CPU was overruned..

Jennchen

Cadet 4th Year
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
75
Hallo,

ich habe heute versucht meine CPU noch etwas weiter zu übertakten..

die jetztigen Settings

Referenztakt: 245
Multi: 11,5
V-Core: 1,35 Volt (Standard: 1,25 Volt)
RAM: Auf 667er eingestellt läuft aber mit 805 MHz (5-5-5-18 2T)
HT-Multi: 4x (980 MHz)
NB-Spannung: +0,03v

Soweit so gut.. das läuft auch alles schön stabil..

Wenn ich jedoch versuche diese Settings versuche:

Referenztakt: 250
Multi: 11,5
V-Core: 1,35 Volt
RAM: Auf 667er eingestellt läuft aber mit 836 MHz (5-5-5-18 2T)
HT-Multi: 4x (1000 MHz)
NB-Spannung: +0,03v

Passiert nach dem Speichern erstmal nichts mehr.. Bildschirm bleibt schwarz.. nach 30 Sekunden startet er dann endlich und es kommt eine Meldung das die CPU overruned oder so ist..


Also habe ich mir dann gedacht na gut.. takteste den Rest halt was runter..

Referenztakt: 250
Multi: 11,5
V-Core: 1,35 Volt
RAM: Auf 533er eingestellt läuft aber mit 651 MHz (5-5-5-18 2T)
HT-Multi: 3x (750 MHz)
NB-Spannungs: +0,03v

Und es startet endlich Windows.. da dachte ich mir ma geht doch.. Windows lief erstmal problemlos ... prime95 angemacht nach 7 min hatte ich dann einen Bluescreen ("IRQL not less or equal").. na gut dacht ich mir.. evtl. V-Core zu schwach eingestellt.. machste mal 1,37 Volt draus..

und was war das nächste was kam:freak:

"CPU was overruned"

Nach langem testen kam ich zur der Erkenntnis das selbst mit 1,45 Volt noch ein "CPU was overruned" raus kommt.. und mehr als 1,45 Volt traue ich mir selbst im BIOS-Idle nicht mit Boxed Kühler zu.

Was kann da noch blockieren? So langsam bin ich echt ratlos.. mit 1,45 Volt müsste die CPU ja trotzdem mehr packen.. zumindest die 50 MHz mehr zwischen 245 und 250 Ref-Takt.. RAM ist nicht übertaktet.. HT auch nicht.. PCIe/PCI Takt ist fixed alle Spannungen die ich einstellen kann habe ich um eine Stufe mal erhöht.. hat auch nix gebracht.. auch mehr als 250 MHz habens nicht gebracht bei 260 MHz Ref-Takt selbes Spiel..

Was kann das sein?:(
 

Jennchen

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
75
Ach ja die Hardware.. die habe ich jetzt doch glatt vergessenen... sry :(

Also

AMD Athlon 64 X2 4400+ G1 Stepping (nicht G2!)
Abit AX78 (AMD770+SB600)
4x Aeneon 1GB DDR-800 5-5-5-18 2T Ram

http://www.sysprofile.de/id88122
 

Jennchen

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
75
Mir ist zu dem Thema Gestern aufgefallen.. und zwar habe ich gestern Ausversehen das Stromkabel vom Netzteil rausgerissen.. somit quasi ein Stromausfall simuliert und das beim Videoencodieren.. :freak:

Auf jeden Fall habe ich das Kabel wieder reingesteckt.. und wieder gestartet.. und es kam die Fehlermeldung "CPU was overruned" ... da dachte ich schon ich habe jetzt die CPU zerstört.. ich habe dann ca. 10x STRG+ALT+ENTF gemacht bei der Meldung.. die kam immer wieder.. also bin ich ins BIOS gegangen und habe die Einstellungen kontrolliert.. sind jedoch 1:1 die selben geblieben.. na gut also wieder STRG+ALT+ENTF.. wieder kam nur paar mal die Fehlermeldung mit CPU was overruned.. dann wieder ins BIOS nochmal alles durchgeguckt.. doch alles 1:1 geblieben aber diesmal mit "Save & Exit" das BIOS verlassen und auf einmal startet der PC normal durch.. direkt nach dem Starten Prime95 gestartet und während Sylverster durchrechnen lassen - nach 6h 0 Fehler und dann Beendet :freak:

Also habe ich mittlerweile das Board in Verdacht.. was kann man alles zur Boardstabilisierung machen? NB-Spannung noch mehr hochsetzen? SB-Spannung? HT-Spannung? BIOS-Update? Laut Abit gab es in BIOS ID 13 Kompatiblitätsverbesserungen für AM2-CPUs.. (ich habe BIOS ID 12) aber im gleichen Atemzug nur für Vista optimiert.. könnte es trotzdem was auch für XP bringen?
 

voodoojonny

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
484
Liegt an der CPU. Das G1-Stepping lässt sich so gut wie garnicht übertakten. Das Mainboard sollte mit den eingestellten Frequenzen ohne Erhöhung der Spannungen locker klarkommen.

Das BS ist eigentlich völlig egal, entweder es läuft flüssig, oder nicht. Bei den 64-Bit BS kann es sein, dass sich die CPU schlechter übertakten lässt, da in dem Fall auch die 64-Bit erweiterung genutzt wird.

Für 35€ kannst gibt´s den 4200+ mit G2-Stepping. Ich hab den selber und auch bei zwei Freunden verbaut. 3,1 GHz sind immer drin. Siehe meine Signatur.
http://geizhals.at/deutschland/a326278.html

Die alte CPU kannst du dann bei eBay oder hier verscherbeln...
 

Jennchen

Cadet 4th Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
75
Liegt an der CPU. Das G1-Stepping lässt sich so gut wie garnicht übertakten. Das Mainboard sollte mit den eingestellten Frequenzen ohne Erhöhung der Spannungen locker klarkommen.
Ist das G1 Stepping wirklich so schlimm? Da ließe sich auch nichts wirklich mit Spannungserhöhen (auf 1,45 Volt oder 1,55 Volt) noch ein-zweihundert MHz rausschlagen? Weil mit 3 GHz wäre ich zufrieden.. (will seit dem erscheinen des P4 3GHz eigentlich mal eine 3 GHz haben.. nur wegen den 3 GHz.. nicht wegen der Geschwindigkeit.. eg. reichen mir die 2.8 auch.. (Früher noch AMD Athlon XP 1800+ mit 256 MB RAM gehabt.. und damals Videoencodiert.. das war ne Qual und da habe ich angefangen von 3 GHz zu träumen.. und seitdem reizt mich die 3 GHz Zahl.. das es Unsinn ist weiß ich.. aber irgendwie habe ich das Gefühl meine CPU muss 3 GHz haben..)

Das BS ist eigentlich völlig egal, entweder es läuft flüssig, oder nicht. Bei den 64-Bit BS kann es sein, dass sich die CPU schlechter übertakten lässt, da in dem Fall auch die 64-Bit erweiterung genutzt wird.
Müsste aber wenn es unter 32 Bit stabil läuft mit +0,025 Volt auch unter 64 Bit stabil laufen..

Was ist denn (bei entsprechender Kühlung; Groß Clockner habe ich mir bestellt) max. vertretbar bei einem A64? Mein damaliger Athlon XP 2600+ war die Schmerzgrenze ja 1,85 Volt bzw. 1,90 Volt die ich drauf gegeben habe (kam aber nie über 2.1 GHz warum auch immer.. auch nicht bei 2,1 Volt.. bei 2.3 Volt gerade mal 2.4 GHz.. aber sehr sehr heiß und auch nur testweise..) .. beim A64 denke ich eg. 1,45 Volt.. wenn man will 1,50 Volt..

Für 35€ kannst gibt´s den 4200+ mit G2-Stepping. Ich hab den selber und auch bei zwei Freunden verbaut. 3,1 GHz sind immer drin. Siehe meine Signatur.
http://geizhals.at/deutschland/a326278.html
Danke, aber wenn ich mir noch ne neue CPU gönne höchstens einen Phenom II sofern das Abit dann für mein Board supportet.. wenn nicht ein 4850e.. da sparsam.. geringe Standard V-Core sollten da ja auch 3.1 bis 3.2 GHz drinne sein.
 
Top