Dumpfileauswertung BSOD

Bellringer

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
751
Hi

Hab seit einigen Wochen ein BSOD mit Machine_Check_Exception.
Hab mal das Dump-File ausgewertet.

Ich weiß echt nicht mehr weiter.
Habe schon alles mögliche ausprobiert.

Was meint ihr zu der Auswertung? Vielleicht werdet ihr draus schlauer.

[Edit]
Sorry, hier noch mein System:

Core 2 Duo E6400
Asus P5NSLI
250GB Samsung IDE-HD
MSI 7900 GTO
2 GB GeIL DDR2-800mhz Ram im DualChannel
Win XP Prof SP2

Code:
Microsoft (R) Windows Debugger  Version 6.6.0007.5
Copyright (c) Microsoft Corporation. All rights reserved.


Loading Dump File [C:\WINDOWS\Minidump\Mini122906-03.dmp]
Mini Kernel Dump File: Only registers and stack trace are available

Symbol search path is: .sympath SRV*f:\localsymbols*http://msdl.microsoft.com/download/symbols
Executable search path is: 
Windows XP Kernel Version 2600 (Service Pack 2) MP (2 procs) Free x86 compatible
Product: WinNt, suite: TerminalServer SingleUserTS
Built by: 2600.xpsp_sp2_gdr.050301-1519
Kernel base = 0x804d7000 PsLoadedModuleList = 0x8055c700
Debug session time: Fri Dec 29 21:09:08.812 2006 (GMT+1)
System Uptime: 0 days 0:05:19.525
Loading Kernel Symbols
.........................................................................................................................
Loading User Symbols
Loading unloaded module list
.............
*******************************************************************************
*                                                                             *
*                        Bugcheck Analysis                                    *
*                                                                             *
*******************************************************************************

Use !analyze -v to get detailed debugging information.

BugCheck 9C, {0, bab44050, b2000040, 800}

Probably caused by : ntkrpamp.exe ( nt!KiIdleLoop+14 )

Followup: MachineOwner
---------

1: kd> !analyze -v
*******************************************************************************
*                                                                             *
*                        Bugcheck Analysis                                    *
*                                                                             *
*******************************************************************************

MACHINE_CHECK_EXCEPTION (9c)
A fatal Machine Check Exception has occurred.
KeBugCheckEx parameters;
    x86 Processors
        If the processor has ONLY MCE feature available (For example Intel
        Pentium), the parameters are:
        1 - Low  32 bits of P5_MC_TYPE MSR
        2 - Address of MCA_EXCEPTION structure
        3 - High 32 bits of P5_MC_ADDR MSR
        4 - Low  32 bits of P5_MC_ADDR MSR
        If the processor also has MCA feature available (For example Intel
        Pentium Pro), the parameters are:
        1 - Bank number
        2 - Address of MCA_EXCEPTION structure
        3 - High 32 bits of MCi_STATUS MSR for the MCA bank that had the error
        4 - Low  32 bits of MCi_STATUS MSR for the MCA bank that had the error
    IA64 Processors
        1 - Bugcheck Type
            1 - MCA_ASSERT
            2 - MCA_GET_STATEINFO
                SAL returned an error for SAL_GET_STATEINFO while processing MCA.
            3 - MCA_CLEAR_STATEINFO
                SAL returned an error for SAL_CLEAR_STATEINFO while processing MCA.
            4 - MCA_FATAL
                FW reported a fatal MCA.
            5 - MCA_NONFATAL
                SAL reported a recoverable MCA and we don't support currently
                support recovery or SAL generated an MCA and then couldn't
                produce an error record.
            0xB - INIT_ASSERT
            0xC - INIT_GET_STATEINFO
                  SAL returned an error for SAL_GET_STATEINFO while processing INIT event.
            0xD - INIT_CLEAR_STATEINFO
                  SAL returned an error for SAL_CLEAR_STATEINFO while processing INIT event.
            0xE - INIT_FATAL
                  Not used.
        2 - Address of log
        3 - Size of log
        4 - Error code in the case of x_GET_STATEINFO or x_CLEAR_STATEINFO
    AMD64 Processors
        1 - Bank number
        2 - Address of MCA_EXCEPTION structure
        3 - High 32 bits of MCi_STATUS MSR for the MCA bank that had the error
        4 - Low  32 bits of MCi_STATUS MSR for the MCA bank that had the error
Arguments:
Arg1: 00000000
Arg2: bab44050
Arg3: b2000040
Arg4: 00000800

Debugging Details:
------------------

   NOTE:  This is a hardware error.  This error was reported by the CPU
   via Interrupt 18.  This analysis will provide more information about
   the specific error.  Please contact the manufacturer for additional
   information about this error and troubleshooting assistance.

