Bericht C:\B_retro\Ausgabe_51\: Das erste IBM ThinkPad

SV3N

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
14.010
tl;dr: Seit 2005 im Portfolio von Lenovo zuhause, etablierte IBM mit dem ThinkPad 700C bereits 1992 den noch heute gültigen Standard für Businessnotebooks. Mit dem ersten echten ThinkPad rettete sich die am 16. Juni 1911 gegründete International Business Machines Corporation zudem aus einer der größten Krisen ihrer Geschichte.

Zum Bericht: C:\B_retro\Ausgabe_51\: Das erste IBM ThinkPad
 

DaRealDeal

Banned
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
1.099
Ich durfte mal vor Jahren an einem Thinkpad arbeiten. Nullachtfünfzehn Gerät. Schwer verständlich, dass die Geräte eine Referenz darstellen sollen. Zumindest die damaligen Thinkpads waren hässlich wie die Nacht.
 

Mitleser

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juli 2020
Beiträge
53
IBM war schon immer erste Wahl in den 90ern mit "mobilen" Geräten. Hatte mal eins mit diesem 1 GHz Prozessor Ende der 90er Jahre. Nach HP, Dell nun wieder umgeschwenkt auf Lenovo. Thinkstation P710, Workstation P51 und für unterwegs das Yoga 370 mit LTE. Ich hasse es Texte auf diesen Zombiephones zu lesen. Daher nur ein Nokia Classic 2700.
 

Pana

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
1.291
Danke für den kurzen Rückblick in die Kreidezeit des mobilen Personalcomputing.

Hieß diese Geräteklasse damals wirklich schon Notebooks? Ich meine mich zu erinnern, dass die unter Laptops liefen - nicht ganz zu Unrecht auch liebevoll eingedeutscht als Schlepptop.
Es sind Laptops gewesen und auch heute noch. Quasi überall auf der Welt, nur in Deutschland sagen die Unkundigen "Notebook". Der Begriff ist aber unsinnig. Ein Desktop sitzt auf dem Desk, ein Laptop sitzt auf dem Lap (Schoß). Und ein Notebook ist ein Notizbuch, was ein Laptop nicht ist. Wäre mal interessant zu wissen, wer sich diesen dämlichen Begriff ausgedacht hat.
 

andi_sco

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
5.736

just_fre@kin

Commodore
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
4.359
Schöner Artikel, wie immer ein fettes Danke!

Meine Mutter arbeitet seit 40 Jahren im Büro und lobt Thinkpads schon von Anbeginn des ersten Modells für ihre Zuverlässigkeit, ich persönlich habe bis auf das gute E595 leider nie ein höherwertigeres Modell der T-Serie gehabt, auch wenn die Geräte stets in der engeren Auswahl waren.

Und fürs Protokoll: ich finde es auch nach drei Jahren noch sehr schade und nehme es Lenovo übel, dass das 25th Annivesary Modell so lieblos war^^.
 

edenjung

Rear Admiral
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
5.173
Mein Vater hat ein thinkpad 390x mit win 98.
Das habe ich dann bekommen und ich habe damit ewig gedaddelt. Hauptsächlich Alarmstufe rot und sie 2.
Er ist immernoch da und funktioniert auch noch, hat nur leider nen paar Artefakte beim zocken. Aber nix wildes.

Heute habe ich ein T430 (mein Vater hat ein neues ThinkPad) und ich liebe es. Super verarbeitet, gut zum modden (neuer Bildschirm und CPU) und es begleitet mich seit der Oberstufe.

Ich empfehle auch jedem sich ein thinkpad zu kaufen. Was besseres zum Arbeiten und für die Uni gibt's meiner Meinung nach nicht.

Hier ein paar Fotos. Bin zum Glück daheim 😁👍
IMG_20201011_161738.jpg
IMG_20201011_161750.jpg

Sogar die Tasche haben wir noch 😊
IMG_20201011_162017.jpg
 

Mr-Brightside

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
39
Es sind Laptops gewesen und auch heute noch. Quasi überall auf der Welt, nur in Deutschland sagen die Unkundigen "Notebook".
Naja, Notebook hat sich sicherlich eher als Begriff etabliert, als das Ganze dann mal kompakter und tragbarer wurde. Spätere Ausleger wie MacBook, Netbook oder Ultrabook heißen auch weltweit so.
 

iamunknown

Banned
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
4.101
Schwer verständlich, dass die Geräte eine Referenz darstellen sollen. Zumindest die damaligen Thinkpads waren hässlich wie die Nacht.
Wenn ich mir die "Qualität" von diversen Konkurrenzprodukten (ich sage nur Dell Latitude - hier trifft billig muss man sich leisten können zu) ansehe dann ist ein ThinkPad ein Highlight. Unverwüstlich, gute Eingabegeräte und langlebig.
Beim privat noch verwendetem T520 sind die Scharniere vom Bildschirm besser als bei jedem neuen Dell das ich in der Hand hatte - und das Gerät ist jetzt fast 10 Jahre alt :D.

