Desktop-PC < 1000€

Man2hell

Newbie
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
5
Hallo Community,

ich habe mich entschieden einen neuen Desktop-PC zu kaufen, der bisherige ist in der heutigen Zeit kaum noch zu gebrauchen.

Brauchen werde ich ihn sowohl zum Arbeiten (Programmieren, nicht im Grafikbereich, kein Rendering o.Ä.) und zum Spielen.

Übertaktet habe ich bisher noch nie, ich könnte mir aber gut vorstellen mich da mal ranzutasten (so wie ich mich kenne aber dann im geringen Maße, eher um es mal gemacht zu haben).

Da meine PC wohl anähernd 24/7 läuft habe ich versucht auch auf dem Stromverbrauch zu achten. Habe mich daher auch für eine Intel/NVIDIA kombination entschieden. Daher wäre mir auch der ein oder andere Rat zu einer stromsparende Alternative willkommen!

Meine bisherige Konfiguration sieht wie folgt aus:

Mainboard: ASRock Z77 Extreme4
Prozessor: Intel® Core™ i5-3570K
Grafikkarte: GIGABYTE Geforce GTX 660 Ti OC
Netzteile: be quiet! Dark Power Pro 10 550W
Gehäuse: Cooler Master Elite 430
Laufwerk: LG GH-24NS (DVD-Brenner)
Festplatte: Seagate ST2000DM001 2 TB
Arbeitsspeicher: ADATA DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit
CPU Lüfter: Scythe Katana 4

=> ~920€

Mein Bitte ist jetzt eigentlich, mir Tipps/Ratschläge zu der Konfiguration zu geben. Könnt ihr von einer Komponente abraten? Wäre eine andere geeigneter? Bin für alles Ratschläge dankbar.

Vielen Dank für eure Mühe im Voraus!
 

badjack

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
768
Willst du OC betreiben?

Als NT ein E9 450 W von bequiet. => spart ca 30-40 euro dann kannst ne SSD nehmen und kommst auf ca 1000 euro.
Als CPU-Kühler den Macho von Thermalright.
 

Man2hell

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
5
Wie gesagt will ich mich da mal rantasten, dann aber nur im geringem Maße.

NT: be quiet! Straight Power E9 450W ATX 2.3?
Hab mir schon gedacht, dass ich eins mit weniger Power nehmen könnte, das hat mir auch der eXtreme Power Supply Calculato auf http://extreme.outervision.com/psucalculatorlite.jsp gesagt...

Wäre schön wenn du mir auch sagen könntest warum du dieses Netzteil und den Kühler (Thermalright HR-02 Macho ?) empfiehlst - Leiser?

EDIT1: okay zum netzteil hast du in meiner antwortzeit schon eine begründung gegeben, was ist mit dem kühler? :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Gikon

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.047
Der Kühler ist ziemlich der Beste, was es für den Preis gibt. Er ist robust, kühlt sehr gut und ist sehr günstig. Für Amateur OCer, die auf LuKü setzen die erste Wahl.
 

Tresenschlampe

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.153
Hier ne schöne Kombination, die zwar 100€ mehr kostet, aber diese 100€ haben es in sich!

- Gigabyte GTX 670 WF x3
- Hochwertiges Shinobi Gehäuse
- 120Gb SSD von Samsung
- 2Tb HDD von WD
- 1,2Kg Kühler
- Hochwertiges OC Mainboard mit dickem PCB
- 8Gb Corsair Speicher mit 1600Mhz, CL9 und XMP
- Hochwertiges E9 NT mit Leistungsreserven

[h=4]Preis: 1019,89[/h]
Das "dicke" PCB ist in sofern wichtig, als das dünne MB's unter den schweren Kühlern, teils bis zum defekt leiden...
 

Man2hell

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
5
Wow ich bin begeistert von der Qualität und Quantität der Antworten!

