Eigentumswohnung Renovierung USB + HDMI in die Mauer legen

Bullz

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.502
Hi, bin gerade brav am renovieren und habe auch in jedem sinnvollen Raum Zwei Cat6a Unterputz Dosen gelegt. Mein Elektriker war da recht fleißig. ABER ...

als weitere Anforderungen habe ich das ich auf meinem Fernseher spielen kann wie als hätte ich eine Konsole. Bloß steht mein Pc im Arbeitszimmer und mein Fernseher eh klar im Wohnzimmer. Hab damals immer den PC hin und her getragen. Das soll jetzt nicht mehr passieren. Distanz sind ungefähr 7m Luftlinie zum Fernseher und 2.5 Deckenhöhe dann runter... also schwache 10m

Um das bekommen was ich will müsste ich ein HDMI Kabel + ein USB Kabel in die Wand verlegen. Ich weiß nicht ob man HDMI crimpen kann. Wäre mir auch egal wenn ich ein Kabel einfach eingerollt unterputz habe und wenn ich es benötige öffne ich die Dose nehme das HDMI Kabel raus und stecke es am Fernseher an ... oder ich lasse es immer angesteckt. Weiters benötige ich das USB Kabel für xbox360 Wireless Adapter oder Maus Tastatur mit der ich dann auf dem Couch Master spielen könnte.

Ich würde jetzt gern eine sauber Lösung haben mit der ich dann die nächsten Jahr(zehnte) eine Ruhe habe, alles funktioniert und ich davon praktisch gar nichts mitbekomme das mein Gaming Rechner 10m Entfernt von meinem Fernseher ist ...

und bitte auf keinen Fall eine Streaming Lösung vorschlagen !!! ich brauche DIREKT HDMI UND USB in Fernseher nähe mit möglichst 0 extra Latenz

Hat das schon wer für sich gelöst ? Die Freundin bringt mich um wenn ich den Gaming Rechner ins Wohnzimmer stelle :)
 

hide.me

Banned
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
119
Naja, Jahrzente hast du damit keine Ruhe, der aktuelle HDMI Standard ist nicht das Ende der Fahnenstange.
Verlege das Kabel doch einfach entlang der Wand in einer Schiene.
Wenn kein Streaming finde ich die beste Option 2 Rechner, ist mir schon zu nervig den Monitor umzuschalten, aber musst du wissen.
 

Knuddelbearli

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.672
da würde ich 2 dicke 40er oder 50er Unterputzrohre verlegen und beide in einer kleinen Verteilerdose enden lassen. HDMI Kabel kann man meines wissens nicht Stecker selber machen. 40 sollte aber dick genug sein das Stecker locker durchgeht, würde aber sicherheitshalber 50er nehmen
 

NAFFER

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
51
Moin moin,

Klar gibs da viele möglichkeiten.
Möglichkeit 1:
HDMI Extender + USB Extender - Kopiert das HDMI/USB Signal auf PATCH - zum empfänger.

https://www.amazon.de/PW-HT217H-Verzögerung-Gleichzeitig-Einseitige-Stromversorgung-60m-IR-POC-Loop-OUT/dp/B076Q2LCZN/ref=sr_1_1_sspa?ie=UTF8&qid=1544825975&sr=8-1-spons&keywords=hdmi+extender&psc=1

https://www.amazon.de/DIGITUS-70141-Verlängerung-Kabel-Schwarz/dp/B01FDHG0EE/ref=sr_1_4?s=ce-de&ie=UTF8&qid=1544826081&sr=1-4&keywords=usb+extender

Gib auch andere Produkte, dies sind nur Beispiele.

Möglichkeit 2:
Steamlink - entweder als APP-Lösung über ein Android Gerät, Machen inzwischen auch manche Smart-TV
Oder Steamlink, bekommst du teilweise über Sale via STEAM.

Have Fun.

