News Europäischer Gerichtshof: Richter kippen umstrittenes Safe-Harbor-Abkommen

Andy

Tagträumer
Teammitglied
Dabei seit
Mai 2003
Beiträge
7.213
Erneut hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) ein Urteil mit politischer Brisanz gefällt: Die Luxemburger Richter haben das Safe-Harbor-Abkommen gekippt, das den Austausch von Nutzerdaten zwischen der EU und den USA regelt. Welche Auswirkungen diese Entscheidung hat, lässt sich derzeit kaum absehen.

Zur News: Europäischer Gerichtshof: Richter kippen umstrittenes Safe-Harbor-Abkommen
 

k0ntr

Captain
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
3.318
Habe ich um 10 Uhr bei heise und 20min gelesen. Ich finde es recht traurig, dass das erst jetzt passiert, erst nachdem jemand ihnen die Augen aufmacht. In unsere Politik muss dringend frischer Wind her (nein nicht der Hurricane aus den USA) und zwar junge Leute die nicht das altmodische Denken haben!
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
30.023
Kann ma nur zustimmen, die Politik brauch die Jungen. Das Problem daran ist aber die Jungen ist es egal was mit dem Daten passiert. Trotzdem kann man zu dem Urteil nur sagen: a victoria libertatis
 

Chriz

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
319
Leider werden wir daraus nichts lernen!

Es wird immer so laufen, amerikanische Unternehmen machen einfach und fragen nicht. Anschließend, wenn das Kind dann nun in den Brunnen gefallen ist, müssen privat klagende Bürger vor dem EUGH sich zur Wehr setzten.

Ich habe keine Zweifel dass auch TTIP kommen wird, auch dann wird sich wieder jemand finden müssen der klagt, bis dort hin machen die Amis wieder was sie wollen... :(
 

Marc53844

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.489
Dann werden die Daten in ein anderes Land übermittelt und dann geht das Ganze von vorne los.

Meiner Meinung nach ein wichtiges Urteil. Ändert aber nicht so viel wenn die Geheimdienste sowieso Hand in Hand arbeiten und machen was sie wollen.
 
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.199
Facebook ist die grösste Datenschleuder die es zur Zeit gibt..und etliche Millionen Affen machen da mit

wer seine Daten behalten will...soll sich da am besten erst garnicht anmelden..so siehts aus..
 

Forum-Fraggle

Captain
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.189
Besagter Einreicher bei der Datenschutzbehörde wurde heute morgen auch im Radio zitiert. Es war recht interessant. Als er seine Daten bei FB einforderte, bekam er 2400 Seiten! Da sieht man mal wieviel von "unwichtigen und nichts zu verbergenden" Menschen an Daten gespeichert wird. Krank.
 

Tranceport

Captain
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
3.157
Facebook ist die grösste Datenschleuder die es zur Zeit gibt..und etliche Millionen Affen machen da mit
wer seine Daten behalten will...soll sich da am besten erst garnicht anmelden..so siehts aus..
Selbst dann hat Fb vermutlich deine Daten, Tracker und Email-Auslesen der Mitglieder sei Dank ;-)

@Topic:
Könnte noch sehr spannend werden, was daraus (hoffentlich) noch erwächst. Und ist in meinen Augen auch ziemlicher Gegenwind für TTIP!
 

Moep89

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
5.199
Absolut richtig das Urteil. Wenn jetzt das immer weiter verwässerte Datenschutzgesetz auf EU Ebene wieder wirklich Daten schützen würde, wären wir einen guten Schritt weiter. Daten sind keine Ressource, zumindest keine, die man sich einfach nehmen darf. Wenn dann wird das vertraglich per Ot-In geregelt und die Geber der Daten erhalten eine Bezahlung dafür. Andere Ressourcen darf man sich auch nicht einfach nehmen um damit Geld zu verdienen.
 

Lemiiker

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
935
Und wenn die US-Firmen die Daten in Europa lagern, ist das trotzdem kein sicherer Hafen. Die US-Behörden können die Firmen nämlich verpflichten, weltweit gelagerte Daten zur Verfügung zu stellen. Siehe Rechtsstreit Microsoft-USA wegen Nutzerdaten auf Servern in Irland.
 

joel

Commander
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
2.477
Ich habe mich vor Jahren mal bei "ManPower" bewerben wollen. Als ich aber gelesen habe dass meine Daten auf einem Server in den USA gespeichert werden habe ich die Bewerbung zerrissen.
Also geht doch!
 

s3bish

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
576
Könnte noch sehr spannend werden, was daraus (hoffentlich) noch erwächst. Und ist in meinen Augen auch ziemlicher Gegenwind für TTIP!
Stimmt @TTIP und eine tolle Entwicklung! Das finale Ziel muss das Verbot des Transfers von privaten Daten in die USA und GB sein, ebenso wie eine knallharte Strafe für Unternehmen, die solche Daten auf Anforderung der US Behörden trotzdem transferieren.

Gründet man eben EU Töchter eurer Unternehmen oder ähnlich.
 

Iscaran

Commander
Dabei seit
Dez. 2007
Beiträge
3.042
Ein absolut richtiges Urteil mMn !

Bin ja gespannt ob MS nun bei Win10 auch anders verfahren "muss" mit den Daten die sie abgreifen...vielleichts gibts dann endlich mal etwas Bewegung für mehr "opt-in" optionen statt nur "akzeptier das oder benutz was anderes".
 
J

JoeCool

Gast
Hallo Leute,

endlich! Das war eine sehr wichtige EuGH Entscheidung.
Hoffentlich läuft es bei TTIP besser. TTIP darf erst gar nicht kommen.

Gruß, JoeCool
 
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
156
Yeah, da komm ich richtig in Feierlaune:)
In etwa so wie als die Amerikaner das erst mal im Irak einmarschiert sind und von der Bevölkerung als Befreier gefeiert wurden. Nur das es jetzt umgekehrt ist.
 

Luxuspur

Banned
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
5.662
naja mal sehen wenn das konsequent umgesetzt wird wie die Leute dann heulen wenn ihre geliebten Dienste dann eingestellt werden oder einfach nicht mehr funktionieren.

Sollte dies nicht der Fall sein bedeutet das wiederum nur das das Urteil nix wert ist da die Daten dann eben auf anderem Wege fliessen, also nur ( wie bei den meisten EuGH Urteilen ) ne Placebo für den Mob sind!
Wie leicht die Massen doch zu lenken sind.
 

Corros1on

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
6.178
Ist mal wieder ein toller Zirkus der für die Öffentlichkeit Veranstaltet wird.
Seit wann halten sich IT Firmen (Facebook, Google, Apple, Microsoft) geschweige von Behörden aus USA an EU recht, spätestens mit TTIP hat die Wirtschaft in Europa verloren.
Facebook könnte ja behaupten eine Sicherheitskopie für alle Fälle in den USA zu deponieren oder denen fällt noch was kreativeres ein um das Urteil null und nicht zu machen.
 
Top