Anfänger hat mehrere Fragen

Niggo9393

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
48
Hey Leute,
wie im Titel schon beschrieben habe ich einen Batzen an Fragen!

Momentan besitze ich ein Heco Vitas 300 5.1 Soundsystem, das ich mit einem Yamaha RX-V459 AV-Receiver an meinem PC an einer Creative SoundBlaster XFi Xtreme Gamer über ein optisches Kabel betreibe.

1. Der Verstärker schaltet sich ab, sobald es in etwas höhere Lautstärkenbereiche geht. Ist der Verstärker zu schwach für die Boxen oder kann das an nem Anschlussfehler liegen?

2. Ich wollte mir in nächster Zeit mal neue Fronts holen, undzwar die Teufel Ultima 40 MK2. Wird mein Verstärker die überhaupt schaffen?

3. Surround funktioniert recht schlecht bis garnicht. Ich habe die Anlage nun seit über 5 Jahren und habe es nie auf die Reihe gebracht, das Ding so anzuschließen, dass es ordentlichen Surround produziert.
An Sich ist das Ergebnis zwar gar nicht sooo schlecht, also aus den Rears kommt ein bisschen was raus, aber es ist einfach schlecht verteilt, der Center macht fast immer die volle Arbeit. Auch wenn ich den Surround in den Einstellungen des Soundkartentreibers prüfe (da gibt es ja ne Lautsprecheranordnung und man kann dann zb auf die rechte Front klicken und wenn auch wirklich aus der rechten Front was rauskommt, stimmts), kommt er dreimal aus dem Center und einmal aus der rechten Rear, allerdings wenn ich auf die rechte Front klicke! Ich habe aber schon alles 10x überprüft, alle Lautsprecherkabel sind da wo sie hingehören, Polung ist richtig etc.

4. Ausgehend davon, dass mein Verstärker keinen defekt hat und schlichtweg zu schwach für meine jetzigen, geschweige denn die Ultima 40 mk2 ist, wollte ich mir auch einen neuen Verstärker anschaffen. Ich habe mir unzählige Tests zu bestimmten Verstärkern durchgelesen, allerdings kann ich aus keinem die Information entnehmen, wie der (allein von der Stabiität) mit meinen Boxen klarkommt. Ich hätte nämlich ungern, dass bei dem auch die ganze Zeit die Sicherung rausfliegt! Bei den Teufel lautsprechern wird zb in einem Test erwähnt, man bracuhe "einen kräftigen Verstärker" dafür. Aber was ist denn bitte ein kräftiger Verstärker? Ich bin mir über die Relationen noch nicht ansatzweise bewusst!

5. Anschlüsse: Ich habe gehört, HDMI sei bislang die beste Möglichkeit zur Verbindung eines Verstärkers mit dem PC. Ich wollte allerdings auch noch einen Fernseher über HDMI anschließen und meine Graka (bzw generell fast alle Grakas) hat nur einen HDMI-Ausgang. Muss ich Qualitätseinbußen machen wenn ich einfach nen 2-zu-1-Adapter verwende?
Und geht das klar, dass das Soundsignal über die Grafikkarte kommt, oder müsste ich mir noch ne extra Soundkarte mit HDMI holen?

6. Würde es evtl sogar mehr Sinn machen, den Verstärker über den Fernseher und den Fernseher dann über den PC laufen zu lassen?

7. Ich habe mir mal einen Test zum Onkyo TX NR808 angeschaut http://www.netzwelt.de/news/85927_2-onkyo-tx-nr-808-ueppiger-av-receiver-test.html weil ich den in Erwägung ziehen würde, allerdings sind dann solche Sätze wie der, dass er eine "enttäuschend geringe Leistung" habe, die sich allerdings "kaum bemerkbar" macht. Solche Kontroversen führen mich da immer wieder ins Ungewisse, meint ihr der Verstärker wäre für die Lautsprecherkonfiguration aus dem bestehenden 5.1 Heco Vitas 300 Set und den beiden Ultima 40 MK2 geeignet? Die gleiche Frage gilt für den Yamaha RX-V775 http://www.areadvd.de/hardware/2013/yamaha_rx_v775.shtml Das sind so meine Favoriten im Moment.

Hoffe ihr könnt mir einige der Fragen beantworten, wäre euch sehr dankbar!
Und seid bitte nachsichtig falls es schon Threads zu einem der angesprochenen Themen gab, ich weiß teilweise einfach nicht wonach ich gezielt suchen soll.

