News Facebook-Verbot für ORF aufgehoben

Fetter Fettsack

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
10.216
Das in Österreich nun schon seit annähernd vier Jahren andauernde Ringen um die Nutzung von sozialen Netzwerken – wie beispielsweise Facebook – durch den öffentlichen Rundfunk ORF wurde heute zugunsten der Sendeanstalt entschieden. Diese hatte ihr Anliegen, soziale Netze nutzen zu dürfen, bis vor den VfGH getragen.

Zur News: Facebook-Verbot für ORF aufgehoben
 

Jasmin83

Captain
Dabei seit
Nov. 2012
Beiträge
3.416
in welcher zeit leben wir eigentlich?! in österreich(eu mitglied) wird facebook für orf verboten, in der türkei (will in die eu) werden youtube, twitter und bald auch google gesperrt.. ich spinne langsam :mad:
 

C00k1e

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.497
Wir leben in der Zeit, wo öffentlich rechtliche Sender nicht auch noch Werbung für Twitter und Facebook machen sollten. Durch die Unterstützung wird aktiv für die Plattform geworben und das hat meiner Meinung nach nichts bei den Sendern zu suchen.
 

Capta!nFalcon

Ensign
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
215
Ich kann es leider auch nicht nachvollziehen, warum gerade die Öffentlich-Rechtlichen so auf Facebook und Twitter setzen. Das Sind privatwirtschaftliche Unternehmen mit zweifelhaftem Datenschutz aus einem Land, von dem man ausgehen muss, dass der Geheimdienst mehr oder weniger direkten Zugriff auf alle Daten hat. :freak:

Ein eigenes Forum oder eine eigene Kommentarfunktion auf der Seite wäre wesentlich besser. So hätte man das "früher" gemacht. CB macht es ja noch heute so ;)
Stattdessen heißt es im TV heute: "Schreiben Sie uns ihre Meinung auf Facebook!"
Und dabei machen sie noch kostenlos Werbung für den Laden :rolleyes:
 

Mikey158

Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.805
Die ORF Idioten machen uns hierzulande noch fertig.

Die GIS-Gebühr soll erhöht werden, alle 5 Jahre eine neue ORF-CI Karte kaufen mit Abgabe, Bild und Tonmaterial ist eine Katastrophe;

Die alte AGB wurde aufgehoben und durch eine neue erstetzt.

Der Staat hat den ORF schon 2x den Arsch gerettet; indem man denen über 9 Millionen € bezahlt hat. Danach wurde nichts besser, ausser dass der Herr Eugen Freund seine Pension ausbezahlt bekommen hat.

Wir zahlen GIS und ORF Gebühr für die Karte und haben nebenbei noch Werbung dabei.

Die Privaten Sender in Österreich bekommen keine Finanzspritze vom Staat und sind nicht zum Scheitern verurteilt; doch unser ORF bekommts nicht hin.

Da geht mein Blutdruck schon wieder hoch!!

Und jetzt noch Twitter und Facebook Werbung - dann platze ich!
 

jud4s

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.130
warum wurde mein beitrag versenkt?

als zwangsbeglückter beitragszahler, darf ich die orf-fritzen auch kritisieren. denn das haben sie sich selbst zuzuschreiben! wer nur steuergeld auf muß verprasst, muss auch damit leben, dass die zwangsbeglückten zahler nicht positiv dem gegenüber gestimmt sind!

jetzt dürfen wir dann sicher auch noch speziell eingestellte mitarbeiter fürs posten bezahlen! danke für nichts!
 

Guest83

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
1.600
in welcher zeit leben wir eigentlich?! in österreich(eu mitglied) wird facebook für orf verboten, in der türkei (will in die eu) werden youtube, twitter und bald auch google gesperrt.. ich spinne langsam :mad:
Das ist doch überhaupt nicht vergleichbar. Hier geht es darum, dass die privaten Zeitungen bei der Politik lobbyiert haben, die Onlineaktivitäten des ORF einzuschränken, aus Angst, dass der mit Rundfunkgebühren ausgestattete ORF ein attraktiveres Service anbieten könnte als es die privaten Medien und Onlineportale tun, die allein auf Werbeeinnahmen angewiesen sind. Und eines der Verbote die die Politik auf Druck der privaten Zeitungen beschlossen hat, war eben auch, dass der ORF keine sozialen Netzwerke verwenden darf.


