Enermax Pro82+ II 425W und 470GTX

Stoane

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
873
Hallo CBler,

ich habe mir vor ein paar Wochen ein Enermax Pro82+ II mit 425W gekauft. Nach einer Woche Betrieb gab es dann den Geist auf. Zur Zeit ist es in der Reperatur.

Ich habe mir damals das 425W Netzteil gekauft, da ich eigentlich demnächst nicht vorhatte meine 8800GT zu ersetzen. Nun hätte ich aber die Möglichkeit eine günstige Palit 470 GTX zu ergattern.

Auf der Website von Palit wird ein Minimum von 38A auf den 12V Schienen vorgeschlagen. Mein Enermax hingegen hat nur 33A(396W). Es kann jedoch mit Peaks bis zu 475W Gesamtleistung umgehen. Wenn ich nun richtig liege wären es somit ca. 37A(446W).

Kann ich mit diesem Netzteil einen E8400 und eine 470GTX betreiben?

Idle wär normalerweise kein Problem, wie aber siehts bei Spielen wie Bad Company 2 aus?

Würde mich über nette Antworten freuen!
 

Jenergy

Commodore
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
4.988
Das Netzteil reicht knapp aus. Auch wenn die Kombination aus E8400 und GTX 470 etwas sinnfrei erscheint. Besser wäre ein 550W-Netzteil mit welchem du früher oder später auch einen Quadcore betreiben könntest.
 

Stoane

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
873
Bei mir ist CPU+System Kauf und Grafikkarten Kauf immer Phasenverschoben um 180° xD. Wahrscheinlich werde ich versuchen mein 425W gegen Aufpreis in ein 525W NT zu tauschen. Bessere CPU kommt dann in nem halbem Jahr ;)

Klingt komisch, is' aber so!

EDIT: Thx für die schnelle Antwort ;)
 

Wolly555

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
1.335
Sollte ganz knapp reichen. 38A sind wohl eine übertriebene Angabe, das wären 456W.

Deine CPU gönnt sich unter Last so 70W (ca. 7A) und die GPU max 250W (ca 21A) beides hochgegriffen. Dann noch etwas für Board etc....da werden die 33A recht knapp.
 

FSS

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.840
Peak angaben sind halt nix wert. Rechne mit den 33A. Lass halt einfach so Sachen wie Furmark und co bleiben, das bringt nix und belastet nur unnütz das NT. Der Dual core ist ja auch relativ sparsam, das passt.
 

Stoane

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
873
Na dann bin ich ja erleichtert xD

Vielen Dank für eure schnellen und hilfreichen Antworten!

*close*
 

mobo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
81
Hallo CBler,

ich habe mir vor ein paar Wochen ein Enermax Pro82+ II mit 425W gekauft. Nach einer Woche Betrieb gab es dann den Geist auf. Zur Zeit ist es in der Reperatur.
ich hatte es nicht mal eine Woche :D weil der Lüfter des Enermax Pro82+ II 425W sehr laut war. Bin dann auf ne andere Marke umgestiegen.
Wünsche dir viel Glück, dass du es schnell von der Reparatur zurückbekommst
 

Lars_SHG

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
14.724
Das Enermax ist sicher eines der besten Netzteile, die Du hättest kaufen können, aber ich denke nicht, dass Du auf Dauer mit einer GTX470 zusammen glücklich wirst.
http://www.hardocp.com/article/2010/03/26/nvidia_fermi_gtx_470_480_sli_review/7

433 Watt bei einem offenen System ohne Lüfter und sonst nichts. Gut Deine CPU zieht weniger Strom als der hier verwendete i7 920 @ 3,6 - aber wie lange wird es dauern, bis Dir die CPU nicht mehr reicht? 3 Monate? und dann?

Das NT ist zu schwach für einen dauerhaften Betrieb mit dieser stromverschwendenden Graka-Serie!
 

cppnap

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
465
inwiefern erscheint die Kombi aus GTX470 und E8400 sinnfrei?

ich habe dieselbe Karte mit einem E6750 am Laufen, muss ich mir jetzt sorgen machen?^^
 

rumpel01

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2006
Beiträge
24.061
433 Watt bei einem offenen System ohne Lüfter und sonst nichts.
Wenn ich mich jetzt nicht täusche, dann ist das der Verbauch hinter dem Netzteil bzw. "an der Dose". Und da muss man die Effizienz bzw. den Verlust des Netzteils einberechnen. Wenn ein System netto 400W braucht, zieht es bei einem Netzteil mit 80% Effizienz 500W aus der Dose. Die Nennleistung eines anständigen Netzteils bezieht sich aber nicht darauf, was es max. aus der Dose ziehen kann, sondern darauf, was es netto an die Komponenten weiterzugeben im stande ist. Bei 434W Verbrauch an der Dose benötigen die Komponenten dann de facto "nur" ca. 347W (bei 80% Effizienz). Für ein 425W-Gerät von Enermax ist das ein Klacks, in dem konkreten Fall wäre das eine Auslastung von ca. 82%. ;)
 
Top