Asus M3A78

Ti3

Newbie
Registriert
Mai 2009
Beiträge
5
Moin Moin,

Also ich hab ein kleines Problem und zwar...
Wenn ich mein Power knopf drücke gehen die Lüfter ,Lampen und Tralala ,aber der PC bootet das Bios nicht.Ich muss erst immer Power drücken und dann den Reset knopf drücken dann Bootet der PC.
Ich hatte erst vermutet es liegt am Power knopf oder kriechstrom und hab mir ein neues Gehäuse gekauft,daran lags aber nun auch nicht.

Gib es irgendeine Bios einstellung ?Wenn ja bin ich einfach nur Blind :/
Fallst ihr noch mehr angaben braucht sagt bescheid =)

Vielen Dank im vorraus

Gruss Ti3
 
hast alle Kabel, vor allem Stromkabel geprüft, ob die auch alle angeschlossen sind, vor allem der 4 Pin 12V-Anschluss? Denn so wie mir scheint liegt beim 1. Anschalten zu wenig Strom an um die CPU in Gang zu setzen, denn beim drücken von Reset läuft ja quasi schon alles und da reichts dann auch für den Rest. Steck mal alles, bis auch Graka, CPU und Ram ab und guck obs geht, wenn ja, Stück für Stück die restlichen Sachen wieder dran. Bzw. wenn du nen anderes Netzteil zum testen hast, steck das mal an!
 
Kaltstartprobleme. Da ist meistens der RAM schuld. Bei mir alleerdings auch mal ein freigeschalteter 4. Kern. Schreib doch mal deine Konfig.
 
SO hier ist mal mein System.
http://www.sysprofile.de/id107086

Und danke nochmal für die Antworten/Tip´s

Hab alle stromkabel geprüft.Alles i.O.
Mh weiss nicht woran das noch liegen kann.

Gruss Tie
 
Hallo,

das BIOS auf "default" setzen - per Jumper -

den Resetknopf - der wird NACH dem Powerknopf gedrückt, damit das MB startet ?
Die Kabel vom Tower sind ALLE richtig auf dem MB aufgesteckt ? ( +/- bei HDD und Power-LED beachtet )

Bios-Version "1606" ist auf dem MB ?

Von OCZ sind die RAMs richtig im BIOS eingestellt ? ( Timing & Spannung )
 
Zuletzt bearbeitet:
den Resetknopf - der wird NACH dem Powerknopf gedrückt, damit das MB startet ?

Jop

Die Kabel vom Tower sind ALLE richtig auf dem MB aufgesteckt ? ( +/- bei HDD und Power-LED beachtet )


Jop


Bios-Version "1606" ist auf dem MB ?


Jetzt ja,und selbe problem.


Von OCZ sind die RAMs richtig im BIOS eingestellt ? ( Timing & Spannung )

Das weiss ich nicht genau,weil damit kenn ich mich nicht aus,hab alles auf Auto.

Hier ist der link von meinen RAM
http://www.mindfactory.de/product_i...2x2048MB-Kit-OCZ-Titanium-XTC-800MHz-CL4.html

Nochmal danke für die Hilfe im vorraus =)

Gruss Ti3

Hab hier noch mal ein paar Bilder gemacht.
 

Anhänge

  • Unbenannt.jpg
    Unbenannt.jpg
    46 KB · Aufrufe: 120
  • Unbenannt1.jpg
    Unbenannt1.jpg
    41,6 KB · Aufrufe: 109
  • Unbenannt2.jpg
    Unbenannt2.jpg
    34 KB · Aufrufe: 109
  • Unbenannt3.jpg
    Unbenannt3.jpg
    34,4 KB · Aufrufe: 128
Zuletzt bearbeitet:
Was passiert wenn Du den Reset Knopf nicht am Board ansteckst und dann einschaltest?
 
Hallo Ti3,

die RAMs müssen im BIOS auf mindest 2,1V eingestellt sein - das Timing - CommandRate / 1T-2T Timing - sollte DIREKT auf "2T" gesetzt sein - auch dann, wenn das BIOS hier die Einstellung bereits von sich aus vornimmt - die Vorgaben von OCZ sind 2,0V-2,3V (2,24V)

zum Start des PCs - es könnte sein, dass das Resetkabel / Powerkabel doch nicht richtig aufgesteckt sind - überprüfe das nochmals - auch dann, wenn Du der Meinung bist, "es kann ja nicht sein" -
oder - steck bitte NUR das powerkabel auf - alles andere vorübergehend abziehen vom Frontpanel - PC versuchen zu starten -
wenn das nicht hilft - setz das RESETKABEL auf "PW_SW" also auf die Pins, auf denen normalerweise das Powerkabel aufgesteckt wird - drücke jetzt den Resetknopf statt den Powerknopf - startet der PC / das MB ?
 
