Empfehlung für günstige, leise Grafikkarte für 3 Monitore und Linux

Tokolosh

Lieutenant
Dabei seit
März 2013
Beiträge
729
Moin,

ich kenne mich mit Grafikkarten wenn dann nur in der Gaming-Szene aus, weshalb ich hier kurz meine Vorstellung schildern möchte.
Ich bräuchte für meinen Arbeitsrechner eine leise Grafikkarte, die ohne Probleme 3 Monitore gleichzeitig betreiben kann. Also wo ich auf einem nebenbei z.B. einen FullHD Film laufen lassen kann, während ich auf den anderen Programmiere.
Ich würde gerne einen Linux Host benutzen, auf dem mehrere VMs mit verschiedenen Betriebssystemen läuft, falls das eine Rolle spielt bei der Wahl zwischen AMD oder nVidia. Mein letzter Stand war, dass es für AMD Karten bessere Treiber für Linux gibt. Außerdem hab ich bisher immer Probleme mit den Lüftern gehabt, weshalb ich auch kein Linux auf meinem Latop mit einer dedizierten GT540M laufen lassen möchte, weil ich ständig Akku und Lautstärkeprobleme habe. Aber das ist schon etwas her, vielleicht hat sich da ja etwas getan mittlerweile.

Daher meine Frage, welche Grafikkarte für mein Anliegen in Frage kommen würde.

Vielen Dank schonmal! :)
 

MusicJunkie666

Commander
Dabei seit
März 2013
Beiträge
2.757
Die Treibersituation ist bei beiden Herstellern (AMD&Nvidia) schwierig, das kommt dann oft auf die Distri und auf die Karte an... Allgemein sollten aber alle nicht zu speziellen Karten laufen.

Der Klassiker ist übrigens die 6450 FleX: http://geizhals.at/sapphire-radeon-hd-6450-flex-11190-12-20g-a711483.html

Andere Karten in dem Preis- bzw. Leistungsbereich (z.B. 5450) unterstützen nur zwei Monitore gleichzeitig.
 

Tokolosh

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2013
Beiträge
729
Da bin ich ja auf dem richtigen Weg, genau die hab ich mir auch gerade angeguckt ;)

Was mich noch interessieren würde wäre jetzt der Unterschied zu dieser hier:
http://www.mindfactory.de/product_info.php/1024MB-Sapphire-Radeon-R7-250-Ultimate-Passiv-PCIe-3-0-x16--Full-Retail-_950812.html

Die ist aktueller und aus der neuen R-Reihe von AMD. Kostet allerdings auch gleich 30€ mehr. Sind die neuen DirectX und OpenGL Versionen und die Features weiter unten ein Grund dafür die 30€ mehr auszugeben in meinem Fall oder ist das eher hinderlich für den Linux betrieb, weil sie viel zu neu sind eventuell?!


Edit: Zudem hat sie eine PCIe 3.0 Schnittstelle und GDDR3
 
Zuletzt bearbeitet:

MusicJunkie666

Commander
Dabei seit
März 2013
Beiträge
2.757
Die R7 250 kann nur zwei Monitore gleichzeitig ansprechen, es sei denn, du nutzt einen DisplayPort Monitor oder aktiven DisplayPort Adapter (~30€)

Die 6450 FleX hat dieses Problem nicht. Ist allerdings älter und schwächer; was bei deinem Einsatzgebiet aber nicht wirklich auffallen sollte.
 

Tokolosh

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2013
Beiträge
729
Ein Monitor unter den 3 ist ein neuer Dell Ultrasharp U2412M. Hatte bisher eine Gigabyte Windforce R9 280X, die hat glaube ich auch die Voraussetzung mit dem Displayport um 3 Monitore betreiben zu können.

Also würdest du schon sagen, dass man die neuere nehmen könnte und das in meinem Einsatzgebiet in keiner weise negativ wäre?
 

Tokolosh

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2013
Beiträge
729
Also doch lieber eine passive nVidia wegen der besseren Unterstützung? Bei mir war es damals anders :D

Achja es geht mir wirklich nicht ums Zocken, sondern allerhöchstens Multimedia Anwendungen
 
L

Lahatiel

Gast
Mit Linux immer Nvidia. Es sei denn, du hast nichts großes weiter vor, als dir Text auf den Bildschirm auszugeben.
 

