Bis wann warten? Ich weiß, man kann immer, aber..

firesplitter

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
478
Hallo zusammen,

habe jetzt mein Studium begonnen und brauche dafür in naher Zukunft einen neuen Laptop. Bisher benutzte ich noch einen EEE-Lappi der ersten Generation mit integrierter Graka und dem ersten Atom-Prozessor. Mittlerweile also sehr betagt, einfach nur langsam und n absoluter Frustfaktor.

Daher will ich mir demnächst was neues kaufen. Ich habe mich in letzter Zeit leider absolut 0 mit dem Thema Laptops auseinandergesetzt, daher die Frage:


Gibt es irgendwelche Stichtage/Monate wo Herstelle gesagt haben, bis dahin bringe ich eine neue Generation raus, so dass es sich lohnen könnte bis dahin noch zu warten um dann entweder die neue Generation zu kaufen oder die dann vom Preis her fallende ältere Generation?!

Sprich: Ich will mir nicht nächsten Monat n Laptop kaufen, weil dann anfang 2011 ne neue Generation von ATI Grafikkarten rauskommt und dadurch dann fürs gleiche Budget dirket ganz andere Möglichkeiten offenstehen.

Mir ist es natürlich klar, dass man immer warten kann! Trotzdem gibt es immer wieder Generationenwechsel, nach welchen sich ein Neukauf mehr lohnt, als zu einem anderen Zeitpunkt.

Wenn natürlich der letzte "Wechsel" gerade mal 2 Monate her ist, sieht das ganze natürlich anders aus und ich kann sofort "zuschlagen".

Generelle Anforderungen: Maximal 800-900€, nicht zu groß (Uni), einigermaßen Akku und schnell genug für einen Gelegenheitszocker wie mich. Wenn, dann spiele wie League of Legends oder das kommende Diablo 3. Maximale Details sind nicht nötig.

Soll aber kein Kaufberatungsthread sein - dafür würde ich dann zu gegebener Zeit einen neuen Thread erstellen!

Vielen dank!
 

KnolleJupp

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
15.375

I N X S

Captain
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
3.339
Also mein T410 von Lenovo ist am 5. Oktober rausgekommen und war ende Oktober lieferbar, habe also die neuste generation mit optimus und allem. Aber übersteigt leider deinen preislichen rahmen.

Bei Macbooks würde ich warten, da die neuen macbooks mit i3 erst nächstes jahr im frühling kommen.

Der DELL XPS 15 ist auch brand neu und hat z.z. auch gute rabatte.


prinzipiell kann man aber sagen, dass sich im frühjahr so um die cebit rum am meisten tut, also entweder du kaufst dir jetzt einen, oder du wartest noch mindestens bis märz/april.

grüße
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.735
Fragt sich, auf WELCHEN Generationenwechsel du warten willst...
CPU, GPU, USB3.0, Bluetooth, WLAN, OLED-Display usw.

Zumal es auch abhängig von der Jahreszeit ist. Im Frühjahr werden die Geräte meist günstiger, da die meisten Leute PCs eher in der kalten Jahreszeit kaufen und dann weniger Geräte umgesetzt werden.

Wie bereits mehrfach erwähnt, gilt nach wie vor: Nicht nach Preis, sondern nach BEDARF kaufen...

Ich persönlcih würde z. B. am ehesten auf in den Chipsatz integriertes USB3.0 warten als auf ne neue CPU- oder GPU-Generation, die eh wieder nur minimale Vorteile bringt oder nur umbenannte Vorgängerversionen darstellen.


Ansonsten denke ich ein paar Wochen nach der CeBit wr immer ein guter Zeitpunkt, also eben kurz vor dem Sommer, wenn man eben mit Frühlingsgefühlen im Bauch lieber die Zeit im Freien verbringt ;)
oder eben, wenn der Bedarf am geringsten ist :evillol:
 
Zuletzt bearbeitet:

tbird700

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
649
Wird Dir jetzt zwar wahrscheinlich nicht wirklich weiter helfen, aber es trifft den Nagel auf den Kopf:

Jetzt ist der beste Zeitpunkt zu kaufen! Aber - jetzt ist zugleich der schlechteste Zeitpunkt zu kaufen!

Die Erklärung dieses kryptischen Satzes ist jedoch recht simpel: Es werden am laufenden Band neue Prozessoren, Motherboards, Speicherriegel, Grafikchips, Festplatten etc. vorgestellt und auf den Markt gebracht.

Wenn Dein jetziger Laptop also bereits zu betagt ist, heißt's abklärgen, was Du damit machen willst, für welche Einsatzzwecke Du ihn brauchst und Du wirst am Markt einen aktuellen Laptop finden, der Deinen Bedarf abdeckt.

