News DP-Performance von AMD Firestream

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.193
Moderne Grafikkarten bieten eine bemerkenswerte Performance, die nicht nur bei Spielen gefragt ist. Dementsprechend ist es nicht verwunderlich, dass sowohl Nvidia als auch AMD Software-Entwicklungskits (SDK) bereitstellen, um die Shader-Prozessoren auch für wissenschaftliche Aufgaben zu nutzen.

Zur News: DP-Performance von AMD Firestream
 

Tigereye1337

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.608
BOHA das ist ja mal geil :) nicht schlecht, für die wissenschaft^^ :)
 

Rasemann

Banned
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
2.760
Und das ist die Antwort, die ich schon lange predige, auf die ganzen Schlaumeier:
Für was braucht die oder die SCHWACHE Graka so viel Speicher.
z.B 8600GT mit 1GB oder andere.

Genau für SOWAS!
Und für sowas ist auch PCIE 2.0 und für PGPU.
 

IppoN

Ensign
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
220
Wahnsinn welche Rechenleitung diese GPGPU bingt. Schön zu sehen das AMD hier
mal eine andere Zielgruppe umwirbt, als nur die Gamer.

Nur was genau soll in der Wissenschaft mit dieser Karte berechent werden ?

Was mich interressieren würde ist - welche Ergebnisse die Karte im Desktop-System erreichen kann.
 

derTaucher

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
535
Die Werte im Desktop-System kannst du mit nix vergleichen, von daher, voll fürn arsch eigentlich.
 

eXactA!m

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
432
Genau, für Desktop ungeeignet, hat ja nichtmal nen Ausgang ;)
 

Rasemann

Banned
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
2.760
Die Karte ist für Desktopsysteme.
Aber eben nicht für visualisierung, daher kein Monitorausgang.
Dafür ist ja PCIE2.0 da. Upstream=Downstream(von/zur CPU)
 

feuerfuchs

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
1.100
cool, sieht auch schon umwerfend aus. Wundere mich allerdings auch, was damit alles berechnet wird.
 

Kasmopaya

Banned
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
12.285
Hab mal aus Spaß die Rechenleistung einer GF8 GTX in CPU Speed umgerechnet, ist zwar totaler Quatsch, aber nur mal so theoretisch. Das wäre nach AMD Ratings ein 100.000+ geworden :rolleyes:

CUDA wird auch in den neuen Physikberechnungen der Games angewendet, bin mal gespannt wie viel Power für die Physik übrig bleibt.
 
Zuletzt bearbeitet:

edo#

Ensign
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
215
Und das ist die Antwort, die ich schon lange predige, auf die ganzen Schlaumeier:
Für was braucht die oder die SCHWACHE Graka so viel Speicher.
z.B 8600GT mit 1GB oder andere.

Genau für SOWAS!
Und für sowas ist auch PCIE 2.0 und für PGPU.

Ähm, Quatsch?!

niemand benutzt eine handelsübliche 8600GT mit 1GB Speicher für solche berechnungen.
Allein deswegen weil es gar nicht funktioniert bzw. sie deutlich langsammer als eine Quadro wäre.
 

Realsmasher

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
3.998
schade das diese Leistung in 64bit Operationen nicht so schnell bei den Gamerkarten kommt. Könnte man damit doch endlich realistisches HDR einigermaßen schnell berechnen.
 

Funkaphil

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
1.184
ja, ich hab mir gestern die tesla auf der cebit angeschaut, der mann von nvidia/pny da konnte einem ja echt tolle sachen erzählen, vin steigerungsfaktoren um 127 war da die rede, echt spannend, neben bei hatten sie einen vregleich laufen mit 2 teslas gegen zwei 3GHz-QuadXeons...
woooow: 140FPS gegen 4FPS...
das ist echt genial und ne tesla kostet angeblich nur noch 800€.
dass AMD sowas auch hat wusste ich gar nicht.
 

SuperTyphoon

Cadet 1st Year
Dabei seit
März 2008
Beiträge
10
So ein Prozessor (Graka) müsste doch ähnliche Eigenschaften aufweisen, wie ein Vektorprozessor, oder täusche ich mich da. Für spezielle Anwendungen wäre sowas doch nahezu optimal.
 

Murksi

Newbie
Dabei seit
März 2008
Beiträge
6
Gibt es für nvidia Karten eigentlich endlich einen folding@home Klienten?
 

katanaseiko

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.485
500 Gflop... Wow...

Kann man die parallel schalten? Mit zwei von denen hat man schon fast 1Tflop - und besonders viel fehlt da nicht mehr um Systeme wie BlueGene und ähnliche zu erreichen...
 

fandre

Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
2.339
Karten mit nVidia-GPU werden mindestens siet der 5er-Generation zur Berechnung verwendet. Zumindest habe ich ein paar Abhandlungen darüber gelesen. Soweit ich mich erinnern kann ist nVidia auch vor Ati mit CUDA auf den Markt gekommen.
 

Realsmasher

Captain
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
3.998
wenn irgentwer interesse hätte würde er mal schnell einen client für f@h basteln der auch auf nvidia karten läuft.

scheinbar ist aber keins da.

Liegt sicher auch daran, das man mit den grafikkarten so wenig Punkte bekommt.
Mit einer x1900 konnte man problemlos 3 mal soviel ausrechnen wie mit nem dualcore, hat aber afaik nur rund ~50% der Punkte des Dualcore bekommen.

Und da viele der Leute wo es wirklich lohnt(starker rechner) es nur machen um damit Punkte für irgentwelche Bestenlisten zu sammeln....

Schade !


edit : mal abgesehen davon will glaube ich niemand eine graka die unter Dauerlast steht, schon der lautstärke wegen.
 

general-of-omega

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
1.813
@4 lol die low-end-karten mit 1 GB RAM und co werden zu 100 % niemals für diese rechenaufgaben verwendet.

deshalb ist diese argumentation vollkommen sinnfrei
 
Top