News Apple Music: Web-App gestartet, mehr Länder und neuer Beats-Chef

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
6.470
Auf einem Desktop-Rechner war Apple Music bislang abseits einer im September 2019 gestarteten Beta nur über iTunes und die Apple-Music-App nutzbar, nicht jedoch über einen Browser als Web-App. Seit heute kann Apple Music auch an jedem Rechner über den Browser genutzt und hierüber Musik gehört werden.

Zur News: Apple Music: Web-App gestartet, mehr Länder und neuer Beats-Chef
 

lixxbox

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
349
Hab das vor kurzem als Beta genutzt, da war alles noch sehr buggy. Werde dann wohl noch mal einen Versuch starten..
 

IBMlover

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
342
Etwas träge das Ganze, aber das ist man von iTunes auch gewöhnt...ansonsten funktioniert es einwandfrei bisher.
 

SomeDifferent

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2014
Beiträge
267
Auch die Beta lief bei mir sehr zuverlässig. Allein die Radio-Funktionalität war nicht gegeben. Jetzt erscheint wenigstens eine Fehlermeldung "Nur Safari wird unterstützt" - dafuq :freak:?
 

knoxxi

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2015
Beiträge
5.800
Die Beta habe ich auch ne ganze Zeit genutzt. Lief zufriedenstellend
 

Plumpsklo

Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.964
Nutzt hier jemand zwei HomePods?

Ich war jahrelang Spotify Nutzer und habe nun Appe Music. Grund: Die Soundqualität wird bei zwei HomePods wesentlich besser - sie klingen fantastisch. Mit Spotify klingt das lasch. Das Phänoment tritt nur bei den StereoPods auf, bei einem HomePod ist die Qualität identisch.
 

Marcel55

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
12.366
Die Soundqualität wird bei zwei HomePods wesentlich besser - sie klingen fantastisch. Mit Spotify klingt das lasch.
Scheint ein Bug zu sein, Spotify klingt bei mir mit 2 Amazon Echo 3 im Stereo-Verbund durchaus anständig. Auch kein Unterschied zu Amazon Music.
Oder Absicht um die Kunden die eh schon viel zu viel Kohle für 2 HomePods hingelegt haben zu Apple Music hinzutreiben um Folgezahlungen zu erhalten. Wer weiß, Apple ist alles zuzutrauen :D
 

Plumpsklo

Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.964
Apple ist ein Unternehmen. Natürlich versuchen die, mir alles zu verkaufen. Es funktioniert aber auch alles wunderbar und ich bekomme alles aus einer Hand.
Die HomePods sind für mich optisch und klanglich einfach aller erste Sahne - daher wechsle ich da auch sehr gerne. Man findet zu dem Phänomen auch wenig im Netz.. vielleicht ist das noch keinem aufgefallen?

Apple Musik ist aber auch weit weg von perfekt. Ich hoffe insbesondere auch bessere Empfehlungen.
 

ork1957

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
528
Cool, dann brauche ich für Linux nicht mehr auf das 5€ für 5 Monate Abo von Tidal setzen wenn das vorbei ist, zwei Streaming-Anbieter gleichzeitig lohnt sich nicht so sehr (Familie hat Familien Abo von Apple Music)
 

Biertrinker

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
772
Das kommt ungefähr ein paar Jahre zu spät. Hätte man von Anfang an bringen sollen um mit den direkten Mitbewerbern gleichzuziehen. So bin ich jetzt wo anders und bleibe da.
 

crackett

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
834
Habe Apple Music zwei mal im Abstand von 1,5 Jahren die Chance gegeben.... An Spotify können die nur staunend heraufschauen. Da ist sogar Google noch besser.
 

Tommy Hewitt

Commander
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
2.236
Hatte das mit der Beta gar nicht mitbekommen. Funktioniert ganz gut muss ich sagen. Will mir iTunes nicht unbedingt am Windows Rechner installieren, jetzt kann ich ab und an so auch Musik hören :)
 

grill

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
1.306
Top