News CPU made in EU: European Processor Initiative legt Architektur-Design vor

MichaG

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.299
Im Rahmen der European Processor Initiative will die EU effiziente Prozessoren für Supercomputer, Rechenzentren und autonome Fahrzeuge entwickeln. Das inzwischen von 26 Firmen und Einrichtungen aus verschiedenen europäischen Ländern unterstützte Konsortium hat jetzt der EU-Kommission das erste Architektur-Design vorgelegt.

Zur News: CPU made in EU: European Processor Initiative legt Architektur-Design vor
 

ArisenDrake

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
55
Begrüßenswerte Entwicklung. Hoffen wir mal, dass das was wird.
Europa darf sich nicht abhängen lassen (bzw. endlich mal aufholen).
 

yoshi0597

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
672
Tolle Entwicklung!
Wird dann die "Gen 2" unter Umständen in Autos reinkommen?? Es heißt nämlich "Automotive-CPU":confused_alt:
 

RichieMc85

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
731
Wieder eine Träumerei vom sterbenden Kontinent. Aber lassen wir der EU Kommission Ihre Visionen. Die paar Mrd Euro die dann wieder verschleudert werden tun uns ja auch nicht mehr weh :)
 

Demon_666

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2017
Beiträge
733
Ich dachte, es wird ein europäisches Projekt: "... des britischen Herstellers ARM..." . ;)
Könnte es bei einem ungeregelten Brexit da mittel- oder langfristig Probleme geben?
 

usb2_2

Captain
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.472
RISC-V ist wohl auch auf lange Sicht die beste Wahl. Als Controller für HDDs, als CPU für Heimanwender und auch für Supercomputer ist eine lizenzfreie, offene Architektur einfach gut. Wenn man Linux nutzen will braucht es nur noch einen Hersteller, der CPUs mit ausreichender Geschwindigkeit bringt.

Vielleicht sollte das Projekt auch Hardware für Notebooks und Desktops produzieren, damit mehr Software optimiert wird.
 

Cai-pirinha

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
338
Wieder eine Träumerei vom sterbenden Kontinent. Aber lassen wir der EU Kommission Ihre Visionen. Die paar Mrd Euro die dann wieder verschleudert werden tun uns ja auch nicht mehr weh :)
das ist doch echt quatsch, sonst wird immer gemeckert wie sehr europa doch abgehängt ist. schau mal wofür sonst die milliarden nur so aus dem fenster fliegen, da ist das doch echt mal sinnvoll und nicht mal teuer dagegen!
und RISC(-V) ist keine jugendliche utopie (mehr) sondern ganz klar auf dem aufsteigenden ast.
 
Zuletzt bearbeitet:

stevefrogs

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
806
Einerseits begrüße ich es, wenn sich Europa unabhängiger von USA und Fernost macht, andererseits fürchte ich mich vor dem Einfluss der europäischen Politiker und ihrer Allmachtsfantasien (Überwachung, Backdoors, geschwächte Verschlüsselung, etc). Ein solches Projekt muss komplett Open Source und ohne jeglichen Einfluss von Politik sein, damit ich dem traue.
 

Konsumkind

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
378
Finde ich zwar begrüßenswert aber mir ist da der Fokus schon wieder zu sehr auf der Wirtschaft. Abgesehen davon sehe ich schon kommen wie sich das ganze durch Bürokratie und Uneinigkeit selbst zerlegt. Schade...
 

Fortatus

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.211
Dennoch versteh ich einen Part im Text nicht.
RISC-V ist NICHT (!) teil der Architektur von ARM, sondern komplett neu entwickelt und eigenständig. ARM verwendet eine eigene RISC Architektur!
Korrekt. RISC-V und ARM sind beides RISC-Architekturen. Genauso wie ein Tesla und ein BMW beides PKW sind. Davon abgesehen, dass sie beide das gleiche Konzept verfolgen, sind sie vollkommen unabhängig. Kein Teil eines Tesla ist mit BMW kompatibel oder umgekehrt.

x86 (also Intel & AMD-Prozessoren) sind übrigens CISC-Architekturen (Complex Instruction Set Computer). Eine andere CISC-Architektur sind die "z Systems" von IBM. Und IBM und Intel/AMD haben an der Stelle auch keinen Austausch.

RISC-V != ARM. Die Architekturen haben nichts gemeinsam außer dem dahinter stehenden Konzept!
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.033
Das ominöse Unternehmen sitzt in Luxemburg. Also gehe ich davon aus, dort wird die Verwaltung gemacht und entwickelt wird bei den Unternehmen.
 

MichaG

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
8.299
Habe den Satz mit ARM angepasst. "Nichts miteinander zu tun" ist etwas übertrieben, denn RISC (ARM) und RISC-V sind schon verwandt, was hier nur völlig falsch formuliert war. :mussweg:
 

FatFire

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
1.228
Hui, knapp 80 Jahre nach Zuse, nachdem die Welt von 8 bis 64-bit, von grobschlächtiger Pixelgrafik bis annähernd fotorealistischer VR-Umgebung schon alles mögliche gesehen hat, kommt die EU auf die Idee, dass Computer vielleicht ein lohnenswerter Markt für Entwicklung und Innovation sein könnte.

Echt, also, ne, ich hab keinen Bock mehr auf diese Idioten. Ich wander aus.
Über uns haben doch nur noch Leute das sagen, die den Horizont eines Goldfischs, die moralischen Wertvorstellungen eines religiösen Fanatikers und die Gier eines schwarzen Loches in sich vereinen.
 

Joker*

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
346
Echt, also, ne, ich hab keinen Bock mehr auf diese Idioten. Ich wander aus.
Über uns haben doch nur noch Leute das sagen, die den Horizont eines Goldfischs, die moralischen Wertvorstellungen eines religiösen Fanatikers und die Gier eines schwarzen Loches in sich vereinen.
Wo da das gelobte Land sein soll, in das man auswandern kann, wüsste ich mal gerne... ;-)
 

paulemannsen

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2016
Beiträge
69
Na dann sollten sich die ungewählten und ungewollten Bürokraten mal lieber beeilen, denn bald ist die Party/der Selbstbedienungsladen vorbei.
 
Top