Rossie

Captain
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
4.001
Ich persönlich würde zu NVIDIA greifen. Deren Closed-Source-Treiber macht relativ wenig Probleme. Bei AMD ist zwar die Hardware P/L meist besser, aber wenn der Treiber nicht gescheit funktioniert, kann man sich nicht so wirklich darüber freuen.

Die FOSS-Treiber haben sich in den letzten Jahren aber stark verbessert. Wenn es Dir auf das Geld ankommt, würde ich mich informieren, was der freie AMD-Treiber mittlerweile alles kann.
 

Tokolosh

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2013
Beiträge
729
http://www.mindfactory.de/product_info.php/2048MB-ZOTAC-GeForce-GT-640-Zone-Edition-GDDR3-Passiv-PCIe-3-0-x16--Retai_824000.html

Also z.B. diese? Wäre jetzt die erste passive, die ich finden konnte unter den 6XXern. Oder doch lieber eine aus der 7XXer Reihe? Allerdings hatten die alle nur PCIe 2.0 soweit ich das gesehen hab.

http://www.mindfactory.de/product_info.php/2048MB-ZOTAC-GeForce-GT-720-Zone-Edition-Passiv-PCIe-2-0-x-8--Retail-_973284.html

Wäre eine neuere, aber wie gesagt alle nur PCIe 2.0. Ich weiß jetzt nicht inwieweit das ein Nachteil zu 3.0 ist. Hab ein MainBoard mit 3.0 Anschluss.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lahatiel

Gast
Der Unterschied ist zu vernachlässigen. Kannst ohne Probleme zu einer mit 2.0 greifen. Gerade bei dem, was du damit vor hast.
 
L

Lahatiel

Gast
Ich sehe gerade: an der ZOTAC GeForce GT 720 Zone Edition Passiv PCIe 2.0 ist aber ein VGA-Ausgang. Je nachdem was du für Monitore hast (Auflösung), würde ich die nicht unbedingt wählen.
 

Tokolosh

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2013
Beiträge
729
Jo, habe ich auch gerade gesehen. Ich nehm die teurere mit 2xDVI und 1xHDMI. Solange ich immernoch 3 Monitore gleichzeitig betreiben kann, ist mir das den Aufpreis wert. Zumal sie auch schneller ist..
 

howdiepowdie

Newbie
Dabei seit
Okt. 2014
Beiträge
2
Hallo miteinander,

bin neu hier und bin ebenso auf der Suche nach einer leisen (passiven), günstigen Grafikkarte, an die man 3 Monitore anschliessen kann.

Hatte bis dato eine passive ASUS EAH5570, diese hatte auch 3 Ausgänge DVI, VGA und HDMI.
ABER: Mir wurde vom ASUS Support bestätigt, dass sich der HDMI-Anschluss sich den Ausgang mit dem DVI teilt; Somit kann ich effektiv nur 2 Monitore gleichzeitig betreiben.

Kannst du bestätigen Tokolosh, dass die ZOTAC GeForce GT 720 Zone Edition tatsächlich mit 3 Monitoren läuft ?

Also bin ich weiterhin auf der Suche. Was haltet Ihr von dieser hier:
SAPPHIRE RADEON HD 6850
http://www.amazon.de/Sapphire-Radeon-HD6850-Grafikkarte-Speicher/dp/B0048027IQ/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1412937111&sr=8-1&keywords=SAPPHIRE+RADEON+HD+6850

Hat noch wer einen konkreten Tip ? Gerne auch in der 50 EUR Range: passiv, leise, braucht nicht gametauglich zu sein. Aber 3 Monitore müssen problemlos laufen können. :evillol:

danke Euch
Ergänzung ()

Ok. ich glaube, ich werde mich für eine der Flex Modelle entscheiden, wie die Sapphire HD6450 Grafikkarte. Da soll der Displayport schon eingebaut sein

Diese Karte hat 3 Anschlüsse: 2 DVI, 1 HDMI. Heisst das dann, dass der HDMI einen eigenen Port hat ?

Also schliesse ich die Monitore über DVI und HDMI an und dann laufen alle 3 gleichzeitig ?
 
Zuletzt bearbeitet:
Top