Bios flashen ohne erkannte CPU?

nobody44

Cadet 1st Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
9
Hallo,
Ich habe mir ein neues Mainboard von Gigabyte vom Typ GA-MA770T-UD3 gekauft und dazu den Phenom II X6 1055T. Wie das Schicksal es so wollte, hatte der Händler das Bios nicht geupdatet, obwohl ich extra angerufen hatte und darum gebeten habe (Großhändler). Auf dem BIOS ist die Version F1 drauf.
Jetzt ist die Frage, ob ich eine Chance habe, das BIOS ohne eine AM3-CPU zu updaten. Geht das? Meine bisherigen Versuche scheitern wie folgt:

- Habe das aktuelle BIOS auf ein FAT32 partitionierten USB-Stick kopiert. Laut einer Beschreibung hier aus dem Forum sollte es FAT16 sein, aber ich kann Windows XP nicht dazu bewegen, es mit FAT16 zu formatieren? Theoretisch könnte ich ihn unter Linux formatieren... oder spielt FAT32 keine Rolle?

- Das Mainboard startet und zeigt dabei den Ladebildschirm (da wo man ins BIOS-Menü kommen kann)

- Ab hier passiert was zufälliges: Entweder ich gelange durch drücken von 'Entf' ins BIOS (ins Q-Flash Menü habe ich es bisher nicht geschafft), oder das Mainboard versetzt sich in eine Endlosschleife, bestehend aus dem Ladebildschirm und einem schwarzen Schirm :( (unabhängig davon, was ich drücke)

Ich habe keinen blassen Dunst, was ich machen könnte... Und wird mein Vorhaben überhaupt funktionieren, d.h. kann man das BIOS ohne erkannte CPU (im BIOS wird sie nicht erkannt und wird, wenn ich mich richtig erinnere, mit 790MHz getaktet, vermutlich nur ein Core) flashen?

Der Speicher besteht aus 2x2GB A-Data G Series CL8. Die Grafikkarte spielt vermutlich keine Rolle, aber hier ist sie: Sapphire Radeon 5750.

Wäre für jeden Tipp dankbar!
 

nobody44

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
9
Normaler Weise dürfte das BIOS-Flashen auch mit nicht erkannter CPU funktionieren, wenn er schon tadellos im Windows oder so läuft, ist das kein großes Problem.
Davon dass Windows tadellos läuft war nie die Rede :/...

Es scheint zur Zeit echt zufällig zu sein was passiert... einmal wollte er GRUB (Bootmanager) laden und hat abgebrochen (mit einer Fehlermeldung, vermutlich wegen neuer Hardware), aber sonst komme ich nicht so weit.
 

Rommaster

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
482
Vom Grundsatz sollte es gehen.

CPU vom Bios erkannt, hin oder her. Laufen tut sie eigentlich so oder so, das einzige was fehlt, ist die CPU-ID im Bios und damit die Unterstützung spezifischer CPU-Eigenschaften.
(wie z.B. Turbo Mode oder C-States). Eventuell wird auch der Multiplikator falsch ausgelesen, aber sie müsste laufen.

Habe hier ein 754er Board, was schon seit Jahren mit einem Sempron 3400+ als "Unknow CPU" läuft, weil es keine Bios-Update mehr gab. Bis jetzt ohne Probleme im Betrieb gehabt.

Formschöner wäre es natürlich, du hättest eine CPU zur Hand, welche von der Bios Version unterstützt wird, und könntest mit dieser flashen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hawk1980

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
875
Empfehle dir auf bei Gigabyte das aktuelle Bios für das MB zu saugen, und es auf einen Usbstick zu ziehen . Dann ab ins Bios und Flashen . Wenn du dich mit dem Bios nicht richtig auskennst , nutze das Handbuch . Da steht alles drin .
 

xpower ashx

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.457
Aus dem Q-Flash heraus einfach die neueste Version flashen (F4), soweit du dort überhaupt hingelangst, fertig. Das Mainoard hat auch ein Dual Bios falls etwas schief gehen sollte.

Ansonsten mußt du wohl ne andere CPU dafür benutzen.
 

xpower ashx

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.457

nobody44

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
9
Hallo,
Habs nun geschafft das BIOS zu updaten und jetzt wird er richtig erkannt :D...
Danke euch für die Unterstützung, der Fehler lag aber wo anders.
Und zwar wollte das Mainboard meinen USB-Stick nicht akzeptieren, oder besser gesagt, wegen meinem USB-Stick lief nichts. Ich hatte es mehrmals getestet, mit USB-Stick gabs diese Endlosschleife von oben (USB Legacy Storage Whatever war aktiviert), ohne USB-Stick funktionierte alles (bis auf die CPU-Erkennung). Also meine alte Festplatte mit FAT16 formatiert, das BIOS-Image drauf kopiert und per Q-Flash geupdatet. Lief einwandfrei mit einer Taktrate von 46 MHz :) (da wurden zwei angegeben, kenne mich da nicht so hundertprozentig aus... einmal 46MHz und einmal knapp 700-800).
Und jetzt erfreue ich mich am neuen Windows 7 :D

Bis dann
nobody44
 

xpower ashx

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.457
Bei angesteckten USB Sticks oder auch Festplatten kann es dazu kommen, solche Fehler habe ich auch schon gehabt, neu booten vom PC ging dann z.B. nicht, aber auch nur bei einigen Festplatten.

