fehlerfunktion beim lesen des mbr

Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5
hi leute wer kann mir helfen?
ich habe eine externe festplatte sie ist im gerätemangener zu sehen aber ich kann nicht drauf zugreifen. ich habe das auch schon mit die dieser testdisk ausprobiert aber er schreibt immer "read error" mir solles ja nicht um die daten gehen (die hab ich schon abgeschrieben) hauptsache ich kann die festplatte wieder nutzten.
imprenzip so wie der obinator (der ist aus dem forum).
LIEBE FIONA KANNST DU MIR AUCH HELFEN es wäre sehr lieb.
hab schon viel gelesen das du anderen auch geholfen hast


DANKE im vorraus eure sarah
 
F

Fiona

Gast
Hat Testdisk bei dir Read Errors die so aussahen?
https://www.computerbase.de/forum/attachments/test3-gif.40733/
Ansonsten mache mir mal 2 Screenshots und lade die mir hoch.

Geht zum überprüfen deiner jetzige Struktur und Partitionstabelle im MBR.
Starte Testdisk, wähle deine betroffene Festplatte aus und bestätige mit Enter, bestätige bei Partition Table Typ Intel, bestätige bei Analyse mit Enter und setze mir einen Screenshot.
Bestätige bei Proceed und setze mir auch einen Screenshot.

Infos zu Screenshots nur wenn benötigt;
https://www.computerbase.de/forum/threads/externe-partitionierung-geloescht.158155/#post-1544678
Auch kannst du die wenn du einen Post bei Antworten erstellst direkt hochladen.
In einen Post kannst du bis zu 5 Bilder einfügen.
Klicke unten links auf Antworten.
Scrolle einfach mit der Maus ein wenig nach unten bis du Anhänge verwalten siehst.
Klicke darauf.
Gehe dann auf Durchsuchen in den Ordner oder Speicherplatz wo du deine Bilder abgespeichert hast.
Wähle das erste Bild aus und gehe auf hochladen.
Mache das auch für dein anderes Bild.
Sollten als jpeg oder gif (gute Texterkennung) gespeichert sein.

Teile mir mal mit ob du im Falle eine Diagnose mit Datenrettungssoftware in der Testversion vorab machen würdest um zu sehen ob du noch an deine Daten kommst.
Die Vollversion kostet im Schnitt 40 €.

Ansonsten kannst du mal um physikalische Defekte auszuschließen ein Diagnose mit dem Herstellertool oder besser HDD Regenrator Shareware in der Testversion machen.
Link zu HDD Regenerator findest du hier;
https://www.computerbase.de/forum/threads/faq-datenrettung-testdisk-anleitung.110869/#post-1109338
Mit dem Herstellertool ist es möglich die Festplatte Low Level zu formatieren.
Link dazu hier;
https://www.computerbase.de/forum/threads/hdd-diagnose-recoverytool-sammlung.58108/
Dabei gehen aber sämtliche Daten verloren da die mit Nullen überschrieben werden.
Eine Wiederherstellung ist dann nicht mehr möglich.
HDD Regenerator kann in der Testversion anzeigen ob der Sektor physikalisch defekt ist oder ob der Repariert werden kann.
Dann bräuchtest du das Programm nicht kaufen und könntest versuchen die Low Level zu formatieren und hinterher normal Partitionen erstellen und formatieren.
Ergänzend kannst du dann auch nochmal chkdsk Laufwerk: /r ausführen.
Dabei werden Sektoren auch markiert und nicht mehr verwendet.
Bei einem physikalischen Defekt ist es absolut ratsam die Festplatte auszuwechseln.

Teile mir mal mit ob du vielleicht noch versuchen möchtes deine Daten zu retten oder nur die Festplatte überprüfen möchtest.

Viele Grüße

Fiona
 
Zuletzt bearbeitet:

engelchensarah2

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5
hi fiona also mit den daten rechne ich nicht mehr aber ich möchte die platte weite nutzen tesdisk schreibt nur das keine partitionen zu sehen sind aber strucktur ist ok im bios steht sie ja auch drinen im gerätemangener ja auch.
ich hab schon versucht den mbr neu zu schreiben aber sagt das er es nicht schreiben kann
 

Anhänge

engelchensarah2

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5
Zitat von engelchensarah2:
hi fiona also mit den daten rechne ich nicht mehr aber ich möchte die platte weite nutzen tesdisk schreibt nur das keine partitionen zu sehen sind aber strucktur ist ok im bios steht sie ja auch drinen im gerätemangener ja auch.
ich hab schon versucht den mbr neu zu schreiben aber sagt das er es nicht schreiben kann
 

Anhänge

F

Fiona

Gast
Ich möchte bei dir doch mal eine Analyse mit Testdisk machen.
Das Testdisk keinen MBR Code schreiben kann ist was anderes.
Das betrifft nur den Bootloader und die Signatur das der MBR gültig ist.
Sieht sicherlich fehlerhaft aus.
Notfalls kann man auch den MBR löschen und neu schreiben.
Ursache kann auch sein das man als Admin angemeldet sein muß oder Virenscanner kann den MBR auch schützen und du kannst dann nicht in den MBR schreiben.
Auch hat das Bios öfters eine Option Virus Protection was den MBR schützt und versuch ein schreiben zu verhindern.
Ist aber eher seltener.
Habe aber das Problem das Testdisk nicht schreiben konnte mit WinXP Home gehabt.
Testdisk findet die Partitionen auch nach der tieferen Suche anhand von Bootsektoren (Partitionssektoren).
Ich möchte es aber vorher mal sehen.
Auch anhand wenn Fehlermeldungen kommen kann es hilfreich sein etwas über den Zustand rauszubekommen.

Mache daher nur mal eine Diagnose nach folgender Anleitung;

Teile mir mal Betriebssystem, Servicepack und Festplattengröße mit.

Setze mir mal 3 Screenshots von Testdisk zur Diagnose.

Lade dir mal Testdisk Version 6.3 beta.
Link dazu gibt es hier;
https://www.computerbase.de/forum/threads/faq-datenrettung-testdisk-anleitung.110869/#post-1109338

Starte Testdisk, wähle deine betroffene Festplatte aus und bestätige mit Enter, bestätige bei Partition Table Typ Intel, bestätige bei Analyse mit Enter und setze mir einen Screenshot.

Bestätige bei Proceed und setze mir auch einen Screenshot.
Bestätige weiter bis du zum Menü kommst wo unten steht [Quit] [Search] [Write] und gehe mit dem Pfeil auf [Search] (tiefere Suche) und lasse es laufen.
Setze mir auch einen Screenshot.
Drücke auch mal p auf der Tastatur ob deine Daten angezeigt werden oder eine Fehlermeldung.
Zurück kommst du mit q drücken.

Wenn Fehlermeldungen kommen sollten teile es mir bitte auch mit.
Auch wie die heißen.

Viele Grüße

Fiona
 
Top