3/15 Intel i875P Canterwood im Test : Asus P4C800 Deluxe & Intel D875PBZ verglichen

, 16 Kommentare

800MHz Frontside-Bus

Bei der Pentium 4 Architektur sorgt für die Kommunikation zwischen Prozessor und Northbridge ein 64 Bit breiter Bus, der pro Takt 4 Datenpakete übermitteln kann. Dieser hört bekanntlich auf die Bezeichnung Frontside-Bus und ist maßgeblich für die Gesamtleistung eines Computers verantwortlich. Denn schließlich kann der Prozessor auch nur die Daten verarbeiten, die er irgendwann einmal erhalten hat. Hier gilt es also kleckern statt klotzen. Je mehr Daten auf den Frontside-Bus übertragen werden können desto besser. Schließlich weiß man nie was die Zukunft noch bringen kann. Beim Pentium 4 wurde der FSB bisher mit einem Takt von real entweder 100 oder 133 MHz betrieben. Da pro Takt 4 Datenpakete übertragen werden, gibt man hier gerne einen Takt von 400 (4x100 MHz) bzw. 533 MHz (4x133 MHz) an. Damit ergeben sich folgende theoretischen Bandbreiten für den Bus des Pentium 4:

  • FSB400: 64 Bit Busbreite * 100 MHz Bustakt * 4 Datenpakete / 8 = 3200 MB/s
  • FSB533: 64 Bit Busbreite * 133 MHz Bustakt * 4 Datenpakete / 8 = 4200 MB/s

Da dies nach Ansicht Intels noch zu wenig für einen modernen Highend-Prozessor ist, möchte man nun mit einem Wechsel zu einem 800 MHz schnellen Bus beginnen. Dieser würde es auf eine Bandbreite von 6,4 GB/s Sekunde bringen. Der i875P unterstützt einen 800 MHz schnellen FSB.

  • FSB800: 64 Bit Busbreite * 200 MHz Bustakt * 4 Datenpakete / 8 = 6400 MB/s

Dual Channel DDR400

Damit bei einem Frontside-Bus mit einer Bandbreite von 6,4 GB/s nicht die Speicheranbindung zum Nadelöhr wird, ist der i875PE mit Dual Channel DDR400 Support ausgerüstet, welcher es ebenfalls auf eine theoretische Bandbreite von 6,4 GB/s bringt. Um dies mit RAMBUS zu erreichen, bräuchte man RIMM1600 Module, der technisch derzeit noch nicht realisierbar sind.

  • gle Channel DDR SDRAM
  • DDR266: 64 Bit Busbreite * 133 MHz Bustakt * 2 Datenpakete / 8 = 2128 MB/s
  • DDR333: 64 Bit Busbreite * 166 MHz Bustakt * 2 Datenpakete / 8 = 2666 MB/s
  • DDR400: 64 Bit Busbreite * 200 MHz Bustakt * 2 Datenpakete / 8 = 3200 MB/s

    Dual Channel DDR SDRAM
  • DDR266: 2x 64 Bit Busbreite * 133 MHz Bustakt * 2 Datenpakete / 8 = 4256 MB/s
  • DDR333: 2x 64 Bit Busbreite * 166 MHz Bustakt * 2 Datenpakete / 8 = 5332 MB/s
  • DDR400: 2x 64 Bit Busbreite * 200 MHz Bustakt * 2 Datenpakete / 8 = 6400 MB/s

    Dual Channel RDRAM (Rambus)
  • RIMM800: 2x 16 Bit Busbreite * 400 MHz Bustakt * 2 Datenpakete / 8 = 3200 MB/s
  • RIMM1066: 2x 16 Bit Busbreite * 533 MHz Bustakt * 2 Datenpakete / 8 = 4256 MB/s
  • RIMM1600: 2x 16 Bit Busbreite * 800 MHz Bustakt * 2 Datenpakete / 8 = 6400 MB/s

Beim Dual Channel Modus wird hierbei parallel von und auf zwei Speichermodule gelesen bzw. geschrieben. Dadurch lässt sich der Speicherdurchsatz rein theoretisch verdoppeln. Allerdings muss hierfür möglichst baugleicher Arbeitsspeicher verwand werden.

Dual Channel Modus
Dual Channel Modus
Dual Channel Modus
Dual Channel Modus
Single Channel Modus
Single Channel Modus
Single Channel Modus
Single Channel Modus

Auf der nächsten Seite: Performance Acceleration Technology