Avr zu schwach für s6000

Traumfänger78

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
21
Einen wunderschönen guten morgen,

Ich habe vor wenigen Tagen bei teufel den ultimate 40 mk2 Set, mit dem s 6000 sw erworben.

Zudem besitze ich den avr von Yamaha rx v381.

Beim einmessen der Lautsprecher ist der sub leicht zu hören. Jedoch höre ich den sw im Kino Betrieb so gut wie garnicht. Wenn ich meine Hand davor halte spüre ich ein kleinwenig Lüftchen aber da fehlt einfach der Bass.

Ich hab am receiver bereits auf +10db aufgedreht, am sub selbst die 2 Regler komplett auf gedreht aber da kommt gefühlt nichts raus. Da hatte meine kleine as 85.2 mehr wumms drauf. Wie gesagt, nur ganz minimale Luft Stöße.

Meine Frage wäre, ob mein avr evtl. zu schwach für den sub ist ?

Die rote Anzeige leuchtet ganz normal.

In der Bedienungsanleitung steht, daß es während des Betriebes stark und beim offline schwächer leuchtet, mir persönlich kommt es so vor als ob das rote Lämpchen permanent gleich leuchtet.

Hat jmd Vll Tips wie und was ich machen kann?

Liebe Grüße
 

Sound-Fuzzy

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
5.784
Ein AVR kann nicht zu schwach für einen aktiven Sub sein. Da würde ich die Einmessung noch einmal wiederholen. Außerdem darauf achten, dass alle Lautsprecher auf "small" gesetzt sind (ja, auch die großen Front-Speaker!!!) und dann die Trennfreuquenzen passend setzen.
 

d2boxSteve

Captain
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.294
An einem aktiven SUB ist immer auch noch ein Lautstärkeregler ... wo steht dieser? Bei mir ist es so, wenn ich den auf über 1/10 dreh fallen im Schrank die Gläser um obwohl der Rest nur Zimmerlautstärke ist :=)
 

TheGhost31.08

Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.062
Wenn die LS nicht auf small gestellt sind sieht der AVR auch keinen Grund warum er den Tiefton auf den SW umleiten soll. So zumindest die Theorie.

Eigentlich sollte der Subwoofer aber trotzdem normal funktionieren wenn die LS auf Large gestellt sind, denn dafür gibt es ja den LFE Kanal.

Was heist bei dir denn Kinobetrieb? Liegt auch ein ordentliches 5.1 Audiosignal an?
 
Zuletzt bearbeitet:

fplgoe

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
872
Die Frage nicht falsch verstehen: ist der Subwoofer überhaupt an?

Wenn Du schon schreibst, dass die Betriebs-LED immer gleich hell leuchtet, nicht das er im Standby steht. Ganz leichte Bewegungen an der Membran spürst Du auch passiv durch die Tieftöne der Hauptlautsprecher. Ist Power auf 'AUTO' oder 'ON'?

Ganz wichtig: Der Tiefpass am Sub muss auf höchste Einstellung, i.d.R. 150-200Hz.

Das mit der LED haben sie bei meinem Elac auch ähnlich blöd gemacht, mit hell und weniger hell leuchtend. Leider kann man das aufgrund der unterschiedlichen umgebenden Helligkeit nie exakt bestimmen.

Hast Du denn während der Einmessung ein Rauschen (bzw. eher leises Grummeln) auf dem Sub? Erkannt wird er vom YPAO? Hast Du auch bei einem LFE-Signal (sprich einem x.1) und einer passenden Actionszene gar keine Aktivität auf dem Sub?

/Edit: Die Anleitung von Teufel ist ja wieder typisch voller Käse... Der 'Boost'-Regler wird vermutlich der Tiefpassfilter sein, geht aber nur von "THX" über 40 bis 60Hz... keine Ahnung.
 
Zuletzt bearbeitet:

stummerwinter

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
8.117
Ganz wichtig: Der Tiefpass am Sub muss auf höchste Einstellung, i.d.R. 150-200Hz.
Wieso so hoch? Der AVR sollte möglichst tief trennen (10 Hz ~ 15 Hz über nomineller Frequenz der LS), um eine Ortung zu vermeiden...danach den Tiefpass am Sub einstellen...

An meinem Teufel-Sub (ok, ist relativ alt) ist die LED grün, wenn er an ist, bei rot ist der im Standby...

