BIOS Lüfterkurve

proton

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
48
Hall zusammen

Ich hab einen Noctua NH-D14 auf einem Asrock Z87 extreme 3. Die beiden Lüfter sind bisher unter Vollast gelaufen, nun wollte ich diese ruhig stellen. Im BIOS/UEFI habe ich dann eine Lüfterkurve erstellt. Der kleiner 120mm Lüfter des Noctua reagiert auch darauf, anstatt 1200 dreht er jetzt mit 600 rpm. Leider macht der 1400mm Lüfter keine anstaltensich runterzuregeln, dreht weiterhin mit 1200 rpm und entsprechend laut. Auf dem Mainboard habe ich zwei Anschlüsse für CPU fans und im BIOS werden die beiden über den gleichen Menüpunkt eingestellt, allerdings reagiert wie gesagt nur CPU Lüfter 2.

BIOS habe ich geupdated hat aber nichts gebracht.

Soll ich versuchen beide Lüfter auf denselben Stecker zulegen?

Vielen Dank
 
hab den selben CPU Kühler wie du und bei mir laufen diese bei 800rpm,..
 
Sind denn beide Lüfter PWM-Lüfter oder "nur" 3pin?
Oder gemischt? Welcher ist PWM, welcher ist 3pin und wo eingesteckt?

Das Asrockboard hat ja seltsamerweise einen 4pin-PWM und einen 3pin CPU-Kühler.
 
Zuletzt bearbeitet:
Sind beides 3 pin Lüfter. Aber komischerweise reagiert der eine Lüfter auf die Einstellungen.
Ich könnte die mitgelieferten Wiederstände einstecken um die Drehzahl runterzukriegen, aber der soll ja schon hochdrehen unter Last, dann ist mir auch das Geräusch egal.

Edit: Das Mainboard hat Stecker für CPU Fan 1 und 2, jeweils einen drei pin pro Stecker.

bis bald
 
Zuletzt bearbeitet:
Welcher reagiert? der am 3pin Anschluss angebrachte oder der am PWM-Anschluss angebrachte?

Der 4pin-PWM steuert eigentlich über den 4ten Pin per Tachosignal und bietet einen konstante Voltzahl von 12V.
Daher sollte der Lüfter an diesem, wenn es nur ein 3pin-Lüfter ist, immer unter Volllast laufen.
Der 3pin-Anschluss steuert den dortigen Lüfter über die Voltzahl.

Zwei Möglichkeiten:
Ein Y-Adapter für 3pin besorgen und beide über den 3pin-Mainboardanschluss betreiben,
Einen 4pin-PWM-Lüfter für den PWM-Anschluss kaufen,

(Dritte Möglichkeit):
Zwei PWM-Lüfter kaufen (12+14cm), ein Y-Adapter für 2x 4pin-PWM-Ausgänge (mit einem 4pin und einen 3pin-Eingang)

Nachtrag:
Die CPU-Lüfteranschlüsse sind oben rechts neben den Speichersteckplätzen und dem oberen Mosfet-Kühlkörper und nach Handbuch und Bildern auf der Asrock-Seite ein 4pin und ein 3 pin-Anschluss.

Die drei Lüfteranschlüsse zwischen PCIe und Mosfet zum Slotblech hin sind:
2x Chassis-Fan und 1x Powerfan (und der Powerfan wird normalerweise IMMER mit 12V betrieben).

Reden wir über die gleichen Anschlüsse?
ASrock Z87 Extreme3.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Der 3-Pin reagiert.
Die Y-Adapter Möglichkeit habe ich mir auch schon überlegt (deine erste Möglichkeit). Ich frage mich nur, ob die beiden Lüfter wenn sie voll aufdrehen dann genug Strom über den einzelnen 3-Pin Adapter kriegen oder ob sie "verhungern".

Vielen Dank
Ergänzung ()

Die CPU-Lüfteranschlüsse sind oben rechts neben den Speichersteckplätzen und dem oberen Mosfet-Kühlkörper und nach Handbuch und Bildern auf der Asrock-Seite ein 4pin und ein 3 pin-Anschluss.

Genau. CPU Fan 2 ist 3-Pin und der reagiert.

Die drei Lüfteranschlüsse zwischen PCIe und Mosfet zum Slotblech hin sind:
2x Chassis-Fan und 1x Powerfan (und der Powerfan wird normalerweise IMMER mit 12V betrieben).

Ich habe nur einen Chassis Fan auf dem Mainboard eingesteckt (untere rechte Ecke), die anderen drei Laufen über die Lüftersteuerung des Gehäuses.
 
Alternative ist noch, den zweiten CPU-Lüfter an einem Chassis-Anschluss anzuschließen.
 
Danke Wishbringer. CPU1 sitzt jetzt an einem Chassis Stecker und wird perfekt reguliert, wie ruhig die Kiste doch ist:)

Schönen Nachmittag
 
Zurück
Top