Audio für Dummies - pls help - X-Fi Xtreme Gamer

flopfmiral

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
90
Hallo an diesem schönen Sonntag Spätnachmittag,

Sound dachte ich immer wäre nur ein Nebenkriegsschauplatz/Luxusoption, der Beim studieren der CB Foren bin ich jedoch zunehmend der Meinung, dass selbst mit einem 2.1 System eine gute Soundkarte einiges bringt, sowohl an Klang als auch an Leistung.

Meine Überlegungen bisher:
Auf der Graka gibt es einen Audiocontroller für 7.1, was bringt der - macht der? Und wie passt dies zur Mobo-Soundkarte? Wird der unnötig, sobald eine eigenständige Soundkarte eingebaut wird?
Die "Lösung" Mainboardsound bremst wohl grundsätzlich die Performance da ja die Sound-Berechnungen durchgeführt werden müssen, hörte von merklichen Einbußen, jedoch nicht dramatisch?
Aus Performance-Gründen (generell wird die mit dem Sound eh an der Gesamtperformance kaum was ändern) denke ich an eine eigenständige Soundkarte, natürlich versuche ich zu Vorderst eine bessere Soundqualität zu erreichen (auch für einen eher nichtaudiophilen Menschen). Wobei eine Belastung des Gesamt-Systems zB über EAX erst durch eine Creative Graka entsteht, so dass bei bessrer Gaming-Atmosphäre bei der angedachten Graka (die rechnet nicht selbst da kein X-RAM?) wohl insgesamt das System langsamer werden könnte. [habe gerade den klasse CB Creative Diskussionsthread entdeckt, ist wohl nicht so).
Werden die "Soundgimmicks wie EAX" auch ohne 7 Boxen, zB nur mit 2.1 unterstützt bzw. bringt ne Soundkarte was wenn man 2.1 fährt(wohl ja denke ich - ich bin bereits etwas geschafft, verzeiht)?
Ich habe bisher vor die zweitgünstigste Creative X-Fi reinzutun: Creative Sound Blaster X-Fi Xtreme Gamer, die kann P/L wohl viel, die "Music" ist fast ident, ab und an günstiger, jedoch größer -> Vorteil Gamer da kleiner und damit bessre Kühlung und besserer Einbau, die Anschlüsse gefallen mir auch besser (Frontpanelanschluss!) => 3:0 für die Gamer (3,5:0 da creative Alchemy für Vista auch nur bei der).
Evtl. nehme ich die Fatal1ty, dann wirds aber 30€ teurer, die X-RAM sind P/L dies wohl auch nicht wert, wobei die auch kein PCIe haben dürfte - dann würde ich sofort die größere Fata1ty nehmen;-(
Die Xtreme Music als Alternative und die "X-Fi" Xtreme Audio (selbst mit PCIe - wird wohl bei ner Graka kaum ausgenutzt) rentieren nicht so, die bis zu ca 20€ mehr sollte ich schon investieren, denke ich.

An Boxen denke ich auch, jedoch reichen wir meine creative 2.1er von damals, so hoffe ich. Die Soundkarte wird nach allem was ich bisher gelesen habe, eine ordentliche Klangverbesserung bringen, für 5.1 oder gar 7.1 habe ich imo keinen vernünfitgen Platz zum sinnvollen, klangoptimierten Aufstellen.
Oder gibt es hier gute 50€ Lösungen, habe hierzu keinen Fred auf CB gefunden.

Ich hoffe nicht, zu vieles aus andren Threads angesprochen/überlesen zu haben - habe mir da Mühe gegeben dies zu vermeiden.
Zum bessren Verständnis mein System https://www.computerbase.de/forum/threads/1000-eur-gaming-pc-zusammenstellung-vorstellung-gedanken-und-fragen.456822/#post-4636856 (fallsihr Inkompatibilitäten mit dem Sound erkennt bitte melden.)

Mit freundlichen Grüßen
flopfmiral
 
Zuletzt bearbeitet: (Zum bessren Verständnis)

AndrewPoison

Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.176
Der Audiocontroller auf deiner Graka dient dazu, das Audio-Signal (das soweit ich weis, nachwievor von einer Soundkarte erzeugt werden muss) zu kapseln um es dann über HDMI zusammen mit dem Bild ausgeben zu können. Spart dann quasi Kabelsalat, da du nicht mehr Bildschirmkabel + (je nach Art) 1 bis 4 Audiokabel zum Abspielgerät ziehen musst, sondern nur noch ein HDMI-Kabel. Diese Möglichkeit wird aber eher selten genutzt, da das eher genutzt wird um den TV anzuschließen, nicht aber Monitor und Boxen (die meist getrennt sind im PC-Bereich).

