News BMW X7: iNEXT-Design trifft auf neues Cockpit mit Sprachassistent

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.741
#1
Nach der Vorserienproduktion Ende 2017 und letzten Härtetests vor zwei Monaten hat BMW heute das übergroße Sports Activity Vehicle (SAV) X7 vorgestellt. Das Design lässt Parallelen zur autonom fahrenden Studie Vision iNEXT erkennen, im Innenraum gibt es das neue digitale Cockpit mit OS 7.0 und Intelligent Personal Assistant.

Zur News: BMW X7: iNEXT-Design trifft auf neues Cockpit mit Sprachassistent
 

trane87

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.133
#5
Für meinen Geschmack machen fast alle großen Hersteller immer den gleiche Fehler... es soll immer gleich aber doch anders aussehen! Entweder man traut sich mal etwas neues (z.B. BMW i8) oder man lässt das alte Design und entwickelt es weiter zu etwas zeitlosen. Aber das hier ist in meinen Augen einfach nur unästhetisch.
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.336
#7
Man hätte noch die in den Nieren eingebauten Parkplätze für Smartˋs erwähnen können.
 
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
2.524
#8
Ein geiles Stück Technik-DNA ...
 
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
4.315
#9
Auch wenn für uns als Anwender und ComputerBase als Plattform, eher die inneren Werte (Telematik) interessant sein sollte, da muss ich einfach zustimmen.

Wer hat dieses Design zu verantworten? Noch fragwürdiger, wer hat dieses Design freigegeben?

Vor allem die BMW-typische Niere, ugly.

CCE10373-F355-4F75-90B8-3BDEF3D826E2.jpeg


Ich würde mich über einen Test der Car Telematik sehr freuen. Die letzten vier Generationen, NTG 5.1, 5.2, 5.5 und 6 (MBUX) bei Mercedes waren eine nicht zu beschreibende Zumutung.

Super wäre auch ein Test der Remote Dienste, denn auch diese sind eine Katastrophe bei Daimler.

@nlr Danke für die News. Car Telematik und der damit verbundene Blick über den Tellerrand, tun ComputerBase sehr gut.

Liebe Grüße
Sven
 

Neo772™

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.192
#11
Immer diese SUV Grütze, finde ich persönlich viel schlimmer als das Design.

Das Statussymbol für die moderne Kindergartenmutti. Solche Autos braucht meiner Meinung nach kein Mensch. Vielleicht wenn ich beruflich Jäger werden will...

Warum baut man Autos absichtlich unergonomisch und mit viel zu hohem Verbrauch dank purer Katastrophe im Windkanal?
Wenn man keine Innovationen verkaufen kann, müssen die Autos halt immer statusträchtiger werden.
 
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.878
#12
@Sun_set_1
Das dann die Coop-Version mit Daimler. Aber das ist mir auch gleich aufgefallen. Ihgitt wer designt sowas. Ich finde die zum angucken angenehmsten Autos sind von Tesla. Und vielleicht noch ein paar mehr. Aber das geht ja garnicht. Dachten die sich „jetzt trauen wir uns mal was!“?
Das hat beim Honda Civic Type R besser funktioniert. Sieht so japano aus das es schon wieder gut ist.


@Neo772™
Ne selbst Fisch als Jäger würde mir sowas nicht kaufen. Dann lieber nen ATV oder nen hochbeiniger alter Hylux 😁. Die SUVs sind für die Stadt gebaut. Zu tief fürs Gelände. Da guckt man lieber Richtung Amiland was man da Truck oder Pickup nennt 😉.
 
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.350
#13
2,4 Tonnen?
Leergewicht? Da ist locker eine Tonne unnötiger Komplexersatz dabei. Zwei Meter Breite, Grüß Gott in deutschen Innenstädten! Da brauchts ja Schiebetüren in Parklücken...
Von mir aus können wir Autos nicht nur über Verbrauch, sondern auch über das Gewicht besteuern, allein der Reifenabrieb von dem Ding wird dem von drei Kleinwagen entsprechen...
 
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.961
#14
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
189
#15
Gefällt mir beides nicht.
 

Burner87

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
1.926
#16
Da schimpft die deutsche Autoindustrie immer über die Grenzwerte, die man kaum einhalten kann, und dann werden Autos mit 2,4t Leergewicht und einer Mindestmotorisierung von 265PS vorgestellt. Wer hat den Schuss noch nicht gehört?
 
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
744
#17
Naja so hässlich ist er nun auch nicht aber Geschmacksache... ich finde eher der übergang vom cockpit zum mitteldisplay nicht so gelungen

Aber das kennzeichen mpu :-)
 

Precide

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
6.543
#18
Da schimpft die deutsche Autoindustrie immer über die Grenzwerte, die man kaum einhalten kann, und dann werden Autos mit 2,4t Leergewicht und einer Mindestmotorisierung von 265PS vorgestellt. Wer hat den Schuss noch nicht gehört?
Zum einen wird das Auto nicht in Deutschland nicht gebaut und zum anderen wird dieses Teil, wie z.B. auch der Mercedes GLS in Deutschland ein absoluter Exot bleiben.
 
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
2.846
#19
Für meinen Geschmack machen fast alle großen Hersteller immer den gleiche Fehler... es soll immer gleich aber doch anders aussehen! Entweder man traut sich mal etwas neues (z.B. BMW i8) oder man lässt das alte Design und entwickelt es weiter zu etwas zeitlosen. Aber das hier ist in meinen Augen einfach nur unästhetisch.
Hm eher machen die Hersteller wohl alles richtig weil sich 3er, X5, A4, Q3 usw. mit jeder Generation mehr verkaufen.
Dagegen muss ein i8 quasi durch diese Autos querfinanziert werden weil mit den Status-Symbolen kann man nix verdienen.

Die Autos wo man in den USA verkauft, werden nicht in den EU-Grenzwert eingerechnet soweit ich weiß.

Der X7 ist für USA und China gebaut. Da fahren noch viel verrücktere SUVs rum... und dort wird das Auto gekauft weil diese Leute sowas dort haben wollen.
 

corvus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
481
#20
Hab bei 2,4to Leergewicht aufwärts aufgehört zu lesen.
Häßlich wie unnötig. Dabei bin ich eigentlich Fan von BMW. Klar zielt der auf andere Märkte, aber hier werden dann auch genug von denen rumfahren...
 
Top