Ein eigenes Forum oder eine eigene Kommentarfunktion auf der Seite wäre wesentlich besser.
Das gab es früher, da konnte man jeden Artikel auf orf.at kommentieren. Auch das wurde von der Politik auf Druck der Privaten verboten. Jetzt ist das nur noch in wenigen Fällen möglich und die aktive Community ist komplett ausgestorben und (wie gewünscht) auf andere Seiten wie derstandard.at oder andere Zeitungen gewechselt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hexxxer76

Captain
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
3.524
Und täglich grüßt das Murmeltier !
 

Axendo

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2013
Beiträge
292
warum wurde mein beitrag versenkt?

als zwangsbeglückter beitragszahler, darf ich die orf-fritzen auch kritisieren. denn das haben sie sich selbst zuzuschreiben! wer nur steuergeld auf muß verprasst, muss auch damit leben, dass die zwangsbeglückten zahler nicht positiv dem gegenüber gestimmt sind!

jetzt dürfen wir dann sicher auch noch speziell eingestellte mitarbeiter fürs posten bezahlen! danke für nichts!
/sign
Was genau eigentlich unterscheidet den ORF von Privaten noch? Richtig! Die anderen sind gratis - und der ORF ist umsonst!
 

LukS

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.828
Kann Mikey158 nur zustimmen. Für alles muss man Zahlen und dann wird man mit dem größten scheiß beglückt. Was mir am meisten auf den Keks geht ist das wir einen ORF Sport+ haben und trotzdem muss ich mir alle Sportsendungen im ORF 1 ansehen. Währenddessen spielen sie im ORF Sport+ die 15te Wiederholung der Olympischen Spiele von 1990. :freak: Und in Zukunft kann ich mir dann auch noch anhören das ich meine Meinung auf Facebook Posten soll. :stock:

Was genau eigentlich unterscheidet den ORF von Privaten noch? Richtig! Die anderen sind gratis - und der ORF ist umsonst!
:lol: Made my day!
 

flo36

Captain
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
3.390
Da es anscheinend sonst keiner macht werde ich mich nun einfach mal als ORF Seher outen.
Der ORF hat meiner Meinung nach im Vergleich zu allen Privaten Sendern die größte Vielfalt im Programm. Dafür bin ich auch bereit die GIS zu zahlen. ORF 1, 2 HD sind von der Bildqualität her doch sehr gut im Vergleich zu einem ATV HD oder den priv. HD.

Der einzige Sender der mir beim HD noch besser gefällt ist hier Servus TV.

Dieser Sender arbeitet aber laut Aussage von Herrn Mateschitz defizitär und Lebt nur deswegen weil er selbst hochqualitative Unterhaltung mag.
Also zurück zum ORF: Dieser hat in Österreich eine Versorgung, Informations und Bildungspflicht. Aus seinem Budget muss also die gesamte Sendetechnik, Studios, Eigenproduktionen, Fremdzukäufe getätigt werden.
Informationspflicht schließt div. Nachrichtensendungen mit ein und da verstehe ich es wenn die Moderatoren einiges mehr verdienen als andere Redner denn ich könnten mich nicht hinstellen vor 5 Kameras und dann fehlerfrei auch nur irgendwas Runterreden in der Gewissheit, dass mit ne Million Leute zusieht.

Thema Werbung: Ein Kanal mit weniger Werbung als der ORF ist mir bei allen "non PayTV" Sendern nicht bekannt. Es gibt vor und nach nem Film,Serie etc. nen Werbeblock. Ok gut stört keinen und soll so sein.
Auf der einen Seite jammern alle, dass bei RTL, SAT1 usw. alle 15 Minuten Werbung ist und wenn es dann mal ein Sender ohne Werbeunterbrechung macht is auch falsch. Der ORF hat nun mal das größte Publikum und dem entsprechend verdienen se auch richtig schönes Geld damit was wiederum der Qualität der Sendungen zu gute kommt. Mal davon abgesehen erspart sich der Steuerzahler einiges an Gebühren durch die Werbung.