Möglichkeit 3:
Mini PC und dann via STEAM Streamen - geht auch mit NVIDEA SHIELD(Kein FAN vom Shield)
- Du kannst auch Orgin und UBISOFT Games in Steamlink einbinden.
 

Galde

Ensign
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
193
HDMI sollte kein Problem sein, aber USB macht ab ein paar Meter Probleme. Weis jetzt nicht wie weit die gehen können. Mein Internetstick hab ich mit 5Meter USB1 zum Dachboden verlängert (da hab ich keine Bäume zum Sendemast mehr).
Aber ganz schlimm ist USB3, die zicken nicht selten schon ab 2Meter Kabellänge.
 

hide.me

Banned
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
119
@Galde
Es gibt USB Extender, aber das ist trotzdem alles so eine Sache, auch mit der Latenz.
 

DeusoftheWired

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
10.153

BoardBricker

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
929
Wie oft möchtest du denn die Wände wieder aufreißen, wenn sich alle x Jahre der gängige Standard ändert? Wenn überhaupt, dann würde ich da auf Leerrohre setzen.
Mal 'ne andere Frage: warum hast du nicht gleich auch Glasfaser verlegt?
 

Kristatos

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.142
Also ich habe es gemacht, ca. 7m HDMI in der Wand und 2 USB Kabel 7m. USB würde ich nicht mehr verlegen !! Wenn gleich ein Kabel mit passiver Verstärkung/Repeater am anderen Ende. Alternative: Einfach noch ein Netzwerkkabel für USB nehmen, es gibt sogar passende Adapter USB->RJ45 im Handel.

https://www.voelkner.de/products/706606/Digitus-USB-Kabel-Verlaengerung-1x-USB-2.0-Stecker-A-1x-USB-2.0-Buchse-A-10m-Schwarz.html
oder
https://www.voelkner.de/products/187645/LogiLink-USB-1.1-Extender-Verlaengerung-ueber-Netzwerkkabel-RJ45-UA0021D-60m.html

Sind nur beispiele, gibt Dutzende verschiedene...
Ergänzung ()

Zum HDMI-Kabel, vielleicht geht ja ein Mini-Displayport auf HDMI Kabel samt Adapter, dann brauchst auf der einen Seite zumindest nicht so ein großes Loch bohren :)
 
Zuletzt bearbeitet:

IBISXI

Captain
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
3.588
Ich habe einen fetten Schlauch (40mm) in die Wand vom Technikraum zum Wohnzimmer gelegt und an beiden Enden eine große Klemmdose halb in die Wand versenkt.

Man weiß nie welche Kabel man mal verlegen will.
 

ExigeS2

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
1.165
Die Lösungen wurden hier Mehrfach genannt.

1. Königsweg = Leerrohre
2. Alternative = Cat 7 Patchkabel verlegen und mit wandlern arbeiten (HDMI-> RJ45 & USB ->RJ45)

Für HDMI Kabel ab 10m Länge würde ich NUR noch zu Glasfaser greifen. Alles andere kann nur Ärger mit sich bringen und die Kabel sind wesentlich dünner als herkömmliche Kupferkabel.
 

martinallnet

Commander
Dabei seit
Aug. 2015
Beiträge
3.006
Wieso sollten Dosen nicht HDCP-Kompatibel sein?
Das ersetzt nur das Kabel, da kommt dann an die Dose 2x CAT-Ethernet zum Verbinden beider seiten.
 

FranzvonAssisi

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
6.663
Neineinein, leg ein Thunderbolt-Kabel und zwei Hubs an die Enden und du kannst alles drüber übertragen ;)

USB, Displayport,... Kein Problem.

@10:50, konnte in der App leider keinen Zeitstempel setzen...

Lg

PS: Vorteil:
- extrem flexibel Dank hoher Bandbreite
- ein Kabel ist super dünn und der Stecker ist auch relativ klein = lässt sich einfach verlegen
- Thunderbolt-Kabel können relativ lang sein

Nachteil:
- relativ teuer.
 
