AVM und die Sache mit MESH

Dae

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
630
Hallo zusammen,

seit einiger Zeit habe ich eine 7590 in Verbindung mit einem Repeater 1750e in Betrieb und kann diese im Haus nur im MESH betreiben, wenn via WPS die Geräte gepaart wurden.

Gibt es da wirklich keine andere Möglichkeit hier anders vorzugehen, da ich die SSIDs meist umbenenne und verschiedene Passwörter verwende.

Achja, alles im Werkszustand geprüft. MESH geht nur dann wenn beide Geräte über WPS Button verbunden werden, ansonsten keine Chance ?!
 

Dae

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
630
Okay, weshalb nicht, auf der AVM Seite konnte ich dazu nichts finden. Ich wollte aus dem Repeater eine andere SSID vergeben, was vor einige Wochen inkl. MESH Unterstützung möglich war.
Ausschalten kann man das Ganze dann auch nicht, korrekt ?
Hätte gerne gehabt, dass die Verbindungen die über den Repeater laufen auch sichtbar wären, und nicht als >andere< gekennzeichnet würden.
Dann ist das wohl so.
 

Anhänge

piffpaff

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
1.075
Wenn du auf der AVM Seite nichts finden konntest, dann hast du ehrlicherweise nicht gesucht
Mesh – was ist das eigentlich?
Manchmal ist ein WLAN-Netz allein für eine Wohnung nicht stark genug. In einigen Zimmern wird es langsamer oder hat Aussetzer. Mesh macht Folgendes: mehrere verteilte Geräte erzeugen mehrere WLAN Netze und fassen sie zu einem einzigen Netz zusammen – wie Maschen (engl.: mesh). Das gesamte WLAN hat praktischerweise nur noch einen Namen und ein Passwort.

Mit Mesh genießen Sie also ganz einfach Höchstgeschwindigkeit bei Surfen, Video oder Gaming – nahtlos bis in den letzten Winkel jedes Zimmers.
von: https://avm.de/mesh/
 

Picard87

Captain
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
3.990
MESH ist im Prinzip das, was in Firmennetzwerken oder auch an Unis als Roaming bezeichnet wird, du kannst also mit deinem per WLAN verbundenen Gerät von Funkzelle zu Funkzelle (hier deine FB und der Repeater wechseln) ohne dich neu zu verbindnen.
Zudem wählt MESH die günstigste Zelle (d.h. mit dem besseren Empfang) automatisch aus und regelt das im Hintergrund.
MESH funktioniert, wie schon geschrieben, nur mit gleicher SSID und gleichem Passwort.
EDIT: jetzt gerade erst das Bild gesehen. Die Netzwerkübersicht der FB ist selbsterklärend. Keines deiner Geräte ist mit deinem Repeater verbunden und dem Repeater fehlt auch das Symbol für Mesh. Dazu gibt es eine Hilfeseite bei AVM wie man den Repeater korrekt einbindet, siehst du dann am Symbol.
https://service.avm.de/help/de/FRITZ-Box-4040-avme/017p2/hilfe_connect_push
 

Datax

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2017
Beiträge
295
Okay, weshalb nicht, auf der AVM Seite konnte ich dazu nichts finden. Ich wollte aus dem Repeater eine andere SSID vergeben, was vor einige Wochen inkl. MESH Unterstützung möglich war.
Da musst du dich vertun, das kann nicht sein.

Bei der Mesh-Technik von AVM strahlen die im Mesh eingebundenen Repeater immer die gleiche SSID
aus wie der Mesh Master bzw. der Mesh Repeater, mit welchem sie gekoppelt sind.

Das ist ja der Sinn hinter einem Mesh.

Es soll in der gesamten Umgebung ein und das gleiche WLAN (SSID + Passwort) ausgestrahlt werden,
wo die WLAN-Clients (die Endgerät wie Notebooks, Smartphones etc.) sich ohne die von früher bekannten WLAN-Abbrüche bewegen können.

Die Kopplung von AVM-Repeatern mit den FritzBoxen (bzw. das Einbinden der Repeater in das Mesh) erfolgt immer über die WPS-Taste am Repeater sowie dem Drücken einer bestimmten Taste an der FritzBox.

