Notiz Community: Die idealen Gaming-PCs setzen auch auf Ryzen 5

Jan

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2001
Beiträge
10.129
#1
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.074
#2
Daher werde ich mir auch demnächst den Ryzen 5 1600X zulegen :cool:
 
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
9.155
#3
Macht ja auch Sinn. Würde ich heute eine CPU neu kaufen, wär's der Ryzen 5 1600X.
 

Sennin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
306
#4
Versteh nur nicht ganz wieso die Aktie von AMD in letzter Zeit auf Talfahrt ist. Haben doch mit dem Ryzen 5 was konkurrenzfähiges auf den Markt gebracht.
 

HageBen

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
70
#5
@Jan

Bei 850 Euro sollten sich Spieler ab sofort zwischen dem Prozessor Core i5-7500 und dem Ryzen 5 1500X entscheiden, bei 1.150 und 1.350 Euro haben Sie die Wahl zwischen dem Core i7-7700(K) und dem Ryzen 5 1600X.
 

DjAcid

Cadet 4th Year
Dabei seit
März 2004
Beiträge
119
#6
@Sennin

Hast du eigentlich gesehen dass sich die Aktie in einem Jahr verfünffacht hat? Da ist schon ziemlich alles eingepreist. Börse ist keine Einbahnstraße.
 

Gorby

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.607
#7
Würde mir mein alter i5 nun nicht mehr reichen, wäre meine erste Wahl im Moment wohl ein R5 1600 und ein neuer ordentlicher Kühler.
Ich denke aber, dass ich noch mindestens bis Ryzen+ durchkomme.
 
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
4.951
#8
Computerbase stellt es irgendwie die ganze Zeit so hin, als wäre es nur gerade so möglich überhaupt auf Ryzen zu spielen und man immer nur ein paar FPS von der Unspielbarkeit entfernt ist :rolleyes:

An der ist man mit sämtlichen Core i5 im Vergleich insbesondere zum 1600X deutlich näher dran. Zumal jeder i5 eine Sackgasse ist. Ja klar - man kann auf einen i7 aufrüsten und für 100€ Aufpreis ein Häkchen im Microcode bekommen ;)

Aber dann? Glaubt jemand dran, dass ein Coffee Lake Sechskerner auf den Sockel passen wird? Vor allem unter der Bedingung, dass der überhaupt für den Mainstream Desktop kommt.
 
Dabei seit
Juli 2015
Beiträge
2.989
#9
Sicherlich sind die AMD CPUs ne Empfehlung wert, jedoch halte ich angesichts der Probleme mit Bios/Speicher eine Empfehlung für sehr gewagt. Man bedenke auch das die Zusammenstellungen auch von Lesern verwendet die nivht ganz so viel Ahnung haben.
 

deo

Rear Admiral
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
5.814
#10
Abwarten, bis die neuen CPUs und Mainboards perfekt sind, ist kontraproduktiv. Damit redet man Intel das Wort, die nun nicht mehr Alternativlos sind. Worauf soll man denn warten? Bis AMD Pleite ist? Eine tolle Strategie. :rolleyes:
Alle neuen Intel Core Systeme wurden direkt nach Erscheinen empfohlen, trotz Fehler. Gleiches Recht für AMD.
 

M4deman

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
916
#11
@Fujiyama:
Es gibt mittlerweile denke ich für alle Boards ein akzeptables BIOS, mit dem praktisch jeder Speicher läuft.
Zumindest Biostar hat es hinbekommen und ich denke die sind da nicht Mal so schnell/gut wie die großen Hersteller.
 