Was nützt es, auf nächstes Jahr Sommer oder Herbst zu warten, bis neue Generationen kommen und künftige Laptops dann eben noch ein Eck schneller und effizienter sind, als die jetzigen, wenn Du Dich bis dahin mit dem alten Teil herumärgern musst?
Außerdem - wartest Du bis nächstes Jahr, dann kannst Du gleich bis übernächstes Jahr warten, weil dann gibt's wieder bessere Teile, aber dann musst Du weiter warten, weil dann gibt's noch schnellere Teile usw. usf.

Ich will mein Desktop-System umrüsten. Ich hab aber einen PC, der noch grundsätzlich noch schnell genug ist, aber eben für Videoschnitt und Bildbearbeitung aktuellen Systemen weit hinterher hinkt. In dem Fall kann ich mir den Luxus gönnen, bis Mitte nächsten Jahres zu warten, wenn die neuen Plattformen von AMD und INTEL heraus kommen.
Dann habe ich einen Sockel (zB AM3+), der wieder für ein bis drei Jahre prozessorenseitig aufrüstbar sein SOLLTE. Möglicherweise ist dann DDR1600 Standard usw.
Das heißt nicht, dass das so viel Geschwindigkeitsvorteil bringen wird, aber ich kann's mir in Ruhe ansehen und abwägen, was für mich wichtig ist, was es bringt und wiviel es kostet.

Beim Laptop wird Aufrüsten einzelner Komponenten nach dem Kauf ja eher eine untergeordnete Rolle spielen. Daher würde ich zuschlagen, wenn Du Bedarf für das Teil hast.
 

wahli

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
6.477
Schließe mich den anderen an: Nach Bedarf kaufen!

Weißt du eigentlich, ob dir die Auflösung 1366x768 reicht? Das haben die meisten Notebooks, aber ich würde mir niemals eines mit dieser Auflösung kaufen. Leider habe ich in der Arbeit ein solches :-(((

Beschreibe vielleicht auch mal, was du damit machen möchtest und ob Software auch mit dabei sein soll.
Diablo 3 ist ein schwieriges Beispiel, weil es das Spiel noch nicht gibt.
 

Kpunkt

Cadet 4th Year
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
68
Neue Technologie bedeutet immer: Teuer, möglicherweise nicht ausgereift, geringe Modellvielfalt! Manche Schwächen offenbaren sich nunmal erst nach einiger Zeit und wenn du was kaufst, was auf der Höhe der Zeit ist, aber gleichzeitig nicht brandneu, machst du sicher nichts falsch.
Außerdem stellt sich vielleicht raus, dass der technologische Quantensprung eher zum Rohrkrepierer wird und du hast ein halbes Jahr umsonst gewartet ;)

lg Johannes
 

firesplitter

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
478
Hallo zusammen,

vielen Dank für die zahlreichen Antworten.

Nun, es ist ja nich so wie es viele von euch beschrieben haben. Ich sage NICHT, dass ich jetzt n halbes Jahr warten will o.ä. ;) Mein Titel heißt ja auch unteranderem "Ich weiß, man kann immer, aber..."

Und das "aber" bezieht sich konkret darauf: Fakt ist, ich brauiche in naher Zukunft ein neues Laptop. Eine Möglichkeit wäre das Laptop durch Weihnachten quer zu finanzieren. Das ist so aktuell mein Plan.

Meine frage ziehlte darauf ab: Wenn ich jetzt im Dezember das Laptop kaufe, und dann direkt im Januar (auf einen Monat mehr oder weniger kommt es mir jetzt auch nicht drauf an) kommt dann n neuer Chipsatz, USB3 Unterstützung, GPU oder CPU oder whatever raus.

Meine Priorität liegt aber - denke ich - definitiv eher auf GPU/CPU.

DANN würde ich sagen: Scheiße verdammt, waurm hab ich denn jetzt einen Monat vorher n Laptop gekauft und würde mich wahrscheinlich ärgern :D

Versteht ihr, ich meine nicht: Ich warte jetzt mal bis zum sommer zur Cebit, mal gucken was da kommt, denn das läuft definitiv unter dem Motto "Warten kannst du immer, also kauf jetzt".

Ich beziehe meine Frage auf einen (relativ) kleinen Zeitraum von maximal 2 Monaten, da ich spätestens Ende Januar einen neuen Laptop haben möchte.

Da spielen dann auch so Überlegungen mit rein wie: Ziehen die Preise vor dem Weihnachtsgeschäft eher an oder werden Preisnachlasse gegeben? Ich persönlich habe keine Ahnung ;) Oder halt das Beispiel, dass Anfang 2011 dann Intel ne neue Prozessorgeneration raushaut und dadurch andere im Preisfallen und gleiche Leistung so KURZFRISTIG(!!) sehr viel billiger wird.