Die entsprechenden Anleitungen zur Einbindung von AVM-Repeater ins Mesh findest du hier:

https://avm.de/service/mesh/faqs/fritzwlan-repeater-ins-mesh-einbinden/article/show/194_FRITZ-WLAN-Repeater-per-WLAN-ins-Mesh-einbinden/

https://avm.de/service/mesh/faqs/fritzwlan-repeater-ins-mesh-einbinden/article/show/903_FRITZ-WLAN-Repeater-per-LAN-ins-Mesh-einbinden/

https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7560/wissensdatenbank/publication/show/3355_FRITZ-WLAN-Repeater-mit-anderem-Mesh-Repeater-verbinden/

Die AVM-Geräte (AVM-Repeater, FritzBoxen),
die im Mesh eingebunden sind, werden auf den beteiligten FritzBoxen in der Mesh-Übersicht mit einem Mesh-Symbol gekennzeichnet.

Siehe dazu auch die obigen Links, da siehst du entsprechende Grafiken dazu-

Gruß, Datax
 

Raijin

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.415
MESH ist im Prinzip das, was in Firmennetzwerken oder auch an Unis als Roaming bezeichnet wird
Nicht wirklich. Mesh funktioniert grundlegend anders, weil Roaming als solches zentraler Bestandteil des Systems ist. Bei Mesh roamen nicht nur die Clients, sondern auch die APs bzw. Repeater untereinander.

Deswegen sind Mesh-Systeme mit 1x WLAN-Router + 1x Repeater weitestgehend witzlos, weil sie sich so gut wie gar nicht von einem herkömmlichen Repeater-Setup unterscheiden. Der Begriff Mesh beschreibt nun mal ein vermaschtes Netz aus Nodes (APs und Repeater) und aus 2 Nodes kann man schlicht und ergreifend keine "Masche" bilden, dafür bräuchte man mindestens 3 Nodes - im Dreieck wohlgemerkt, 3 Nodes in Reihe sind wieder keine Masche...

Mesh ist zum großen Teil Marketing und bietet gegenüber herkömmlichen, AP-/Repeater-basierten Systemen nur bedingt Vorteile. Insbesondere weil

a) die meisten Mesh-Systeme gar keine sind (Stichwort: Pseudo-Mesh)
b) sie in 9 von 10 Fällen falsch aufgebaut werden, mit zu wenig Nodes (zB nur 1 Node pro Etage)

In professionellen Umgebungen hat Mesh kaum Relevanz, weil eben die Mesh-Dynamik (Routing zwischen den Nodes) zu Problemen führen kann und es so gut wie unmöglich ist, diese Probleme gezielt zu lösen.
 

Dae

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
630
@Picard87

Natürlich sind die Geräte mit dem Repeater verbunden, die grafische Übersicht ist daher verwirrend und falsch.
Selbiger hat eine eigene SSID und selbst die Geräte die über einen Switch mit der 1750e verbunden sind, werden mir so angezeigt.

@Raijin

So sieht es aus, hast Du eine Idee wie ich dieses "blödsinnige" Tool deaktivieren kann, da aktuell nur ein Repeater mit einer anderen SSID versehen verwendet wird.
 

Raijin

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.415
Sorry, aber da musst die Fritzbox-Spezis fragen, weil ich selbst keine habe.

Wie dem auch sei, der Mesh-Betrieb eines Routers nebst einem Repeater bietet zwar kaum bis gar keine Vorteile gegenüber einem herkömmlichen Repeater-Setup - abgesehen vom potentiell besseren Roaming der Clients - aber es sollte in dieser Form eigentlich auch keine Nachteile haben. Inwiefern man bei der Fritzbox WLAN auch ohne Mesh nutzen kann, entzieht sich meiner Kenntnis.

Mesh mit verschiedenen SSIDs ist offensichtlich technisch gesehen Unsinn. Selbst wenn das ginge, würde das Mesh als solches nicht mehr funktionieren. Ist ja klar, für die Endgeräte sind das dann ja 2 verschiedene WLANs und die Roaming-Mechanik, die auf Basis der Beacons der APs/Repeater innerhalb der SSID roamt, wird vollständig ausgehebelt.

Bisher kann ich auch nicht erkennen inwiefern 2 SSIDs überhaupt erforderlich sind. Du hast lediglich erwähnt, dass du gerne sehen würdest ob ein Endgerät nu am Repeater hängt oder nicht. Da sage ich aber ganz ehrlich: Who cares? Die Hauptsache ist, dass die Performance stimmt, Übertragungsrate, Ping, Stabilität. Solange du diesbezüglich keine konkreten Probleme hast, würde ich das WLAN nach Schema F einrichten, dieselbe SSID für alles und ggfs mit Mesh.

