News Apple App Store: 890 Mio. US-Dollar Umsatz über die Feiertage

ceddy

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
967
#3
Willkommen im 21 Jahrhundert. Krank... nur durch ein "paar" Apps und Spiele, welche man sich auf sein IPhone herunterladen kann mehr Umsatz ein ein Großunternehmen wie die Porsche AG!
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.722
#4
Unglaublich, dass soviel Geld für Apps ausgegeben wird. Ich habe in 4 Jahren iPhone nur 2 Apps gekauft: Road Trip und Plague Inc.
Die im Artikel angebene App 1Password gabs mal gratis, und ich finde sie echt praktisch.
 

GreenKiller

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
443
#5
Das, was andere Leute in Apps stecken, stecke ich (und bestimmt auch einige andere hier) in Steamspiele.
 

Pizza!

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.645
#6
Digital is King, minimaler Aufwand und Kosten bei absolut gigantischen Gewinn.
 

Rhizojo

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
567
#8
Ich glaube, Neid und Missgunst zu lukrativen Geschäftsideen ist ein urdeutsches Phänomen😞
 

Palmdale

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.569
#9
Swiftkey, Threema, Blitzer, Tapatalk, PodcastAddict und Poweramp - that is it. Beängstigende Zahlen, was da monatlich mit InApp-Käufen durchgejagt wird mit Ingame-Käufen, zumindest verstehe ich die Formulierung in der News so
 

estros

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
6.208
#10
Jede App, die ich regelmäßig nutze, kaufe ich. Die Entwickler bekommen Geld und ich muss keine Werbung ertragen.
Soviel Geld steckt man da nun auch echt nicht rein, da habe ich höhere Posten im Alltag.:)
 

1898

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
63
#11
Unglaublich, dass soviel Geld für Apps ausgegeben wird. Ich habe in 4 Jahren iPhone nur 2 Apps gekauft: Road Trip und Plague Inc.
Die im Artikel angebene App 1Password gabs mal gratis, und ich finde sie echt praktisch.
Jo echt praktisch diese schönen Online Cloud Teile mit denen man einfach irgendwem im Ausland alle seine Passwörter / Daten geben kann ;)
Immer schön bequem alles speichern.
 
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
2.722
#14
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.337
#15
Durfte passend zu diesem Weihnachtsgeschenk heute abstimmen, zum 2018 Annual Meeting of Shareholders
...
A shareholder proposal entitled "Human Rights Committee"

:freak:
 

Overkee

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
537
#16
Ich finde es gut das die Menschen anscheinend langsam immer mehr bereit sind für gute Apps auch Geld zu bezahlen. Aktuelles Spiel: 50€ = kein Problem. Gute App: 2,99€ = Abzocke

Die Entwickler müssen auch von irgendwas leben.
 

pgene

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
538
#17
Ich kaufe mir lieber Apps ohne Werbung, als das ich kostenlose mit Werbung nutze. Das schont die Nervern die Internetverbindung, zudem ist die Usabillity damit meist deutlich höher.
 
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
906
#19
Ich finde es gut das die Menschen anscheinend langsam immer mehr bereit sind für gute Apps auch Geld zu bezahlen. Aktuelles Spiel: 50€ = kein Problem. Gute App: 2,99€ = Abzocke

Die Entwickler müssen auch von irgendwas leben.
An einem aktuellen AAA-Titel arbeiten oft mehrere hundert Menschen über mehrere Jahre verteilt in Entwicklung, Marketing, "Dreharbeiten" etc. also kann man das nicht vergleichen mit solchen Apps - da ist die Abo-Schiene eigentlich sinnvoller, da Updates einfach erwartet werden und ein Entwickler davon auch nur leben kann, wenn immer neue Käufer dazu kommen, aber das ist ein anderes Thema.
 
L

lightyag

Gast
#20
Ich zahle, egal auf welchen Betriebssystem, gerne für Apps. Ich hab in meiner Android-Appsammlung z.B. bereits Apps im Wert von rund 150€ und habe bei sehr tollen kostenlosen Apps auch gerne mal eine kleine Spende abgedrückt. Ich bin auch der Meinung dass die Relation sehr oft mehr als stimmt. Für eine tolle App 2-5€ zu bezahlen ist wirklich nicht viel, vorallem wenn man sie jahrelang benutzt und man zusehen kann wie sie sich weiterentwickelt :)
 
Top