Bringt es das? 3000+ (333MHz) auf 3200+ (400MHz)

C

cyberdude2011

Gast
Moin,

hatte bevor ich mein BIOS zerschossen habe noch ein Asus A7V333-X und da das Board nur FBS333 unterstützte, hatte ich mir nen XP 3000+ mit FSB 333MHz geholt. Da ich mir jetzt ein neues Board hole(n muss) mit nforce2 Chipsatz wollt ich fragen, ob es das bringt, wenn ich mir dazu dann nen 3200+ mit FSB400 hole o.O Mein Speicher läuft auch mit 400 und wäre dann 2x512MB im DC-Modus.

thx
 

StfnGe

Captain
Dabei seit
Sep. 2003
Beiträge
4.063
Vielleicht hilft dir dieser Bericht von Computerbase in diesem Thema. In den Benchmarks ist auch ein 3000+ mit FSB 333 dabei :)
Bericht
 

LuckyMan

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
106
Den Bericht, den mein Vorredner gelinkt hat in allen Ehren, aber der ist von 2003. Mittlerweile gibt es die ein oder andere neue Biosversion für den ein oder anderen Nforce2 (Ultra) 400-Chipsatz, neuere Treiber etc. pp. Habe allerdings auch keinen aktuell(er)en Test zur Hand. ;)

Ob ich von 3000+, 333 MHz auf 3200+, 400 MHz umstiege, würde ich mir auch ohne Test genauestens überlegen. Lohnt der Kostenaufwand (wenn Du alles geschenkt bekommst, klar, dann steig um :p) für das bisschen Mehr an Leistung?!
Habe mal gerade das "Universal AMD Tool" konsultiert und es gab aus, dass Du durch Umstieg auf 3200+, 400 MHz CPU-technisch ca. 6% mehr Leistung hast.

The choice is yours.

Gruß,

LuMa.
 

@rne

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
5.622
Das lohnt sich auf keinen Fall.
1) Viel zu geringe Leistung die du dadurch bekommst
2) In der Regel kannst du die 3000+er besser overclocken als die 3200+.
wenn dir die Leistung nicht reicht machst du das.
 

rudi400

Ensign
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
229
behalte deinen XP3000 und kauf dir ein ordentliches nforce2 board ( zb ABIT NF7 2.0 ) . gehst dann einfach mit dem FSB ein wenig höher . damit überflügelst du dann locker einen standard getakteten XP3200 .

166X13=2158MHz ( XP3000 )
200x13=2600MHZ ( wäre bei dir dann möglich mit Vcore erhöhung )
200x11=2200MHZ ( standard XP3200 )

wenn dir die leistung allerdings zu gering ist verkaufe deinen XP3000 bei ebay und rüste auf ein Sockel 939 system um . ist zumindest dann zukunftsicherer . ( obwohl sich ja eigentlich immer etwas verändert )
 
Zuletzt bearbeitet:

Sebastian

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
6.273
Zitat von rudi400:
behalte deinen XP3000 und kauf dir ein ordentliches nforce2 board ( zb ABIT NF7 2.0 ) . gehst dann einfach mit dem FSB ein wenig höher . damit überflügelst du dann locker einen standard getakteten XP3200 .

166X13=2158MHz ( XP3000 )
200x13=2600MHZ ( wäre bei dir dann möglich mit Vcore erhöhung )
200x11=2200MHZ ( standard XP3200 )
Bist Du sicher, dass das mit einem Desktop XP 3000+ (FSB333) ohne weiteres möglich ist, den FSB auf 200 zu erhöhen? Da habe ich doch Bedenken. Ich dachte bislang, dass man nur bei den XP-Mobile den FSB frei wählen könne.
Oder bezog sich das nur auf den Multi? Würde auch erklären, warum Dein Rechenbeispiel beides mal die 13 als Multi aufweist, weil der halt bei den Desktop XP fix ist.
Wie auch immer scheint mir das auch einen guten Kühler vorauszusetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Green Mamba

Gast
Zitat von LuckyMan:
Den Bericht, den mein Vorredner gelinkt hat in allen Ehren, aber der ist von 2003. Mittlerweile gibt es die ein oder andere neue Biosversion für den ein oder anderen Nforce2 (Ultra) 400-Chipsatz, neuere Treiber etc. pp.
Aha, und durch neue Treiber und BIOS-Verisonen wird der Abstand zwischen 3000+ und 3200+ größer oder kleiner!? :confused_alt:
Das Vorhaben ist heute genauso hirnverbrannt wie es das auch schon 2003 der Fall war. :lol:
 

rudi400

Ensign
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
229
multi ist leider fest denke ich mal (13) . also hat er nur noch den FSB ( der ist immer frei wählbar , ob 133 oder 200 , das hängt immer vom chipsatz ab ). ob er bis 200 kommt ist natürlich glückssache ( ohne spannungserhöhung wird es aber nicht sehr weit gehen ) . aber so ein XP3000 (mit FSB166) würde mich auch mal reizen , um zu sehen wie weit mann kommt . mit 170x13 ist mann ja schon bei einem realtakt von 2210Mhz .


