Black Screen nach Windows Logo

ThunderbirdOP

Ensign
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
211
Hey Leute,

ich habe den Laptop von nem Bekannten hier, der folgenden Fehler aufweist (vermutlich nach einem Windows 10 Update zur einer neueren Version):

Es handelt sich um einen Lenovo B50-10, gemäß diesem Link. Außerdem handelt es sich nicht um eine EFI Installation

  • Black Screen nach dem Windows Logo (man sieht nichts, der Bildschirm ist aber an)
  • Safe Mode liefert das gleiche Fehlerbild
  • Die Automatische Reparatur sagt, dass das Problem nicht behoben werden kann -> im SrtLog steht bootres.dll beschädigt
  • Manchmal kommt nach der Anmeldung auch ein Bluescreen mit dem fehlerhaften Treiber "rtsuvc.sys" (Lenovo Camera)

Schon versucht:

  1. Lenovo Camera Driver entfernt
  2. bootres.dll ersetzt -> Fehler Log sagt weiterhein, dass ein Fehler vorliegt, zeigt aber nichtmehr an, dass die bootrest.dll beschädigt wäre
  3. sfc /scannow -> bricht ab mit dem Fehler dass die Operation nicht durchgeführt werden kann
  4. chkdsk -> hat Fehler korrigiert aber Problem besteht weiterhin
  5. bootrec /fixboot -> Zugriff verweigert
  6. bootrec /fixmbr und bootrec /rebuildbcd -> Keine Auswirkung
  7. dism /cleanup-image /RestoreHealth -> Keine Auswirkung
  8. BCD von Hand neu erstellt
  9. Klonen der Platte mit Clonezilla/Acronis/etc.. nicht möglich -> Wegen Fehler mit dem Dateisystem / MBR Partition
  10. SMART Test mit versch. Software durchgeführt -> Alle Werte in Ordnung
  11. MEMTEST findet nach 12 Stunden keine Fehler

Auf die Daten lässt sich über ein Live System auch noch problemlos zugreifen.

Da der Bekannte mir sagt, dass er ein Programm auf dem Rechner hat, welches wichtige Daten enthält und ich hier keine Möglichkeit habe einen Export dieser Daten zu machen, bzw. eine Art Datenbank zu kopieren, will ich erstmal alles versuchen so ins Windows zu kommen, bevor eine Neuinstallation ansteht.

Wenn hier noch jemand eine Idee hat, bin ich sehr dankbar!



Grüße
Thunderbird
 
Zuletzt bearbeitet:

BFF

Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
9.872
Welches wichtige Programm ist das denn?

BFF
 

ThunderbirdOP

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
211
Er sagte mir, dass es etwas mit seiner Krankenversicherung zu tun hat. Der Ordner heißt "Beihilfe".
 

BFF

Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
9.872
Hi,

Also geht es bei dem wichtigen Programm eigentlich nur um einen Odrner Namens Beihilfe und der der darin befindlichen Dateien?

Booten von einem Live-Linux oder einem Windows-PE und den Ordner (Beihilfe) mit den Daten auf einen Stick kopieren. Und das was noch so wichtig ist.

Garantiert gemacht aus dem Rettungssytem des Computers selbst.
Wenn die Meldung tatsaechlich das hier ist.

1545346540851.png


Dann und nur dann mach das hier. GENAU LESEN. Mindestens 3x und VORHER diesen Beihilfe-Ordner von der Platte holen!

2018-12-16 16_10_49-Window.jpg

BFF
 

ThunderbirdOP

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
211
Die Fehlermeldung lautet genau: "Die für den Start erforderliche Datei C:\boot\resources\custom\bootres.dll ist beschädigt. Es handelt sich nicht um eine UEFI Installation. Kann ich die Schritte dennoch ausführen?
 

BFF

Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
9.872
Nein. Sie sind fuer ein System wo eine EFI-Partition vorhanden ist.

Was Du aber machen kannst ist die Reparatur des Systemes ausfuehren nachdem Du vom Stick gebootet hast.
Kuemmere Dich vorher um den Ordner Beihilfe. Die wichtigen Daten muessen runter bevor "gespielt" wird.

Kannst Du mal liefern, was fuer Partitionen konkret auf der Platte sind? Das sind die Punkte 6 (1,2,3) aus meinem Post.

BFF
 

ThunderbirdOP

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
211
Insgesamt 3 Partitionen:

C: Windows
E: Bootpartition (beinhaltet auch die bootres.dll)
F: Recovery Partition von Lenovo

Die Reparatur habe ich auch schon von einem Stick ausgeführt, gleiches Spiel
 

BFF

Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
9.872
Wie waere es mit einem Bild der Ausgabe von Diskpart.

Hast Du nun schon die Dateien gesichert?

BFF
 

ThunderbirdOP

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
211
Die Userdaten, sowie der Programmordner sind momentan am kopieren, ETA: 10 Stunden.

Capture.PNG


Ich leg mich jetzt erstmal schlafen und schaue morgen weiter. Danke dir soweit schonmal für die Hilfe.
 

BFF

Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
9.872
Hi,
Was bei Dir auffaelt ist, dass die Systemreservierte Partition einen Buchstaben (E) hat. Das sollte eigentlich nicht so sein und kann behoben werden.

https://serverfault.com/questions/154918/hiding-the-system-reserved-partition-in-windows-server-2008

Dann ackere Dich mal hier durch.

https://support.lenovo.com/us/en/solutions/ht506677

Das scheint sehr dicht an dem zu sein was Du vor Dir hast.
Wenn das nicht hilft.

Kannst Du auf eine vorherige Version von W10 zurueck gehen?

Wenn nein, wuerde ich die Kiste zuruecksetzten ohne Erhalt der Benutzerdaten. Geht alles von Stick aus.
Wenn die Version W10 aelter 1803 ist/war kaeme eine Neuisntallation fuer mich in Frage. Allerdings musst Du den Aufwand abschaetzen, der fuer Dich da drin steckt.

Irgendwie schein sich das zu haeufen mit dem "Fehler" nach einem Update.
Leider weiss immer keiner welches es genau war oder ob es nicht doch das halbjaehrliche Upgrade gewesen ist.
Und meist ist es auch noch unterschiedliche Hardware.

LG
BFF
 

ThunderbirdOP

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
211
Zurück auf eine ältere Version ist leider nicht möglich. Die Anleitung mit den Partitionen hat leider auch keinen Erfolg gebracht. Falls keiner mehr eine Idee hat, muss ich wohl neu installieren.
 

BFF

Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
9.872
Das mit den Buchstaben entfernen ist nur Kosmetik und hat nix mit den Auswirkungen bei Dir zu tun. Das stoert eher wenn andere (Netz)Laufwerke vorher den Buchstaben hatten.

Das Dingens von der Lenovo-Seite mit dem KB4103721 geht auch nicht?

Wenn Neuinstallation, stell um auf EFI und loesche alle Partitionen.

BFF
 

ThunderbirdOP

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
211
Das angegebene Update ist nicht vorhaden. Auch ein Zurücksetzten auf einen Wiederherstellungspunkt bricht immer mit Fehler ab.
 

BFF

Admiral
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
9.872
Das Teil wird keine Wiederherstellungspunkte haben, weil bei Windows 10 die Systemwiederherstellung per default deaktiviert ist. Ja das ist SCheibenkleister.

Bevor weiter Zeit vergeudet wird, mach neu. Geht am schnellsten.

BFF
 
Top