Erklärung für unterschiedliche Geschwindigkeiten Rambus - DDR-RAM?

Tyr43l

Commodore
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.729
Geschwindigkeitserklärung ??

Habe mir damals ein Asus P4T 533 C Mainboard mit noch guten alten Rambus Speichern gekauft.
Die Bezeichnung dieser Speicher ist Kingston Pc 1066 128 Mb und den habe ich gleich 4 mal eingesetzt.

Meine Frage ist nun : Habe gedacht, dass mein 1066 MHZ Speicher, obwohl es ja SDR RAM ist,
noch schneller ist als die neuen DDR Riegel (Double Data Rate) da diese ja mit max 500+ MHz laufen. Effektiv also 1000+ Mhz.

Da ich natürlich ein bisl übertaktet habe bekomme ich beim PC MARK 2002 Test ca. 76xx Punkte für mein Speicher, mein Kollege mit 2X 512 Cossair 3200 CE aber etwa 81xx Punkte, obwohl er ja effektiv weniger MHz hat!

Wie kommt sowas zu stande ?

THX für die Antworten
 
Zuletzt bearbeitet:

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.024
Re: Geschwindigkeitserklärung ??

Nicht nur der Takt ist entscheidend, sondern auch, was der Speicher pro Takt überträgt.
PC 1066 ist bei 4200MB/sec am Ende, PC 3200 im Dual Channel Modus schafft bis zu 6400MB/sec.
 

Tyr43l

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.729
Re: Geschwindigkeitserklärung ??

hmm, laufen die denn im Dual Channel ? Sind nicht die Twinx Cossairs die einzigen von Cossiar für Dual betrieb?
er hat nichtmal den Low Lentancy DDR ...


Und trotzdem hängt er mich ab :heul:
 

Stormbilly

Commander
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
2.635
Re: Geschwindigkeitserklärung ??

Zitat von Tyr43l:
hmm, laufen die denn im Dual Channel ? Sind nicht die Twinx Cossairs die einzigen von Cossiar für Dual betrieb?
er hat nichtmal den Low Lentancy DDR ...
man kann fast alles im dual channel modus zum laufen kriegen. ich hab sogar 2 verschiedene 256MB noname module die perfekt zusammen dual channeln ;)
 

Tyr43l

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.729
Re: Geschwindigkeitserklärung ??

also is der Twinx mal wieder ein kleines Geldausdertaschezieh Gimik der Industrie ?
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.024
Re: Geschwindigkeitserklärung ??

Den Nagel auf dem Kopf getroffen.
 

Tomy

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
2.016
Re: Geschwindigkeitserklärung ??

Nu mal nix durcheinander hauen. PC1066 RAMBUS läuft real mit 533 MHZ. Da RAMBUS aber von Anfang an als Dual Channel Lösung gedacht war is da nix mit "fiktiver" Taktverdopplung. PC400 DDR RAM läuft real mit 200 MHZ, da pro Takt 2 Datenpakete übertragen werden spricht man von PC400. RAMBUS und DDR RAM sind intern ganz anders aufgebaut. Das Signal bei RAMBUS ist durch dessen Struktur viel stabiler und fehlerunanfälliger, daher können auch so extrem hohe reale Takte realisiert werden. Nachteil sind dabei die vergleichsweise urlahmen Latenzen von 30-40ns die den Vorteil der hohen Taktfrequenz wieder auffressen. PCMARK ist ein völlig nichtssagender Test. Ein PC1066 RAMBUS System ist nur unwesentlich langsamer als ein PC400 DDR RAM System mit i875p. Dazu muss man noch bedenken, dass das RAMBUS System mit 133 MHZ FSB und das Canterwood System mit 200 MHZ FSB laufen. Auf 150 MHZ übertaktet kann es das trotz 50 MHZ weniger sogar mit einem Canterwood aufnehmen. Eine Spitzenleistung für den i850E, der über 2 Jahre alt ist.

Ich hab auch das P4T533 C und damit auch heute noch ein top System. Ein Umstieg zu Canterwood lohnt kein bisschen.
 

Blutschlumpf

Fleet Admiral
Dabei seit
März 2001
Beiträge
18.024
Re: Geschwindigkeitserklärung ??

Schön vergetragen, bis auf die Tatsache, dass es PC 3200 heißt, PC400, DDR400 oder was auch immer gibts nicht, auch wenns im Media Markt Prospekt so steht.
 

BodyLove

Commodore
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
4.481
Re: Geschwindigkeitserklärung ??

naja, eigentlich gibt es den Ausdruck PC400 garnicht. Das ist wie das Wort Standart. Es wird im WWW einfach zu oft benutzt, deswegen sieht man es als Selbstverständlich an. Entweder PC3200 oder DDR400.;)

Rambus war damals schneller als einfache DDR-Riegel ohne Dual-Channel. Mit hilfe von Dual-Channel wurde die Bandbreite und FSB erhöht, welches somit die bessere Leistung rechtfertigt. Du musst die leider damit abfinden.;)
 

Tomy

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
2.016
Re: Geschwindigkeitserklärung ??

Zitat von BodyLove:
Rambus war damals schneller als einfache DDR-Riegel ohne Dual-Channel. Mit hilfe von Dual-Channel wurde die Bandbreite und FSB erhöht, welches somit die bessere Leistung rechtfertigt. Du musst die leider damit abfinden.;)
Es gibt keine bessere Leistung. Dual Channel DDR RAM ist nur wegen 200 MHZ FSB besser. Würde es auf 133 MHZ runtergetaktet wäre ein PC1066 RAMBUS System schneller. Ausserdem gibt es in Kürze ein 200 MHZ FSB RAMBUS System von SiS und das war in Vorab Benches (mit nicht ausgereiftem BIOS) durchschnittlich bis zu 12 % schneller als Canterwood.
 

