ESI Audio Juli@PCI ja /nein ?

Bennie17

Captain
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.267
Hallo,

Ich bin im Begriff mir noch eine neue Soundkarte zuzulegen, ich höre viel und gerne musik,zocke gelegentlich und würde gerne wisssen ob die oben genannte Soundkarte dafür geeignet ist ?
Musik sollte sich auch einmal etwas lauter aufdrehen lasssen...

Dann eine weitere Frage:

Ich habe meine Anlage momentan über einen Chinch auf Klinke Adapter am Onboard Sound angeschlossen ,wenn ich nun diese Karte hätte wäre es möglich meine PC Boxen mit der Karte zu betreiben und Anlage mit Onboard Sound, sprich Anlage und PC Boxen laufen lasssen insgesamt dann 7.1 :D

Würde mich sehr über eine Antwort freuen, leider finde ich über die Soundkarte wenige gute Tests

Mit freundlichen Grüßen
Ergänzung ()

Niemand ?
 
Zuletzt bearbeitet:

Ash-Zayr

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.782
ob Du die Musik laut aufdrehen kannst oder nicht, hängt einzig und allein vom Verstärker oder der Leistung des aktiven Boxensystem ab, welches Du vielleicht verwenden willst.
Tatsache ist: entweder die Juli@ ODER onboard Sound. Solltest Du die echte soundkarte nehmen, dann stellst Du im BIOS den onboard sound ab! Das ist ja Sinn der Sache.

An die Juli@ kannst Du dann per Cinch Deine Hifi-Anlage anschliessen und hast ordentlich Rumms für Games oder Musik.
Die Juli@ ist eine reine, gnadenlos puristische aber geile Hifi-Soundkarte.....wenn Du nur über ein paar 128KBit MP3 verfügst, lasses es, weil die schrecklich klingen werden, weil die Juli@ so gut ist, dass sie das schonungslos abspielen und zu Gehör bringen wird, wie es ist: 128er MP3 sind Müll, und diese Karte zeigt es im Gegensatz zu allen möglichen Gamer und Creative Karten, die durch zig verschiedene Klangverschönerer im Treiberpanel versuchen, da was rauszuholen, was nicht da ist.

EAX kann die Juli@ nicht, was aber meiner Meinung nach ehe für den Arsch und irgendwie auch "out" ist....gute Games kommen mit gutem Stereo.Sound...mehr braucht es nicht.

Deine PC-Boxen kannst Du dann in den Müll werfen...;) An die Juli@s ollte auch vernünftiges Equipment, sonst klingt es nicht gut.

Und Antworten gab es nicht, weil das hier die völlig falsche Kategorie ist...Du bist hier in der Software-Sektion!
Kann ein Mod das mal in "Sound und Mutlimedia" packen bitte?

Ash
 
Zuletzt bearbeitet:

De-M-oN

Commander
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
2.722
Mein Freund hat sich auch so eine Hifi Karte nun vor paar Tagen geholt, weiß aber jetzt nicht welche Marke, welches Modell.

Und was er so erzählt hat, dürfte die eine mörderische Ausgangslautstärke liefern.
Er meinte er hat Windows Lautstärke auf 3% !!! und Winamp auf 50% und es ist so schon bereits ziemlich laut.
Und das an einem Medion 5.1 System.. (Verstärker ist nämlich noch nicht geliefert worden, so das er seine neuen Heco Celan XT 701 anschließen kann).
Und bei ihm knarzen die Boxen auch, wenn er lauter aufdreht, von daher kann mans bestätigen. PC Boxen sind mit so einer Karte überfordert^^

Das 128 kbit/s Müll sind höre ich jedoch bereits mit meiner Asus Xonar HDAV1.3 Deluxe und meinem Beyerdynamic MMX 300 raus.
 

Bennie17

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.267
Hallo,

Danke für die Antworten tut mir leid das ich den falschen Bereich ausgesucht habe...

Also ich denke meine Anlage bzw. Reciever ist schon ziemlich gut, das heißt die Juli würde sich lohnen ;)

Ich bin auch nicht so ein Extreme Gamer das ich irgendwas mit EAX oder so brauche, deshalb interessiert es mich halt. Und es ist schön zu hören das die Juli eine gute Ausgangslautstärke hat

denn meine Anlage hat auch eine enorme Ausgangslautstärke hier kommt jedoch a) der adapter denke ich mal ins Spiel ,der alles verschlechtert b) der Sound der noch momentanen Xfi karte vom Asus Board, obwohl ich auch mit dieser zufrieden bin, ich steige jedoch um und wollte eine gute soundkarte haben;)
 

Tobi86

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
1.177
Ich kann Karten von ESI oder M-Audio auch nur empfehlen. Die Juli@ ist eine sehr gute Karte und eignet sich dank der Cinch-Buchsen wirklich gut für HiFi. Win7-Treiber gibts inzwischen auch dafür.

Bedenke jedoch, dass evtl. in Zukunft Mainboards angeboten werden, die gar keinen PCI-Slot mehr haben. Und schlechten Onboard-Sound wirds dann immer noch geben. Falls Du deswegen Bedenken bekommst, schlage ich eine EMU0404 oder ESI MAYA 44e PCI-Express Karte vor.
 

Ash-Zayr

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
1.782
Es wird noch zig Jahre dauern, bis die ersten Hersteller sich trauen werden, keine PCI Slots mehr auf ihre Boards zu bauen...es ist zwar richtig, dass jetzt auf den allerneuesten Baord zum Teil nur noch 1 x PCI vorhanden ist, aber der eine wird sich noch lange halten. Wenn man bedenkt, wie viele Jahre es noch hartnäckig diese blöden Serial und Parallel-Ports fest als Teil der mainboards gab, obwohl schon seit Jahren nur noch USB gefragt war.....immerhin ist das heute über Zusatz-Blenden nicht mehr fester Bestandteil der Boards...;)
 
Top