Schöne Grüße
Nico
 

pmkrefeld

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.380
1. Ich würde sagen, da macht der Verstärker schlapp.

2. Macht keinen Sinn wenn dein Verstärker die Victas nicht packt, ausserdem bezweifele ich dass die Teufel Boxen viel besser sind.

3.Kann so nicht stimmen, damit meine ich den Mehrkanaltest bei Windows. Dass aber der Center die meiste Arbeit bei einem 5.1 System übernimmt ist ziemlich normal, zumindest bei Filmen. Sonst kommt es immer auf die Abmischung an, zum Musikhören schalte ich meinen Verstärke deshalb auf "Extended Stereo" oder Stereo. Zusätzlich spielt die Aufstellung der Speaker im Raum und der Raum selbst eine sehr große Rolle, wenn man da die Grundprinzipien nicht beachten wird auch nichts vernünftiges bei rumkommen.

4.Die Frage lässt sich hier nicht mit einfachem ja oder nein beantworten, Fakt aber ist, dass aktuelle Verstärker sehr viel Kraftvoller sind als noch vor ein paar Jahren.

5 + 6. Ich ignoriere einfach mal was du geschrieben hast macht für mich im mom wenig Sinn, HDMI ist schon der richtige Weg, allerdings funktioniert das nur mit neueren Karten vernünftig (ich meine ab Radeon HD5xxxx bzw. nVidia gt400), das mit dem TV ist kein Problem die AVR haben viele HDMI eingäge und meistens sogar mehrere Ausgänge, es ist also kein Problem zwischen TV und PC vernünftig hin und her zu schalten. Y-Kabel für HDMI gibt es übrigens nicht.

7. Es ist deine Entscheidung welchen Verstärker du nimmst, um eine Empfehlung auszusprehcen müsste vor allem das Budget bekannt sein, aber auch was du dir von so einem Verstärker erhoffst, Sachen wie zB. AirPlay, 3D, Streaming etc.
Wenn du damit kein Problem hast könntest du viel Geld sparen in dem du einen gebrauchten Verstärker kaufst.

Kann dir aber bloß davon abraten ein billiges Modell zu kaufen, zB weil dort nur HDMI-Repeater verbaut werden und somit keine Signalverarbeitung stattfindet etc. Falls du ohne 3D auskommst würde ich dir zu einem gebrauchten Pioneer LX73 oder einen Yamaha V1900 raten, dann bist mit ungefähr 600€ dabei.
 

Zwenner

Captain
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.356
Creative SoundBlaster XFi Xtreme Gamer? Optisches Kabel?
Die Karte hat doch nur 3.5mm-Klinke Ausgänge und keinen Toslink?
 
Zuletzt bearbeitet:

Cokocool

Admiral
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
8.842
1. Ist eigentlich unnormal. Die Victas haben einen ganz guten Wirkungsgrad mit 90 dB(pro Watt, pro Meter) und der Verstärker sollte dafür locker reichen. Wie groß ist denn der Raum ?

2. Der Aufstieg von den Victas auf die Ultima 40 MK2 ist meiner Meinung nach zu gering. Lieber direkt etwas mehr in die Lautsprecher investieren, bevor du nun in Minischritten aufrüstest.

3. Wovon sprichst du ? Filmen ? Spielen ? Upmix ? Es ist vollkommen normal, dass z.B. alle Stimmen bei Filmen über den Center laufen.

5. Diese Adapter sind mehr schlecht als recht. Du brauchst es auch gar nicht mehr, wenn du einen neuen AVR mit HDMI hast. Der AVR ist dann die Schaltzentrale für alle Video und Audiosignale

6. Alles an den AVR anschließen. Alles :)

7. Sowohl Onkyo 808 als auch Yamaha 775 sind zu gut für deine geplanten Lautsprecher ! Perlen vor die Säue ;) Das meiste Geld immer in die Lautsprecher stecken :)


Zu den Boxen... guck dir mal lieber die Dali Zensor, Heco Metas und so weiter an
 
Zuletzt bearbeitet:

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
12.145
1. Dein Verstärker sollte eigentlich ausreichend Power haben. Wenn der sich abschaltet klingt das nach -> Defekt oder ganz schlecht belüftet.

