Externe HDD - 2,5 oder 3,5? eSata oder USB 3.0?

maxiv

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
897
Tag zusammen!

Ich würde mir gerne eine neue externe HDD mit 1TB oder besser 1,5 TB Kapazität anschaffen.

Zum Anwendungsprofil: Darauf werden hauptsächlich Multimediadateien gespeichert, abends wird das Ding dann in der Regel vom PC abgestöpselt und an die PS3 (die direkt daneben steht) angeschlossen, um von dort Filme etc wiederzugeben.

Mein Mainboard ist ein Gigabyte MA770T und verfügt somit über keinen USB3.0 anschluss. Ich habe aber sowohl USB2.0 als auch eSata am Gehäusepanel vorne.

Was genau bräuchte ich, um auf USB 3.0 aufzurüsten? Oder sollte ich auf eine Platte
setzen, die eSata und USB2.0 Anschlüsse hat? Wie ist der speed von eSata vs USB3.0?


Könnt ihr mir zuguterletzt noch ein paar Festplatten empfehlen?



Vielen Dank bereits im Vorraus für eure Hilfe!
 

Arno Nimus

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.178
Mit diesem Thema habe ich mich erst gestern auch beschäftigt und mir dementsprechend die "Utensilien" dafür angesehen.

Ich würde dir, falls es tatsächlich eine 3,5" HDD sein soll diese hier empfehlen:

Samsung SpinPoint F3 1000GB, SATA II (HD103SJ)

günstig, schnell, gross, leise, relativ kühl... was will man mehr?

Für USB 3.0 benötigst du ein Mainboard, welches solche Anschlüsse bereitstellt und damit überhaupt umgehen kann, was aber erst auf die gerade erschienene Generation von brandneuen boards zutreffend ist. Da dein aktuelles board dies noch nicht unterstützt, wirst du am PC die höhere Transferrate nicht nutzten können. Da aber soweit ich gelesen habe, USB 3.0 abwärtskompatibel zu USB 2.0 ist müsste es eigentlich auch klappen, z.B. ein Gehäuse wie das folgende bzw. dessen USB Anschluss sowohl an deinem USB 2.0 am PC, als auch an deinem USB 3.0 Anschluss an der Playstation zu betreiben. (am PC dann halt ensprechend langsamer, das wäre das Handicap, falls du dich dazu entschliessen solltest):

Fantec LD-H35U3, USB 3.0 (2333)

Es wäre aber besser, dazu nochmal jemanden zu Wort kommen zu lassen, der mit Bestimmtheit sagen kann, ob das so klappt (USB 3.0 ist einfach noch zu neu, wenige werden damit bereits Erfahrungen gemacht haben!)

Weitere Infos zu diesem Gehäuse findest du übrigens bei amazon

Das Gehäuse ist natürlich mit ~ 45 € ZIEMLICH teuer, kostet dann halt fast nochmal soviel wie die HDD selbst, dürfte aber jede "echte" externe Festplatte im Hinblick auf Geschwindigkeit haushoch schlagen! (vorausgesetzt über USB 3.0 Protokoll angesteuert!)

Bin sehr gespannt, was andere dazu noch für Ideen haben, denn dieses Thema interessiert auch mich brennend!

Vielleicht wäre eSATA auch die bessere Lösung, aber mir fehlt da momentan noch der Durchblick!

Edit:

Ah ok, hier steht es ja es schwarz auf weiss (in der Produktbeschreibung bei amazon zu dem Gehäuse):

FANTEC LD-H35U3: Abwärtskompatibel zu Ihrem Standard USB Anschluss

Der USB 3.0 Standard ist abwärtskompatibel zu USB 1.1 und USB 2.0. Das heißt, Sie können das Gehäuse an jedem PC/Notebook ganz normal nutzen.
Damit wäre das also geklärt! (funzt!)