Vermutlich kommt kein Trigger-Signal vom AVR an...
 

fplgoe

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
872
Ich rede von dem Tiefpass am Sub, normaler Weise (anscheinend nicht bei Teufelszeug) von z.B. 50-150Hz regelbar. Das hat mit der Trennfrequenz der Lautsprecher überhaupt nichts zu tun, die werden je Kanal im AV-Receiver festgelegt, nicht am Subwoofer. Der Sub und der 'LPF des LFE' (im AV-Receiver) müssen auf höchster Einstellung stehen bleiben, sonst gehen unwiederbringlich Anteile verloren.

Nochmal: die sog. Trennfrequenz der Kanäle legt man eben realistisch nach Frequenzgang der jeweiligen Schallwandler im Setup des Verstärkers fest.
 

stummerwinter

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
8.117
Bei meinem Teufel-SW imho von 50 Hz bis 150 Hz einstellbar...mir ist klar, dass das zwei paar Schuhe sind, der SW sollte nur das sehen, was vom AVR ankommt...wenn zB am AVR bei 60 Hz getrennt wird, kann ich am Sub im Prinzip alles > 60 Hz einstellen, im Prinzip ist es ja egal, da der AVR das "regelt"...
 

fplgoe

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
872
Nein, weil der LFE immer Frequenzen bis 120 Hz überträgt (Dolby Standard). Drehst Du den Filter am Sub herunter, gehen die Frequenzen darüber verloren. Gleiches gilt für die Einstellung des LFE-Tiefpass-Filters im AV-Receiver.

Also nochmal: Der Sub bekommt vom Receiver ohnehin die Frequenzen unterhalb der Trennfrequenz der restlichen Lautsprecher zugewiesen, den LFE aber in voller Bandbreite. Und es gibt schlicht keinen Sinn, diese Frequenzen (quasi von x bis z.B. 80 Hz Trennfrequenz der Lautsprecher) doppelt über den Sub-Eingang auszufiltern, selbst wenn der LFE nicht wäre...
 

FeelsGoodManJPG

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
874
Ich hab den Receiver auch, allerdings an einem Klipsch SW-112.
Am Pegel sollte es nicht liegen, ist ja ein aktiver Subwoofer. Welche Kabel verwendest du?
Lowpassfilter am Besten (pauschal, kommt aber auf Lautsprecher und Raum an) mal auf 80hz einstellen und am Subwoofer deaktivieren, oder wie fplgoe schon schrieb, auf die höchste Einstellung.
Frontlautsprecher auf Small stellen bringt hier nichts. Das ändert nur, dass diese Lautsprecher auch unterhalb der Trennfrequenz spielen, der Subwoofer macht das aber sowieso.

Dein Subwoofer hat eine "Auto Level" Einstellung, daher bei Power auf ON stellen, falls das Signal vom Receiver zu schwach ist.

In welchem Modus testest du denn? Wenn du z.B. im Standardmodus bist und mit Musik testest, kommt meistens nichts oder kaum etwas aus dem Sub. Genauso bei diesem "plain" Modus oder wie er heißt. Stelle testweise mal auf 5 channel Stereo, da wird der Subwoofer gut befeuert.

Das Deaktivieren vom Eco Modus kannst du auch mal probieren.

Zu guter Letzt kann der Subwoofer auch einfach nur defekt sein, wer weiß. War an dem Receiver schon mal ein anderer Sub dran?
 

stummerwinter

Admiral
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
8.117

Traumfänger78

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
21
Außerdem darauf achten, dass alle Lautsprecher auf "small" gesetzt sind (ja, auch die großen Front-Speaker!!!
Klasse, danke für den Hinweis. Jetzt kommt wenigstens etwas raus !

An einem aktiven SUB ist immer auch noch ein Lautstärkeregler ... wo steht dieser?
Um gotteswillen, da würde meine bessere Hälfte mir wohl an die gurkel springen :)
Ich hab es beim einmessen auf +10db am sub stehen gehabt, sprich auf ein Anschlag.

Das wäre das nächste, bei meinem ex canton war die Stellung beim einmessen auf 12 Uhr, wisst ihr zufällig wie das bei dem Teufel der Fall ist ?

Was heist bei dir denn Kinobetrieb? Liegt auch ein ordentliches 5.1 Audiosignal an?
Ich gehe mal stark davon aus, schauen uns Filme via netf**x und Co an.

Die Frage nicht falsch verstehen: ist der Subwoofer überhaupt an?