   This error is documented in the following publication:

      - IA-32 Intel(r) Architecture Software Developer's Manual 
        Volume 3: System Programming Guide

   Bit Mask:

       MA                           Model Specific       MCA
    O  ID      Other Information      Error Code     Error Code
   VV  SDP ___________|____________ _______|_______ _______|______
   AEUECRC|                        |               |              |
   LRCNVVC|                        |               |              |
   ^^^^^^^|                        |               |              |
      6         5         4         3         2         1
   3210987654321098765432109876543210987654321098765432109876543210
   ----------------------------------------------------------------
   1011001000000000000000000100000000000000000000000000100000000000


VAL   - MCi_STATUS register is valid
        Indicates that the information contained within the IA32_MCi_STATUS
        register is valid.  When this flag is set, the processor follows the
        rules given for the OVER flag in the IA32_MCi_STATUS register when
        overwriting previously valid entries.  The processor sets the VAL 
        flag and software is responsible for clearing it.

UC    - Error Uncorrected
        Indicates that the processor did not or was not able to correct the 
        error condition.  When clear, this flag indicates that the processor
        was able to correct the error condition.

EN    - Error Enabled
        Indicates that the error was enabled by the associated EEj bit of the
        IA32_MCi_CTL register.

PCC   - Processor Context Corrupt
        Indicates that the state of the processor might have been corrupted
        by the error condition detected and that reliable restarting of the
        processor may not be possible.

BUSCONNERR - Bus and Interconnect Error   BUS{LL}_{PP}_{RRRR}_{II}_{T}_err
        These errors match the format 0000 1PPT RRRR IILL



   Concatenated Error Code:
   --------------------------
   _VAL_UC_EN_PCC_BUSCONNERR_0

   This error code can be reported back to the manufacturer.
   They may be able to provide additional information based upon
   this error.  All questions regarding STOP 0x9C should be
   directed to the hardware manufacturer.

BUGCHECK_STR:  0x9C_IA32_GenuineIntel

CUSTOMER_CRASH_COUNT:  3

DEFAULT_BUCKET_ID:  DRIVER_FAULT

PROCESS_NAME:  Idle

LAST_CONTROL_TRANSFER:  from 806e8bff to 804f9c37

STACK_TEXT:  
bab44028 806e8bff 0000009c 00000000 bab44050 nt!KeBugCheckEx+0x1b
bab44154 806e3c52 bab40d70 00000000 00000000 hal!HalpMcaExceptionHandler+0xdd
bab44154 80544d30 bab40d70 00000000 00000000 hal!HalpMcaExceptionHandlerWrapper+0x4a
bacd7d54 00000000 0000000e 00000000 00000000 nt!KiIdleLoop+0x14


STACK_COMMAND:  kb

FOLLOWUP_IP: 
nt!KiIdleLoop+14
80544d30 90              nop

SYMBOL_STACK_INDEX:  3

FOLLOWUP_NAME:  MachineOwner

MODULE_NAME: nt

IMAGE_NAME:  ntkrpamp.exe

DEBUG_FLR_IMAGE_TIMESTAMP:  42250a1e

SYMBOL_NAME:  nt!KiIdleLoop+14

FAILURE_BUCKET_ID:  0x9C_IA32_GenuineIntel_nt!KiIdleLoop+14

BUCKET_ID:  0x9C_IA32_GenuineIntel_nt!KiIdleLoop+14

Followup: MachineOwner
---------
 
Zuletzt bearbeitet:
P

pcpanik

Gast
Es scheint da ja wohl Probleme mit der CPU zu geben, in welcher Richtung auch immer.
Ist das Board 100% C2D Kompatibel, bzw. die BIOS Revision?

Steht was im Ereignisprotokoll System wenn der BSOD kommt?

Gab bzw. gibt es Probleme mit Überhitzung, weil der Kühler ausgefallen wäre z.B.?

Ist Dein Netzteil zu 100% gesichert okay? Sowas passiert z.B. auch gerne wenn Spannungen einbrechen.
Sehen alle Kondensatoren auf dem Board noch gut aus?

Sorry, dass ich nicht mehr sagen kann, aber vielleicht hast Du jetzt bessere Ansatzpunkte.
 

Bellringer

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
751
Hi!

Danke für deine Antwort.