Edit 2:

Die USB 2.0/eSATA-Variante desselben Gehäuses kommt Preislich mit ~ 25 € deutlich günstiger:

Fantec DB-339US2 schwarz, USB 2.0/eSATA (1397)

Was die bessere Wahl wäre, müssen andere dir sagen!
 
Zuletzt bearbeitet:

DaZpoon

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.185
Gibt doch allerhand USB3 PCIe Karten (mit NEC Chip). Auf AMD Chipsätzen laufen die sogar mit vollen PCIe 2.0 Lanes.

USB3 ist abwärtskompatibel, da kann jede USB Version mit jeder.

Edit:
Mal schnell geschaut, z.B. sowas: Preise bei Heise
 
Zuletzt bearbeitet:

maxiv

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
897
aber die ps3 hat doch selber nur usb 2.0?

haben denn nicht alle gehäuse mit eSata anschluß auch einen USB 2.0 anschluss, so dass ich sie tagsüber am PC über eSata dranhänge und abends über USB an die ps3 anstöpsele?

das gehäuse mag ja gut sein....aber zugleich ist es auch potthässlich mmn :-)

danke für deinen input!
Ergänzung ()

Gibt doch allerhand USB3 PCIe Karten (mit NEC Chip). Auf AMD Chipsätzen laufen die sogar mit vollen PCIe 2.0 Lanes.

Edit:
Mal schnell geschaut, z.B. sowas: Preise bei Heise
Was genau bedeutet das? :-)

Mit soner USB3 PCIe Karte hab ich den USB anschluß dann aber nur hinten am mainboard, nicht vorne am panel, oder? Damit würde diese Option dann rausfallen und ich würde lieber zu eSata + USB 2.0 greifen.

Edit2: Das Fantec mit eSata/USB2.0 finde ich auch ganz schön! Kann jemand was dazu sagen oder mir generell erklären, worin sich die einzelnen Gehäuse unterscheiden?
http://geizhals.at/deutschland/a505609.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Arno Nimus

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.178
Ich glaube, dass die eSATA/USB 2.0 Variante für dich dann eindeutig die bessere Lösung wäre. Dass die PS3 kein USB 3.0 hat/unterstützt, habe ich missverstanden. (ich besitze keine PS3, kenne nicht deren Möglickeiten) Dann lohnt sich das teuere USB 3.0 Gehäuse für dich natürlich sowieso nicht!

Die Steckkarten zum Nachrüsten von USB 3.0 an einem PC der das nicht von Hause aus mitbringt, sind sicher sehr kostspielig (Nec soll momentan der einzige Hersteller sein, der diese Chips produziert und die Preise dafür sollen zur Zeit noch zu hoch sein) und zusammen mit dem Gehäuse ist es finanziell noch aufwendiger und an deiner Konsole kannst du davon (USB 3.0) dann eh nicht profitieren.

Ich glaube ich würde zu der zweiten Variante greifen!

Ja, das zweite von mir oben verlinkte externe Festplattengehäuse hat alternativ sowohl USB 2.0 als auch eSATA!
 

maxiv

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
897
Okay, dann bin ich also bei ner 3,5er mit eSata/USB 2.0 angelangt...

Kann noch jemand was zu Samsung Spin Point F3 sagen? Wie siehts mit der Western Digital (blue?) reihe aus?

Wo bestehen die Unterschiede zwischen den einzelnen Gehäusen und kann jemand ein ähnliches wie das oben verlinkte empfehlen?