Tommy

Chef-Optimist
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
8.192
Re: Geschwindigkeitserklärung ??

Zitat von Blutschlumpf:
Schön vergetragen, bis auf die Tatsache, dass es PC 3200 heißt, PC400, DDR400 oder was auch immer gibts nicht, auch wenns im Media Markt Prospekt so steht.
Gibt es schon! PC3200 bezeichnet die Technologie und DDR400 die Module selbst. PC400 gibt es dagegen wirklich nicht.

Hier wurden übrigens ein paar theortische Bandbreiten ausgerechnet:
https://www.computerbase.de/2003-04/test-der-canterwood-auf-dem-pruefstand/3/#dual_channel_ddr400


Wichtig ist, dass Rambus seriell arbeit, wohingegen SDRAM parallel angesprochen wird. Aus diesem Grund sind bei beiden auch andere Taktraten möglich. Auch die Latenzzeiten spielen hier eine Rolle - Bandbreite ist nicht alles. Das ist auch der Grund weshalb der Athlon 64 so abgeht. Geringe Bandbreite, aber dafür super geringe Latenzen:

https://www.computerbase.de/2003-09/test-athlon-64-fx-51-und-athlon-64-3200-plus/17/#speichercontroller_und_support


Gerade bei den Latenzen laufen Spiele richtig zu Hochtouren auf.
 

BodyLove

Commodore
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
4.481
Re: Geschwindigkeitserklärung ??

Zitat von Tomy:
Es gibt keine bessere Leistung. Dual Channel DDR RAM ist nur wegen 200 MHZ FSB besser. Würde es auf 133 MHZ runtergetaktet wäre ein PC1066 RAMBUS System schneller. Ausserdem gibt es in Kürze ein 200 MHZ FSB RAMBUS System von SiS und das war in Vorab Benches (mit nicht ausgereiftem BIOS) durchschnittlich bis zu 12 % schneller als Canterwood.
Problem hierbei ist, dass man dafür auch neue Boards benötigt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man noch mit den alten i850Chipsätzen da etwas reissen kann. Und tatsächlich wäre die Bandbreite bei einem PC2100-Riegel, bei einem DC-Board 4200MB/sek. Somit reicht sogar das, dank der niedrigeren Latenzen, um den zur Zeit erhältlichen Rambus systemen paroli zu bieten.
 

Bluerock

Commander
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
2.974
Re: Geschwindigkeitserklärung ??

Wird das hier ein Rambus gegen DDR krieg?.

Naja die neuen Rambus speicher von Toshiba die auch in der PS3 ein gesetzt werden könnnten interessant werden.

Blue
 

Tomy

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
2.016
Das SiS Board von Asus wird gigantische 9,6GB/s Bandbreite bieten, da der RAMBUS dank 64Bit im Quad Channel angesprochen wird. Dagegen sehen die 6,4GB/s des Canterwood recht mickrig aus. Ja ja ich weiß...Bandbreitenüberschuss..aber denk mal an die Overclocker..während Canterwoodler bei 250 MHZ FSB bereits beim RAM oft Verrenkungen machen müssen und die Teiler ändern und damit Bandbreite kürzen oder die Latenzen zurückfahren bzw. gleich urlahmes DDR500 nehmen kann man beim SiS selbst mit 300 MHZ FSB die komplette Bandbreite die dann anliegt (9,6 GB/s) 1:1 ohne mit der Wimper zu zucken ans RAMBUS weitergeben in dem man den RAMBUS Multi auf "2x" stellt und damit die 600 MHZ pro Modul hat. Das soll mal ein DDR System nachmachen. Damit dürfte jedes DDR RAM System pulverisiert werden. Man muss nur einen P4 finden der 300 MHZ FSB schafft ;). Allerdings wird das 64bittige RAMBUS ne teure Angelegenheit und nur was für Leute die anders als die Anderen sein wollen.
 

Tyr43l

Commodore
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Okt. 2003
Beiträge
4.729
Wow, habe ja richtig was losgetreten !!

Danke allen Antworten, dabei hab ich auch was dazu gelernt ;D

Werde also erst beim späten P5 wieder zuschlagen ... Danke
 

LuxSkywalker

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
311
Re: Geschwindigkeitserklärung ??

Zitat von BodyLove:
Problem hierbei ist, dass man dafür auch neue Boards benötigt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man noch mit den alten i850Chipsätzen da etwas reissen kann. Und tatsächlich wäre die Bandbreite bei einem PC2100-Riegel, bei einem DC-Board 4200MB/sek. Somit reicht sogar das, dank der niedrigeren Latenzen, um den zur Zeit erhältlichen Rambus systemen paroli zu bieten.
Mal nen kleiner einwurf:

P4T533-R / P4 2,66@2,9 FSB 145 / 2x256mb rd-ram 32 bit / Gainward GF-FX5900U-GS

Aquamark Score: 47289

3Dmark01 : 15298

3Dmark03 : 6432

Codecreatures : 3961

wie du siehst "reisst" so´n olles Rambus Board doch noch was :D

stimme Tomy voll und ganz zu! :daumen:
 

BodyLove

Commodore
Dabei seit
Apr. 2003
Beiträge
4.481
Ich sagte nicht, dass ein Rambus-System keine gute Leistung bietet. Im gegenteil. ICh wollte nur klar stellen, dass die alten Rambus-Systeme nicht mehr in der Höhe der Zeit sind. Mit Dual-Channel ist die Ära Rambus für High-End-Systeme ausgestorben. Da führt kein Weg vorbei. FSB533Mhz. Schlechtere Latenzen, etc. knabbern an der Leistung von Rambus. Sie waren sehr gut und sehr schnell, als noch kein DC gab. Keine Frage. :)
 
Top