Thema Social Media: Will man die Jugend erreichen muss man ins Internet. Alles spielt sich heute auf Facebook, Twitter, Whatsapp etc. ab also warum nicht auch das Fernsehn? Es gibt keinen einfacheren Weg als denen Mitzuteilen wenn jemandem etwas nicht gefallen hat als auf Facebook oder Twitter. Wenn eine Serie richtiger Müll ist wird eben ein "Shitstorm" los getreten und se wissen was die Leute davon halten.


Der einzige große Nachteil den dieser Staatsfunk allerdings hat ist, dass es Parteien gibt die ihn für die eigenen Zwecke missbrauchen. Dass ein Eugen Freund als Vertreter der SPÖ nach Brüssel soll is der SPÖ ihr Bier und ich muss gestehen, dass auch ich den Durchschnittslohn eines Angestellten in Ö nicht kenne obwohl ich selber einer bin^^


Kurz um: Ich finde es gut, dass ORF wieder auf Facebook und Twitter darf, da es nun mal keine andere Möglichkeit gibt mit der Jugend in Kontakt zu treten.
Und bitte kommt nicht mit irgendwelchen Öffentlich Rechtlichen <-> Private vergleichen den da bekommt Ihr kostenlose Werbung, Hartz 4 Fernsehn und ne scheiß Qualität in der Übertragung. (HD bei denen hat ja herrliche Nachteile und kostet)

Und nun lass ich mal die Vorwürfe auf mich einregnen^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
29.136
Ich find ORF auch super :)

Vorteil: Formel 1 ohne Werbung, in HD und andere super Sendungen
Nachteil: Teilweise doch sehr seltsame Worte ;)

Ich muss aber auch sagen FB und Twitter haben in den ÖR nichts zu suchen. Eher sollten sie eine eigene Platform schaffen. Die Infratruktur steht ja schon.
 

jud4s

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.130
Der einzige Sender der mir beim HD noch besser gefällt ist hier Servus TV.

Dieser Sender arbeitet aber laut Aussage von Herrn Mateschitz defizitär und Lebt nur deswegen weil er selbst hochqualitative Unterhaltung mag.
danke didi! ich steh auch auf qualitative unterhaltung, speziell terra mater. muchas gracias!

und der ORF ist ein millionen-verschlingendes monster, dass niemals auch nur ein jahr überleben könnte, wenn wir nicht zur zwangsabgabe herangezogen werden. und warum? weil jeder sesselkleber mit der freunderlwirtschaft gehalten wird, und fett abkassiert. desweitern brauchen wir ja studios in allen bundesländern, weil die paar minuten nachrichten aus zb NÖ verlangen ja geradezu ein eigenes studio in nö!

ich bin zwar ein fan der f1-übertragung im orf, aber warum müssen der ernst und der alex immer vorort sein? kommentieren könnens auch von wien aus (war ja schon der fall als der ernst krank war - hat genauso funktioniert!). selbes thema skifahren. warum zig kommentatoren, von denen einige es nicht schaffen, das zu kommentieren, was man sieht. die müssen auch nicht dem skizirkus hinterherreisen. es reicht wenn die kamerateam hinfahren (sofern wir nicht nur die bilder kaufen), und einen heinzi der ein interview vorort macht.
von den nachmach-shows "dancing stars", "große chance" red ich erst gar nicht.

wenn da mal nicht eine tolle kostenersparnis drin wäre.
 

DarKRealm

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
287
Da es anscheinend sonst keiner macht werde ich mich nun einfach mal als ORF Seher outen.
Der ORF hat meiner Meinung nach im Vergleich zu allen Privaten Sendern die größte Vielfalt im Programm. Dafür bin ich auch bereit die GIS zu zahlen. ORF 1, 2 HD sind von der Bildqualität her doch sehr gut im Vergleich zu einem ATV HD oder den priv. HD.
...
Danke, so sehe ich das Ganze auch. Aber Meinungen sind ja bekanntlich unterschiedlich.
 

Mikey158

Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
2.805
Ja, ServusTV gefällt mir auch. Super Qualität

Das ganze Angebot vom ORF kann man ja nicht unbedingt als schlecht bezeichnen doch im Hintergrund laufen so viele Sachen schief und das nervt.

Ich habe auch noch das Problem, wenn man wie ich sich nicht wieder eine ORF karte kauft, dann bekommt man auch die privaten Sender nicht zu sehen.