2. Ja, der Verstärker sollte mit denen mühelos klar kommen, auch wenn eventuell nicht auf Maximallautstärke.
Die Watt-Zahlen die überall dran stehen sind sehr irreführend. Kleines Beispiel: Ich habe hier Heco Interior Reflex 30 MK II mit 120/160W ausgeschildert. Ausserdem habe ich Canton CT 800 mit 100/150W Leistung laut Schild.
Ich hatte die Reflex 30 also an einen Denon PMA-300V angeschlossen, welcher ~80W Leistung pro Kanal haben soll. Glaubst du der passt zu den Reflex 30? Fehlanzeige! Je nach Leistung der Quelle kann ich den Volumenregler auf 14-20 stellen... aus 40!
Im Gegensatz dazu die Canton CT 800... bei denen in der Bedienungsanleitung steht, das die für Verstärker mit bis zu 120W Sinusleistung zugelassen sind, also sich bestens mit dem Onkyo 8840 verstehen. Da habe ich auch nie mehr als halb aufgedreht... nicht weil nicht mehr geht, sondern weil ich den Lautstärketest den Nachbarn nicht zumuten will.
Lange Rede, kurzer Sinn: Die Watt-Leistungen kannst du vergessen, da schreibt jeder Hersteller was er will egal ob es der Wahrheit entspricht. Nimm die Ultima 40 MK2... mit 3x 165mm werden die 200W utopisch sein und die 120W Nennlast auch nichts mit der zulässlichen Sinuslast zu tun haben.

3. Äh ja, das stimmt so nicht...

4. Ich würde eher davon ausgehen, das der Verstärker irgendwo einen Schaden hat, auch wegen 1.

5. Naja, dein aktueller Verstärker hat garkeinen HDMI-Eingang, daher ist das nur relevant bei einem Neukauf. Da HDMI digital ist dürfte ein Splitter die Qualität nicht beeinflussen und nein, du brauchst keine extra Soundkarte.

6. Äh, wie jetzt?
Das normale Setup ist, das alle Eingänge (PC, XBox, DVD, etc) in den AVR gehen. Dieser kümmert sich um den Ton und gibt das Bild an den Fernseher weiter.

7. Zum Onkyo: Du wirst niemals 7 Kanäle gleichzeitig auslasten. Ausserdem: Bei einer maximalen Leistungsaufnahme von 900W vom AVR frage ich mich, ob die Messung überhaupt stimmt.
Ich würde auf jeden Fall sagen, dass diese AVRs für die Teufel Ultima MK 40 eher übertrieben sind.
 

Zwenner

Captain
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.356
Also ich habe meine Frage bewusst gestellt, da 3. doch ein klarer Indiz für falsch Verkabelung, Konfiguration ist.

Über weiteres zu philosophieren macht keinen Sinn, wenn diese Frage nicht geklärt ist.
Und er hatte ja, so wie ich das verstanden habe - schon immer Problem:
Das würde bedeuten, dass ein Defekt von Anfang an beständig gewesen sein müsste.

@TE
Geht der AMP im Stereo auch aus, bei hohen Lautstärken?
Kannst du ein Bild von der Verkabelung machen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkscream

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
16.245
Ich würde mal sagen das bei optischer Verkabelung die Überprüfung über Windows gar nicht funktioniert, ist zumindest bei mir so über den optischen Onboardsound. In dem Fall musst du die Abstimmung direkt am AVR vornehmen und nicht über den Treiber. Ich wage das mal zu behaupten da ich sowohl über HDMI-optisch-und Klinke in meinen AVR gehe und somit alles überprüfen kann.
Das der AVR zu schwach für deine Lautsprecher ist glaube ich auch nicht weil hier genau das Gegenteil steht:
http://www.audio.de/testbericht/heco-victa-300-332938.html
Sorry hab mich verlesen deine heißen ja Vitas. Aber 90db sind für eine so kleine Box sau viel:
http://www.hifi-wiki.de/index.php/Heco_Vitas_300

Was zeigt den der AVR an wenn du eine DVD abspielst? - normal wäre DD oder DTS!
 
Zuletzt bearbeitet:

pmkrefeld

Captain
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
3.380
Abgesehen von der Verkabelung (die höchst wahrscheinlich falsch ist), lege ich mein Hand ins feuer, dass der Verstärker zu schwach ist, wenn man bedenkt dass die Victa 300 NICHT besonders effizient sein kann (~86dB) und die Impendanz höchstwahrscheinlich auch im 200Hz Bereich unter 3 Ohm fällt dass ganze noch mal 5, da finde ich es eig. normal dass dem Ding die Puste ausgeht wenn es laut wird und das Ding laut Yamaha 90W @1kHz @1 Channel liefern kann.
 