Zur Auflösung: Prinzipiell ist mir das relativ egal, aber der Laptop sollte nicht zu groß sein. Maximal 16" oder so und da ist die Frage, ob sich da Full HD überhaupt lohnt oder man ne Lupe braucht. Wie gesagt, er ist auch für meine Uni gedacht und da bringts nicht n 4KG 21" Laptop zu schleppen. Diablo 3 ist ien blödes Beispiel - ja. Call of Duty ist auch ein Spiel was ins Muster fällt - aber ich muss nicht die maximalen Details haben. Allerdings im Zweifelsfall nehm ich lieber n Laptop mit ner geringeren Auflösung, kann dafür aber mehr Spiele einigermaßen ruckelfrei spielen (ok, ist sehr einfach gedacht... da spielt mehr mit rein^^).
 
Zuletzt bearbeitet:

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.735
Ärgern wirst du dich immer.
Von daher kauf einfach, wenn du denkst, jetzt will ich mehr Leistung.

Man kann hier keine konkrete Empfehlung geben, außer, nicht vor Weihnachten zu kaufen.
Denn da ziehen die Preise im Normalfall an, weil sehr viele Leute kaufen.
Zudem ist hier meist die Verfügbarkeit schlechter, aus dem gleiche Grund.

Und sehr viel billiger gibt es eben auch nie.

Es kann aber auch immer ganz anders laufen, lass einfach den Arbeitsspeicehr als Beispiel deutlich terurer werden, weil die Fabriken die Produktion drosseln, dass kann aber niemand vorhersagen, außer du bist ein Insider in einer asiatischen Fabrik.

Zu allem anderen: Frag einfach mal beim Galskugelhersteller deiner Wahl an.
 

Cyral

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
58
888 euro XPS 15 mit i7 435gt und 4gb .... ich benutz ihn für die uni und auch gelegentlich zum zocken absolute kaufempfehlung
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.735

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.735
Jepp.
Ich würde mir niemals einen i7-7xx ins Notebook holen (einen i7-6xx wegen des Preises auch nicht).
Er verbraucht zuviel Strom für die Akkulaufzeit und taktet kaum hoch, wenn er zu heiß wird oder wird ansonsten gerne zu laut.

Einem i3 fehlt lediglich TurboBoost, bei nem 2-Kerner aber eh zu verschmerzen, da er wohl eh selten hochtaktet.
Wenn ich persönlich die Wahl hätte, wäre meine Lieblings-CPU ein i3 370M (der taktet im Standard mit 2,4 GHz, da muss ein i7-7x erstmal hinkommen....)
--> http://www.notebookcheck.com/typo3temp/pics/0180391091.gif

Und 4 Kerne braucht man nach wie vor eher selten, falls man sie öfter brauche sollte, wäre man mit nem stationären PC eh besser bedient.

Als Gelegenheitszocker und sonst wohl nur Internet- und Office-User wüßte ich keinen Grund, warum der TE sich nen i7 anschaffen sollte, zumal die Akkulaufzeit auch etwas leidet...

Zumdem finde ich Dell eh zum Kotzen, du schreibst was von 888 €, heut mittag lag er bei 839 €, gerade eben bei 879 € zzgl. Versand
Wen wollen die eigentlich verarschen?
Alleine das sie nen Listenpreis angeben und durchstreichen, ist für nen Hersteller desselbigen Produktes IMHO alles andere als seriös....

Zudem wäre mir das Ganze mir nur einem Jahr Support echt zu teuer.
 
Zuletzt bearbeitet:

I N X S

Captain
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
3.339
also der i5 ist momentan wohl der beste notebook prozessor für leute die einen guten kompromiss suchen, wie ich. ich habe 4 threads und turbo boost, wenn ich leistung brauche und stromsparfnktionen, wenn ich langen akku haben will. also für mich perfekt.
 

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.735
Gut, der i5 ist auch ok, aber dier i3 hat auch 4 Threads, nur eben als eizige Unterscheidung keinen TurboBoost (und evtl nen niedrigeren Takt).

Ich bezeweifle, dass ein i5-450 großartig schneller ist als ein i3-370.
 

firesplitter

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
478
hm okay, da das ganze irgendwie eh zu einem Beratungsthread mutiert:

Ist der Toshiba Satellite Pro L650-156 denn so das bestmögliche für den Preis, oderk ennt da jmd noch andere Alternativen?

Und ja, ich denke auch, dass ein i7 zu überdimensioniert ist. Wie gesagt, werde viel im Internet surfen, Office, den ein oder anderen Film gucken und halt als Gelegenheitszocker ab un zu mich mal für 1-2 Std dransetzen und was spielen. Das sind die Kriterien.

Der Toshiba sieht prinzipiell nicht schlecht aus, laut Alternate Beschreibung aber eigtl. eine Business-Line. Brauche ich das?

