be quiet! Dark Power Pro 10 vs. Enermax Platimax

samlink

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
18
Ich möchte mir einen Highend-System zusammenbauen und bin mir nicht ganz sicher welches Netzteil ich dafür verwenden soll. Entweder das be quiet! Dark Power Pro 10 550W oder das Enermax Platimax 500W? Von der Leistung sollten ja bei für die R9 290 aussreichen, nur bin ich mir nicht ganz sicher mit welchen ich von beiden besser fahre? Lieber das be quiet das mehr Anschlussmöglichkeiten bietet oder das Platimax was einen höhere Effizienz hat und etwas günstiger ist?
Meine überzeugung sagt greif zum be quiet aber der Verstand sagt das Platimax. Bitte um Hilfe :hammer_alt:
 

Pennerschwert

Commodore
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
4.128
Warum kein be quiet! Straight Power E9 500W oder 480W CM ? Würde genauso ausreichen für das System, wäre sehr effizient und sehr leise.
 

Hibble

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
11.889
Warum kein be quiet! Straight Power E9 500W oder 480W CM ? Würde genauso ausreichen für das System, wäre sehr effizient und sehr leise.
Mit dem Unterschied, dass es nur gruppenreguliert ist und nur mit taiwanischen Kondensatoren bestückt ist.


Also ich würde mich für das bequiet entscheiden. Das hat eine höhere Leistung und man kann bei Bedarf auf single rail umschalten!

Cu der Pry
Und warum genau sollte es sinnvoll sein auf Single Rail umzustellen?

Mit dem P10 würdest du garantiert nicht falsch machen. Das Platimax ist nicht ganz auf dem selben Niveau, denn es mangelt z.B. an der Kabelausstattung ggü zum P10.
 

samlink

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
18
@cust0m, das Sea Sonic Platinum Series Fanless spielt be den größen auf jeden fall mit, muss man da aber nicht auf eine gute Gehäuselüftung achten?

@Hibble, brauch ich die sehr gut bestückte kabelaustattung für einen (normales) Highend-System mit R9 290, Luftkühlung und dem Nanoxia Deep Silence?

Edit: @RiseAgainstx, die antwort hat Hibble schon gegeben.
 
Zuletzt bearbeitet:

5OCIAL_5Y5T3M

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
763
Ich stand vor kurzem auch vor der Qual der Wahl. Musste mich entscheiden zwischen:
-Enermax Platimax 500W
-Seasonic Platinum 520W
-Dark Power Pro P10 550W

Geworden ist es das Enermax, weil das Pro P10 zu lang war für mein Gehäuse und das Lüfterlose Seasonic
wohl besser nicht hochkant eingebaut werden sollte. Ansonsten hätte ich mich vermutlich bis heute nicht entschieden.

Diese drei Netzteile sind in allen Belangen so gut, dass es quasi unmöglich ist sich "falsch" zu entscheiden.

PS: Zu allen drei Netzteilen gibt es einen CB-Test
 

Pry_T800

Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
2.870
Mit dem Unterschied, dass es nur gruppenreguliert ist und nur mit taiwanischen Kondensatoren bestückt ist.



Und warum genau sollte es sinnvoll sein auf Single Rail umzustellen?

Mit dem P10 würdest du garantiert nicht falsch machen. Das Platimax ist nicht ganz auf dem selben Niveau, denn es mangelt z.B. an der Kabelausstattung ggü zum P10.
Falls die Leistung auf einer Leitung mal nicht ausreicht kann man die Leitungen bündeln. Und er sagte es will ein Highend System ;)
So hat man immer die Sicherheit.

Ich selbst hab auch ein P10 und bin sehr zufrieden damit!


Cu der Pry
 

Hibble

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2010
Beiträge
11.889
Wenn du nicht sehr viele Laufwerke einbauen möchtest, kommst du wohl auch mit der Ausstattung des Platimax zurecht.
Ansonsten wäre vielleicht noch die eingebaute Lüftersteuerung was feines, wenn du die Gehäuselüfter leise haben möchtest. Die müssen dann aber auch mit niedrigen Spannungen von rund 5 V auskommen.

@Pry_T800: Die Leitungen sind schon mehr als großzügig genug dimensioniert und sowieso sollen die Trip Points vom den 12V-Schienen nicht gerade niedrig liegen. Da macht es also null Sinn sich eine Sicherheitsfunktion auszuschalten, wenn diese den normalen Betrieb nicht behindern..
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Tyler654

Gast
Alle genannten bzw. in Frage kommenden Modelle wurden hier getestet:

https://www.computerbase.de/2013-06/sea-sonic-platinum-series-fanless-520-watt-test/
https://www.computerbase.de/2013-02/test-enermax-platimax-500-watt/
https://www.computerbase.de/2013-03/test-be-quiet-dark-power-pro-p10-550-watt/

Beim Enermax sind Messwerte im Vergleich zur Konkurrenz schwach und die Fertigungs- bzw. Materialqualität (Hartpapierplatine, schlampige Lötqualität) ist dem hohen Preis auch nicht angemessen.

Das Seasonic glänzt mit einer sehr guten Effizienz, und einer sehr guten Fertigungs- und Bauteilqualität. Allerdings ist der passive Betrieb schlecht für die Lebensdauer für letztere, insbesondere die Kondensatoren.Bei steigender Wärme trocknen diese schneller aus und werden somit unbrauchbar. Zudem ist es ein Single-Rail Netzteil, was den Überstromschutz bei der Leistungssklasse durchaus aushebelt.