Zuletzt bearbeitet:

D0m1n4t0r

Captain
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
3.392
Völlig egal welche Kabel du verlegst, aber wenn du jahrelang Ruhe haben willst musst du Leerohre für die Kabel verlegen so dass der Aufwand das Kabel auszutauschen wirklich minimal ist falls es mal getauscht werden muss. Und am besten direkt welche nehmen in die auch mindestens 8 Kabel gleichzeitig reinpassen.
 

Ilsan

Banned
Dabei seit
März 2012
Beiträge
2.121
Die Lösungen wurden hier Mehrfach genannt.
Für HDMI Kabel ab 10m Länge würde ich NUR noch zu Glasfaser greifen. Alles andere kann nur Ärger mit sich bringen und die Kabel sind wesentlich dünner als herkömmliche Kupferkabel.
Wenn wir hier von 18Gbps HDMI sprechen liegt das was technisch möglich ist ohne Repeater und Glasfaser bei 7m über Kupfer. Sprich Kabel die geprüft worden sind und die entsprechenden Normen einhalten.
48Gbps HDMI gibt es soweit ich weiß aktuell grade mal 2m Kabel.
Mit anderen Worten für alles was nicht direkt nebeneinander steht ist Kupfer eh ne Sackgasse und es Bedarf Glasfaser.

DN32 Leerrohr reicht für HDMI Kabel aus, wichtig ist dass man die Kurven großzügig ausführt sonst geht der Stecker da nicht durch wegen seiner Länge.
DN40 oder DN50 ist überflüssig, wer bitte sehr hat solche Wände um das Unterputz zu legen und damit nicht gleichzeitig gegen Baunormen zu verstoßen, man will ja dass die Hütte auch nicht einkracht über einen.

Es gibt sogar HDMI Kabel da kann man das Gehäuse des Steckers entfernen oder die haben einen microHDMI Anschluss, dann sollte sogar DN25 reichen, mit DN32 ist man aber dennoch auf sicheren Seite.

Und am besten direkt welche nehmen in die auch mindestens 8 Kabel gleichzeitig reinpassen.
Versuche bitte mal durch ein Leerohr wo schon 4 Kabel drin liegen noch 4 weitere nachzuziehen. Viel Spaß dabei.
Im Idealfall hat man pro Rohr ein Kabel, oder auch 2 die man dann aber gleichzeitig einzieht. zusätzliche Kabel in ein belegtes Leerrohr einziehen funktioniert nur sehr schlecht, höchstens wenn es ne grade Stecke ist, haste aber paar Kurven drin kannste das vergessen.
 

Ilsan

Banned
Dabei seit
März 2012
Beiträge
2.121
Damit haste nur nen zusätzlichen Übergang der potentiell Ärger machen kann. Grade bei langen Distanzen und wenn man dann nen reines Kupferkabel benutzt ist das nicht zu empfehlen. Benutzt man diese aktiven HybridGlasfaserkabel dann mag es gehen. Damit hat man aber immer noch den Nachteil dass diese Hybridkabel feste Längen haben. Es kann also sein dass man ein paar Meter zuviel hat die man irgendwo lassen muss. In einer Dose schaffste kaum mehrere Meter Kabel unter zu bringen.

Weitere Möglichkeit sind LWL Dongles. Damit braucht die HDMi Verbindung nur eine Glasfaser. Die kosten aber für 18Gbps 4 stellig im Moment soweit ich weiß.
Das sind kurve Dongles mit nem festen kurzen HDMI Kabel dran, und nem LWL Eingang auf der anderen Seite. Das ist wirklich die Ideallösung weil man damit sogar ne galvanische Trennung noch hat.
Idr findet man die aber höchstens in Heimkinos im 5 oder 6 stelligen Bereich.
 
Top