Edit: hab gerade etwas gestöbert und das hier gefunden: http://geizhals.at/a522832.html

Ist eigtl dast das gleiche wie das Toshiba, nur halt mitm i5 und 100€ teurer :B Allerdings habe ich von Acer nicht viel gutes gehört, schelchte Qualität etc..

Sony Vaio is natürlich für die gleiche Technik schweine teuer, sieht aber sehr gut aus, hat ne gute Qualität und ist auch n bisschen "Kult"... z.B. der hier: http://geizhals.at/a571622.html
 
Zuletzt bearbeitet:

supastar

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
17.735
Sony ist Kult? Warum das denn...
Zu Sony fällt mir immer ein:
- Design ist meistens schön
- Qualität ist meistens sehr gut
- Service ist mit der schlechteste den es gibt

Wobei ich dieses Sony auf Grund der Klavierlack-Oberflächen persönlich meiden würde.
Falls du natürlich gerne putzt oder Angst hast, dass sich andere Leute an dein Gerät setzen (diese sind auf Grund der gut sichtbaren Fingerabdrücke am Gehäuse schnell identifiziert), ist Klavierlackplastik genau das richtige für dich.

Ein Business-Gerät brauchst du vllt nicht, aber mal die Frage, was ist daran von Nachteil (außer das nur 1 Jahr Garantie, dass man aber auch erweitern kann, für das gesparte Geld bekommst du sogar 3 Jahre Vor-Ort-Service)?

Vorteile von Business-Geräten:
- meist mattes Display
- meist mattes Gehäuse
- meist bessere Qualität

Das Acer wäre auch ne Alternative, ist auch ein "Business"-Gerät.
Würde ich persönlich in jedem Fall einem "Aspire" vorziehen, welche qualitativ IMHO tatsächlich nicht das Gelbe vom Ei sind...

Kannst du hier z. B. vergleichen:
http://www.notebookcheck.com/Test-Toshiba-Satellite-Pro-L650-197-Notebook.35139.0.html
http://www.notebookcheck.com/Test-Acer-TravelMate-5740G-524G50MN-Notebook.31553.0.html
Sind aber Geräte mit etwas anderer Hardware (andere Grafikkarte, Prozessor usw).
 
Zuletzt bearbeitet:

Vanoncam

Ensign
Dabei seit
Aug. 2003
Beiträge
227
Wäre es aber nicht besser bis nach Weihnachten zu warten, da dann zum einen die neuen Plattformen für Intel vorgestellt werden und zum anderen die Hersteller noch viele Restbestände im Lager haben? Demnach sollten doch nach Weihnachten die Preise nochmal purzeln.
Hat jemand andere Für's und Wider's für diese These?
 

BrainLex

Newbie
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
1
Servus,

Ich bin in einer ähnlichen lage: Mein Desktop PC ist schon etwas länger tot und ich brauche ein neues gerät für hauptsächlich multimedia- und arbeitszwecke aber auch zum gelegenheitszocken.Zwar studiere ich erst voraussichtlich mitte bis ende nächsten jahres würde mir dennoch gerne ein notebook kaufen, mit viel leistung und hoher mobilität, sprich mit guter akkuleistung und rel. wenig gewicht in kombination mit min.4gb arbeitsspeicher, i3-i5proz., guter grafik und das im laufe des nächsten monats, da einfach bedarf herrscht. Zudem soll es lange halten, also ist auch die verarbeitung von bedeutung (bildschirm, tastatur, gutes multitouch trackpack, nicht zu starke wärmeentwicklung, Betriebsgeräusche usw.) sowie technische neuheiten wie z.b. usb3.0 alles im Rahmen von 800-900 €.

Die einzigen notebooks die diese kriterien erfüllen wäre zum einen das ASUS N53JF-SX108V:

http://www.alternate.de/html/produc...44/?tn=NOTEBOOK&l1=Notebook&l2=Alle+Notebooks
(habe im netz keine geeigneten test zu diesem notebook gefunden!; weiß jemand ob es stärkere akkus für dieses gerät gibt?)

und zum anderen das SAMSUNG RF510 S02:

http://www.notebookinfo.de/tests/te...e-koenigsklasse-der-mainstream-notebooks/170/


wie ihr sicherlich gemerkt habt bin ich ein fan von 15.6" notebooks, da, wie ich finde, ein 17" ungeeigneter ist für den mobilen einsatz als ein 15zoller und zollgrößen unterhalb der 15" zu klein sind, jedoch lasse ich mich gerne vom gegenteil überzeugen.

Ich gebe auch gerne eine genaue begründung zu meiner gewünschten koniguration ab. Vielleicht gefallen dir ja diese 2 Geräte genauso gut wie mir!
Übrigens bin ich sehr gespannt was ihr über die beiden Firmen so zu berichten habt.

Jedoch würde ich mir persönlich erst nach weihnachten einer dieser beiden geräte kaufen.

Lg BrainLex
 
Top