Beim be quiet stimmt alles, Fertigungsqualität, Bauteile, Spannungsregulation und Kühlung. Es ist lediglich weniger effizient.

Als Alternative sehe ich nur das Seasonic Platinum Fanless 460W + gedrosselten Lüfter über der Elektronik.
 

cust0m

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
798
Durch die 7 Jahre Garantie beim Sea Sonic mache ich mir da keine Sorgen. Die werden sie ja nicht umsonst geben. Bei einem halbwegs gut gelüftetem Case schwindet der Kritikpunkt dann wohl ganz. Ich würde es dem P10 wahrscheinlich vorziehen.
 
T

Tyler654

Gast
Naja, schau dir mal das Wärmebild vom Platinum Fanless 520W an:

10.jpg

Und auf die Garantie würd' ich auch nicht allzu viel geben, mir ist nämlich nicht bekannt, dass Seasonic-Netzteile die physikalischen Beschränkungen überwinden können. Die Elkos werden recht schnell verschleißen und dabei sind sie nicht das Einzige, was einer ordentlichen Kühlung bedarf.
 

Biggunkief

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
10.248
Gute Elkos, wie beim Seasonic, sind bis 120° spezifiziert und das auch über einen längeren Zeitraum. Da kann man Seasonic und seinen 7 Jahren Garantie, getrost vertrauen. Das natürlich diese Abwärme auch ins Gehäuse steigt und nicht nach aussen abgeführt wird ist ein anderer schnack
 
T

Tyler654

Gast
Tja und wie lange halten sie denn bei dieser Temperatur?

Mal abgesehen davon: Welche der verbauten Caps sollen denn bis zu 120°C aushalten? Ich sehe auf den ersten Blick nur 105°C...

Es gilt: Pro 10°C niedrigere Temperatur verdoppelt (!) sich die Lebensdauer eines Elkos. Die 7 Jahre Garantie jucken die Elkos nicht die Bohne, die trocknen trotzdem sehr viel schneller als bei einem aktiv gekühlten Netzteil aus. Die Transformator wird auch ziemlich heiß.

Wer ein Platinum Fanless am werkeln hat, sollte einfach einen Lüfter aufs Netzteil legen, anstatt hier unnötig auf Garantieversprechungen herumzureiten und die technischen Fakten zu ignorieren, schließlich macht eine RMA fast niemandem Spaß ;)
 

Biggunkief

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
10.248
Naja evtl. sollten sie dich das nächste mal Fragen bevor sie ein Netzteil bauen bei dem sie die technischen Fakten ignorieren und dann auch noch so blöd sind 7 Jahre drauf zu geben.

Evtl. hattest du aber auch Recht und in ein paar Jahren verrecken die Reihenweise. Dann wirds aber eng für Seasonic
 
Zuletzt bearbeitet:

Tinpoint

Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
9.582
@Hibble, brauch ich die sehr gut bestückte kabelaustattung für einen (normales) Highend-System mit R9 290, Luftkühlung und dem Nanoxia Deep Silence?
.

Es geht auch eher um die Kabel vielfalt, das P10 hat zB auch Kabel mit nur einem PCIe 6Pin, einem Molex, oder SATA

http://www.bequiet.com/volumes/PDM/_products/bn200/bn200_cbl.jpg

deutlich besser als das Platimax, jedenfalls hat man bei bedarf nicht unnötige Kabel im Case herum hängen

Außerdem wenn ic hda an mein Test denke ^^ hat mir Enermax übel genommen X-D

Tja und wie lange halten sie denn bei dieser Temperatur?

Es gilt: Pro 10°C niedrigere Temperatur verdoppelt (!) sich die Lebensdauer eines Elkos. Die 7 Jahre Garantie jucken die Elkos nicht die Bohne, die trocknen trotzdem sehr viel schneller als bei einem aktiv gekühlten Netzteil aus. Die Transformator wird auch ziemlich heiß.
Jucken dich aber auch nicht, das Problem hat seasonic und in den n7 Jahren gibts halt immer ein neues ;)

wobei ich persöhnlich auf das teil schon nenn lüfter mit 500U/min legen würde, hört man sowieso nciht wirklich :D
 
T

Tyler654

Gast
Evtl. hattest du aber auch Recht und in ein paar Jahren verrecken die Reihenweise. Dann wirds aber eng für Seasonic
Könnte durchaus sein. Es wird deshalb sicherlich zu so einigen Garantiefällen kommen...

Jucken dich aber auch nicht, das Problem hat seasonic und in den n7 Jahren gibts halt immer ein neues ;)

wobei ich persöhnlich auf das teil schon nenn lüfter mit 500U/min legen würde, hört man sowieso nciht wirklich :D
Naja, ich finde es total nervig, wenn der Rechner nicht funktioniert. Daher sehe ich das trotz der langen Garantie nicht so locker. Ein Lüfter wäre daher ein Muss, sofern ich ein Fanless hätte. :)
 

Tinpoint

Admiral
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
9.582
Im Endeffekt sehe ich das wie du, das gute an denn Fanless von Seaosnic und FSP ist, man kann die mit einem Lüfter + Klick freien Wahl ausstaten. Wären da nicht manchmal die Elektronischen Störgeräusche und der hohe Preis.

Bin mal gespannt wie die RMA von denn teilen ist
 
Top