Leserartikel ASUS Xonar DG 5.1

OMFG

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
91
Hallo erstmal liebe ComputerBase.de Community,

das hier ist mein erstes Review und in diesem Review möchte ich kurz meine ersten Eindrücke meiner neuen Soundkarte berichten.

Das Testsystem sieht so aus:

Intel Core 2 Duo E6400
Saphire HD 4850 OC
2GB Kingston RAM
2 Terrabyte Festplatte
ASUS Xonar DG 5.1

und was auch noch wichtig ist, ein Teufel Concept F 5.1.


Ich muss dazu sagen, dass mein PC locker schon ca. 4-5 Jahre alt ist, natürlich hab ich hier und da schon mal rumgeschraubt und erweitert aber nie an der Soundkarte. Und dass war ein Fehler. Bislang lief mein Teufel an der intrigierten OnBoard Soundkarte, ich hab mich nie über den Klang beschwert weil es nix zum motzen gab und ich ja nichts anderes gewohnt war. Aber nachdem ich jetzt meine alte OnBoard deaktiviert habe und die Asus eingebaut habe, denk ich mir echt, du Trottel, warum hast du nicht schon viel früher dir mal so ne Soundkarte besorgt. Der Unterschied ist überwältigend! Mann muss aber auch da zusagen, dass davor irgendeine SigmaTel Soundkarte verbaut war auf dem Mainboard von Dell und wenn ich nach Treibern gesucht hatte im Internet es diese Firma gar nicht gab also ganz merkwürdig. Es lief also irgendein Windows XP Treiber auf meinem Windows 7 64bit System. Und außerdem hatte ich null Einstellmöglichkeiten wie in einem sonst üblichen Treiber. Kein FlexBass (Bassumleitung), kein nix, einfach nix. Trotzdem war ich bis jetzt eigentlich zufrieden mit dem Sound.

Doch jetzt platzen mir fast die Ohren vor dem klaren Sound und mir wird fast schlecht von dem Gerummel im Magen, das vom Subwoofer ausgelöst wird. Natürlich war das jetzt übertrieben dargestellt aber so hab ich mich ungefähr beim ersten mal gefühlt, und so empfinde ich heute noch. Insgesamt ist der Sound vom ganzen System obwohl ich am Teufel selber nichts verändert habe viel lauter und klarer geworden, der Bass haut mehr rein und alles hört sich viel harmonischer an. Ich für mich bereue den Kauf auf keinen Fall, bin sogar sehr positiv überrascht. Mit Kopfhörern habe ich die Karte noch nicht getestet aber die Meinungen darüber im Netz sind durchgehend positiv darüber. Außerdem hat sich die Ortung in Spielen oder in Filmen um einiges erhöht, jetzt hab ich mich schon mal richtig erschrocken weil von hinten Rechts auf einmal ein Geräusch so klar kam, als ob jemand hinter mir stehen würde.

Noch kurz was zum Treiber: Ich hab wenig Erfahrungen mit Treibern, aber meiner Meinung nach bietet der ASUS Treiber genug Einstellmöglichkeiten um den Sound zu personalisieren und noch ein bisschen mehr Power, Tiefdruck zu verleihen. Er ist übersichtlich und in verschiedene Kategorien (Reiter) untergliedert.

Gut, das wars schon mit meinem kurzen Review zur ASUS Xonar DG 5.1, falls mir noch was auffällt, hänge ich das einfach an und Ihr fragen habt, dann meldet euch einfach.
 

DannyBoy

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
1.177
Kann ich so nachvollziehen und bestätigen! Ich habe mir die Soundkarte vor drei Wochen gekauft. Ein echtes Schnäppchen und da ich mich bislang nur unzureichend mit Soundkarten beschäftigt habe, dachte ich mir; zunächst klein anzufangen.

Ich höre derzeit nur mit Kopfhörern, aber die Investition hat sich absolut gelohnt. Vorher hatte ich auch Onboard Sound, aber der Unterschied ist schon wesentlich.

Ich finde den Treiber auch sehr übersichtlich und gut durchdacht. Vor allem auch optisch nicht zu wuchtig und schnell und einfach zu bedienen. Wenn man da etwas rumprobiert, wird man für sich sehr schnell die optimale Einstellung finden. Auch die 5.1 und Simulation weiß durchaus zu gefallen, die 7.1 finde ich dann doch zuviel des guten.

Wer eine Soundkarte zum Einstieg sucht, der ist mit der DG sehr gut geraten.
 

CaTFaN!

Pixelschubser
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
14.722
Das eine dedizierte Soundkarte einer Onboardkarte deutlich im Vorteil ist ist kein großes Geheimnis...
So ähnlich ist das auch bei einer Onboardgrafikkarte und einer dedizierten.

Aber schön das du zufrieden bist - ich mag meine Xonar Essence STX auch ;)
 

CaTFaN!

Pixelschubser
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
14.722
Mit deinen Kopfhörern wahrscheinlich ja, bei deinen 2.1 System ganz sicher kaum bis gar nicht.
 
M

Mr.Kaijudo

Gast
@swm-kullerkeks

Man hört immer einen Unterschied, da können die Ausgangsgeräte noch so schlecht sein. Solange es kein 5-10€ Schrott ist lohnt es sich auf jeden Fall. Diejenigen die etwas anderes Behaupten haben enorm teures Hifi Equip und halten alles was kein hohes Preisniveau hat für Billigmüll. Bzw. wird ein besseres Boxensystem einer Soundkarte vorgezogen.

zum Thema:
Ist ja kein Wunder das der Unterschied so krass ausfällt bei einem Teufel System mit Sub(Flexbass) und ein Sigmatel Chip in einem Dellrechner mit XP Treibern müsste sich auf 5€ Sounkarten Niveau bewegen, also noch weit unter Normalem Realtek Onboard.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

Mr.Kaijudo

Gast
Ich meinte sowas wie Unterirdische Orhörer oder Blecherne 2.0 Kauflandboxen :lol: und kein Normales Soundsystem. Ist natürlich hart an der Grenze aber was solls.
 

OMFG

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
91
Danke für das viele Feedback, freut mich, dass erstens so viele bereits hier reingeschaut haben und zweitens, dass auch andere positiv von der Soundkarte überrascht worden sind.
 

rhyn

Banned
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
3.028
Ich bin mit der Soundkarte ebenfalls sehr zufrieden.
Zwar liefert mein Onboard ALC 1150 auf meinem Board -> siehe Signatur auch einen super Klang und Pegel dazu! / lauter als die Xonar DG sogar !
Aber detailreicher bei Audio wenn man schön laut aufdreht, ( bei mir meist 100% ) ist ganz klar die Xonar DG.

Sie ist häßlich anzusehen, aber sie soll ja nur "Sound" machen, und das tut sie hervorragend ;)
 
Top