Zwenner

Captain
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.356
Das der Verstärker zu schwach ist, glaube ich nicht so richtig, weil er ja auch geschrieben hat:
Der Verstärker schaltet sich ab, sobald es in etwas höhere Lautstärkenbereiche geht.
Parallel dazu weiß ich zu wissen, dass die kleinen Heco´s eher unkritisch sind, die kommen auch mit kleinen Amps gut zurecht. Kleiner TMT mit kleiner Schwingspule, keine große Spule im Basszweig (FW), normaler, gutmütiger Impedanzverlauf, Minimum glaube so 3,8Ohm bei über 100Hz. Das ist nicht kritisch.

@Rickmer
Informiere dich bitte bevor du solche Aussagen zur Leistung oder Belastbarkeit machst, was diese bedeuten und demnach aussagen! Sinus? Eher ist 1/f-Rauschen mit 6 dB crest factor sinnvoll.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gamefaq

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5.227
Zu 1: Kontroliere ob du irgendwo einen Kurzschluss hast, sprich sich die +/- Pole verbinden obwohl sie es nicht sollen. So etwas kann zum Beispiel am AVR passieren wenn die Kabel einfach nur (zuweit abisoliert) reingedrückt werden und sich dann eine Ader auf die andere Seite hin zum anderen Anschluss verirrt.

Zu 2: Wenn der AVR in Ordnung ist sollte er keine Probleme mit den Victas & Ultima 40 Mk2 haben.

Zu 3: Ohne eine andere 5.1 Quelle ist nun schwer herauszufinden ob es an der PC Konfiguration oder am AVR liegt. Nebenbei kannst du bei den alten Yamaha AVR viel falsch machen da sie einerseits bei den Einsteigermodellen keine automatische Einmessung hatten und andererseits durch die Yamaha DSP Programme sehr viel verschlimmbessert werden kann. Da man mit ihnen bei den alten AVR´s auch auf Digitale Eingänge Einfluss nehmen kann obwohl diese eigentlich perfekt abgemischt sind und keiner Nachbearbeitung durch einen DSP benötigen! Hast du nicht einer andere Digitale Quelle wie DVD oder BD Player (eine Playstation 2/3 reicht) zu testen?

Zu 4: Ich gehe davon aus das es an deiner Soundkarte liegt da diese Karte bekannt dafür ist Probleme mit der Ausgabe von Dolby Digital oder DTS zu haben da es sie nach meinem Wissen in mehreren Versionen gibt unter anderem ohne beiligendem Dolby Digital Live / DTS Connect Treiber. Dieser wird aber benötigt damit sie den Ton in 5.1 über den SPDIF Ausgang ausgibt. Wenn du so eine Version hast so musst du eine Lizenz kaufen dafür (deswegen ist das die günstigste Karte im Creative Sortiment). http://software.store.creative.com/software/dolby-digital-live-and-dts-connect-pack/106-18034.aspx
Ohne diesen Treiber gibt die Soundkarte über SPDIF nur Stereo PCM Ton aus!

@Zwenner die Karte hat einen SPDIF der ein Kombinierter Klinke/SPDIF Ausgang ist und diesen Adapter oder direkt dieses Kabel benötigt.

Zu 5: Deine Grafikkarte hat zwar nur einen HDMI Ausgang aber auch DVI. Es reicht den PC Monitor nur per DVI zu verbinden. Das hat auf das Bild und seine Qualität keinen Einfluss da es auch eine Digitale Verbindung ist.

Zu 6: Nein. Alle Quellen die Ton oder Bild ausgeben gehen bei aktuellen AVR in den AVR per HDMI rein und vom AVR wieder weiter über HDMI (weil es Bild und Ton überträgt) zum TV. Bei alten AVR (wie deinem) ist man nur selten auch mit dem Bild in den AVR gegangen das das S-Video Bild (die Cinch Buchsen die Gelb markiert sind) schlechter ist als das Bild über YUV oder Scart(RGB)-Kabel. Wodurch man nur mit den Analogen oder Digitalen Ton in den AVR und Bild direkt zum TV ist.

Seit nun HDMI etabliert ist geht alles über HDMI in den AVR und nur noch ältere Geräte die noch kein HDMI haben per Optischen oder Coaxialen Digital Kabel zum AVR.

Zu 7: Egal welchen aktuellen AVR du kaufst sie alle haben genug Leistung um die Victas oder die Ultima 40 Mk2 zu betreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

kammerjaeger1

Banned
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
5.806
Die Abschaltprobleme können zwar im AVR oder der Soundkarte oder Verkabelung begründet sein, es kann aber auch eine fehlerhafte Frequenzweiche sein, die zu Impedanzfehlern führt. Ich würde zunächst die Lautpsrecher paarweise testen, ob dann immer abgeschaltet wird. Zu schwach ist der AVR nicht, bei dem Wirkungsgrad der Speaker tritt bei längerer Beschallung eher ein Hörschaden ein als eine Überlastung der Technik.
 

