Aufsteckblitz für Canon 600D

Tranceport

Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.005
Hallo zusammen,
ich spiele schon länger mit dem Gedanken, einen Aufsteckblitz für meine 600D zu kaufen. Speziell, da mir beim Shooting mit einer Freundin trotz kleiner Softboxen etwas das Licht gefehlt hat, wo der integrierte Blitz zumindest ein wenig helfen konnte - die Bilder sind gelungen, hätten mit einem leistungsfähigerem Blitz aber noch besser werden können.

Die Anforderungen wären deshalb:
-TTL, da ich als Anfänger auf dem Gebiet erst langsam in die Materie "rutschen" will
-Slave Funktion, um den Blitz später auch extern positionieren zu können.

Bisher habe ich mit dem YONGNUO YN-565EX geliebäugelt, habe an wenigen Stellen aber gelesen, dass das TTL nicht ganz so gut funktioniert wie z.B. an einem Metz. Welchen Blitz würdet ihr in der Preisregion bis 150€ denn empfehlen?

Vielen Dank und viele Grüße,
Chris

PS: Stichwort High-Sync, ich verstehe so grob die Technik dahinter, aber nicht den genauen Nutzen/Einsatzzweck
 

pcpanik

Commodore
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
4.395
Der 44 kann meines Wissens nur eine Gruppe. Zumindest steht das bei meinen Oly/Pana 44-1 in der Anleitung. Falls das wichtig ist, wenn man mehrere Gruppen steuern will.
 

Tranceport

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.005
Zu teuer ist immer relativ, wenn sich die 50 Euro Preisunterschied rechtfertigen können, bin ich dazu immer bereit =D Verschiedene Blitzgruppen werde ich auf absehbare Zeit nicht ansteuern wollen/müssen.
 

kusa

Vice Admiral
Dabei seit
März 2005
Beiträge
6.195

kusa

Vice Admiral
Dabei seit
März 2005
Beiträge
6.195
Zuletzt bearbeitet:

Boogeyman

Vice Admiral
Dabei seit
März 2005
Beiträge
6.783
Speziell, da mir beim Shooting mit einer Freundin trotz kleiner Softboxen etwas das Licht gefehlt hat, wo der integrierte Blitz zumindest ein wenig helfen konnte - die Bilder sind gelungen, hätten mit einem leistungsfähigerem Blitz aber noch besser werden können.
Seit wann macht eine Softbox mehr Licht? Damit erreichst du eigentlich genau das Gegenteil, nämlich weniger Licht am Objekt. Interessant wäre, was du genau erreichen möchtest? Oft sind nämlich Tipps zum Blitzen allgemein oft hilfreicher, als das Problem mit technischen Lösungen zu erschlagen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Tranceport

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.005
Hi und danke für die vielen Antworten =)
Ich fotografiere hauptsächlich
- Landschaften: da bin ich mit Polfilter & EF-S 15-85mm für einen Anfänger ganz gut aufgestellt, denke ich
- Personen (innen/außen) entweder mit der 50mm Festbrennweite von Canon (1,8er Lichtstärke) oder auch mit dem EF-S 15-85. Letzteres ist im Zoom aber so lang (physikalisch, es fährt dann zu weit raus), dass es den Systemblitz abschneidet, dann ist 1/3 vom Bild dunkel. Ansonsten nutze ich hier 2 Studioleuchten
mit diesen Lampen.

Mein Ziel dabei ist einerseits weiches, gleichmäßiges Licht und natürlich genug davon, damit die Schärfe stimmt und die Bilder nicht zu dunkel werden bzw. keine Details verloren gehen.
 

kusa

Vice Admiral
Dabei seit
März 2005
Beiträge
6.195

Boogeyman

Vice Admiral
Dabei seit
März 2005
Beiträge
6.783
Weiches Licht bekommst du eher mit den Studioleuchten, oder Softboxen in ähnlicher Größe hin. Die ganzen Softboxen zum aufstecken auf den Blitz (für den mobilen Einsatz) sind einfach zu klein, außer du möchtest eine Ameise photographieren. ;)
Wenn du total überblitze Bilder in Schummer Beleuchtung (Kneipe, Disco, Geburtstagsfeier usw.) vermeiden möchtest, hilft einfach nur manueller Modus, ISO manuell fixieren auf ISO 800, 1600 usw., Verschlußzeiten um die 1/30 Sekunde und ev. die Blitzkorrektur auf 1/3, oder 2/3 stellen. Das ist oft effektiver, als das hantieren mit Softboxen, oder Diffusoren.

Mit Zusatz Blitzen um die Leitzahl 40 bist du gut aufgestellt, ein Blitz mit Leitzahl 60 oder mehr, ist in den meisten Fällen nicht nötig. Die Monster Blitze sind einfach total unhandlich und sorgen eher dafür, das diese dann doch daheim bleiben. Bedenke auch, die Lichtmenge nimmt im Quadrat der Entfernung ab, bei 3m Entfernung kommt nur 1/9 die des ursprünglichen Lichts am Objekt an. Deswegen spielt es auch keine so große Rolle mehr, ob der Blitz nun Leitzahl 40 oder 60 hat.

Bouncer, Yoghurtbecher und anderes esoterisches Blitzzubehör
 
Zuletzt bearbeitet:

Tranceport

Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.005
Ich habe mich jetzt für den Metz mecablitz 52 entschieden, die Qualität von Metz sagt mir mehr zu =)

Ich betreibe das Ganze nur rein als Hobby. Die Tipps hören sich gut an @Boogeyman, zum Glück habe ich im "Studio" alle Zeit der Welt, um mit Kamera und Zubehör zu spielen, reine Partybilder mache ich höchstens auf Geburtstagen.
 
Top