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
654
#12
Bin kein Spieler und daher reicht mir mein A8/7600 locker:daumen:. Finde es aber super, das AMD, mit dem Ryzen, endlich mal ein etwas größerer Durchbruch gelungen ist ! :schluck:
Gruß, Uwe.
...und den Leuten von "cb" alles Liebe & Gute zum 18. !!! ;) ...weiter so ! :D
 

Killer1980

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.525
#13
Sicherlich sind die AMD CPUs ne Empfehlung wert, jedoch halte ich angesichts der Probleme mit Bios/Speicher eine Empfehlung für sehr gewagt. Man bedenke auch das die Zusammenstellungen auch von Lesern verwendet die nivht ganz so viel Ahnung haben.
Eigentlich wenn man es so lässt, wie von amd vorgeschrieben, läuft es stabil und mit eigentlich ohne größeren Probleme. Deswegen kann man es schon ohne weiteres empfehlen.
Nur bei Tuning und overclocking gibt es hier und da kleine Probleme. Speicher über 2400/2666 ist schon oc.
 

motul300

Lt. Commander
Dabei seit
März 2016
Beiträge
1.348
#14
Sicherlich sind die AMD CPUs ne Empfehlung wert, jedoch halte ich angesichts der Probleme mit Bios/Speicher eine Empfehlung für sehr gewagt. Man bedenke auch das die Zusammenstellungen auch von Lesern verwendet die nivht ganz so viel Ahnung haben.
wie man mittlerweile bei computerbase weiß ist es mehr oder weniger egal ob man dual oder singleranked speicher verwendet
und beim bios läuft ein schneller speicher im schlimmsten fall halt erstmal nicht ganz so schnell
sehe da überhaupt kein problem
mein ryzen system und auch das eines kumpels laufen einwandfrei
 
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
4.231
#17
News:
Community-Mitglied und Forum-Moderator Na-Krul hat seine Übersicht „Der Ideale Gaming-PC: Spiele PC selbst zusammenstellen“ zu den Preispunkten [...]
Forum:
[...]Die FAQ wird derzeit von Nando, Nightfly09, franeklevy und Na-Krul betreut. Wir freuen uns jederzeit über Hinweise, konstruktive Kritik, Vorschläge zur Verbesserung und Erfahrungsberichte mit den hier vorgeschlagenen Komponenten im Diskussionsthread.[...]
:rolleyes:
 
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
1.994
#18
Kann mir jemand erklären warum man bei AMD schnelleren Speicher kauft als bei der Intel Alternative?
Ganz einfach: Aktuelle Intel-CPUs profitieren fast nicht vom schnelleren Speicher, Ryzen hingegen schon, da Infiniband (die Technologie mit der die einzelnen Kerne in Ryzen miteinander komunizieren) mit halbem RAM-Takt läuft (und folglich mittels RAM-Takt beschleunigt werden kann). Es gibt dann ein paar Szenarien in denen das relevant sein kann.
 

Jethro

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.661
#19
Versteh nur nicht ganz wieso die Aktie von AMD in letzter Zeit auf Talfahrt ist. Haben doch mit dem Ryzen 5 was konkurrenzfähiges auf den Markt gebracht.
Goldman Sachs hat AMD auf 11$ mit Verkaufsenpfehlung gesetzt, das hat die Aktie gut 1-2$ abstürzen lassen und zurzeit sind die Börsen Weltweit im Sinkflug wegen der Nord Korea Krise. Da kommt grad einiges zusammen und bis zu den nächsten Quartalszahlen wirds weiterhin so übel aussehen.
 

Hopsekäse

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.401
#20
..., da Infiniband (die Technologie mit der die einzelnen Kerne in Ryzen miteinander komunizieren) ...
Bitte nicht so sehr vereinfachen, dass es falsch ist. Die CCX kommunizieren darüber, nicht die einzelnen Kerne. Wenn das alle Kerne täten, wäre die Performance teilweise unterirdisch.

Und ganz wichtig: Es heißt Infinity Fabric, nicht Infiniband. InfiniBand ist ein HPC-Interconnect, welches es schon lange vor Ryzen gab, und hat damit absolut gar nichts zu tun.
 
Top