Fragen über Fragen ;)
 

Arno Nimus

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.178
Zur F3 von Samsung empfehle ich dir die Rezensionen bei Geizhals, Amazon und Alternate zu lesen: Diese Platte ist ziemlich beliebt aber du kannst selbstverständlich auch jede andere gängige 3,5" HDD wählen und dort einbauen, auch Modelle von anderen Herstellern mit 1,5 TB, falls dir 1TB tatsächlich zu wenig ist!
 

maxiv

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
897
hm nunja, ich hätte schon gerne 1,5TB (hab ich gerade beschlossen :-)) was für platten gelten denn da allgemein als sehr beliebt?

vlt kennt sich ja jemand anderes aus mit der gehäusefrage...

haben die eigtl alle nen powerschalter den ich immer betätigen muss oder schalten die sich automatisch ein, sobald windows bootet? kann jmd was zum IcyBox gehäuse von RaidSonic sagen?
 

maxiv

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
897
Hat denn jemand noch ideen bzw kann mir auf meine anderen fragen antworten?
 

skill

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
125
Die Steckkarten zum Nachrüsten von USB 3.0 an einem PC der das nicht von Hause aus mitbringt, sind sicher sehr kostspielig (Nec soll momentan der einzige Hersteller sein, der diese Chips produziert und die Preise dafür sollen zur Zeit noch zu hoch sein) und zusammen mit dem Gehäuse ist es finanziell noch aufwendiger und an deiner Konsole kannst du davon (USB 3.0) dann eh nicht profitieren.
!

Im Schnitt 30-50 Euro im Inet......
 

maxiv

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
897
Wir grioß ist denn der Lärm-Unterschied zwischen ner 5400er und ner 7200er Platte? Kann mir jemand bitte jeweils eine mit 1500GB empfehlen?

haben die eigtl alle nen powerschalter den ich immer betätigen muss oder schalten die sich automatisch ein, sobald windows bootet? kann jmd was zum IcyBox gehäuse von RaidSonic sagen?

sollte das gehäuse unbedingt "gelöchert" sein für bessere Kühlung? dann ists aber auch lauter, oder?
 

Arno Nimus

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.178
Hast du da mal einen Link zu Geizhals oder so? Mich würde das auch interessieren. Ich weiss nicht wonach ich suchen muss. Habe schon geschaut aber konnte nichts finden! (Schlagworte fehlen mir!)

Immerhin finde ich es gut, dass man überhaupt diese Möglichkeit hat, wobei es aber ganz schön teuer ist (wenn man es mit aktuellen USB 3.0 Mobos vergleicht!)

Die externen USB 3.0 fähigen Festplattengehäuse sind allerdings auch alles andere als günstig! (Vergleich eSATA/USB 2.0 Variante meine ich!)

Wir grioß ist denn der Lärm-Unterschied zwischen ner 5400er und ner 7200er Platte? Kann mir jemand bitte jeweils eine mit 1500GB empfehlen?

haben die eigtl alle nen powerschalter den ich immer betätigen muss oder schalten die sich automatisch ein, sobald windows bootet? kann jmd was zum IcyBox gehäuse von RaidSonic sagen?

sollte das gehäuse unbedingt "gelöchert" sein für bessere Kühlung? dann ists aber auch lauter, oder?
Schau dir eventl. mal diese an, falls es dir nicht zu teuer ist. Die hat sogar 2 GB Kapazität, eine dynamische UPM zwischen 5400-7200, schön leise, ziemlich schnell und wohl auch nicht so warm. Könnte eventl. genau das Richtige für deine Zwecke sein?

Western Digital Caviar Green 2000GB, 64MB Cache, SATA II (WD20EARS)

Hier auch noch die 1500 GB Version aus derselben Reihe, gemäss deiner Anfrage:

Western Digital Caviar Green 1500GB, 64MB Cache, SATA II (WD15EARS)

Zur Zuverlässigkeit/Langlebigkeit/Betriebssicherheit von WD-HDD's kann ich dir nichts sagen, da ich seit Ewigkeiten keine mehr verbaut und genutzt habe (das soll aber nichts heissen = Keine Diskreditierung von Platten dieses Herstellers!)
 
