Automatisches Anmelden Windows 10 in einer Domäne

trekkerfahrer89

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
560
Hallo,
wir haben auf einer virtuellen Maschine ein Windows 10 laufen, was sich automatisch Anmeldung muss/soll, da dadrauf eine Synchronisation laufen soll.

Das Problem an der ganzen Geschichte, dass Windows 10 ist in einer Domäne, über netplwiz, gibt es das Kreuz nicht, so ein MS Tool hat auch nicht gefunzt. oder liegt das an der STRG+ALT+ENTF Anmeldung?


Gibt es noch eine andere Lösung?

Geht das über die Registry? Oder gibt es noch ein Windows Internes Tool dafür?

mfg
 

T3Kila

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
897
Das geht über die Registry :

HKLM\Software\Microsoft\Windows NT\Current Version\Winlogon

AutoAdminLogon auf 1


Folgendes muss als Zeichenfolge vorhanden sein, oder erstellt werden:

DefaultUserName - Benutzername eintragen
DefaultDomainName - Domänen name
DefaultPassword - Passwort


Ist es zwingend nötig, dass die VM heruntergefahren wird? Ansonsten würde doch auch anmelden und sperren ausreichen?
Auch die VM sollte nach der automatischen Anmeldung gesperrt sein, also sollte evtl. über die Aufgabenplanung bei Anmeldung dieses Benutzers, oder als Script im Autostart: "RUNDLL32 USER32.DLL,LockWorkStation"
 
Zuletzt bearbeitet:

trekkerfahrer89

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
560
Das Tool hab ich versucht, klappte nicht.

@T3Kila, es geht darum, dass bei einem Serverneustart die Synchronisation weiter läuft, momentan läuft die Synchronisation übern Server direkt und da vergisst man sich manchmal nach nem Update neuanzumelden :)

Ich probiere das nachher aus.

mfg
 

Zensai

Boba Fett
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
9.308
Dann wäre die richtige Variante aber eigentlich den Synchronisationskram als Dienst zu starten. Dann muss man sich erst gar nicht anmelden.
 

T3Kila

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
897
Würde ich dann auch als Dienst starten, wenn es möglich ist.

Wir haben leider auch ein Tool im Einsatz, dass sich selbst mit den entsprechenden Helferlein und nicht ganz sinnvoller Unterstützung des Herstellers nicht als Dienst integrieren lässt und eine Benutzer Anmeldung zwingend erfordert :freak:

Allerdings kann eine virtuelle Maschine so eingestellt werden, dass ihr Zustand gespeichert wird und bei Host Neustart ist sie im selben Zustand wieder da, in dem sie vorher war. Vielleicht wäre das auch eine Option.


Übrigens würde ich den Server (völlig unabhängig seiner Rolle) nicht mit dauerhaft angemeldeten Benutzer laufen lassen
 
Zuletzt bearbeitet:

Domi83

Commodore
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
4.136
Das Thema ist zwar schon etwas älter, aber da Chef auf seinem neuen Notebook kein Kennwort für die Benutzeranmeldung eingeben möchte und ihm das Bitlocker Kennwort reicht, habe ich für Chef sein Notebook eine GPO angelegt und hier geschaut wie man das gelöst hat.

So braucht Chef am Notebook nur das Bitlocker Kennwort eingeben und anschließend meldet es sich automatisch mit dem Benutzer an.

Gruß, Domi
 
Top