Der Mainboard-Sound bremst tatsächlich, da die Aufgaben von der CPU berechnet werden müssen. Gibt aber auch hier ausnahmen, bei manchen Mainboards ist bereits eine "Mini-Creative-Soundkarte" drauf. Allerdings ist diese Verlangsamung eher messtechnisch erkennbar, spürbar wird das nur in Ausnahmefällen.

EAX, welches in allen Versionen größer wie EAX 2 (aktuell ist EAX 5 HD) nur von Creative Soundkarten unterstützt wird, sorgt auch schon bei Stereo- oder 2.1-Sound für eine gute Qualitätssteigerung des Sounds, ohne die Performance zu reduzieren. Bei 5.1-Systemen oder größer fällt der unterschied natürlich noch stärker aus.

Die XtremeGamer ist so ziemlich genau die X-Fi, die man jedem erstmal empfehlen kann. Kein unnötiger (teurer) Schnickschnack und bietet alle Funktionen. Auf X-RAM kannste getrost verzichten. Abgesehn von Quake 4 ist mir kein Spiel bekannt, das diese Funktionalität nutzt - und auch da ist es das Geld nicht Wert.

Ob dir 2.1 reicht, kann ich natürlich nicht sagen. Am besten du gehst mal zu einem Kumpel, der vielleicht ein ordentliches 5.1-System hat und lässt dir das mal vorführen. Als meine Freunde damals mein Concept E Magnum gehört haben, haben sie sich wenige Tage später alle das gleiche Teil bestellt. Der Sound ist einfach unfassbar klarer, derber - ein ganz anderer Eindruck.
Im übrigen ist eine "sinnvolle" Aufstellung der Boxen nicht totale Pflicht. Es reicht schon, wenn man FL, FR und Center in die Mitte aufm Schreibtisch (meinetwegen hinter den Moni) stellt, und RL und RR am Tischrand stellt. Schon das bringt ordentliches Feeling - natürlich ist das nicht perfekt, aber schon durch die an sich deutlich gesteigerte Klangqualität eines ordentlichen Boxensystems bekommt man dann einiges geliefert. Ich will mein CEM zumindest nicht mehr missen. 380 Watt RMS gegen meine vorherigen Boxen (800 Watt PMPO... lächerlich) ist ne ganz andere Welt. Was mein vorheriges 2.1-System als Subwoofer hatte, schaffen jetzt die Hochtöner vom CEM. Und der CEM-Subwoofer hat meine Mutter schonmal ins Zimmer strömen lassen, mit der Aussage "Hast du das auch gehört und gespürt, gerade ist ein LKW ins Haus gefahren".... in diesem Sinne... ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

flopfmiral

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
90
Hi Andrew,

genau so eine Antwort habe ich mir gewünscht, und das von nem Commander^^
Das die Überlegungen von mir ohne jede Empirie nicht so falsch waren freut mich
Präzise zu den Fragen und sogar nicht gestellte Fragen beantworten -> big THX.

Zum Inhalt:
Concept E Magnum ist aber wohl weng teuer, da muss ne billigere 5.1 her, die 7.1 kann ich mir wohl für vernünftige P/L abschminken. Bei geizhals fand ich es auch nicht;-(
Was hältst von denen für jeweils unter 100€:
7.1: Creative Inspire T7900, 7.1 83,90 € (für mein Zimmer aber wohl überdimensioniert, auch sind 30 € kein Papenstil für mich bei Boxen)
5.1: Creative Inspire T6100, 5.1 54,95 € oder Creative A500 5.1 PC für 41,70 €
Zumindest P/L einfach nur Hammer bei den 5.1er, schwanke da und irgendwie netter Fit mit der Soundkarte (an der ich nichts mehr ändere) - gibt es in der billig-Klasse für ca. 50 € was (spürbar) bessres als die creative (geizhals recherche brachte zB Logitech - wohl gleiche Liga und fit Creative-Creative evtl Creative-Teile wohl dann besser, wer weiß?).
Wie gesagt der audiophilste bin ich nicht und sehr laut kann ich wegen der Wohnsituation eh nicht aufdrehen.
Von Headsets halte ich btw nicht sehr viel, alles was ich kenne enerviert meine Ohren.

300+Watt brauch ich eigentlich eh nicht, wäre nur nett wenn man mal Surround mitbekommt, ob bei Spielen oder auch mal wenn man einen Film anschaut^^

Anschlussfrage: Kann ich diese Boxen auch mit Einzelbausteinen meines allerersten Lustkaufs nutzen, zB Kombi aus Verstärker und CD-Player - oder besser noch an TV anschließen? Wie viel Reichweite haben die Kabel?
 
Zuletzt bearbeitet: (Verfeinerung)

flopfmiral

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
90
Nachtrag:

Wahrscheinlich lass ich die Boxen erstmal weg, der Klang- (und Speed-?)gewinn aus der neuen Soundkarte + alte 2.1 Boxen ist wohl größer als onboard realtek Sound 7.1 plus 5.1 Boxen (Stichworte ccsd (oder so), EAX...
 
Top