Vielen Dank vor allem an Tresenschlampe für die aufwendige Antwort :)

Das "dicke" PCB ist in sofern wichtig, als das dünne MB's unter den schweren Kühlern, teils bis zum defekt leiden...
Daran hab ich zum Beispiel gar nicht gedacht ;)

Bezüglich SSD bin ich mir nicht sicher ob ich mir überhaupt eine holen will, sehe da nicht wirklich den Sinn drin. Klar die Dinger sind schnell, aber ich glaube das würde sich nur marginal bemerkbar machen. Bspw. ist mir die Boot-Geschwindigkeit eh relativ egal, der PC ist sowieso fast immer an und wenn nicht dann mache ich den an und hole mir in der Zeit noch n Kaffee. Dann wäre ich auch wieder locker unter den 1000€.

Also soweit ich das recherchiert habe find ich die Konstellation super, aber bei 2 davon würde ich wohl doch eine andere Wahl treffen:

hier würde ich wohl doch auf den Thermalright HR-02 Macho setzen. Der hat bessere Bewertungen und wurde mir auch schon mehrfach geraten.

Dann noch die HDD:
Hier würde ich wohl doch die Seagate Barracuda 7200.14 2000GB, SATA 6Gb/s aufgrund der 7200RPM bevorzugen.

EDIT1: Ich finde unterschiedliche angaben zu der Western Digital Caviar Green 2000GB, mal 5400RPM, mal 7200RPM... falls sich das herausstelt, dass die doch 7200RPM hat, würde ich die WD aufgrund des eringeren Energieverbrauchs bevorzugen...

Also wäre mein aktuelles Set-Up:
 
Zuletzt bearbeitet:

Tresenschlampe

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.153
Die WD Green hat eine modulare Drehzahl.
Bedeutet bei "niedrigem" Zugriff z.B. Video streamen, dreht diese auf 5400RPM, steigt aber die Anforderung (Kopierprozesse, Programmstarts, Bootsequenzen) kann sie bis auf 7200RPM beschleunigen. Kostet natürlich etwas Zugriffszeit... aber die wird man nicht merken können!
Zudem sind die WD's hochwertiger als die Seagate (zumal Seagate bis vor kurzem noch verkürzte Garantiezeiten hatte... warum bloß? ;))

Zu dem Macho, ja es ist eines der besten Kühler... und ja der Mine2 hat nen schlechten Lüfter... aber!
Der Mine Kühler selbst kühlte deutlich besser!!! Obwohl er 10-13€ günstiger ist!
Zudem kann man den Scythe Lüfter nachträglich noch tauschen, sofern es wirklich so ein Horror sein sollte...

Zur SSD, beim zocken selbst merkt man diese nicht... ich für mein Teil bekomme aber an meinem System das Kotzen wenn ich an den Rechner meiner Freundin (SSD) denke...
Eine SSD ist ein massiver Luxusgewinn den man nicht mehr missen möchte wenn man Ihn kennt... vergleichbar mit:
22Kg Baustahlfahrrad zu 12Kg ALU Rahmen
21" zu 24" Monitor...
1lagiges Klopapier zu 3 lagigem... ;)

Und selbst in entsprechenden Games, kann eine SSD ein Geschenk des Himmels sein (WoW/Skyrim!)
Bei Skyrim ist der unterschied zwar nicht so groß, aber da es nen Konsolenport ist, hat man bei jeder Haustür nen Ladebalken im Gesicht...
http://www.youtube.com/watch?v=47dt-y27eYk
http://www.youtube.com/watch?v=7yMS5Hb4dv8
 
Zuletzt bearbeitet:

Man2hell

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
5
Okay, bei den Ladezeiten sieht man erst wirklich den Unterschied zwischen HDD und SSD, hab da noch nicht explizit nach gesucht gehabt ;)

Bei dem Kühler bin ich noch nicht ganz überzeugt, werde da mal noch im Internet ein bissl nach gucken was darüber so geschrieben wird, aber im Prinzip denke ich mir kann ich auch direkt einen etwas teureren Lüfter mit ähnlicher Kühlung holen (die +20€ machen den Braten nicht fett), da bin ich mir noch nicht sicher - mal schauen was sich in den Weiten des www so finden lässt ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Top