Leistungsvergleich
 
Zuletzt bearbeitet:

Sebastian

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
6.273

rudi400

Ensign
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
229
hast ja recht . deswegen läuft meiner ja auch mit 210X11,5 :D , aber für cyberdude2011 wäre es ja am billigsten sich ein neues MB zu kaufen und zu sehen wie weit er kommt . bis jetzt hatte er ja auch nur maximal einen 166er FSB .
 
C

cyberdude2011

Gast
Hab mir jetzt das A7N8X-E gekauft, wo man übrigens den Speicher auch mit 200MHz seperat vom FSB laufen lassen kann o.O Hab die CPU auch jetzt mit 2250MHz oder so laufen... :D
 
G

Green Mamba

Gast
Das dumme ist nur dass wenn du den Speicher anders taktest als den FSB die Kiste wesentlich weniger Leistung hat als auf Standard-Takt.
Hast dann vielleicht mehr Mhz, aber trotzdem wesentlich weniger Leistung. Also, FSB und RAM immer synchron halten. ;)
 

LuckyMan

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
106
Zitat von Green Mamba:
Aha, und durch neue Treiber und BIOS-Verisonen wird der Abstand zwischen 3000+ und 3200+ größer oder kleiner!? :confused_alt:
Naja, was nützt mir der dollste Chipsatz, wenn er noch nicht ausgereift ist? Im Laufe der Zeit werden da doch unter Umständen noch von BIOS-Version zu BIOS-Version die ein oder anderen Verfeinerungen vorgenommen, oder irre ich da? Lasse mich gerne eines besseren belehren.

Happy easter,

LuMa.
 
C

cyberdude2011

Gast
Zitat von Green Mamba:
Das dumme ist nur dass wenn du den Speicher anders taktest als den FSB die Kiste wesentlich weniger Leistung hat als auf Standard-Takt.
Hast dann vielleicht mehr Mhz, aber trotzdem wesentlich weniger Leistung. Also, FSB und RAM immer synchron halten. ;)

Du sagst also, wenn ich den Speicher auch mit 333MHz anstatt im Moment mit 400MHz betreiben würde, hätte ich mehr Leistung?

/e Sieht wohl so aus, hab gerade mal ein wenig gegoogelt... Danke für den Tip ;)

[font=arial,helvetica] Die Speicherfrequenz sollte immer synchron zum Frontside-Bus laufen! Selbst wenn man DDR400 Speicher gekauft hat, den Prozessor aber nur mit FSB333 laufen lässt, ist es immer noch schneller, die RAMs ebenfalls als DDR333 zu betreiben, denn als DDR400. Der nForce2 "mag" den asynchronen Betrieb nicht besonders, reagiert mit deutlich längeren Latenzzeiten, die das Plus an Bandbreite mehr als aufzehren. www.planet3dnow.de
[/font]
 
Zuletzt bearbeitet:

Madmax

Captain
Dabei seit
März 2002
Beiträge
3.741
Zitat von cyberdude2011:
Du sagst also, wenn ich den Speicher auch mit 333MHz anstatt im Moment mit 400MHz betreiben würde, hätte ich mehr Leistung?

/e Sieht wohl so aus, hab gerade mal ein wenig gegoogelt... Danke für den Tip ;)

[/size][/font][/font]

Und wie siehts bei nicht-nforce aus? also bei VIA? is wohl generell nicht so gut oder?

hab 266er Speicher drinnen und eventuell bald einen Barton mit 333 reintun. Werd mir aber mit Sicherheit nicht 1GB RAM neu kaufen. DAnn werd ich sie wohl asynchron laufen lassen müssen .
 

Sebastian

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
6.273
Zitat von Madmax:
Und wie siehts bei nicht-nforce aus? also bei VIA? is wohl generell nicht so gut oder?

hab 266er Speicher drinnen und eventuell bald einen Barton mit 333 reintun. Werd mir aber mit Sicherheit nicht 1GB RAM neu kaufen. DAnn werd ich sie wohl asynchron laufen lassen müssen .
Sockel A läuft asynchron nicht gut. Wenn Du keinen schnelleren Speicher hast, wird Dir ein Barton mit FSB333 gar nichts bringen. Der 2600+ scheint für Dich leider tatsächlich das Ende der Fahnenstange zu sein und das lohnt widerum nicht upzugraden.
Aber so übel is Dein System ja nun nicht. Damit kannst bestimmt noch ein Jahr zocken und dann würde ich kommplett umsteigen.
 
Top