Zwenner

Captain
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.356
@Gamefaq

Es ist ein FlexiJack, kein SPDIF. Und hiermit habe viele Problem, den als Ausgang zu nutzen, jedenfalls optisch.
Den muss man auch erst als Ausgang innerhalb der Software konfigurieren. Und soweit mir bekannt geht da optisch (wenn man es dann geschafft hat) auch kein DTS raus.

Ich denke da eher an eine "fehlerhafte" Verkabelung/Config und das sowas wie Dolby ProLogic 2 aktiv ist.
Ich war halt irritiert da er von einem optische Kabel sprach, von Adapter habe ich nichts gelesen.

@kammerjaeger1
Das ist sicherlich möglich aber eine fehlerhafte Frequenzweiche... das sollte man auch hören. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Gamefaq

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5.227
@Zwenner die Bezeichnung des Herstellers dieser Buchse ist "FlexiJack". Es ändert jedoch nichts daran das sie als SPDIF Ausgang genutzt werden kann und auch Technisch einer ist! Die FlexiJack Buchse erlaubt es dem Hersteller Geld zu sparen weil er nicht 3 Bauteile kaufen/verbauen muss sondern eine Buchse verbaut die dann entweder als LineIn, Microfon In oder SPDIF Out genutzt werden kann. http://us.store.creative.com/Sound-Blaster-XFi-XtremeGamer/M/B000J1F1BI.htm#fragment-2
 
Zuletzt bearbeitet:

Zwenner

Captain
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.356
Ja das ist richtig. Das ist auch nicht das eigentliche Problem, warten wir mal - was der TE noch zu sagen hat. :)
Wenn ich mich richtig erinnere war FlexiJack zu SPDIF (Coax) unproblematisch, FlexiJack zu Toslink (optisch) nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Niggo9393

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
48
Erstmal vielen Dank für die schnellen Antworten, ist ja der Wahnsinn :D

Eine Sache muss ich gerade noch klarstellen, ich besitze keine Heco Victa sondern Vitas 300! ;)

5 + 6. Ich ignoriere einfach mal was du geschrieben hast macht für mich im mom wenig Sinn, HDMI ist schon der richtige Weg, allerdings funktioniert das nur mit neueren Karten vernünftig (ich meine ab Radeon HD5xxxx bzw. nVidia gt400), das mit dem TV ist kein Problem die AVR haben viele HDMI eingäge und meistens sogar mehrere Ausgänge, es ist also kein Problem zwischen TV und PC vernünftig hin und her zu schalten. Y-Kabel für HDMI gibt es übrigens nicht.
6. Äh, wie jetzt?
Das normale Setup ist, das alle Eingänge (PC, XBox, DVD, etc) in den AVR gehen. Dieser kümmert sich um den Ton und gibt das Bild an den Fernseher weiter.
Zu 6: Nein. Alle Quellen die Ton oder Bild ausgeben gehen bei aktuellen AVR in den AVR per HDMI rein und vom AVR wieder weiter über HDMI (weil es Bild und Ton überträgt) zum TV. Bei alten AVR (wie deinem) ist man nur selten auch mit dem Bild in den AVR gegangen das das S-Video Bild (die Cinch Buchsen die Gelb markiert sind) schlechter ist als das Bild über YUV oder Scart(RGB)-Kabel. Wodurch man nur mit den Analogen oder Digitalen Ton in den AVR und Bild direkt zum TV ist.

Seit nun HDMI etabliert ist geht alles über HDMI in den AVR und nur noch ältere Geräte die noch kein HDMI haben per Optischen oder Coaxialen Digital Kabel zum AVR.
Sehr interessant! Das heißt ich könnte quasi das komplette System über die Graka laufen lassen?? Nochmal für Dumme: Von der Graka (wollte mir eh eine der 7000er oder der kommenden 9000erReihe von AMD zulegen) geht ein HDMI-Kabel vom HDMI-Out zum HDMI-In des AVRs, und dann vom HDMI-Out des AVRs zum HDMI-In des Fernsehers, richtig? Und das wars? Und ich hab auch keine klanglichen Nachteile wenn ich den Sound einfach mal über die Graka laufen lass? (sorry das klingt etwas abgespaced^^)

7. Es ist deine Entscheidung welchen Verstärker du nimmst, um eine Empfehlung auszusprehcen müsste vor allem das Budget bekannt sein, aber auch was du dir von so einem Verstärker erhoffst, Sachen wie zB. AirPlay, 3D, Streaming etc.
Wenn du damit kein Problem hast könntest du viel Geld sparen in dem du einen gebrauchten Verstärker kaufst.