Separate SSIDs richtet man eigentlich nur ein, wenn diese andere Netzwerke abbilden (zB Gast-WLAN bzw. VLANs) oder aber wenn Clients Probleme beim Roaming, o.ä. haben. Aus diesem Thread geht nichts dergleichen hervor. Also, warum unbedingt zwei SSIDs? Nur weil's dann in der Fritzbox-Übersicht "schön" aussieht? Die Übersicht, die man sich bestenfalls 2x im Jahr anschaut?
 

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.278
Natürlich kann man Mesh und nicht-Mesh Repeater kombinieren.
Man sieht aber bei Mesh auch eindeutig, mit welches Gerät mit welchem WLAN-AP verbunden ist.

Hier mal ein Beispiel von mir:
Zwei FBs, die zweite läuft als Mesh. Dazu ein alter Repeater der nur noch als Webradio genutzt wird und noch nicht Mesh-fähig ist
Ein Android-Gerät und der Staubsauger haben sich direkt mit der Master-FB verbunden, das iPhone mit dem Mesh-Repeater.
Rechner hängt per Kabel an der 7590.
Philips-Hue Bridge ebenfalls per Kabel (wobei hier das "andere" bedeutet, dass es irgendwo im Netzwerk hängt. Physikalisch hängt die Bridge an der 7560 per LAN)


1545647655463.png



Der Sinn von zwei verschiedenen SSIDs mag sich mir aber auch nicht erschließen oO
 

Dae

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
630
Ich versuche es mal so.

Bevor es MESH gab, habe ich im äußersten Winkel des Hauses ein Repeater gehabt, der mit einem bestimmten von mir gewählten Frequenzband und SSID einwandfrei funktionierte.

Nun ist es jedoch so, dass ich nicht mal den Funkkanal ändern kann, ohne das sich irgendwas verändert oder Softwareseitig gemeckert wird.

Da in dem Raum wo der Repeater sich befindet die meisten Personen bzw. Geräte aufhalten und diese sich mit selbigen verbinden sollten, habe ich dort die SSID verändert, so dass nur die Verbindung sich zum 1750e etabliert und nicht zum Router.

ICH will einfach nur eine Verbindung zum vom Router zum Repeater, dort eine SSID vergeben, so dass sich die Geräte dorthin verbinden und es richtig grafisch dargestellt wird.

Seitens AVM aktuell wohl unmöglich.

Hier ein Screenshot.
Beide Geräte im gleichen Raum, beide 5Ghz fähig, nur das eine verbindet sich mit dem Router, das andere jedoch nicht.
Hätte ich hier eine eigene SSID vergeben, direkt am 1750e, dann wäre das kein Problem.

Ich will den Geräten nicht die Wahl lassen, an welches Gerät diese sich verbinden sollen.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

rg88

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2015
Beiträge
26.278
Also hast du keine logische Begründung für dein Vorgehen.
„Ich will“ ist zumindest kein rationaler Grund
 

Dae

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
630
Ernsthaft ... Ich tanze dir es nicht auf, worum es mir geht. Hab es extra recht verständlich formuliert.

Alle Geräte im selben Raum am Repeater, jedoch verbinden sich nur einige mit selbigen. Wenn nun eine SSID vom Repeater vergeben wird, bleibt denen keine andere Wahl.

Einfacher zu erklären gehts nicht, wirklich jetzt.
 

Anhänge

Dae

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
630
Schade eigentlich, dachte hier wären einige die sich mit der Materie besser auseinander gesetzt haben als ich. Das nun gar nichts mehr kommt hätte ich nicht vermutet. Dann doch mehr nur als heiße Luft.
 

Raijin

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
10.415
LoL? Keine Ahnung was du erwartest, aber ich und viele andere hier haben gar keine Fritzbox. Wie sollten diese Leute dir dann erklären was du einstellen musst? Ich kann dir erklären wie Mesh als Technologie funktioniert - und da ergeben mehrere SSIDs schlicht und ergreifend keinen Sinn - aber ich kann dir keine Fritzbox erklären, weil ich noch nie eine besessen habe.