Bei den neuen flachen (wie auch meinem aktuellen X1 Extreme Arbeitsgerät) stört mich das Lüftergeräusch. Lässt sich zwar per Einstellung etwas verbessern, aber für die Preisklasse eigentlich eine Frechheit. Gehäuse und Verarbeitung hingegen sind ein Traum.
 

Siffi2

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
272
Die Tastatur war sicherlich ein Traum, auf den Bildern sieht die zum Schwärmen aus.

Bin froh, dass sich das noch halbwegs gehalten hat. War/Bin mit X250 & P53 immer zu Frieden und habe das Gefühl, dass die Tastatur von X250 zu P53 noch besser geworden ist (X250 fühlt sich jetzt etwas schwammig im Vergleich an). Bin mir nicht sicher, ob das von Generation zu Generation besser wurde oder ob die Verbesserung an der Zielgruppe liegt (Portable vs. Workstation).
 

Candy_Cloud

Vice Admiral
Dabei seit
März 2015
Beiträge
6.603
Leider haben die Geräte unter Lenovo und den neuen Anforderungen (leicht, dünn) etwas gelitten.

Die Tatsache das ich in meinem Leben schon einige T4x repariert habe und eines davon erst kürzlich, zeigt jedoch die Beliebtheit der Geräte.

Für mich ist bei den älteren Thinkpads alleine das Geräusch des Lüfters ein Markenzeichen. Toshiba Lüfter mit Kugellager. Unverwüstlich und für die Ewigkeit gebaut.

Mein persönlich liebstes ThinkPad war das X201. i5 2520M 8GB und ein Akkuf der gut mal 6-8h überlebt hat, dass waren tolle Geräte.
 

pseudopseudonym

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.678
Ich durfte mal vor Jahren an einem Thinkpad arbeiten. Nullachtfünfzehn Gerät.
Manch einer merkt auch keinen Unterschied zwischen einem Billig-Akuschrauber und einem brauchbaren von Makita.


Zumindest die damaligen Thinkpads waren hässlich wie die Nacht.
Achso, für dich sind Laptops keine Arbeits-, sondern Bespaßungsgeräte. Na dann kann ich deine Meinung zu Thinkpads sogar nachvollziehen.

Für mich sind Thinkpads einfach der Inbegriff für Werkzeuge auf dem Gebiet, da dürfen die auch gerne so aussehen.
 

Cheetah1337

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
1.844
Jo bei mir kommen auch nur Thinkpads ins Haus ... ^^ Bis dato nie Probleme gehabt. Auch wenn ich nicht verstehe wieso man um den Formfaktor so schlank wie möglich zu halten den Luftauslass beim zB E595 (jaja nix Premium bla ^^) so dämlich IM Scharnier platziert hat. Echt wen stört das an der Seite? Da ginge sicher das ein oder andere Watt mehr ... ^^ Aber sonst vollstens zufrieden, bis auf diesen dämlichen neuen Trend der fest verbauten Akkus im Consumer-Segment (bei den Geräten in der Arbeit hat nur ein Kollege so ein Hybrid-Frankenstein-Teil mit fest verbautem und tauschbarem Akku im Tandem ... ^^)
@ Laptop/Notebook: Joa für mich sind beide Begriffe unpassend, weil ich aus Prinzip aus Sauberkeitsgründen (Ansaugung unten und Hose Stoff undso) nicht gern am LAP arbeite. ^^
 

devastor

Commander
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
2.687
Was ist denn das für ein Modell in dem im Artikel verlinkten Video ?

Das Display sieht deutlich kleiner aus.
 

DaRealDeal

Banned
Dabei seit
Apr. 2019
Beiträge
1.099
@iamunknown & @pseudopseudonym
Absolut keine Vorstellung was ihr mit den Produkten der Wettbewerber alles so anstellt, dass die euch wegsterben und ihr die hässlichen Thinkpads in den Himmel lobt, bei mir funktionierten alle Geräte bis dato wie sie sollten. Nur die "anderen" waren dabei auch noch hübsch anzusehen. IBMs Thinkpads sind und bleiben hässlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top