Kann dir aber bloß davon abraten ein billiges Modell zu kaufen, zB weil dort nur HDMI-Repeater verbaut werden und somit keine Signalverarbeitung stattfindet etc. Falls du ohne 3D auskommst würde ich dir zu einem gebrauchten Pioneer LX73 oder einen Yamaha V1900 raten, dann bist mit ungefähr 600€ dabei.
2. Der Aufstieg von den Victas auf die Ultima 40 MK2 ist meiner Meinung nach zu gering. Lieber direkt etwas mehr in die Lautsprecher investieren, bevor du nun in Minischritten aufrüstest.
7. Sowohl Onkyo 808 als auch Yamaha 775 sind zu gut für deine geplanten Lautsprecher ! Perlen vor die Säue ;) Das meiste Geld immer in die Lautsprecher stecken :)

Zu den Boxen... guck dir mal lieber die Dali Zensor, Heco Metas und so weiter an
Hmm ja das mit dem Budget ist halt so ne Sache, EIGENTLICH wollte ich es bei 1000€ für Verstärker und Lautsprecher auszugeben, eigentlich wäre ich auch bereit mehr auszugeben aber was mich etwas drosselt ist die Angst dass der Verstärker wieder so schnell kaputtgeht wie mein jetziger..
Das Ding ist jetzt, dass ich von der einen Seite höre ich soll nicht zu wenig für den AVR ausgeben weil sonst nur das Stereosignal so durchgeschleust wird, aber auf der anderen Seite auch gut was für die Lautsprecher ausgeben soll, das schaukelt sich halt mehr oder weniger hoch. Und dann kommt wieder ein neues Problem, wenn ich mir jetzt also Boxen und nen AVR hole die sich beide gut von mienem jetzigen Equip abheben, kann ich die Lautsprecher die ich jetzt hab nicht mehr als Rears nehmen weil die dann auch qualitativ zurückhängen. Dann müsste ich natürlich auch den Center austauschen, wisst ihr was ich meine? Ich muss also irgendwie nen guten Kompromiss aus nem LEICHT zu bedienenden und stabilen sowie gut klingenden Verstärker und guten Lautsprechern finden, aber nicht so guten dass sie die anderen scheisse klingen lassen^^


1. Ist eigentlich unnormal. Die Victas haben einen ganz guten Wirkungsgrad mit 90 dB(pro Watt, pro Meter) und der Verstärker sollte dafür locker reichen. Wie groß ist denn der Raum ?

2. Der Aufstieg von den Victas auf die Ultima 40 MK2 ist meiner Meinung nach zu gering. Lieber direkt etwas mehr in die Lautsprecher investieren, bevor du nun in Minischritten aufrüstest.
Ist n kleiner Raum. 15m² vllt. aber ich rechne eher mit 10 weil die anderen 5m² nur 2 Ecken sind die man nicht wirklich beachten kann. Gilt das immernoch für die Vitas? Die Victa sind nämlich m.E. was teurer.

Es ist vollkommen normal, dass z.B. alle Stimmen bei Filmen über den Center laufen.
Ja schon aber hier ist es zu extrem, es kommt mir so vor als könnte ich nur den Center hören und n bisschen undefiniertes Drumherum.



1. Dein Verstärker sollte eigentlich ausreichend Power haben. Wenn der sich abschaltet klingt das nach -> Defekt oder ganz schlecht belüftet.
Schlecht belüftet kann nicht sein, hab den extra freistehend unterm Fenster!

Geht der AMP im Stereo auch aus, bei hohen Lautstärken?
Ja.
Kannst du ein Bild von der Verkabelung machen?
Ne, um ein ansatzweise erkennbares Bild von der Hinterseite zu machen müsste ich alles entkabeln, und dann kann man ja kein Bild mehr von der Verkabelung machen :v

Zitat von Darkscream;14511493 Was zeigt den der AVR an wenn du eine DVD abspielst? - normal wäre DD oder DTS![/QUOTE:
Beim Abspielen ner DVD zeigt er DD an, da geht die Verteilung so gerade noch klar. Allerdings höre ich da auch nicht gezielt eine Stimme im linken Rear wenn einer im Film links hinten spricht. Ansonsten steht da Pro Logic und das Klang- und Raumbild ist noch konfuser.