Mesh und mehrere SSIDs geht nicht wirklich unter einen Hut, 08/15 Repeater-Setup mit mehreren SSIDs hingegen schon. Ob und wie das bei AVM zu bewerkstelligen ist, kann ich dir leider nicht sagen.

Wenn du Hilfe speziell zu Fritzboxxen suchst, melde dich beim Support/Forum von AVM, weil dort dann auch jeder die Geräte kennt/hat/nutzt. Computerbase ist ein freies Forum dessen Nutzer aus allen Lagern kommen - auch AVM, aber eben auch alles andere. Das dann als "heiße Luft" zu bezeichnen, ist schon ziemlich traurig. Du kannst uns nicht dafür verantwortlich machen, wenn du dich nicht von vornherein an den Support des Herstellers wendest.
 
Zuletzt bearbeitet:

h00bi

Fleet Admiral
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
13.597
Ich will den Geräten nicht die Wahl lassen, an welches Gerät diese sich verbinden sollen.
Mach Mesh einfach aus und konfiguriere den Repeater manuell als "WLAN Bridge" wie AVM das nennt.
Wenn du unbedingt trotzdem WPS haben musst/willst dann braucht du vermutlich ein anderes Produkt oder musst tatsächlich bei AVM nachfragen.
 

Dae

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
630
Was habe ich erwartet ... gute Frage ... zumindest keine Zitate aus der AVM Pressemappe zu der Funktionsweise von MESH. Wenn man etwas nicht weiß, so halte ich mich zurück.
Einer von euch ist sogar total am Rande der Thematik vorbei geschrappt und dann ist man noch eingeschnappt.

Natürlich habe ich den AVM Support bemüht und um eine Lösungshilfe angefragt, jedoch konnte man mir dort auch nur insoweit helfen, dass man mich auf die Hilfeseiten verlinkt hat.

Aktuell ist der Stand so, dass verschiedene Smartphones sich mit dem Netz (MESH aktuell noch aktiv ) durch die Frqz, bis hin zu LTE wechseln und man keinerlei Kontrolle darüber hat.

Man kann sogar versuchen ein 5Ghz WLAN ohne 2.4Ghz versuchen zu betreiben, sobald jedoch die Verbindung ( aus welchen Gründen auch immer ) abbricht und neu aufgebaut werden sollte, finden sich die beiden Geräte Router und Repeater nicht mehr, auch wenn diese 2m entfernt sind.
 

Backes

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
322
Was habe ich erwartet ... gute Frage ... zumindest keine Zitate aus der AVM Pressemappe zu der Funktionsweise von MESH. Wenn man etwas nicht weiß, so halte ich mich zurück.
Naja, du sagst, dass du mit einer alten Software die Möglichkeit hattest.

Du hast also im Endeffekt jetzt genau 3. Möglichkeiten welche sich aus den ganzen Antworten hier erschließen und welche du machen kannst. Das Thema MESH und der Funktionsweise werde ich hier jetzt nicht weiter erörtern, da anscheinend dazu alles gesagt wurde.

1. Du gehst auf deinen alten Patchstand der FB zurück und lebst mit dieser Version und hast ein Mesh und unterschiedliche SSIDs. Dann würde ich dazu gerne auch einen Screenshot sehen weil ich es nicht glauben kann.

2. Du deaktivierst Mesh, richtest den Repeater als WLAN-Bride ohne MESH ein und gibst dem Repeater einen anderen Namen als die FB und arbeitest in der "klassischen" Wlan-Repeater Methodik. WPS ist dann allerdings außen vor.

3. Du aktivierst MESH (richtest ggf. einmal ALLES neu ein; musste ich auch machen damit alles klappte durch nen Softwarebug) und versuchst nicht doch ob es klappt.

Antworten wurden hier zuhauf gegeben und auf deine Problematik wurde eingegangen. Ich würde fast behaupten, dass du "trollst", aber dadurch, dass die Antworten so lang und ausführlich sind glaube ich doch dran, dass es wie in Punkt 1 einmal ging und nur ein Fehler durch AVM war und dieser behoben wurde.

Sofern keiner der Lösungen eine zufriedenstellendes Ergebniss liefert muss man ggf. umsteigen auf ein anderes System. Ubiquiti bspw.

So long und frohes neues Jahr
Backes
 
Top