wie ich schon sagte, hat arcor ein lan-usb-modem mitgeschickt, was ich garnicht bestellt habe.
ich muss sagen, das dingen ist nicht schlecht :)
funktioniert einwandfrei.
Eine starterbox (splitter und ntba) + das Modem.
nicht so ein wirrwarr wie bei der telekom.
 
Top