Wenn Du schon schreibst, dass die Betriebs-LED immer gleich hell leuchtet, nicht das er im Standby steht. Ganz leichte Bewegungen an der Membran spürst Du auch passiv durch die Tieftöne der Hauptlautsprecher. Ist Power auf 'AUTO' oder 'ON'?

Ganz wichtig: Der Tiefpass am Sub muss auf höchste Einstellung, i.d.R. 150-200Hz.

Das mit der LED haben sie bei meinem Elac auch ähnlich blöd gemacht, mit hell und weniger hell leuchtend. Leider kann man das aufgrund der unterschiedlichen umgebenden Helligkeit nie exakt bestimmen.

Hast Du denn während der Einmessung ein Rauschen (bzw. eher leises Grummeln) auf dem Sub? Erkannt wird er vom YPAO? Hast Du auch bei einem LFE-Signal (sprich einem x.1) und einer passenden Actionszene gar keine Aktivität auf dem Sub?

/Edit: Die Anleitung von Teufel ist ja wieder typisch voller Käse... Der 'Boost'-Regler wird vermutlich der Tiefpassfilter sein, geht aber nur von "THX" über 40 bis 60Hz... keine Ahnung.
Der Schalter steht bei on !

Muss der tiefbass beim einstellen voll auf anschlag ? So hab ich es eingemessen, aber beim avr wird es dann auf - 10db eingestellt.. Ist das richtig so ? Soll ich den Bass dann am sub oder am avr hoch stellen falls der mir so wenig Bass liefert nach dem einmessen ?

Am ypao wird alles erkannt, es ist ein ganz leichtes rumpeln gewesen, wobei ich sagen muss, das wo ich den tiefbass Regler auf Anschlag hatte und dann das ganze eingemessen hab, ich zum ersten mal bemerkt habe das das Teil wirklich funktioniert.

Aber mir fehlt immer noch dieser BUMM Effekt, also dieser satte Bass.

Ich danke euch vielmals für die hilfreichen Ratschläge, jetzt weiß ich wenigstens das es nicht defekt ist.
 

fplgoe

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
872
Beim Einmessen ist die Faustregel immer Vol. auf ca. 9 Uhr, wenn der Regler 'aufrecht' eingebaut ist und quasi von etwa 7-17Uhr drehbar ist. Tiefpassfilter auf höchste Einstellung (i.d.R. 120-150Hz, je nach Typ) und Phase auf 0°.

Wenn dann der Pegel vom AVR so weit in den Plusbereich geht (10dB ist das Maximum!) dann stimmt etwas nicht. Drehe den Vol-Regler weiter auf und messe neu ein. Du kannst ja nicht überprüfen wie viel zu niedrig die gemessenen Lautstärke ist, denn er regelt nur bis zu diesem Maximum!

Da wird aber definitiv Dein Problem her kommen.

Verkabelung ist korrekt, Eingang steht auf dem normalen 'IN', nicht auf WIRELESS?
 

Traumfänger78

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
21
Beim Einmessen ist die Faustregel immer Vol. auf ca. 9 Uhr, wenn der Regler 'aufrecht' eingebaut ist und quasi von etwa 7-17Uhr drehbar ist. Tiefpassfilter auf höchste Einstellung (i.d.R. 120-150Hz, je nach Typ) und Phase auf 0°.
Hab den volume Regler ( sub Level ) auf 9 Uhr stehen. Der geht bei mir wie von dir beschrieben von 7-17uhr und den tiefbass voll aufgedreht.

Beim Einmessen stellt er alle Lautsprecher auf groß. Übernahme freq. sind 60hz.

Soll ich die alle auf klein stellen ?

Pegel ist beim Sub nun auch nicht mehr auf - 10db sonder auf - 4 DB.

Achja mit - 10 DB meinte ich minus 10 DB nicht plus.

Aber es hört sich schon ganz anders an...

Nochmals vieeeelen Dank..#virtuelle Bier runde# :)
 

fplgoe

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2018
Beiträge
872

Sound-Fuzzy

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
5.784
Ich würde die Übernahmefrequenz höher setzen, da besonders der Center nicht tief geht (laut Teufel bis 90Hz). Sonst fehlt Dir der Bereich von 60-90Hz, der dem Center gilt.
Du hast leider eine sehr unglückliche Kombination von Lautsprechern und AVR. Die Unterschiede von Center zu Front beim Tiefgang sind zu groß und beim AVR sind die Lautsprecher nicht separat in der Trennfrequenz einstellbar.
Da wäre es fast sinnvoller gewesen, für die Front auch die Ultima 20 zu nehmen...
 
Anzeige
Top