Ich habe die Karte noch nicht neu gekauft. Seit Juli 2013 kann ich ORF und die anderen Österreicher nicht mehr fernsehen. Ausser ServusTV. Der lässt sich auch ohne der blöden CI-Karte empfangen.
 

lordZ

Admiral
Dabei seit
Juli 2002
Beiträge
7.252
Ich bin auch Fan vom ORF, meiner Meinung nach nicht nur der beste Sender in Österreich, sondern generell im deutschsprachigen Raum. Von der Bildqualität her ist ServusTV wahrscheinlich noch besser (afaik der einzige Sender in Full HD hier) aber das Programm ist nicht ganz so abwechslungsreich wie beim ORF, aber trotzdem sehr gut.

Außerdem, und das ist meine Theorie, ist das Programm von ServusTV einfach zu elitär d.h. die Zielgruppe ist viel zu klein und daher läuft das auch defizitär. Klar, wenn auf Assi-TV Frauen aus dem Osten or the like in möchtegern HD und Stereo läuft, warum sollte man sich dann eine hochqualitative Doku über die Entstehung der Alpen in Dolby Digital antun. :freak:

Die österreichischen privaten sind mMn doch totales Trash-TV. Inwiefern das alles mit dem Facebook-Verbot zu tun hat, ist natürlich eine andere Frage. :evillol:
 

flo36

Captain
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
3.390
Nunja über den bürokratischen Unfug der in Staatsbetrieben abläuft wollte ich mich gar nicht äußern, wobei dies allerdings ja am FB, Twitterverbot auch mitschuld ist. Schließlich sind die Gerichte ja auch irgendwie Staatsbetriebe.
Leider versickert in diesen Kanälen viel zuviel Geld und vor allem durch das Umfärben von Rot, Schwarz, Blau auf den jeweiligen Wahlgewinner frisst auch immer Millionen. Leider ist auch der Verwaltungsapparat immer größer, da ja jeder seine Schäfchen ins trockene bringen will und dort ja viele unkündbar sind.


Ich wollte nur einfach mal erwähnen, dass es auch Leute gibt die es begrüßen wenn man ein ausgewogenes Programm bekommt und darüber dann auf FB oder Twitter diskutieren kann.
Wenn man sich in D z.b. die ÖR wie ARD und ZDF ansieht gibt es genau so Gegner und Befürworter des Programms. Das Problem ist man kann es nicht allen recht machen. Da der ORF aber eine sehr hohe Zuseherquote im Vergleich zu anderen hat, würde ich jetzt mal behaupten, dass se nicht soviel falsch machen wie hier in den ersten Posts angegeben wird.
 

jud4s

Commander
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
2.130
Da der ORF aber eine sehr hohe Zuseherquote im Vergleich zu anderen hat, würde ich jetzt mal behaupten, dass se nicht soviel falsch machen wie hier in den ersten Posts angegeben wird.
woher stammen diese zahlen? "testseher"? - bevorzugt mitte 70, kein sat/kabel-anschluss
da wird glaub ich ganz schön was dazugedichtet.

am hauptabendprogramm kanns ja nicht liegen, das wird ja zu 95% von den deutschen sendern 1zu1 übernommen. hollywoodschinken laufen parallel, nur das ja keiner woanders schauen könnte, anstatt mal was anderes zu zeigen (ausnahme sind hier sportübertragungen/groß events á la WM&co)
 

Silica

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2011
Beiträge
739
Ich persönlich finde es schon seit je her ein Unding das die Öffentlichen Sender auf Facebook setzten.
Da bekommen die u.a. Millionen um ihren Webauftritt zu Finanzieren und dann schau ich eine Sendung in der es zum Schluss heißt: "Alles weitere dann auf Facebook..." oder so.
Da platzt mir regelmäßig die Hutschnur!
Nicht nur das ich überhaupt kein Facebook Account habe, treffen hier auch noch Offentliche und "Private" Kommerzielle Firmen aufeinander.
Facebook wird heutzutage einfach mit dem Internet gleichgesetzt, und das ist defintiv Falsch weil es eben nicht so ist!

Überspitzt könnte man auch einfach sagen, statt auf Facebook geht es auf der Seite von Media Markt weiter, oder so :mad:
 
Top