Zu 1: Kontroliere ob du irgendwo einen Kurzschluss hast, sprich sich die +/- Pole verbinden obwohl sie es nicht sollen. So etwas kann zum Beispiel am AVR passieren wenn die Kabel einfach nur (zuweit abisoliert) reingedrückt werden und sich dann eine Ader auf die andere Seite hin zum anderen Anschluss verirrt.
Das ist ne gute Idee! Mach ich aber morgen, gleich geh ich erstmal ins Bett^^

Zu 5: Deine Grafikkarte hat zwar nur einen HDMI Ausgang aber auch DVI. Es reicht den PC Monitor nur per DVI zu verbinden. Das hat auf das Bild und seine Qualität keinen Einfluss da es auch eine Digitale Verbindung ist.
Ich wollte aber nen 46" TV als monitor verwenden, gilt das dafür auch noch?

Nochmal danke für den ausgezeichneten Support! Gute Nacht allerseits! :)
 

Gamefaq

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
5.227
Sehr interessant! Das heißt ich könnte quasi das komplette System über die Graka laufen lassen?? Nochmal für Dumme: Von der Graka (wollte mir eh eine der 7000er oder der kommenden 9000erReihe von AMD zulegen) geht ein HDMI-Kabel vom HDMI-Out zum HDMI-In des AVRs, und dann vom HDMI-Out des AVRs zum HDMI-In des Fernsehers, richtig? Und das wars? Und ich hab auch keine klanglichen Nachteile wenn ich den Sound einfach mal über die Graka laufen lass? (sorry das klingt etwas abgespaced^^)
Ähm: Ja, Ja, Ja, Nein keine Nachteile sogar Vorteile da über HDMI bis zu 7.1 Kanal Sound übertragen werden kann während über Optisches oder Digitales Coaxial Kabel nur maximal 5.1 Sound übertragen werden kann.

Beim Abspielen ner DVD zeigt er DD an, da geht die Verteilung so gerade noch klar. Allerdings höre ich da auch nicht gezielt eine Stimme im linken Rear wenn einer im Film links hinten spricht. Ansonsten steht da Pro Logic und das Klang- und Raumbild ist noch konfuser.
Redest du jetzt von DVD schauen über PC oder über einen DVD-Player der am AVR auch angeschlossen ist über Optisches/Coaxiales Digital Kabel?
Wenn über PC so solltest du bei DVD´s sämtliche DSP Programme vom Yamaha AVR deaktivieren! Diese sind wie oben schon geschrieben bei den alten AVR nur dafür gedacht Stereo Quellen aufzupeppen haben aber beim sehen aka hören von echten 5.1 Quellen nichts am Signal herumzupfuschen! Und das du von Windows oder in Spielen keinen Surround hörst liegt daran weil dir der oben erwähnte Treiber dazu fehlt:

Zitat von Creative Webseite:
Connectivity

Speaker and Headphone connections for stereo to 7.1 (Line Out via three 3.5mm mini jacks)


Line In / Microphone In / Optical Out* (shared 3.5mm FlexiJack)


Auxiliary Line level Input (via 4-pin Molex connector)


Intel HD Audio Compatible Front Panel Header (2x5pin)

* Optical Out supports stereo SPDIF out and pass through of multichannel DVD sound

Ich wollte aber nen 46" TV als monitor verwenden, gilt das dafür auch noch?
Wie meinst du das? In Bezug auf DVI? DVI ist nur für reine PC Monitore interessant da es nur wenige TV gibt die einen DVI Anschluss haben da man dort wie zuvor erwähnt direkt HDMI benutzen kann/sollte. Wenn du einen neuen AVR mit HDMI Eingängen hast so kannst du vom PC per HDMI in den AVR und dann weiter zu TV gehen wodurch sämtliche Diskussion über deinen alten Yamaha AVR und die Soundkarte im PC irrelevant wird. Da sie dann keine Rolle mehr spielen.

