Bluescreen beim Einschalten der ESata-Festplatte

kleinjose

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
410
Hallo,

ich hab seit heute ein komisches Problem.
Ich betreibe eine Samsung T166 500GB Festplatte in einem Sharkoon SwiftCase per ESata am JMicron Controller meines GigaByte P35-DS4. Wenn ich die Festplatte früher immer eingeschaltet habe, blieb Windows Vista 64 kurz stehen funktionierte aber dann weider, nach dem die Festplatte hochgefahren war. Als ich die Festplatte heute eingeschaltet habe um meine Dateien zu sichern, frohr Windows wieder ein der Monitor wurde plötzlich gelb und ich bekam einen Bluescreen mit der Fehlermeldung die Datei "nvlddmkm.sys" sei schuld daran. Laut Google gehört diese Datei zum NVidia Treiber.
Wenn ich die Festplatte gleich beim Booten laufen lasse, kommt nach einiger Zeit derselbe Fehler. Per USB funktioniert sie aber einwandfrei. Ist meine Grafikkarte oder das Mainboard defekt?

Konfiguration siehe unten. Die 250er und 750er sind intern an den ICH9 angeschlossen, ebeneso wie die beiden DVD-Laufwerke. Die 1500er wird per USB angeschlossen durch einen USB Hub an einem USB Anschluss des Mainboards und halt eben die 500er per ESata am JMicron.

NVidia Treiber in der Version 180.48 ist installiert. SP1 und alle dazugehörigen Updates installiert.

Für Hilfe danke ich Euch schon im Voraus.

Mfg
kleinjose
 

hayden

Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
2.832
"Ich betreibe eine Samsung T166 500GB Festplatte in einem Sharkoon SwiftCase per ESata am JMicron Controller meines GigaByte P35-DS4."

Meinst du damit, das du mit einem Kabel vom Onboardport des JM auf eine Slotblende nach außen gehst?
 

kleinjose

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
410
Genau. Die Slotblende ist an den beiden lilaen SATA Anschlüssen angeschlossen. Die Slotblende war beim Mainboard dabei.

mfg
kleinjose
 

olampl

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.684
Meinst du damit, das du mit einem Kabel vom Onboardport des JM auf eine Slotblende nach außen gehst?
Das geht nur mit Slotblech da der eSata anschluss != dem Sata Anschluss ist. Vermutlich war beim ESata Gehaeuse ein Slotbelch dabei.

Ausser dem tut das nix zur Sache. :rolleyes:

@TE: Was war das letzte was Du gaendert hast? Irgendwas installiert?

EDIT: Slotblech war sogar beim MB dabei, bei mir leider nicht ;) Dafuer Firewire
 

kleinjose

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
410
Ich hab bei meinem DVD Brenner die Firmware geupdatet. Ein Samsung SH-S203B von 02 auf 04, weil er Probleme mit DVD Rohlingen hatte. Das dürfte doch nicht etwa das Problem sein.
Ich habe sie jetzt nochmal vorm Booten eingeschaltet. Das Booten von Windows dauert dann ewig, außerdem kommt dann sofort wieder der Bluescreen, wenn Windows fertig gebootet hat.

mfg
kleinjose
 

olampl

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
1.684
Ich hab bei meinem DVD Brenner die Firmware geupdatet. Ein Samsung SH-S203B von 02 auf 04, weil er Probleme mit DVD Rohlingen hatte. Das dürfte doch nicht etwa das Problem sein.
Nee, kann ich mir auch nicht vorstellen.

Schwierig, schau mal ins Bios vom Controller bzw. wenn alle Stricke reissen verscuh mal nen anderen Sata anschluss aufm Board
 

kleinjose

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
410
Hab heute morgen mal die Festplatte direkt an das Blech und direkt an den Controller angeschlossen. Heute funktionierte es einwandfrei. Als ich gestern die Festplatte auch nur an das Blech angeschlossen habe, stürtzte der Rechner wieder ab. Ich warte jetzt mal und lass die Temperatur mal höher steigen. Schön langsam glaub ich an an termisches Problem.

mfg
kleinjose
 
Top