Gut das es ging und noch besser das alles läuft, bist sogar jetzt um eine Erfahrung reicher im Bezug auf die externen USB Geräte. ;)
 

nobody44

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
9
Wäre natürlich interessant zu wissen, weshalb das so ist. Dann kann man das vielleicht eingrenzen (liegts an der Größe? Liegts am Dateisystem? An der Partitionierung des Sticks?). Ich bin allerdings auch mehr als zufällig drauf gekommen, denn mein altes Mainboard, ein Asus A8N-E, startete gar nicht, wenn der USB-Stick drin war. Und dann habe ich es am neuen getestet und dann wusste ich woran es lag.
Ich würde ja gerne eine Bezeichnung meines Sticks nennen... aber... das ist ein Noname-Produkt, 4GB groß.
 

donald-duck9

Newbie
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3
Hallo zusammen,

hab auch genau dieses Problem mit meiner neuen hardware. Aber die Lösung von Nobody klappt bei mir nicht, oder ich verstehe sie nicht. Hab auch das GA-770TA-UD3 und den phenom 2 x6 1055t.

Bin schon den ganzen tag am verzweifeln hier.

Wenn ich den Computer starte kommt im wechsel das Startbild, und schwarzes Bild.
und bleibt dann im Menü-startbildschirm stehen. Hier reagiert aber meine tastatur nicht, nicht usb und nicht ps2. so das ich nicht ins bios update rein kann. Irgendwann hats dann einmal ins Bios geklappt, aber ich weiß nicht wie.

Mein Cpu wird nicht erkannt, und dieses system wollte ich heute zum ersten Mal in betrieb nehmen. Liegts jetzt an der nicht erkannten CPU oder irgendwas anderes, das ich nicht bis ins Bios oder Update komme?

hab schon alle Laufwerke ausgesteckt, nichts an usb verbunden, batterie raus und cmos resettet.

Über Hilfe wäe ich sehr dankbar
 
Zuletzt bearbeitet:

xpower ashx

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.457
ENTF Tasten drücken nach dem einschalten. so kommt man bei Gigabyte ins Bios. Ansonsten mal Gerät stromlos machen und mit nur 1nem Ram Modul booten. ;)
 

donald-duck9

Newbie
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3
Ja vielen Dank für den Tip.

Aber Entf drücken geht leider nicht da die tastatur nicht reagiert, und mit nur einem Ram hab ich probiert, ohne erfolg. Ist schon seltsam, hab nochmal den Cmos resettet, und plötzlich sprang das System in den Bios Modus. Da konnte ich die Tastatur verwenden, bin da alle einstellungen durchgegangen um zu überprüfen ob es irgendwelche Konflikte mit der tastatureinstellung gibt. Und vom bios bin ich in den Q-Flash modus gekommen wo ich das Bios updaten wollte. Aber da stand nur Floppy und ich konnte meinen USB Stick nicht anwählen. Floppy ist nicht installiert.

Ja und jetzt hab ich mittlerweile schon 10 mal wieder neugestartet, und erneut cmos resettet aber ich komm einfach nicht mehr ins bios, weil die Tastatur nicht reagiert.

ganz schön Kacke
Also wenn irgendwer noch einen tip hat, wär gut.
 

Trefoil80

Captain
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
3.560

donald-duck9

Newbie
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3
ne liegt nicht an der tastatur.

Aber ih komm der Ursache näher.
Ich hab haargenau das Problem was weiter oben beschrieben wurde.
Mein USB Stick macht alles strubbellig. Einmal usb drin und nichts geht mehr.

jetzt muss ich mal sehen das ich ne alte Festplatte besorge, und herausfinden wie ich von der platte aus boote. oder per boot CD vielleicht. Hat das schonmal einer gemacht?

also mit usb Stick geht garnicht, weil der alles lahmlegt.
Ergänzung ()

Habs geschafft, Update erfolgreich durchgeführt mit nem alten Floppylaufwerk.

Was ne Aktion
 

xpower ashx

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.457
Auch wenns altmodisch ist und nostalgisch, bei mir bekommt jeder Rechner genau aus diesen Gründen ein Floppy Laufwerk spendiert. ;) (natürlich gilt das auch zum flashen von Grafikkarten)

Dieser 6 Kerner reizt mich auch schon eine Weile, noch habe ich aber mit nem Q9550 System genügend Reserven. ;)
 

Darkmuhn

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
19
hiho

ich habe mein bios auch ohne erkannte cpu geupdatet deswegen denke ich das, es kein problem sein wird =)

ps: nach dem bios upsate wurde die cpu auch erkannt ;)
 
Top