Zuletzt bearbeitet:

Arno Nimus

Commander
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
2.178
@VelleX:

Vielen Dank: Schon ab ~ 20 € so eine Erweiterungskarte. Na das macht die Sache doch schonmal erheblich attraktiver! :)
 

refri89

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
95
Also ECONOMY CLASS (=externe USB 2.0 Platte) mit 1TB für 70 EUM(el) reicht doch für Filme gucken von der Transferrate vollkommen aus, jedenfalls bei mir (hab aber keine HD Filme oder Blue Ray, des müßt man vllt extra recherchieren). Extern spielt 2,5 oder 3,5 Zoll eh keine Rolle nur daß 2,5 kleiner und teurer ist.
 

maxiv

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
897
hm also wäre die Western Digital Caviar Green 1,5 TB ne gute wahl in Verbindung mit nem IcyBox Gehäuse?

Bei Platten in den Größen habe ich mittlerweile aber öfters was von "Alignment" oder so gelesen? worum geht's da?

Wie sind denn die Dinger formatiert? Ich würd sie gern einfach anstöpseln, filme draufklatschen und auch gern an die Ps3 anschließen können (dazu muss das ding ja bekannterweise in FAT32 formatiert sein)
 

refri89

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
95
Heute meist in NTFS formatiert, weil FAT ziemlich Schei... Kann mich noch erinnern wenn viele kleine Dateien im Dateisystem waren gabs schon damals bei den externen 170MB USB Festplatten erheblich Zeitprobleme wo dann das ding mal 2 Minuten nur rumgerödelt hat um ne datei aufzumachen, aber wenn mans als "Filmplatte" nimmt sinds ja viel weniger Einzeldateien, des sollte also gehen. Umformatieren auf NTFS kann man immer, dann gehts halt an PS3 mit FAT wohl nimmer (abe des teil kenn ich selber nicht).

Alignment: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Festplatten-mit-4-KByte-Sektorgroesse-887759.html

Wie schon gesagt "Filmplatte" = große Dateien, lesender Zugriff maßgebend (schreibzugriff ja eher egal), normale "Arbeitsfestplatte" sind ja X Minidateien, man braucht ja nur mal schauen wieviele Dateien das speichern einer Internetseite erzeugt, also Alignment-Thema entsprechend interpretieren.
Hab mir aber um sowas noch nie Gedanken gemacht und trotzdem lief alles, hör hier zum ersten mal davon...

Hab selber eine externe 1TB Verbatim an USB 2.0 (ist eine Samsung drin) für 80EUMel gekauft im Norma,Lidl oder Aldi als Multimediaplatte: Filme drauf Win/Linux egal läuft fertig nix ruckelt.
 
Zuletzt bearbeitet:

maxiv

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
897
Okay, also könnt ihr folgende Kombination absegnen?:

http://geizhals.at/deutschland/a488211.html

http://geizhals.at/deutschland/a501491.html
bzw
http://geizhals.at/deutschland/a313466.html (wobei ich eher zu letzterem tendiere)

das ist dann also schön leise und passt auch von der temperatur her?

Das Ding kann ich dann auch problemlos in Fat32 formatieren und somit Zeug an der ps3 wiedergeben? Wenn ja, wie genau mache ich die formatierung am einfachsten, schnellsten und effektivsten?

vielen dank für eure vielen tipps!
 

refri89

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
95
USB 2.0 hat bei mir eigentlich für Filme immer gereicht und hat die PS3 überhaupt USB 3.0...aber natürlich schaden kanns nie wenn man schneller ist, wobei die von dir gelinkten Laufwerksboxen eh nur alle USB 2.0 haben. Formatieren: du steckst das fertiggesteckte Ding in USB Port und es erscheint im Dateimanager als benutztbares Laufwerk (ist schon formatiert aber bestimmt NTFS). Jetzt "auf das Laufwerk gehen", rechte Maustaste klick und dann <Formatieren...> wählen jetzt noch bei <Dateisystem> statt NTFS eben FAT wählen....(Schnellformatierung sollte bei einer neuen Platte auch reichen).
 

maxiv

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
897
USB 3.0 brauch ich nich, ich will das Ding mit eSata an den PC und mit USB2 an die ps3 hängen.

also ist die obige Zusammenstellung gut?
 
Top