ep45-ds3 oder ep45-ud3r ?? wegen oc

a-cut

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
869
vorgeshichte:

ich habe hier einen ep45-ds3, der mir vor ein paar wochen tierisch probleme bereitet hatte. ich hatte das bekannte ein-aus-ein-aus problem. trotz cmos clear etc liess sich das teil nicht starten.

ich wollte es schon zu gigabyte zurückschicken zwecks reparatur. leider war die rechnung beim finanzamt wegen steuererklärung. da dachte ich, ich nehme die batterie raus. nach ca. 3 wochen, als ich die rechnung wieder hatte wollt ichs verschicken. ich gab aber dem board nochmals eine chance und sie da: er startet ganz normal !

jetzt weiß ich nicht, ob dieses phänomen irgendwann wieder auftritt.

da ich aber davon ausging, dass mein board defekt sei hab ich gestern einen ep45-ud3r bestellt zusammen mit einem q 9550.

jetzt die frage an euch:
- soll ich dem ep45-ds3 weiter eine chance geben und diesen behalten
- oder soll ich lieber den ud3r nehmen, der bessere OC ergebnisse liefert ?

wie gesagt, ich weiß nicht ob beim jetzigen board (ds3) dieser an-aus dingsbums wieder erscheint. der ud3r hat 115 € gekostet und würde diese zurückkrigen, wenn ich das board ungeöffnet zurückschick. damit könnt ich mir vielleicht bessere hauptspeicher holen (hab 4x1gb kingston hyperx 1066)
 
W

westcoast

Gast
ich würde den P45 gigabyte DS3 behalten ,der schafft locker FSB 500 .
und den gigabyte UD3r wieder zurück geben .

von dem ersparten, kannst du deine kingston riegel holen.
 

BartS

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.588
Das ist ganz normal.. (hatte ich mit meinem ASUS auch)

-Erster OC versuch..
-..zu wenig Spannung (oä.)..
-..PC kommt nur noch bis "Press DEL to BIOS..." und nicht weiter..
-..Jumper umgesetzt (Clear MOS), ging nicht..

Lösung:
-PS2 Tastatur (also der Anschluss) benutzt, und gleich nach dem anschalten "DEL" (German "Enft") gedrück (HALTEN) und dann im BIOS aus "Reset"...

...vondaher denke ich das das Board (ds39 von dir eig. ok ist, und du es weiternutzen kannst ;)

PS.: Wenn du es nichtmehr nutzen willst (wegen möglichen schäden) kannst du es ja verschenken/ an nen anungslosen verkaufen (was man natürlich nicht macht :D)..
 

Commander Alex

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
29.859
@westcoast
Bei einem Quad schafft es aber nur sehr schwer einen FSB von 500MHz.

@a-cut
Wenn du nicht gerade extrem übertakten möchtest also FSB über 450MHz behalte das Teil, das UD3R schafft auch nicht soviel mehr, da lohnt der Aufpreis nicht, außer du bekommst das DS3 für fast den Neupreis weg.
 
W

westcoast

Gast
ich sehe gerade ,du hast schon 4x1gb kingston hyperX 1066 riegel .
die würde ich natürlich behalten ,bessere wirst du nicht bekommen.
 

BartS

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.588
die würde ich natürlich behalten ,bessere wirst du nicht bekommen.

Doch schon, wenn er z.B. 8-16GB reinpackt :D .. ..die 4x 1GB sollten aber locker für OC reichen ;)

@Commander Alex

Warum wir das mit den FSB500 schwer? er hat doch 1066 Riegel (~FSB533)

Oder hängt das mit den MB zusammen (kenn mich mit Gyb. nicht so aus ;))
 

Hypocrisy

Admiral
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
8.623
Hab gestern für mein DS3R 72 EUR bei ebay bekommen. Habe ein UD3P gekauft. Booten geht schneller, da der RAID controller ne neuere Revision oder Firmware bekommen hat. OC geht etwas besser mit meinem C1 Quad.
 

BartS

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.588
@BartS
Ja der Speicher schafft es aber mit einem Quad einen FSB von 500MHz zu fahren schaffen nur wenige Boards.


Da kann ich ja froh sein das ich es mit meinem ASUS geschafft habe (Intel Q9550 - 4250MHz - FSB500 - 1.6Volt - 55-80°C Last)

PS.: Kann man eig. mit dem entsprechenden RAM eig. nochmehr raushohlen als FSB500 ?
 

BartS

Commodore
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
4.588
Wenn es das Board schafft, natürlich.

Eine VCore von 1,6V ist allerdings nicht mehr gesund.......


Und welche schaffen das (X48)?

1,6V war ca. 20min zu Testzwecken ;) (1,15V im Normal)

PS.: Sorry wenn ich diesen Thread "geklaut" habe, jetzt gehöhrt er wieder dem Threadsteller :)
 

a-cut

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
869
komme grad vom kino, hab terminator angeschaut. wasn rotzfilm :( naja.......

okay, dann behalt ich meinen ep45-ds3 und werde den ud3r zurückschicken, in der hoffnung, diese an-aus macke kommt nicht mehr. auch wenn ich "nur" 450 fsb schaffe, das reicht mir. ich will keine brenchmarks gewinnen sondern einen stabilen, übertakten rechner haben.

vielen dank für eure tipps !!
 

xpower ashx

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.453
Egal welches der beiden Boards du nutzt den Aus und An Bug hast du bei fast allen Gigabyte Boards wenn die Einstellungen nicht stimmen, oder du den PC komplett stromlos machst, sprich den Netzstecker ziehst.

Habe in 2 Jahren 5-6 Gigabyte Boards gehabt, auch wenn viele schimpfen, die haben sich dann warscheinlich mit diesem Thema nicht genug befasst frei nach dem Motto erst meckern und dann lernen.

Im Gigabyte Forum stehen genau wie hier im Forum dazu genug Infos ;)
 

Commander Alex

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
29.859
@xpower ashx
Das haben alle Boards ab dem P965 ist ja kein Bug sondern ein Feature um die Hardware zu schützen, hatte schon alles von Asrock über MSI, ASUS, DFI, Biostar, Gigabyte, usw. und wenn man Pfusch bei den Einstellungen macht dann hängen sie alle rum, bei den Gigabyte habs halt das Problem mit der Schleife wo sie nicht mehr rauskommen am Anfang etwas häufiger, aber gibt ja einen Sammler dazu.
 

xpower ashx

Commodore
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
4.453
Dann stellen sich normalerweise auch die Einstellungen im M.I.T auf Standard zurück, gar nicht mal schlecht denn dann weiß man sofort das was nicht so ist wie es sein sollte :D
 
Top