Halli Hallo,

die RAMs müssen im BIOS auf mindest 2,1V eingestellt sein - das Timing - CommandRate / 1T-2T Timing - sollte DIREKT auf "2T" gesetzt sein - auch dann, wenn das BIOS hier die Einstellung bereits von sich aus vornimmt - die Vorgaben von OCZ sind 2,0V-2,3V (2,24V)

Also hab mal im Bios rumgeschaut,aber wirklich was gefunden hab ich nicht wo ich auf T2 stellen kann :/

zum Start des PCs - es könnte sein, dass das Resetkabel / Powerkabel doch nicht richtig aufgesteckt sind - überprüfe das nochmals - auch dann, wenn Du der Meinung bist, "es kann ja nicht sein" -
oder - steck bitte NUR das powerkabel auf - alles andere vorübergehend abziehen vom Frontpanel - PC versuchen zu starten -
wenn das nicht hilft - setz das RESETKABEL auf "PW_SW" also auf die Pins, auf denen normalerweise das Powerkabel aufgesteckt wird - drücke jetzt den Resetknopf statt den Powerknopf - startet der PC / das MB ?


Also hab jetzt nochmal geschaut und hab mir auch nochmals das Handbuch zur Brust genommen und es ist wirklich alles richtig angeklemmt.
Ich hab auch nochmal versucht alles abzumachen bis auf Graka und versucht zuu booten,passiert nichts.
Dann hab ich das Reset kabel auf PW_SW gesteckt und versucht zu Booten,passiert nichts,Lüfter gehen an und das wars.Habe auch mal die Stecker gedreht und gewendet,geht leider nichts von.Ich muss immer noch erst Power drücken und dann Reset und dann Bootet er(ist zwar ne feine Kindersicherung wegen meiner Lütten,aber es nervt dennoch da ich immer was suchen muss damit ich den Reset knopf drücken kann,da ich mit meinen Wurstfinger sonst nicht ran komme :rolleyes:)

Ich verstehs net,noch nie sowas gehabt :/

Nun ist nur die Frage,ist das MB defekt oder Jumper irgendwo falsch...oder oder oder ...mhh


Thx nochmal für die Hilfe im vorraus

Gruss Tie
 
Hat das Board auch On-Board Power & Reset Knopf? Was passiert denn, wenn Du dort drückst?
Vllt. liegt's auch am Netzteil. Hast Du ein anderes zum Ausprobieren?
 
Nein, das Timing lässt sich nicht individuell einstellen - auf "auto" belassen

schau im BIOS nach, wie die jetzige DRAM-Voltage eingestellt ist - bei "Memory Over Voltage" / DRAM-Voltage o. ä.
was steht dort ? Wahrscheinlich steht dort eine Zahl UNTER 2,0V -

Memory Over Voltage - hier 2,1V direkt einstellen -

ACPI Support = enabled
ACPI APIC Support = enabled
 
hiHo,

Vllt. liegt's auch am Netzteil. Hast Du ein anderes zum Ausprobieren?

Habe 2 zum ausprobieren gehabt.Leider ohne erfolg.


schau im BIOS nach, wie die jetzige DRAM-Voltage eingestellt ist - bei "Memory Over Voltage" / DRAM-Voltage o. ä.
was steht dort ? Wahrscheinlich steht dort eine Zahl UNTER 2,0V -

Memory Over Voltage - hier 2,1V direkt einstellen -


Stand auf Auto und dieses bei 1,8V ,habs nun auf 2,1 geändert.

ACPI Support = enabled
ACPI APIC Support = enabled


ACPI Support stand auf disable,habs nun auf enabled

Hm ,ich ruf gleich mal bei Asus an,vll komm ich ja mal durch.
Vll hat ja noch wer ein paar Tipps?

Vielen dank im vorraus.

Gruss Tie
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich hab das gleiche Problem bei einem ASUS M3A. Ich hab das Board jetzt schon 1,5 Jahre
in Betrieb und der Fehler tritt immer wieder auf.
Anfangs hat mich das auch ziemlich genervt und ich habe nach einer Lösung gesucht - ohne Erfolg!

Mittlerweile hab ich mich einfach damit abgefunden.
Muss man halt beim Starten ein wenig Nachhelfen. Wenn das System dann läuft, dann läufts ja ohne Probleme.

Meiner Meinung nach liegt das Problem einfach daran, dass die ganze M3A Serie
von Asus irgendwie eine Macke hat.

Das integrierte LAN des M3A hat ja auch nie funktioniert und der Support von neuen CPUs von Asus ist gleich null,
obwohl diese auf dem Chipsatz funktionieren sollten.
Ich denke Asus hat das irgendwie verpfuscht und hat auch kein Interesse daran, hier nachzubessern.

Wenn dich die Startprobleme wirklich stören, dann empfehle ich den Kauf eines anderen Boards!
 
es kann auch sein dass es mit den Spannungswandlern auf dem Board zusammenhängt, da soll es öfters Probleme geben
 
Zurück
Oben