Dir sollte dann nur klar sein das du dann nur noch entweder PC oder TV schauen kannst wenn der TV als Primärer Monitor und die Grafikkarte auch als Soundkarte genutzt wird. Dies ist auch der Grund warum ich ein 5.1 PC Lautsprecher System an der PC Soundkarte habe. Da so unabhängig von einander in 5.1 gespielt werden und trotzdem TV/DVD/BD in 5.1 Sound geschaut oder Musik am/über den AVR gehört werden kann. Wenn du eine Frau/Freundin hast wirst du das dann noch zu schätzen lernen. :D

In diesem Fall solltest du zumindest ein Stereo Lautsprecherset oder Kopfhörer an deine Soundkarte anschließen und deinen bestehenden Monitor per DVI. Denn deine Grafikkarte hat kein Problem damit 2 Monitore gleichzeitig anzusteuern!
Dazu wird der per DVI angeschlossene PC Monitor als Primäres Anzeige Gerät im Grafiktreiber (in deinem Fall Catalyst Treiber) definiert und der TV als Sekundäres Gerät.
 

kammerjaeger1

Banned
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
5.806
@kammerjaeger1
Das ist sicherlich möglich aber eine fehlerhafte Frequenzweiche... das sollte man auch hören. :)
Wie denn, wenn sowieso nicht alle Speaker korrekt laufen? Da reicht ein fehlerhafter Vorwiderstand oder Kurzschluss und schon fällt die Impedanz des Speakers in den Keller. Das hört man nicht zwingend (besonders nach Pegelanpassung und wenn es ein Rear ist), die Endstufe merkt es aber... ;)


Daher nochmal an den TE:
Teste die Speaker zunächst paarweise, dann einzeln!
 

fernbedienung71

Cadet 3rd Year
Dabei seit
März 2013
Beiträge
39
Ansonsten steht da Pro Logic und das Klang- und Raumbild ist noch konfuser.
Da ist zumindest schon mal ein Fehler, das sollte nur aktiv sein wenn tatsächlich eine solche Quelle vorliegt.

Und kontrolliere die Verbindungen, evtl. auch mal ein minimal Setup laufen lassen, 2 Lautsprecher und eine Quelle anstecken (evtl. auch mal analog ausprobieren)...
 

FooFighter

Captain
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
3.121
Ist doch erst einmal egal, ob´s klingt, welches Soundformat anliegt ect.

Zum auschaltenden AVR:

1) Verkabelung überprüfen.

2) Lautsprecher überprüfen. Jeweils mal das Basschassis und die Weiche mal rausholen. Vielleicht hat sich da einfach ein Kabelschuh über die Jahre gelöst? Bei den Weichen sichtbare Auffälligkeiten? Beim HT natürlich auch nachschauen, ob noch ordentlich verkabelt. Bei den Kabel-Weichenterminals mal schauen, ob sich die innere Verschraubung gelöst hat (passiert gerne mal - sollte jeoch meist hörbar sein).

Den AMP schon mal bei einem Freund ausprobiert?

Gerade bei einem kleinen Zimmer sollten die kleinen Vita´s keinen Ärger machen. Egal welcher AMP.

Wichtig ist wohl erst einmal rauszufinden, was ne Macke hat. Dazu vll. in aller Ruhe auch mal im Stereo herausfinden, ob Du die Vita´s dann wirklich ersetzen magst. Dazu würde ich durchaus zum Oldschool CD-Player und gut aufgenommener/bekannter Musik raten. Dabei dann auch mal die Lautspreche durchtauschen. Vielleicht hörst Du dann bereits einen Defekt bei einem der LSP. In der Front kommt schliesslich wesentlich mehr Signal an, als bei den Rears. Entsprechend sollten Aussetzer leichter rauszuhören sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zwenner

Captain
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
3.356
Nimm den AVR mal komplett von Strom.

Alles Speaker ab, nur die Front dran lassen.
Von der Soundkarte mal in einen analogen Eingang zum AVR und Stereo testen.
DSP und Klangstufe soweit wie möglich deaktivieren.

Bei den SK-Einstellungen dafür sorgen, dass auch ein reines Stereo Signal zum AVR (Direct Stereo) geht.
Mich würde interessieren, ob der AVR dann immer noch abschaltet?
Surround funktioniert recht schlecht bis garnicht. Ich habe die Anlage nun seit über 5 Jahren und habe es nie auf die Reihe gebracht, das Ding so anzuschließen, dass es ordentlichen Surround produziert.
Ich gehe auch aus diesem Grund (das heißt nicht das ich ihn ausschließe) nicht von einem defekt aus, ging der AVR schon immer aus, wenn du lauter hören wolltest - oder ist das neu? Bei welcher welchen -dB Wert geht der AVR aus?

WEITERHIN!
http://faq.yamaha.com/us/en/article/audio-visual/hifi-components/stereo-receivers/rx-v459_black__u/1362/2438/why_does_my_unit_shut_off_at_1-4_volume_or_less_
 
Zuletzt bearbeitet:
Top