Die BIOS-Version ist auf dem neuesten Stand.
Hoffe halt nur nicht, das es etwas mit der CPU ist...

Meine zwei hauptmerkmale die mir Sorgen bereiten sind:

1. ist mein RAM (2x 1gb GeIL ddr2-800(!) nicht mit dem Board kompatibel!

Im Grunde sollte ein ddr2-800 ram überhaupt nicht mit dem board laufen da das board nur bis 667mhz läuft. ABER hier bei ComputerBase haben sie auch mit 800er Dimms das board getestet.

Allerdings steht im Handbuch unter den kompatiblen rams keine 2gb von Geil...
KÖNNTE ALSO EINE FEHLERQUELLE SEIN
ABER was mich dann wundert, ist das ich locker 2, 3 Stunden Gothic 3 zocken kann.
Also sollte der RAM ja eigentlich OK sein, oder?

2.
Habe ich im Bios gesehen, das die Spannungen auf den Ports (5v, 12v etc.) seehr schwanken.
der 12v geht mal auf 11,79 dann auf 11,86 dann wieder auf 11,98 und wieder runter auf 11,60 etc.
Das ist bei allen. Die schwanken ziemlich stark.

Habe ein Sharkoon 450W netzteil. Sollte ja eigentlich ausreichen, oder?

Habe heute morgen testweise die 7900GTO über ein anderes Netzteil versorgt, um das Sharkoon zu entlasten. Hat aber nichts gebracht. Die Werte schwanken immernoch und ich bekomme auch immernoch den Bluescreen. (bzw. heute frierte xp ab und zu auch nur ein)

Was meinst du (ihr), sollte ich es mal mit einem anderen mainboard versuchen?

Würde mich sehr auf Antwort freuen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Überflüssige "???" entfernt.)

Bellringer

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
751
Ok - also das Netzteil ist es auch nicht.

Habe gerade ein anderes (von meinem alten PC) eingebaut und angeschlossen.
Kam wieder der Bluescreen.
Gott sei dank hab ich hier noch einen Laptop um ins inet zu gehen. ^^

Ich denke ich werde mir ein neues Board kaufen.

Dachte das P5NSLI sei ein einigermaßen gutes Board, aber wenns wirklich daran liegt, dann werde ich wohl nicht mehr so schnell wieder ein Asus holen.
War bis jetzt immer sehr zufreieden mit Asus.
Meine alte Graka X800 Pro von Asus lief super und war echt klasse.
 
P

pcpanik

Gast
Ich würde wohl auch eher mal den Speicher wechseln, sprich mal anderen Versuchen (Kumpel/Kollege), bevor ich gleich ein anderes Board kaufen würde.

Überhaupt wirst Du wohl erst Gewissheit bekommen, wenn Du versuchsweise die einzelnen Komponenten mal durchtauschst.

Wenn allerdings schon so deutlich auf Probleme mit dem GEIL Spiecher hingewiesen wird, solltest Du das durchaus Ernst nehmen.
 

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Gemäß http://aumha.org/win5/kbestop.htm kann wohl so etwa alles an Hardware als Ursache (Stop 9C - Kernel-Absturz wenn ich es richtig gelesen habe) in Frage kommen. Bevor man sich in Unkosten stürzt, wäre evtl. ein Test mit einer Linux-Live-Cd (z.B. Knoppix oder INSERT, UBCD o.ä.) und umfangreicher Auslastung einzelner Komponenten (CPU, Graka, Memory) etwas geschickter.
 

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Mit einer Live wird nichts aufgespielt, sondern von der CD aus gearbeitet (inkl. Internetzugriff). Dann kann man die ganze Hardware von einem 'unkaputtbaren' System aus testen. Recht gut sind auch die Distributionen, die der c't ab und an dabei liegen (Knoppix-Versionen), erweitert um weitere nützliche Tools zum testen.
Beispiel INSERT -> http://www.inside-security.de/anwendungsliste.html
 

Bellringer

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
751
OK!
Dann werd ich das mal probieren.

Sorry für's Komplettzitat! ;)
 

Bellringer

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
751
Auf die Seite bin ich auch schon mal gestoßen.
Ist auch wirklich mehr als interessant, nur es ist daran gescheitert, das ich keine Hotfixes in Systemsteuerung -> Software finden kann um diese zu deinstallieren.

Habe mir das "richtige" Hotfix geladen, allerdings meint dies, das ich eine aktuellere Version drauf habe.
Klar, weil ich die aktuellere Version irgendwie nicht löschen kann.

Weiß einer von euch, wo ich die Hotfixes löschen kann??
 
P

pcpanik

Gast
SP2 installieren? Alle Updates nachschieben?
Wäre mal ein Rundumschlag ;)

Die Hotfixe siehst Du nur, wenn Du oben den Haken "Updates anzeigen" im Softwarefenster aktivierst.
 

Bellringer

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
751
Meine Güte bin ich doof.
Hab ich gestern nacht dann auch noch rausgefunden, das ich oben das Häkchen setzen muss ;)

Aber trotzdem keine guten Nachrichten.
Die Internetseite ist von 2003.

Ich habe nur Hotfixes mit "KB" am Anfang und nicht "Q".
Auch die auf der seite genannten "falschen" Hotfixes sind bei mir nicht installiert.

Ich denke die Seite ist einfach schon zu alt.

:(


EDIT @pcpanik:

SP2 ist installiert (WinXP Prof. incl. SP2) und alle Updates (ich glaube es waren 69 oder so) sind auch installiert!

Ich glaube das es wirklich ein Hardwareproblem ist.

Soll ich's mal mit einer SATA Festplatte probieren?
Vllt. ist ja irgendwas am IDE-Stecker am Mainboard defekt.
 
Zuletzt bearbeitet:
P

pcpanik

Gast
... was soll man Dir dazu raten?

Du schreibst doch selbst Dein RAM stünde nicht in der Kompatibilitätsliste.

Du hast bereits den Tipp bekommen mal anderen Speicher zu versuchen ... warum willst Du das nicht mal zuerst versuchen?
 

Bellringer

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
751
Ganz einfach - ich habe kein Geld bzw. keine möglichkeit mir mal eben einen anderen RAM zu holen.

Ein Freund von mir könnte mir eine SATA-Platte geben.

Sorry.
 
P

pcpanik

Gast
Wenn Du keine Möglichkeit hast wird es kompliziert werden.

Dann wirst Du wohl damit anfangen müssen, was Du bekommen kannst und ich drück Dir die Daumen, dass das passende dabei ist.

Schau Dir auch mal die Kondensatoren auf dem Board genauer an, ob da einer einen dicken Deckel hat.

Tausche auch mal Deine Verkabelung, vielleicht hast Du ja Erfolg.
 

Bellringer

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
751
Ja werd ich machen.
Das mit den Kondensatoren ist halt ne schwierige Sache, weil mir dazu wahrscheinlich das Fachwissen fehlt, aber ich werd mal nachgucken.

Trotzdem erstmal vielen Dank für deine Unterstützung!!
Ich melde mich, wenn's neues gibt ;)

Grüße
 

Mueli

Admiral
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
7.533
Was war jetzt mit dem Test unter Linux?

Hier könntest Du schon mal generell Hardware ausschließen unter der Voraussetzung der BSOD tritt häufiger und nicht gerade im Wochenzyklus auf, für reine Browsing-Aktionen reicht so ein Live-System aus und man kann die Hardware nebenbei mit ein paar Tests geschäftigen.

Sich jetzt ziellos auf alle möglichen Komponenten zu stürzen macht keinen Sinn!

Wie oft tritt der Fehler auf und bei welchen Vorgängen / Aktionen (Games, Office-Arbeiten)?
 

Bellringer

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2006
Beiträge
751
Also ich hab gestern mal die Ubuntu Live-CD reingelegt und gestartet.
Läuft perfekt. (Hatte kein Internet)
ABER

Der fehler bzw. der BSOD tritt in Windows nur auf, wenn ich im Internet bin.
Ich kann stundenlang Games zocken, nur wenn ich im Internet bin kommt der BSOD.

z. B. wenn ich WoW spielen will, starte ich WoW, connecte und dann kommt der Bluescreen, weil ich im Internet bin.

Gothic 3 ohne Internet läuft super.

Habe schon mal dran gedacht, das die Stomversorgung zur W-Lan PCI-Karte evtl. zu schwach ist oder zu stark schwankt und das dann eben der PC einen fehler feststellt und dann abschmiert.
Kann das sein??

EDIT:
Wenn ich einen Browser (irgendeinen! IE, Firefox2.0, Opera) starte kann ich wenns hoch kommt 1 Minute surfen bis der BSOD kommt.
 
P

pcpanik

Gast
Warum hast Du die WLAN Karte und das der Fehler nur beim Surfen auftaucht nicht von vorn herein erwähnt ?

Wir sind hier doch keine Hellseher mit Wunderkugel.... sowas.
 
Top